Tee-Aufgussgefässe

Aufgussgefässe für Tee wie Teekannen, Gaiwan, Kyusu, Yixing, Shiboridashi, Houhin, usw.

191 Themen in diesem Forum

    • 14 Antworten
    • 1.655 Aufrufe
    • 50 Antworten
    • 4.271 Aufrufe
  1. Mythos Yixing?

    • 252 Antworten
    • 19.336 Aufrufe
    • 85 Antworten
    • 1.982 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 403 Aufrufe
  2. Yixing-Marken

    • 5 Antworten
    • 233 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 346 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 700 Aufrufe
  3. EInsteiger Allrounder Kyusu

    • 15 Antworten
    • 843 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 507 Aufrufe
    • 12 Antworten
    • 898 Aufrufe
    • 15 Antworten
    • 650 Aufrufe
  4. Echte Patina oder Fake

    • 12 Antworten
    • 663 Aufrufe
  5. Anfängerfreundliche Aufgussgefäße

    • 19 Antworten
    • 1.677 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 633 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 2.412 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 475 Aufrufe
  6. bezugsquellen tonkannen verschiedener art

    • 20 Antworten
    • 886 Aufrufe
    • 25 Antworten
    • 1.875 Aufrufe
    • 21 Antworten
    • 815 Aufrufe
  7. Beratung Kyusu für Anfänger

    • 36 Antworten
    • 1.821 Aufrufe
  8. Kyusu reinigen.

    • 0 Antworten
    • 442 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 590 Aufrufe
  9. Wieviele Kyusus sind sinnvoll

    • 17 Antworten
    • 865 Aufrufe
  10. Könnte das Rost sein?

    • 16 Antworten
    • 1.191 Aufrufe
  • Beiträge

    • "Frisch" - ja. "Hell" - nun ja, so Richtung goldgrün, durchaus kräftige Farbe. Auch den Geschmack kann man (für Grüntee-Verhältnisse) als kräftig bezeichnen. Dafür ist er im Geschmacksprofil nicht sonderlich filigran, recht körperbetont. Aber manchmal passt genau das ... Ist übrigens auch das (Alters-)Problem mit dem Gougu Nao. Immer noch sehr schöner Körper (Typ Wasserkastanie), wenn auch der vierte Aufguss mittlerweile schon recht dünn schmeckt. Aber das eigentlich interessante und typische an diesem Tee, die fruchtige Kopfnote (Richtung Ananas), lässt sich leider nur noch erahnen ... Ohne das gustatorische Gedächtnis zu Hilfe zu nehmen eigentlich nicht mehr wahrnehmbar. Selber schuld - ich trinke zu wenig Tee , sonst wäre der auch rechtzeitig aufgebraucht gewesen. _()_
    • wow, den hatten wir auch mal eine Zeit... ich komme ja daher und hab´ bei den Webers auch öfter eingekauft.

      "Jade Smaragd" hat meine Frau auch gerne getrunken... ist auch ein sehr frischer und heller Grüntee?
    • Heute morgen ein Mitbringsel vom Teehaus Weber. Die junge Dame, die ihn mir andrehte, konnte mir nichts genaueres über die Herkunft sagen. Den Namen "Jade Smaragd" hat sich offensichtlich irgendein Marketing-Fuzzi aus den Fingern gesaugt. Ist aber ein ordentlich produzierter Tee mit annehmbarem Preis/Leistungsverhältnis. Im Anschluss an meine Surfzeit hier arbeite ich mit der Restevernichtung (noch ca. 30g) meines Gougu Nao Cha weiter. Ist noch 2018er und beginnt merklich zu schwächeln. _()_
    • kann das auch auf dem Balkon machen, mit den Esbit... aber jetzt wo´s warm wird muss der Stove wieder raus... was trinkst Du zur Zeit?
    • Das geht sicher. Und wenn man das Zimmer gut lüftet, bis die Holzkohle durchgeglüht ist, dürfte auch der Geruch kein Problem mehr sein, wenn der Tee fertig ist.
  • Themen