Teeutensilien + Teezubehör allgemein

Alle Themen zum Thema Teeutensilien und Teezubehör, welche in kein anderes Forum passen, wie z.B. Cha He, Cha Hai, Teetische, Natsume, Chasen usw.

239 Themen in diesem Forum

    • 11 Antworten
    • 670 Aufrufe
    • 32 Antworten
    • 1.369 Aufrufe
    • 15 Antworten
    • 873 Aufrufe
  1. Begriffsklärung Gongfu Cha etc.

    • 1 Antwort
    • 404 Aufrufe
    • 36 Antworten
    • 3.155 Aufrufe
  2. Gong-Fu Guru

    • 13 Antworten
    • 1.078 Aufrufe
  3. Bedeutung von Teefiguren

    • 2 Antworten
    • 588 Aufrufe
    • 87 Antworten
    • 67.713 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 758 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 939 Aufrufe
  4. Suche Teemaschine mit flachem Filter

    • 4 Antworten
    • 445 Aufrufe
    • 17 Antworten
    • 778 Aufrufe
    • 68 Antworten
    • 4.570 Aufrufe
  5. Tee-Keramik on tour

    • 31 Antworten
    • 1.193 Aufrufe
    • 17 Antworten
    • 1.085 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 522 Aufrufe
  6. Patina oder Dreck?

    • 11 Antworten
    • 1.862 Aufrufe
  7. Neue Teeschale + Kyusu

    • 14 Antworten
    • 1.107 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 1.075 Aufrufe
  8. Wasser im Gusseisenkessel erhitzen

    • 33 Antworten
    • 2.722 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 807 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 780 Aufrufe
  9. Chashaku (Bilderstrecke)

    • 10 Antworten
    • 1.639 Aufrufe
  10. Ginbin, TZKP

    • 7 Antworten
    • 603 Aufrufe
    • 51 Antworten
    • 7.060 Aufrufe
  • Beiträge

    • Schade, nächsten Monat wäre ich wohl dabei, dieses Jahr schaffe ich das nicht mehr finanziell
    • Da sagt man in der Tat nicht nein! Welchen Matcha gab es dazu?
    • Es wird doch hier nicht wirklich jemand glauben, dass Vorwerk eine Maschine entwickelt ohne Ihre Marktforschungsabteilung Grundarbeit hat leisten lassen. Vorwerk ist auch nicht nur in Deutschland vertreten, somit wird es sich schon rentieren. Der Markt für Kaffee ist viel stärker umkämpft, der Markt für Tee auch in D immer mehr am kommen. Warum nicht gleich preislich gut platzieren. Auch KVA für 1800€ verkaufen sich Problemlos. Es ist selten das ein Großunternehmen einen wirklich großen Flop herstellt. Es ist ja nicht nur Kleingeld das dabei in die Entwicklung gepumpt wird. Selbst die erste Vorserie schluckt elendigst viel Geld. Ich würde das nicht so leicht abtun. Was soll bitte daran so schlimm sein wenn auch im Tee Bereich in Zukunft Teebeitungsmaschinen Einzug halten? Klar ist die Maschine teuer, Vorwerk hält ewig Reperaturteile auch für alte Maschinen vorrätig und beliefert noch heute mit Zubehör. Die lassen sich einen Service schon beim Gerät gut bezahlen, der wirklich sehr weit oben angesiedelt ist. Und ganz ehrlich, mir z.B. ist es wichtig, das ein Gerät auch repariert werden kann und nicht gleich nach der Garantie Zeit kaputt ist, damit ich ein neues kaufe. Bevor kein repräsentatives Test Ergebnis oder eigenbefummelung des Gerätes vorliegt, würde ich es nicht gleich verteufeln. Klar wird nicht jeder Tee daraus Top, vieles wird aber mehr als nur trinkbar sein. Auch wird es einige geben, die mit einer Überyixing, Wasser gereinigt mit dem Blut einer Jungfrau bei Vollmond und dem Tee von den Heiligen des Urwalds beim verschollen Berg, Fußgeerntet bei einer großen Konjuktion, nichts besser hinbekommen. Vielen ist es auch einfach zu doof und lassen gleich die Maschine werkeln. Es bleibt doch trotzdem genug Raum um Tee mit der Kanne zu genießen, oder hat heute noch jemand Angst vor dem Fotoapparat, weil er die Seele raubt? Da bin bei künstlicher Intelligenz skeptischer eingestellt, das wegen den vielen Grauzonen die dadurch möglich werden. Auch das geplante Bewertungssystem in Peking stimmt mich kritischer (ist aber auch sehr interessant).
    • Zu zweit wäre mir das leider zu viel Tee und Geld.
    • Wenn sich sonst keiner findet, ziehen wir das zu zweit durch! Lass uns noch bis Freitag warten und uns dann entscheiden. Einverstanden?
  • Themen