Teezui - Die Tee-Convention

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Die Tee-Convention und alljährliches TeeTalk Treffen, kurz Teezui.

101 Themen in diesem Forum

  1. Anmeldungen für die Teezui 7 in Kassel

    • 26 Antworten
    • 1.178 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 2.603 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 80 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 111 Aufrufe
  2. Teezui 6 - Interview mit Joaquin

    • 0 Antworten
    • 363 Aufrufe
    • 38 Antworten
    • 3.914 Aufrufe
  3. Anmeldungen für die Teezui 6 in Kassel

    • 92 Antworten
    • 4.530 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 216 Aufrufe
  4. Teezui 5 - Interview mit Ann

    • 1 Antwort
    • 313 Aufrufe
  5. Teezui 5 - Interview mit Pazuzu

    • 0 Antworten
    • 225 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 214 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 174 Aufrufe
    • 32 Antworten
    • 2.881 Aufrufe
  6. Änderung des Dauertermines für die Teezui

    • 13 Antworten
    • 761 Aufrufe
    • 120 Antworten
    • 8.660 Aufrufe
  7. Teezui 5 - Interview mit Teelix

    • 14 Antworten
    • 735 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 533 Aufrufe
  8. Teezui 5 - Interview mit Sebastian

    • 0 Antworten
    • 495 Aufrufe
    • 45 Antworten
    • 3.162 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 403 Aufrufe
  9. Teezui 4 - Interview mit Stephanie

    • 5 Antworten
    • 623 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1.222 Aufrufe
  10. Teezui 4 - Interview mit Rene

    • 0 Antworten
    • 443 Aufrufe
  11. Teezui 4 - Interview mit Tobias82

    • 1 Antwort
    • 490 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 391 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • @Tobias82 ja auf jeden Fall, hab mir den Freitag extra frei genommen  
    • @Helmi mach Dir keinen Kopp! Ich hab mehrere "single hole" Kannen - nie Probleme. Klar kann das mal verstopfen, sehr selten, dann pustest Du leicht vorne rein, vorher Deckel abnehmen und es geht weiter. Man sollte natürlich keine Tees darin aufgießen, wo es auf Schnelles Abgießen ankommt. Viel Spaß damit!
    • @Tobias82  Ach nö... von diesen Einlegesiebchen halte ich nicht viel. Die Metall-Stifte könnten doch den Ton durch Kratzer verunstalten. Außerdem ist bei der Kanne das Loch nur schwer zugänglich (aufgrund der flachen Form). D.h. man müsste das Sieb praktisch "blind" und mit viel Fingerspitzengefühl einfügen. Ich werde es doch lieber erst einmal ohne Sieb probieren.
      Nein, Tees habe ich leider nicht mitbestellt. Der Händler hat einen hongcha als 15g Probe beigefügt, aber ich werde die Kanne wohl mit einem guten Da Hong Pao einweihen.  
    • na, ich würde mir um den Filter mal keine Gedanken machen! Alte Kannen haben das häufig, da wirst Du bei Ganzblatt-Tees auch keine Probleme haben.
        Hast Du solche Einlegesiebchen, die es auch bei chawang-shop gibt?  Link zu den Siebchen Hab´ auch noch 1, wenn Du eins brauchst... aber probier´ mal ohne, in so eine Kanne würde ich kein Metall-Sieb rein machen... auch gleich Steintee mit bestellt?
    • Die Freude war groß, als dieses Yixing Kännchen vor wenigen Tagen aus China angekommen ist. Sie ist im Vergleich zu meiner vorherigen (ersten) Yixing Kanne wesentlich graziler und mit einer deutlich angenehmeren Haptik.
      Nach genauerer Betrachtung erhielt meine Freude aber einen erheblichen Dämpfer. Es ist nämlich ein "single hole" Kännchen.  Hierbei handelt es sich um eine "ältere" Kanne aus den 90er Jahren. Früher war ja "single hole" bei Yixing Kannen noch weit verbreitet, aber in der Produkt-Beschreibung stand ausdrücklich: "multi hole filter". Ich hätte mir nie bewußt eine Kanne "ohne Filter" gekauft.
      Die Kanne soll aus Di Cao Qing Ton bestehen. Sie hat eine relativ flache/breite Form ("he huan" ???) und ich möchte sie für die Zubereitung von dunklen Oolongs verwenden (u.a. Felsentees, stark oxidierte/geröstete/gereifte Oolongs). Ich hoffe das "single hole" verkraftet diese Teesorten, da es sich ja überwiegend um relativ großblättrige Tees handelt.
  • Themen