Schwarzer Tee

Hongcha 紅茶 "Roter Tee" - Der Tee, dessen Teeblätter oxidiert wurden, auch Schwarztee genannt.

138 Themen in diesem Forum

    • 8 Antworten
    • 478 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 196 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 955 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 342 Aufrufe
    • 122 Antworten
    • 10.387 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 395 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 415 Aufrufe
    • 25 Antworten
    • 2.143 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 977 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 549 Aufrufe
  1. Die "100%"-Oxidation bei Schwarztee / Hongcha

    • 4 Antworten
    • 603 Aufrufe
    • 16 Antworten
    • 2.856 Aufrufe
  2. Twinings Origin of

    • 3 Antworten
    • 1.221 Aufrufe
  3. Schwarztee Neuling sucht Kaffee Ersatz

    • 25 Antworten
    • 1.586 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 423 Aufrufe
    • 24 Antworten
    • 2.794 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 525 Aufrufe
    • 18 Antworten
    • 1.160 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 862 Aufrufe
    • 23 Antworten
    • 2.585 Aufrufe
  4. Tee aus Darjeeling

    • 65 Antworten
    • 7.230 Aufrufe
  5. Yunnan Golden Buds

    • 29 Antworten
    • 4.005 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 882 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 798 Aufrufe
  6. FBOPFEXS

    • 1 Antwort
    • 537 Aufrufe
  • Beiträge

    • Mahlzeit, Endlich hab ich Gleichgesinnte gefunden, Da ich kaum Leute kenne die gerne Tee trinken (sind alle Kaffee junkies) bin ich froh wenn ich mich mal über Tee austauschen kann. Ich trinke seit einigen Jahren Tee , hauptsächlich Schwarz und seit einem Jahr Pu Erh. Da ich nicht so der online Freak bin muss ich mich noch ein bisschen einlegen , habt Bitte ein bisschen Geduld falsch ich nicht sofort klar komme. Auf ein gutes miteinander Marc
    • Hallo, Zum ersten Male aktiv in einem deutschem Teeforum. Bisher eher aktiv in den Englischsprachigen. Lebe seit ein paar Jahren in Taiwan, wo guter Tee überall zu haben und billig ist. Weswegen ich auch fast nur ebenselben trinke, in grüner, gerösteter, schwarzer und gereifter Variante. Man liest sich!  
    • Ich habe auch ein paar Tees aus dem Sortiment von Jay getrunken. Deckt sich mehr oder weniger mit deinen Beobachtungen. Generell sind die Tees nicht schlecht, ganz ordentlich als Durchschnittstee, wenn man keine Musse für was Anspruchsvolles hat.
    • Ich denke das mit dem kalt aufgießen werden ich auch mal probieren. Habe da schon die Glasflaschen von Hario ins Auge gefasst, vorallem für den Sommer. Jetzt wo es wieder kälter draußen wird, ist mir warmer Tee dann doch lieber . Aber da probiere ich für die Arbeit dann auch mal den 'Grandpa-Style' aus. Dann wird's vielleicht auch was mit dem weißen Tee auf der Arbeit.   Und etwas wie der Teepiano wäre ja auch eine super Idee, was man sich zu Weihnachten schenken lassen kann.
    • Der Tee wird selten (gar nicht) bitter, er ist kalt aufgegossen - damit steht er schon mal 3 Stunden rum und bleibt trotzdem lecker. Ich schütte was ins Trinkglas und gieße das Tepian wieder auf, damit ich auch demnächst immer noch Tee haben will, ich will ja damit durch den Tag kommen... Weil ich guten Tee habe, schmeckt das auch nach dem zigten Aufguss. Wer es bitter mag, kann natürlich auch einen kräftigen Dancong benutzen und mengenmässig mehr einfüllen. Wie immer Geschmackssache.
  • Themen