Sonstige Tees

Sonstige Tees, welche in kein anderes Forum passen, Themen welche mehrere Teesorten betreffen oder Fragen zu Tees, welche man selbst nicht zuordnen kann usw.

114 Themen in diesem Forum

  1. Teemenge bei Teeproben

    • 10 Antworten
    • 1.242 Aufrufe
  2. Alltagstee

    • 24 Antworten
    • 3.916 Aufrufe
  3. teeziegel, herstellung

    • 12 Antworten
    • 3.000 Aufrufe
    • 20 Antworten
    • 1.689 Aufrufe
  4. Beruhigungstee

    • 4 Antworten
    • 1.192 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 792 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.079 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 858 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 4.596 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 8.725 Aufrufe
    • 319 Antworten
    • 25.650 Aufrufe
    • 31 Antworten
    • 2.964 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 1.254 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1.782 Aufrufe
  • Beiträge

    • Da @Helmi diesen, anscheinend recht neuen, Händler erwähnt hat, will ich ihm gleich mal einen Faden widmen. Wenn jemand etwas weiß, dann nur her mit den Infos. Interessanter, kleiner Händler. Wird interessant zu sehen, wo die sich hin entwickeln. Momentan ist es ja alles noch sehr niedlich, und natürlich berlinös durchgestylt - z.B. der "Berlin flows" Shengpu .
    • Heute hat DHL meine erste Bestellung von "Xian Tea" geliefert. Dies ist ein deutscher Anbieter mit Sitz in Berlin.
      Das Angebot im online Shop ist noch relativ überschaubar. Ich habe mir alle vier Oolong-Sorten bestellt ( 3x Taiwan und 1x China). Zusätzlich wurde noch ein blattförmiges Teesieb als Bonus hinzugefügt.
      Als erstes wird heute Abend der GABA-Oolong probiert.
    • Huhu habe heute meine erste Tasse Gunpwoder aus einem Teeladen getrunken. Der Geruch hatte etwas von Heu. Geschmeckt hat er gut! Hab ihn noch etwas mit Limette verfeinert.   Ist das normal das sich im Tee trotz Sieb kleine sichtbare Schwebeteilchen im Tee befinden?
    • Das kann ich gut nachvollziehen. Ich halte auch nicht viel von allzu "blumigen" Beschreibungen - auch nicht in Form eines inneren Monologs beim Teetrinken. D.h. ich versuche es zu vermeiden, den Geruch und Geschmack zu analysieren und die einzelnen Komponenten zu vergleichen (schmeckt wie ... , erinnert an ...). Wenn man hier in diesem 'trockenen' Forum einen Tee vorstellt, lässt sich das nicht ganz vermeiden, wenn man eine ungefähre Vorstellung vermitteln will. Aber beim Trinken verzichte ich in der Regel auf das Analysieren der Wahrnehmung. Dann schmeckt und riecht ein Bi Luo Chun nicht nach gerösteten Wasserkastanien und Frühlingswiese mit Obertönen von Obstblüte sondern eben nach Bi Luo Chun, ein Huangshan Maofeng nicht nach Anis und Süßholz sondern eben nach Huangshan Maofeng. Genau das schätze ich an den chinesischen 'Klassikern', dass sie jeweils ein charakteristisches Geschmacksprofil haben. Da lässt sich dann auch das Geschick des Produzenten, mit dem er dieses Geschmacksprofil herausgearbeitet hat, erspüren und der Einfluss des Klimas im Erntejahr ... Erspüren, nachempfinden - nicht analytisch identifizieren. So gesehen, kann man das meinetwegen durchaus auch "unkompliziert" nennen ...  _()_ Habe einen Termin und jetzt keine Zeit - komme aber darauf zurück. _()_
  • Themen