• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln zu den Foren Tee Geschäfte, Läden + Shops   15.11.2015

      Bitte beachte die folgenden Punkte: Hier dürfen nur Tee Geschäfte, Läden und Tee Shops behandelt und eintragen werden, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann. Pro Geschäft nur ein Thread. Maximal ein Link/URL. Die Zuordnung der Geschäfte in den einzelnen Foren, erfolgt bei physikalischen Geschäften aufgrund ihres geographischen Standortes und bei Internetshops aufgrund der Ortsangabe im Impressum. Titel: In den Foren mit Postleitzahlen oder der Bereich "...Österreich + Schweiz", sollte der Titel so gestaltet werden: Stadtname - Geschäftsname Im Forum "...sonstiges Ausland", sollte der Titel so gestaltet werden:: Ländername - Geschäftsname Ansonsten sollte der Titel nur aus den Geschäftsnamen bestehen. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.  

Tee Shops China

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Tee Geschäfte, Läden und Shops, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann in China.

28 Themen in diesem Forum

  1. Cha Wang Shop

    • 263 Antworten
    • 12.674 Aufrufe
  2. Yunnan Sourcing

    • 346 Antworten
    • 19.546 Aufrufe
  3. Tea Life HongKong

    • 24 Antworten
    • 1.469 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 468 Aufrufe
  4. Farmer-Leaf (Bannacha)

    • 51 Antworten
    • 2.198 Aufrufe
  5. chaozhouteagrower (fenghuang)

    • 1 Antwort
    • 301 Aufrufe
  6. Cha-Shifu

    • 0 Antworten
    • 315 Aufrufe
  7. white2tea

    • 145 Antworten
    • 10.036 Aufrufe
  8. JK Teashop

    • 5 Antworten
    • 550 Aufrufe
  9. Dragon Tea House

    • 84 Antworten
    • 8.378 Aufrufe
  10. He Qi Fang

    • 1 Antwort
    • 636 Aufrufe
  11. Goshopstreet

    • 75 Antworten
    • 5.740 Aufrufe
  12. Tea Urchin

    • 76 Antworten
    • 7.262 Aufrufe
  13. King Tea

    • 16 Antworten
    • 916 Aufrufe
  14. Wild Tea Qi

    • 0 Antworten
    • 474 Aufrufe
  15. TaiwanTeaCrafts

    • 21 Antworten
    • 1.861 Aufrufe
  16. Aged Taste

    • 11 Antworten
    • 1.497 Aufrufe
  17. Eco-Cha - Taiwan

    • 6 Antworten
    • 1.175 Aufrufe
  18. Teavivre China

    • 28 Antworten
    • 3.438 Aufrufe
  19. China Cha Dao

    • 5 Antworten
    • 925 Aufrufe
  20. tranquiltuesdays

    • 4 Antworten
    • 686 Aufrufe
  21. Awazon (pu-erhtea.com)

    • 4 Antworten
    • 1.171 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 1.022 Aufrufe
  22. Tea Hong

    • 11 Antworten
    • 1.328 Aufrufe
  23. Stephane

    • 27 Antworten
    • 2.633 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Normalerweise ist es mir nicht so ein Anliegen, aber diesmal werde ich einmal weitergehen, als sonst. Ich hab mich über die letzten 1 1/2 Jahre hier im Forum etwas rar gemacht, erst vor einiger Zeit schneie ich wieder etwas häufiger vorbei. Der Grund ist einfach - der Ton und das Ambiente hat sich einfach in vielerlei Hinsicht ins negative gewandt. Es gibt immer noch sehr nette und gute Leute hier, aber viele die wie ich vor Jahren hierher kamen, sind heute nicht mehr hier und ich weiß von diesen, dass es bei ihnen der selbe Grund war, weshalb auch ich mich eher rar gemacht hatte. Ich sage es ganz ehrlich und dies zum ersten Mal - ich fühle mich nicht mehr so wohl hier, wie am Anfang, denn der Umgangston ist oft nicht mehr weit vom "Arschloch" entfernt - wie man Sprichwörtlich sagt. Das ist einmal eine Sache. Zweitens: Wenn man schon eine Rubrik eröffnet in der man den Mitgliedern eine Plattform liefert sich über deren "PERSÖNLICHES" Ärgernis des Tages auszukotzen, dann ist es deren persönliche und subjektive Sicht. Es gibt sicherlich einige Dinge die dort geschildert wurden, die ich am Ende des Tages auch nicht, als so schlimm erachten würde, dennoch besteht die Kunst und der Anstand einer guten Community darin "Leben und Leben lassen" - denn jeder ist anders und auch wenn man das "Andere" nicht teilen kann oder verstehen will, sollte man dennoch den Menschen und sein Anliegen dahinter in einem gewissen Maße respektieren. Aber dieser Respekt fehlt diesem Forum immer mehr an vielen Ecken und Enden. Drittens: Ich bin nicht dazu hier um Händlern und wem auch immer Honig um den Mund zu schmieren, wenn dies nicht der Fall ist. Ich in ein ehrlicher und gerader Mensch der sagt was er sich denkt und seine ehrliche, aber subjektive Meinung zu einem Thema kund tut. Ob diese eurer entspricht entscheidet ihr, aber man sollte soviel Respekt besitzen diese zu respektieren. Auch in meinen Tee-Kritiken wurde ich damals von Händlern angeschrieben die meinten ich solle meine schlechte Kritik revidieren, da diese ihr Produkt nicht gut darstellt - dies habe ich nicht getan. Denn wie gesagt, ich will Ehrlichkeit und dies von einer subjektiven Warte aus und wem das nicht passt hat Pech gehabt. Ich zerreiße kein Produkt oder ein Handeln einer Person ohne das dahinter ein Grund steckt. Kein Produkt wird vernichtet, aber ehrlich durchleuchtet. Wir leben zum Glück in einem Breitengrad und Teil dieser Welt in der noch zum Glück im weitesten Sinne Meinungsfreiheit herrscht und solange diese Meinung konstruktiv ist und nicht einfach nur hetzerisch kann man diese auch äußern. Viertens: Die Musik macht den Ton! Ich bestelle schon seit gut 20 Jahren aus dem Internet und ich bin der letzte Mensch der sich ohne Grund über etwas ärgern würde - in diesem Belang. Mich stört es in keiner Weise, wenn eine Bestellung erst nach 2-5 Tagen verschickt wird. Aber wenn man suggeriert, dass alles seine Ordnung und Ablauf hat, aber es am Ende nicht so ist und man wegen jedem Mist immer dahinter sein muss und nachfragen muss, dann ist das kein angenehmer Einkauf, sondern einfach nur anstrengend. Ich habe auch nicht die Zeit und Lust und es ist auf keinen Fall ein Hobby von mir, einem Händler zig Emails schreiben zu müssen. Denn im Normalfall holt man sich "vielleicht" eine Empfehlung ein, bestellt und gut ist es. Ich hatte Honza damals angeschrieben um ihn zu Fragen, welche Teesorten er mir empfehlen würde und nannte ihm dabei meine Geschmäcker. Hier war der Kontakt auch noch rund und passte. Schnell empfahl er mir etwas und ich wählte aus. Meine Startseite von Chawang ist die mit den Neuheiten, hier war aber der Absatz nicht vermerkt, dass vom 31.7 für eine Woche kein Epack verfügbar ist. Doch was ich viel seltsamer finde ist, dass ich Honza vor der finalen Bestellung fragte, welche Versandvarianten er mir (außer SAL) geben kann und was dies kosten wird, da dies beim Kauf nicht angegeben wird, sondern erst nach dem Kauf - was auch recht seltsam ist. Dies war nach dem 31.7 - darum verstehe ich nicht, wenn Epack nicht verfügbar war, warum er mir gerade diese Methode verpasst hat und mich auch nicht auf die Wartezeit hingewiesen hat. Und er meinte am Montag würde seine Frau es verschicken - aber ICH solle ihn nochmals daran erinnern. Ich dachte mir "OK" Mit der Zeitverschiebung eingerechnet erinnerte ich ihn. Daraufhin meinte er, seine Frau habe das Paket noch nicht verschickt, denn sie ist nicht hier. Das alleine ist schon seltsam. Denn jede andere Methode könnte von ihm verschickt werden, wurde mir aber nicht angeboten, aber diese eine kann nur seine Frau verschicken, welche aber einfach nicht da ist. Dazu kommt, dass ich keine dieser Hinweise je erhalten hätte, wenn ich nicht nach einigen Tagen einmal nach gefragt hätte. Nicht das er am Ende sagt "Aber ich schicke es dir noch diese Woche" - nein er meinte "Vielleicht schicke ich es dir noch diese Woche" - ich schrieb ihm noch einmal zurück "Ok - aber bitte nicht vergessen!" - das war am 7.8. Danach ließ ich 6 Tage ohne mich zu melden verstreichen, aber nichts kam. Keine Statusänderung und auch kein Update von ihm. Danach wollte ich doch wissen und ich finde das ist sehr wohl eine natürliche Reaktion auf diese lange Wartezeit, ob nun das Paket schon versendet wurde. Daraufhin keine Antwort. Erst heute kam eine Meldung von gut 2 Stunden, aus der ich mir keinen Reim machen kann " your pack is ship ftom weekend" Es ist einfach die Art und Weise wie der gesamte Prozess hier gehandhabt wurde. Hinter jeder Aktion musste ich dahinter sein und meine Zeit investieren, sogar erinnern musste ich ihn. All dies ist ja noch OK, aber man wird in keinem Moment auf dem laufenden gehalten. Vor allem ist der Kontakt vor dem Kauf sehr flüssig und danach eher etwas mühsamer. Als dies macht einfach keinen guten Gesamteindruck. Und wir leben einem in einer Zeit in der ein gewisses Maß an Einsatz schon verlangt ist, wenn man ein Geschäft hat, sei es online oder in der also physisches Lokal - sondern hat man einfach den falschen Beruf gewählt. Und immerhin ist dieses Forum dazu da oder sollte es sein, jeden Neuling oder Altenhasen über Teehäuser und Erfahrungen mit diesen Aufzuklären. Ich kann nur von meinen schildern. Wenn man aber nur hier ist um andere anzufeinden, aber sonst nur über allgemein akzeptierte Themen zu reden - dann frage ich mich was das alles soll - wozu ein Forum dann noch gut ist, wenn man sich nicht mehr austauschen kann. Ich wollte mich einmal in all der Zeit zu gewissen Dingen äußern, die ich lange für mich behalten hatte. Es gab schon oft Situation wo ich mich beinahe auf das Niveau mancher herab begeben hätte und meinen Kontra schon fast abgeschickt hätte - aber am Ende dachte ich "Wozu" - ich finde es schade, denn dieses Forum war für einige Jahre wirklich ein Ort auf den ich mich freute, mich mit euch austauschen zu können und umso mehr finde ich es schade wie teilweise unwohl man sich heute (bzw. schon seit gut 1-2 Jahren) hier fühlt. Ich würde mir wirklich wünschen das die Akzeptanz für Andere und deren Ansichten wieder mehr in den Vordergrund gerückt wird und das Forum wieder den Glanz bekommt, denn es einst hatte.  Für mich ist dieses Thema erledigt, denn ich wollte mich einmal in all der Zeit doch dazu äußern.
    • Manchen Leuten ist es anscheinend nicht klar, wie rufschädigend vermeintlich harmloses Sich-Luft-Machen ist. Das Internet vergisst nicht. Weil manche es sich anscheinend nicht vorstellen können: Was manche Kunden sich an Beratungszeit rausnehmen, geradezu einfordern, geht auf keine Kuhhaut. Der Aufwand steht oftmals in keinerlei Verhältnis zu dem, was unterm Strich rauskommt. Wie ich auch von Freunden und Bekannten erzählt bekomme, zieht sich das durch alle möglichen Sparten.  Natürlich möchte man als guter Händler, Produzent etc. dem Kunden außer guter Ware auch eine gute Beratung und freundlichen Service bieten - aber man muss auch davon leben können. Wie viele Kunden kann man mit zig Telefonaten, Gesprächen oder Mails betüddeln, wenn man auch richtig arbeiten und Geld verdienen muss? Dadurch wird die anstehende Arbeit nicht schneller zu erledigen sein. An manchen Tagen komme ich aus dem Kopfschütteln kaum mehr raus. Ob online oder im wahren Leben, erlebe ich immer häufiger bockiges Aufstampfen mit "ich will aber!". Was hat sich geändert, dass man die Zusammenhänge gar nicht mehr begreifen will? @VanFersen: @Paul mag hier und da einen etwas härteren Ton anschlagen, sein obiger Rat ist mehr als gut gemeint.
    • Der Temperatur-Test !! Tea Taster - 140ml Randvolumen, 120ml effektive Teemenge per Aufguss, Gewicht 212 Gramm. Wasser - 95°C. Inhalt - als "Dummy-Tee" wurde heruntergetrunkenes voll entfaltetes Teeblatt vom jungen Sheng verwendet, Trockengewicht 7 Gramm. 1). Kalter Tee in das kalte Gefäß rein, aufgegossen, Thermometer-Sonde rein, Deckel zu, leicht mit Wasser begossen. Kerntemperatur: 76°C 2). Lauwarmer Tee in das lauwarme Gefäß rein, aufgegossen, Thermometer-Sonde rein, Deckel zu, leicht mit Wasser begossen. Kerntemperatur: 79°C 3). Warmer Tee in das etwa 40°C heiße Gefäß rein, mit 95° Wasser aufgegossen, Thermometer-Sonde rein, Deckel zu, leicht mit Wasser begossen. Kerntemperatur: 82°C 4). Warmer Tee in das kalte Gefäß rein, Deckel zu, Gefäß mit 95°C heißem Wasser begossen, Deckel auf, Wasser rein, Deckel zu, leicht mit Wasser begossen. Kerntemperatur: 84°C 5). Warmer Tee in das etwa 40°C heiße Gefäß rein, Deckel zu, Gefäß mit 95°C heißem Wasser begossen, Deckel auf, Wasser rein, Deckel zu, leicht mit Wasser begossen. Kerntemperatur: 86°C Der Temperaturabfall war relativ konstant, 1,5 bis 2 Grad je Minute, es stellte sich heraus dass das Begießen des Gefäßes mit heißem Wasser während des Brühvorganges sich kaum auf die Kerntemperatur auswirkte. Die Durchgänge 4). und 5). wurden mit einer anderen Methode durchgeführt, wobei das Gefäß zuerst vorgeheizt wurde bevor man den Tee aufbrühte, dies bewirkte eine Erhöhung der Kerntemperatur um satte 10 Grad. Grüße, OstHesse
    • eieiei... jetzt geht´s aber los! Lasst den Shop da mal raus, Honza kann ja nicht im Geringsten was für foreninterne Streitigkeiten...
    • @Paul- von deiner giftigen Art lass ich mir sicher nicht den Mund verbieten!
  • Themen