Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Today
  3. Ärgernis des Tages

    Heute habe ich mich nach (sehr!) langem Überlegen endlich durchgerungen, einen neuen Wasserkocher mit Temperatureinstellung und Warmhaltefunktion zu bestellen. Die Wahl ist auf einen Brewista Artisan gefallen und da ich den in keinem deutschen Shop finden konnte, wollte ich ihn auf einer französischen Website bestellen. Nachdem ich dort einen Account erstellt und alle meine Daten eingegeben hatte schließlich die Meldung: „EIN ODER MEHRERE PRODUKT(E) SIND NICHT VERFÜGBAR FÜR EINE LIEFERUNG NACH DEUTSCHLAND. Vielen Dank dafür, dass Sie das Produkt aus Ihrem Warenkorb löschen, um fortzufahren“. Wie ärgerlich. Sogar ein Minztee von Dammann Frères wäre als Bonus beim Wasserkocher dabei gewesen. Aber dann eben nicht …
  4. Cha Wang Shop

    Der Ton hat sich entgegen der hier geäußerten Meinung, definitiv sehr zum Besseren geändert. Das mag bei dem ein oder anderen aus seiner subjektiven Sicht anders empfinden, aber wir Moderatoren können das objektiv anhand der extrem nachgelassenen Meldungen sehen. Der von Versi angebrachte Kritikpunkt, dass langjährige Mitglieder nicht mehr so oft präsent sind, ist in Foren generell nichts ungewöhnliches, sondern die Regel. Die letzte Teezui hat aber gezeigt, was für tolle neue Mitglieder das Forum bekommen hat, insbesondere der Frauenanteil ist erfreulicherweise gestiegen und der Umgangston war wie immer Top Resümierend zu Honza lese ich nun heraus (habe noch nicht dort bestellt), dass es sich um einen Händler mit starker, individueller Persönlichkeit handelt, welcher eine enge Verbundenheit zu seiner Frau hat. Darüber hinaus hat er sehr gute Ware und auf seine Lieferungen ist immer verlass. Man sollte jedoch nicht den Fehler machen ihn mit Amazon-Prime zu verwechseln
  5. Ärgernis des Tages

    Naja mehr so beim Schlüsselbein. Also Glück gehabt.
  6. Ärgernis des Tages

    Urgs... am Hals gleich noch!
  7. Cha Wang Shop

    ...ich wollte das jetzt auch nicht als "da müsste mehr kommen" ausrufen, bin ja selbst eher jemand, der mehr für sich trinkt, bzw. dann eine kurze Zusammenfassung bringt, ähnlich wie auch @doumer, oder Du @Anima_Templi. Aber so schöne Verkostungsberichte wie z.B. @geroha gibt es schon lange nicht mehr, bzw. sitzen die Leute vermutlich auch eher im stillen Kämmerlein und genießen ihre Tees. Ich meine auch, dass noch vor etwa 2 Jahren ein Ton drin war, der sich nur noch durch "gehörst Du zu der oder der Fraktion" geäußert hat. Ohne jetzt eine bestimmte Richtung zu benennen, und da waren ja auch mehrere Leute beteiligt, ging es doch nur noch um "Tee von X", "Tee von Y" oder "Tee von Z" und wehe Du hast Dich raus gehalten, dann war man ja fast schon als zu bequem verschrien. Deswegen würde ich persönlich noch mal sagen, dass die Diskussion auf keinen Fall überbewertet werden sollte, bzw. jetzt große Rückschlüsse bezüglich Stimmung und Notwendigkeit des Forums gezogen werden. Aber wenn es um etwas mehr gehaltvolle Beiträge geht, fühlt sich vermutlich jeder angesprochen. Die großen Themen sind halt auch irgendwann mal abgearbeitet, allzuviel neue Teearten kommen eben jährlich nicht raus und die ganze Gushu-Geschichte, Patina pro-und-contra, usw. sind halt auch schon zu genüge diskutiert worden...
  8. Cha Wang Shop

    Das hat meines Erachtens aber auch mit der Entwicklung der Trinker zu tun. Ich z.B., zerpflücke die Tees nicht mehr so pedantisch in ihre "Bestandteile" (egal ob Geschmack, Aussehen, Geruch etc.). Vielmehr genieße ich es zusehends, mich von den Tees "an die Hand" nehmen zu lassen. Das "Feeling", welches mir ein Tee vermittelt, ist mir viel wichtiger geworden. Ich möchte dem Tee nicht ständig Fragen stellen, sondern lausche nun lieber. Da mache ich mir dann keine Notizen, weil ich runter kommen möchte. Detaillierte Sinneswahrnehmungen, wie z.B. ein ganz spezifischer Geschmack oder Geruch, sind sehr subjektiv und meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass diese spezifischen Wahrnehmungen eher selten von Mittrinken geteilt werden. Da spielen wieder andere Faktoren eine grosse Rolle, wie z.B. die Erinnerungen des Trinkers etc. Ich kommuniziere es gerne, wenn ein Tee mir gut gefällt, aber zu stark beeinflussen möchte ich mit meiner Meinung iwie auch nicht mehr. Vielmehr sollen Interessierte selbst die Vorzüge der Tees für sich selbst entdecken.
  9. Ärgernis des Tages

    Gerade auf dem Fahrrad von eine Wespe am unteren Hals gestochen, zum Glück keine allergische Reaktion, aber ich hatte ganz vergessen wie schmerzhaft so ein Stich sein kann.
  10. Yunnan Sourcing

    Meine Pakete sind mittlerweile ohne Zollprobleme eingetroffen. Scott hatte sie aufgeteilt.
  11. Cha Wang Shop

    so, und jetzt sollten wir doch alle mal wieder etwas runter kommen und zusammen mit @VanFersen froh und auch erleichtert sein, dass das viel diskutierte Paket mindestens schon mal "in transit" ist, also auf dem Weg nach Frankfurt/Germany, bzw. über eine Importstelle in Österreich abgewickelt wird. Aber auch die Zollabwicklung wird vermutlich genügend Stoff für weitere Kontroversen und Zerwürfnisse liefern... dann kommen auch wieder die zu Wort, die ja nur still mit lesen, aber gern bei Streitgesprächen mitmischen, wenn diese denn mal entstehen. Generell hat halt der gesamte Inhalt, was Verkostungen, Detailfragen zu Tee und Equipment, oder auch einfach persönliche Aussagen über den eigenen Stand bezüglich Teeweg angeht über die Jahre nachgelassen. Was mir persönlich jedoch trotzdem gut gefällt, dass man einfach Kontakt mit Leuten halten kann, die man sonst nach einem Treffen wie in Kassel, nie wieder gesehen hätte. Und dann finde ich schon allein "Welcher Tee ist heute in der Tasse" schön zu lesen, da man dadurch ja auch ein bsschen "was läuft gerade bei mir" mit bekommt.
  12. Cha Wang Shop

    Leider merkt man erneut, dass Beiträge nur zerpflückt werden und man sich partielle Abschnitte herausnimmt und dabei nicht das gesamte liest. Nicht alle, ,aber einige. Das man Vögel über die ich herzog heran zieht ist als Beispiel einfach nur lächerlich. Ich habe mich bis heute noch nie hier im Forum ausgelassen, da ich mir immer dachte, wozu sollte ich auf dieses Verhalten einsteigen. Und mir soll einer einmal zeigen, wann ich je angreifend wurde. Ich könnte aber unzählige Beispiele nennen, wie es auf der anderen Seite mir gegenüber war. Sicherlich, ich bin ein emotionaler Mensch, aber dies hat nichts damit zu tun, was für ein Ton hier herrscht und wenn nur ich es wäre, warum gibt es dann kaum noch Leute hier. Warum sind sehr viele der alten Hasen aus dem Forum verschwunden, wenn nur ich alles so emotional sehe. Ich finde es ist einfach, sein eigenes Verhalten ab zu tun und dem anderen das Gefühl zu geben "Ist ja alles nicht so gemeint und man solle sich nicht so anstellen" - wenn ihr meint, dass man so auf Menschen zu geht und ihnen so respektvoll gegenüber tritt. Wie auch immer, ich will gar nicht mehr weiter auf dieses Thema eingehen, denn auch hier im Forum scheint einfach die Philosophie zu gelten "Du bist akzeptiert, wenn du dich fügst und unserer Vorstellung entsprichst" - Ich hab Phobien und ja es gibt Dinge die ärgern mich - aber jeder hat seine Macken, nur mit dem Unterschied, dass ich Menschen mit ihren Macken akzeptiere, so wie sie sind. Aber mit diesen Worten ist jenes Thema nun wirklich für mich erledigt. Ich wollte einmal nach all der Zeit einiges niederschreiben und dies habe ich getan. Noch kurz zum Topic: Ich habe Honza das geschrieben, was ich hier auch geschildert hatte und es ist einfach mühsam, wenn man jemand mit allem hinterher rennen muss. Heute (erst als ich nachfragte - erneut) erfuhr ich, dass mein Paket schon am letzten Wochenende versandt wurde. Hätte ich nicht nachgefragt, hätte ich es nie erfahren. Es gab weder eine Benachrichtigung. noch eine Statusänderung in meiner Bestellung auf Chawang. Natürlich und wie sollte es auch anders sein, schickte mir Honza auch keine Tracking Nummer mit. Erst als ich auch diesbezüglich erneut nachfragen musste, erhielt ich diese und mir ist schon bewusst, dass er nun sicherlich genervt war, aber ich auch. Hätte alles von Anfang an reibungslos funktioniert, dann hätten wir uns beide Zeit und Nervige Emails ersparen können. Und wie gesagt, ich war es nicht der mich darum bat ihn zu erinnern und ihm eine Email zur Erinnerung zu schicken, bezüglich meines Pakets. Nun warten wir einmal ab. Ich denke nicht, dass es schnell gehen wird. Mal sehen wie lange das Paket auf dem Weg ist und was mich am Ende in dieser Bestellung erwarten wird. Ich hoffe er war nicht so gepisst, dass ich mir um den Genuss des Inhalts Sorgen machen muss, aber gehen wir nicht davon aus. Denn immerhin habe ich ihn in keinem Moment persönlich beleidigt und immer versucht so gefasst und wenig genervt (auch wenn ich es war) wie möglich zu wirken - denn diesen Teil hob ich mir für hier auf, was ja auf große Gegenliebe und Zustimmung stieß. Wie auch immer.
  13. Der Klub der Starktee-Freunde

    Noch was nachgetestet... Wenn ich den Test 5). wiederholt habe, allerdings ohne Teeblatt, betrug die Kerntermperatur satte 92°C, was bedeutet dass mein Tea Taster, vorgeheizt mit 95°C Wasser, dem Brühwasser trotzdem an und für sich drei Grad entzieht. Wenn Teeblatt dabei ist, sinds 85°C ±1,5° Kerntemperatur, was heißt dass der vorgeheizte Taster und Teeblatt zusammen einen Abfall von rund 10°C bewirken. Zehn minus drei sinds 7°C die das Teeblatt für sich beansprucht. Warum mache ich diese Tests? Nun, die Debatte um "die richtige Wassertemperatur" ist von ihrem Ende noch sehr weit entfernt, es gibt so viele Meinungen wie Teetrinker, und es sind nun mal besonders Anfänger die davon Kopfschmerzen bekommen! Mein Test soll zeigen dass die Wassertemperatur im Wasserkocher/Thermoskanne bei weitem nicht diesselbe ist die sich dann im Aufgussgefäß ergibt! Dies ist aber dem Normalbürger kaum bewust, habe ich den Eindruck. Wassertemperatur-Empfehlungen, die man überall auf der Welt vorfindet, meinen in 99% der Fälle die Wassertemperatur im Wasserkocher, nicht Kerntemperatur vom Wasser & Blatt im Gefäß. Was praktisch bedeutet, dass ein typischer 150ml Gaiwan mit durchschnittlich dicken Wänden einen Temperaturabfall von bis 20° hinlegen kann, wenn er z.B. so lange zwischen den Aufgüssen herumstand bis er kalt wurde. Und dann gibt es Leute, die dich wie einen gottlosen Ketzer anschauen, wenn du deinem Grünen 95°C Wasser gibst, ohne vorheizen, wo die Orthodoxen Teetrinker doch ihre 80°C - Grenze penibel einhalten... Auch gibt es in derselben Ecke viel Gerede ums Silber, es heißt dass Silberkannen die Hitze besonders gut leiten und viel heißer werden als alle andere Materialien, was zu einem "besseren" Tee führt. Nunja, theoretisch ist es so dass die Wärmeleitfähigkeit von Silber sehr hoch ist, so gegen 410 W/mK, die Wärmekapazität sich jedoch zwischen jener von Sand und Zinn befindet, ist also ziemlich niedrig. Was zumindest theoretisch bedeutet dass diese Kannen kaum Hitze aufnehmen, sich aber sehr schnell aufheizen. Wenn also mein Tea Taster aus reinem Silber wäre bei exakt denselben physischen Dimensionen, würde das Vorheizen ihn auf Punkt 95°C bringen, das lauwarme Teeblatt (was sich zwischen Aufgüssen sehr schnell abkühlt) würde aber seine 7°C Temperaturabfall nach wie vor verursachen. Wir wären dann bei 88°C, sprich drei Grad heißer als mein Taster aus glasiertem Porzellan. Genau die drei Grad, siehe Postanfang. Ob jetzt die drei Grad Temperaturunterschied sich bei Oolongs und Sheng im Geschmack derartig bemerkbar machen, bezweifle ich zutiefst. Grüße, OstHesse
  14. Cha Wang Shop

    Immerhin die ganzen westler, nicht nur gegen deutsche
  15. Cha Wang Shop

    Hier nochmal der Kontext, da die Erinnerung scheinbar bereits zu verschwimmen beginnt: Post auf TeaDB. Unter dem Beitrag in den Comments schreibt Honza.
  16. Cha Wang Shop

    Ich bestell mir auch immer zig Samples Puer und dann einen Cake, wenn was ordentliches dabei ist. Dann trink ich den Cake. Hab ich echt kein Problem mit, ich asozialer Alman an Kleinmengenbesteller Ich mach doch aus meiner kleinen Stadtwohnung keine Lagerhalle für Tongs. Steht natürlich jedem Händler frei, nur Großhandel zu betreiben Yunnan Sourcing wollte gerade die Menge für Deutsche begrenzen. Man muss echt jeden Fetisch der exzentrischen Händler/Meister kennen
  17. Cha Wang Shop

    und wo er Recht hat hat er Recht, der gute Honza.
  18. Cha Wang Shop

    Jaaaa, das war mein erster Gedanke. Vor allem gegenüber der unschuldigen und wehrlosen Vogelwelt. Ich für meinen Teil feier den Gelassenheitsspruch, bzw. das Lieblingsgebet von @Joaquin - den sollten alle beherzigen. Und wenn man den, teilweise großartigen, Humor und die Intention hinter den Kommentaren erkennt, dann merkt man doch ganz schnell, dass nichts davon böse gemeint ist. Ich erinnere mich da an deutlich giftigere, intrigantere Zeiten im Forum. Es gab so schlimme Zeiten da hatte ich mich nie getraut überhaupt einen Pieps zu schreiben. Ich finde der Ton ist alles in allem deutlich freundlicher und harmloser geworden. Etwas provokanter Humor bringt Schwung in die Bude. Wenn wir uns alle immer nur kopfnickend zustimmen würden, dann wäre es sterbenslangweilig. Und wer austeilt, muss auch einstecken können.
  19. Cha Wang Shop

    @ChaQi Da ging es darum, dass wir angeblich zig samples bestellen und keine tongs, was viel Arbeit macht, aber keinen Ertrag bringt.
  20. Cha Wang Shop

    Mit diesem Post hat @geroha das Thema eröffnet. Die guten alten Zeiten!
  21. Cha Wang Shop

    @Soltrok Wie hat er denn die Deutschen vorgeführt?
  22. Cha Wang Shop

    Nein, ich war zu beschäftigt wegen Das kannte ich bisher nur umgekehrt.
  23. Cha Wang Shop

    Kleine Ironie des Schicksals, Honza informiert auf seiner Homepage über die Epaket-Verzögerung und verspricht jedem ein freies Sample und das von demjenigen, der die Deutschen (oder waren es die Westleute allgemeinn) doch einmal wegen den Samples in einem post bei TeaDB vorgeführt hatte. @VanFersen sei den Teetalkern nicht böse, sie versuchen dir ja eigentlich nur zu helfen. Ich würde empfehlen die Beiträge von @Joaquin, @Raku und @miig mit etwas Abstand noch einmal zu lesen. Da stecken gute Sachen drin. Ich glaube das Problem ist einfach, dass du manchmal etwas überemotional reagierst und damit den einen oder anderen Teetalker zum Austeilen konditioniert hast. Hättest du deinen Ärger etwas sanfter beschrieben, hättest du wahrscheinlich nicht soviel Gegenecho erhalten. Ich würde auch Händler nicht zu sehr zu nerven. Wir wollen doch alle dort noch bestellen und dass Honza etwas Charakter hat, ist doch allgemein bekannt. Aber wer weiß schon, was du ihm geschrieben hast
  24. Cha Wang Shop

    Holy Pile of Insect Feces! Hier ist ja was los. Sehe ich das richtig? Honza hat gesagt, er braucht eine Woche, um das Paket abzuschicken, tatsächlich hat er zwei Wochen gebraucht. Und deswegen gibts hier Wut-Posts bis hin zum A-Wort? Wow. Schade, Versi, dass es so gelaufen ist, insbesondere auch für dich. So viel Zeit und emotionale Energie für ein verzögert abeschicktes Paket? Aber ja, da hast du dich echt öffentlich reingesteigert, und daneben gelangt. Ich bin seit 2013 Kunde bei Chawangshop, und muss sagen, Honza ist ein Exzentriker und kann manchmal unerwartet und auch grantig reagieren. Legendär der Post, in dem er Leuten sagt, sie sollen ihn nicht dauernd wegen frisch gepflückten Puerhs anschreiben, gelagerter sei eh besser. Das passt nicht jedem. Aber er ist eben letztlich zuverlässig und ein alteingesessener, seriöser Händler. Wenn man bei ihm bestellt, bekommt man seinen Tee. Manchmal dauerts eben ein wenig, bis man die Info über genaue VK oder ähnliches bekommt, aber man bekommt! Eins noch: Ist euch aufgefallen, dass die zwei Personen, die sich hier am meisten darüber beklagen, welch ein unausstehlicher Ort Teetalk.de (geworden) sei, diejenigen sind, die mit Abstand die heftigsten Beleidigungen und persönlichen Angriffe austeilen?
  25. Cha Wang Shop

    Hallo @VanFersen, jetzt hast Du dir viel Mühe gegeben und Zeit investiert. Dann gebe ich auch meinen kurzen Senf dazu: zum Vielschreiben motiviert dieses Tee-Forum wirklich nicht. Die Menge an Unverschämtheiten und Überheblichkeiten, bei denen - wie auf deinen Ärger hin - mit Sonntagsgebeten, Besserwissereien und Zurechtweisungen reagiert wird, hat etwas Lächerliches und gleichzeitig Abschreckendes. Ändern dürfte sich das wegen der geringen Anzahl an Vielschreibern nicht, weswegen es für mich ein reines Mitleseforum bleibt.
  26. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Gestern angekommen....landet direkt der 2016er Yunnan Sourcing Han Gu Di Old Arbor in der Kanne.
  27. Gestern
  28. Cha Wang Shop

    Normalerweise ist es mir nicht so ein Anliegen, aber diesmal werde ich einmal weitergehen, als sonst. Ich hab mich über die letzten 1 1/2 Jahre hier im Forum etwas rar gemacht, erst vor einiger Zeit schneie ich wieder etwas häufiger vorbei. Der Grund ist einfach - der Ton und das Ambiente hat sich einfach in vielerlei Hinsicht ins negative gewandt. Es gibt immer noch sehr nette und gute Leute hier, aber viele die wie ich vor Jahren hierher kamen, sind heute nicht mehr hier und ich weiß von diesen, dass es bei ihnen der selbe Grund war, weshalb auch ich mich eher rar gemacht hatte. Ich sage es ganz ehrlich und dies zum ersten Mal - ich fühle mich nicht mehr so wohl hier, wie am Anfang, denn der Umgangston ist oft nicht mehr weit vom "Arschloch" entfernt - wie man Sprichwörtlich sagt. Das ist einmal eine Sache. Zweitens: Wenn man schon eine Rubrik eröffnet in der man den Mitgliedern eine Plattform liefert sich über deren "PERSÖNLICHES" Ärgernis des Tages auszukotzen, dann ist es deren persönliche und subjektive Sicht. Es gibt sicherlich einige Dinge die dort geschildert wurden, die ich am Ende des Tages auch nicht, als so schlimm erachten würde, dennoch besteht die Kunst und der Anstand einer guten Community darin "Leben und Leben lassen" - denn jeder ist anders und auch wenn man das "Andere" nicht teilen kann oder verstehen will, sollte man dennoch den Menschen und sein Anliegen dahinter in einem gewissen Maße respektieren. Aber dieser Respekt fehlt diesem Forum immer mehr an vielen Ecken und Enden. Drittens: Ich bin nicht dazu hier um Händlern und wem auch immer Honig um den Mund zu schmieren, wenn dies nicht der Fall ist. Ich in ein ehrlicher und gerader Mensch der sagt was er sich denkt und seine ehrliche, aber subjektive Meinung zu einem Thema kund tut. Ob diese eurer entspricht entscheidet ihr, aber man sollte soviel Respekt besitzen diese zu respektieren. Auch in meinen Tee-Kritiken wurde ich damals von Händlern angeschrieben die meinten ich solle meine schlechte Kritik revidieren, da diese ihr Produkt nicht gut darstellt - dies habe ich nicht getan. Denn wie gesagt, ich will Ehrlichkeit und dies von einer subjektiven Warte aus und wem das nicht passt hat Pech gehabt. Ich zerreiße kein Produkt oder ein Handeln einer Person ohne das dahinter ein Grund steckt. Kein Produkt wird vernichtet, aber ehrlich durchleuchtet. Wir leben zum Glück in einem Breitengrad und Teil dieser Welt in der noch zum Glück im weitesten Sinne Meinungsfreiheit herrscht und solange diese Meinung konstruktiv ist und nicht einfach nur hetzerisch kann man diese auch äußern. Viertens: Die Musik macht den Ton! Ich bestelle schon seit gut 20 Jahren aus dem Internet und ich bin der letzte Mensch der sich ohne Grund über etwas ärgern würde - in diesem Belang. Mich stört es in keiner Weise, wenn eine Bestellung erst nach 2-5 Tagen verschickt wird. Aber wenn man suggeriert, dass alles seine Ordnung und Ablauf hat, aber es am Ende nicht so ist und man wegen jedem Mist immer dahinter sein muss und nachfragen muss, dann ist das kein angenehmer Einkauf, sondern einfach nur anstrengend. Ich habe auch nicht die Zeit und Lust und es ist auf keinen Fall ein Hobby von mir, einem Händler zig Emails schreiben zu müssen. Denn im Normalfall holt man sich "vielleicht" eine Empfehlung ein, bestellt und gut ist es. Ich hatte Honza damals angeschrieben um ihn zu Fragen, welche Teesorten er mir empfehlen würde und nannte ihm dabei meine Geschmäcker. Hier war der Kontakt auch noch rund und passte. Schnell empfahl er mir etwas und ich wählte aus. Meine Startseite von Chawang ist die mit den Neuheiten, hier war aber der Absatz nicht vermerkt, dass vom 31.7 für eine Woche kein Epack verfügbar ist. Doch was ich viel seltsamer finde ist, dass ich Honza vor der finalen Bestellung fragte, welche Versandvarianten er mir (außer SAL) geben kann und was dies kosten wird, da dies beim Kauf nicht angegeben wird, sondern erst nach dem Kauf - was auch recht seltsam ist. Dies war nach dem 31.7 - darum verstehe ich nicht, wenn Epack nicht verfügbar war, warum er mir gerade diese Methode verpasst hat und mich auch nicht auf die Wartezeit hingewiesen hat. Und er meinte am Montag würde seine Frau es verschicken - aber ICH solle ihn nochmals daran erinnern. Ich dachte mir "OK" Mit der Zeitverschiebung eingerechnet erinnerte ich ihn. Daraufhin meinte er, seine Frau habe das Paket noch nicht verschickt, denn sie ist nicht hier. Das alleine ist schon seltsam. Denn jede andere Methode könnte von ihm verschickt werden, wurde mir aber nicht angeboten, aber diese eine kann nur seine Frau verschicken, welche aber einfach nicht da ist. Dazu kommt, dass ich keine dieser Hinweise je erhalten hätte, wenn ich nicht nach einigen Tagen einmal nach gefragt hätte. Nicht das er am Ende sagt "Aber ich schicke es dir noch diese Woche" - nein er meinte "Vielleicht schicke ich es dir noch diese Woche" - ich schrieb ihm noch einmal zurück "Ok - aber bitte nicht vergessen!" - das war am 7.8. Danach ließ ich 6 Tage ohne mich zu melden verstreichen, aber nichts kam. Keine Statusänderung und auch kein Update von ihm. Danach wollte ich doch wissen und ich finde das ist sehr wohl eine natürliche Reaktion auf diese lange Wartezeit, ob nun das Paket schon versendet wurde. Daraufhin keine Antwort. Erst heute kam eine Meldung von gut 2 Stunden, aus der ich mir keinen Reim machen kann " your pack is ship ftom weekend" Es ist einfach die Art und Weise wie der gesamte Prozess hier gehandhabt wurde. Hinter jeder Aktion musste ich dahinter sein und meine Zeit investieren, sogar erinnern musste ich ihn. All dies ist ja noch OK, aber man wird in keinem Moment auf dem laufenden gehalten. Vor allem ist der Kontakt vor dem Kauf sehr flüssig und danach eher etwas mühsamer. Als dies macht einfach keinen guten Gesamteindruck. Und wir leben einem in einer Zeit in der ein gewisses Maß an Einsatz schon verlangt ist, wenn man ein Geschäft hat, sei es online oder in der also physisches Lokal - sondern hat man einfach den falschen Beruf gewählt. Und immerhin ist dieses Forum dazu da oder sollte es sein, jeden Neuling oder Altenhasen über Teehäuser und Erfahrungen mit diesen Aufzuklären. Ich kann nur von meinen schildern. Wenn man aber nur hier ist um andere anzufeinden, aber sonst nur über allgemein akzeptierte Themen zu reden - dann frage ich mich was das alles soll - wozu ein Forum dann noch gut ist, wenn man sich nicht mehr austauschen kann. Ich wollte mich einmal in all der Zeit zu gewissen Dingen äußern, die ich lange für mich behalten hatte. Es gab schon oft Situation wo ich mich beinahe auf das Niveau mancher herab begeben hätte und meinen Kontra schon fast abgeschickt hätte - aber am Ende dachte ich "Wozu" - ich finde es schade, denn dieses Forum war für einige Jahre wirklich ein Ort auf den ich mich freute, mich mit euch austauschen zu können und umso mehr finde ich es schade wie teilweise unwohl man sich heute (bzw. schon seit gut 1-2 Jahren) hier fühlt. Ich würde mir wirklich wünschen das die Akzeptanz für Andere und deren Ansichten wieder mehr in den Vordergrund gerückt wird und das Forum wieder den Glanz bekommt, denn es einst hatte. Für mich ist dieses Thema erledigt, denn ich wollte mich einmal in all der Zeit doch dazu äußern.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen