Schwarzer Tee

Hongcha 紅茶 "Roter Tee" - Der Tee, dessen Teeblätter oxidiert wurden, auch Schwarztee genannt.

148 Themen in diesem Forum

  1. Darjeeling First Flush 2019?

    • 8 Antworten
    • 1.152 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 954 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 632 Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 1.462 Aufrufe
  2. Vadham Tee

    • 2 Antworten
    • 388 Aufrufe
  3. Nilgiri

    • 15 Antworten
    • 776 Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 1.329 Aufrufe
  4. Frühstückstee

    • 2 Antworten
    • 809 Aufrufe
  5. Sweet Tea

    • 3 Antworten
    • 669 Aufrufe
    • 12 Antworten
    • 1.649 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 852 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 825 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 908 Aufrufe
    • 122 Antworten
    • 12.332 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 944 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 914 Aufrufe
    • 25 Antworten
    • 2.822 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 2.851 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 1.223 Aufrufe
  6. Die "100%"-Oxidation bei Schwarztee / Hongcha

    • 4 Antworten
    • 1.002 Aufrufe
    • 16 Antworten
    • 3.423 Aufrufe
  7. Twinings Origin of

    • 3 Antworten
    • 1.648 Aufrufe
  8. Schwarztee Neuling sucht Kaffee Ersatz

    • 25 Antworten
    • 2.640 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 843 Aufrufe
    • 24 Antworten
    • 3.418 Aufrufe
  • Beiträge

    • @Anima_Templi: Cooooooool,  den hatte ich  heute auch im Craquelee-Kännchen . Ich kenne ihn als "Mango & Rain", und er hat mir mehr als einmal schon den Tag gerettet. Vor zwei Jahren hat mein Arbeitgeber seine Firma verkauft und es gab für uns eine Crash-Einweisung in das neue Backoffice.... der Rest "Lerning by Doing" während die Kundschaft vor einem steht. Am Morgen vor Ladenöffnung hatte ich mir diesen Tee aufgebrüht. Ich vergesse diesem Tee niemals, dass ich nach seinem Genuss das Gefühl hatte: "ALLES wird gut!" . Das hat mich den ganzen Tag getragen. Mein All-Time-Favorite!!!
    • Hallo @Teeodor, willkommen im Teetalk! Danke für deinen Tip. Eine interessante Alternative.
    • Hallo liebe Teefreunde, Die Diskussion hier ist zwar schon etwas älter, aber da ich auf das gleiche Problem gestoßen bin, wollte ich euch eine Möglichkeit aufzeigen, die sich bei mir als sehr hilfreich erwiesen hat! Bei mir war nicht der Früchtetee das Problem, sondern die marokkanische Minze. Ich habe einfach ein Tuch in eine Lösung aus Essig und Wasser getränkt, mit diesem dann meine ganze Teedose abgewischt, die Teedose über Nacht stehen lassen und diese am Morgen gründlich mit Wasser ausgespült. Danach hatte ich gar kein Problem mehr mit lästigen Gerüchen. Gerade bei geruchsintensiven Geschmäckern ist dieser Trick echt goldwert! Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen damit helfen und freue mich darauf, weitere Tipps und Erfahrungen von euch zu hören   Liebe Grüße und ein schönes Wochenende noch,
      euer Teeliebhaber
    • 2005 Dong Ding Qingxin Gui Fei Tja, wieder mal ein Sahnestück von Atong... Schaut euch nur die Aufgussfarbe an..  Die fortgeschrittene Röstung fällt geschmacklich zum Glück nicht ins Gewicht. Hier überzeugt er mit dunklem Honig und getrockneten Früchten. Unglaublich tief und breit. Wenn man sich die Zeit nimmt zwischen den Schlucken zu warten, erlebt man eine herrliche Aromenentwicklung und spürt, wie der Tee sich breit über die Zunge bettet und dann einfach nicht verblassen möchte...  Ein großartiger Oolong. Punkt.
    • Schöne Bilder @miig + @doumer 👍 Habe gerade mit Mao eine Teerunde gehabt mit 16er Man Lou Xiang LC Fenghuang Oolong von @Diz ... ist der mild geworden, unglaublich, aber lecker. Mao wollte in die Tasse beissen. Wir kombinieren in letzter Zeit gerne lockeres Kung Fu Training und Teegenuss. 🤣
  • Themen