Tee-Aufgussgefässe

Aufgussgefässe für Tee wie Teekannen, Gaiwan, Kyusu, Yixing, Shiboridashi, Houhin, usw.

207 Themen in diesem Forum

    • 14 Antworten
    • 418 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 308 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 892 Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 445 Aufrufe
  1. Mythos Yixing? 1 2 3 4 11

    • 254 Antworten
    • 23.901 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 314 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 828 Aufrufe
  2. Billigkannen bzw Anfängerkannen.

    • 8 Antworten
    • 914 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 465 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 265 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 294 Aufrufe
    • 51 Antworten
    • 4.997 Aufrufe
  3. Yixing Teekugelsieb

    • 2 Antworten
    • 485 Aufrufe
  4. Die gute alte Patina in meiner Kyusu 1 2 3

    • 66 Antworten
    • 4.919 Aufrufe
  5. Yixing "kleckert"

    • 8 Antworten
    • 419 Aufrufe
  6. Schlafende Teekannen

    • 6 Antworten
    • 561 Aufrufe
  7. Metalkanne noch zu retten?

    • 5 Antworten
    • 445 Aufrufe
  8. Wieviele Kyusus sind sinnvoll 1 2

    • 39 Antworten
    • 2.576 Aufrufe
    • 97 Antworten
    • 4.590 Aufrufe
  9. Yixing Kanne

    • 11 Antworten
    • 604 Aufrufe
  10. Banko Kännchen

    • 2 Antworten
    • 412 Aufrufe
    • 27 Antworten
    • 5.384 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 315 Aufrufe
    • 18 Antworten
    • 2.073 Aufrufe
  11. Schimmel in Kyusu 1 2

    • 27 Antworten
    • 2.188 Aufrufe
  • Beiträge

    • Zur Frage der Präsentation stehe ich mit meiner Recherche aktuell an dem Punkt, dass mir die beiden Seiten hier und hier vernünftige Informationen zu geben scheinen. Kann natürlich sein, dass ich als unerfahrener Neuling dabei auf jemanden reinfalle, wie ein Tee-Frischling auf den berühmt-berüchtigten Doktor 😉 Die Tendenz geht aktuell zu einem dünnen Holzrahmen, schwarz oder dunkelbraun, und Passepartout, je nach Motiv in entsprechendem Grundton mit dünner farbiger Umrahmung oder auch nicht. Entgegen ersten Überlegungen soll doch nur das Bild sichtbar bleiben und nicht das gesamte Papier. Die Beispiele hier finde ich sehr gut gelungen.  Sobald sie wieder geöffnet ist, werde ich mich mal in einer lokalen Galerie mit Rahmungswerkstatt beraten lassen. Bis dahin sind sicherlich auch noch ein paar Neuerwerbungen eingetrudelt :)
    • Hallo Forum,  ich suche nach einem Tee der beruhigend ist, der aber nicht müde macht und einen trotzdem konzentriert arbeiten lässt. Ich bin Schriftsteller, finde aber in der Alltagshektik oftmals nicht wirklich die Ruhe zum Schreiben. Der Tee soll mir ein wenig helfen, ruhig und trotzdem fokussiert zu werden. Baldrian als Inhaltsstoff scheidet übrigens aus, weil meine Katze Jürgen (wie übrigens viele Katzen) total auf Baldrian steht und dann durchdreht und ganz rauschig wird. Ferner scheidet Lavendel aus, weil Lavendel ein Geruch ist, den Jürgen (wie übrigens viele Katzen) hasst. Falls jemand konkrete Vorschläge hat, würde ich mich freuen.  Vielen Dank!    
    • Schöne Vorstellung und herzlich Willkommen!   Dann ist auch klar, warum das Wasser aus dem Teapet nicht mehr rauszukriegen ist.. 😋
    • Fang lieber mit Teeproben an, bis du weist welche Sorten dir schmecken, sonst kann dass richtig teuer werden.
    • Hallo San, und herzlich Willkommen bei uns im Teeforum. Das Schicksal deines Teapet durften wir ja schon lesen.
  • Themen