Zum Inhalt springen
TeeTalk

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle, 

ich will mir gerne einen neuen Teekocher bzw. Wasserkocher zulegen. Nun bin ich am überlegen ob ich mir den von Kittchen Aid zulege, da er eine verstellbare Temperatur hat. 

Habt ihr bereits damit Erfahrungen gemacht? Wenn ja, könnt ihr mir ihn empfehlen oder ist er zu teuer?

Danke im voraus :) 

Link zum Beitrag

Hallo @ani46383,

kurzer Hinweis: es gibt hier aus gutem Grund eine praktische Suchfunktion. Ggf. zur Beschränkung der Ergebnisse dabei Anführungszeichen verwenden, z.B. "Milky Oolong". Und statt "Matcha Besen" besser mit 'Chasen' suchen. Ansonsten gibt es auch einen Vorstellungsthread für Neulinge.

_()_

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von alexa81
      Hallo zusammen . Werde morgen eine Bestellung bei  Dragonteahouse machen. Jetzt brauche ich dringend noch eure Hilfe. Ich möchte einen Teekocher von der Firma Kamjove kaufen. Welchen könnt ihr mir empfehlen?
      Vielen Dank an Euch für eure Hilfe
      Liebe Grüsse Alexa
    • Von simonszu
      Ich habe mir Anfang des Jahres im Discounter um die Ecke einen Teekocher gekauft. Modell: Beheizbare Teekanne mit Steigrohr. Kennt ihr bestimmt.
       
       
      Der Kocher ist wegen seiner Elektronik nicht spülmaschinenfest, daher reinige ich ihn immer von Hand. Und das auch maximal am nächsten Morgen, wenn ich Abends noch eine Kanne trinke.
       
       
       
       
      Ich habe nun folgendes Problem: Einen weißen Niederschlag unten in der Kanne, und jede Menge weißer Schwebstoffe, wenn ich klares Wasser in den Kocher fülle. Ich habe zunächst auf Kalk getippt, und die Kanne entkalkt (mit Zitronensäure). Dies hat auch erstmal geholfen, bis ich das nächste Mal Tee gekocht habe. 
       
       
       
       
      Ich habe nun am Wochenende die letzte Tasse Earl Grey in der Kanne vergessen, und war auch zu faul, das Sieb direkt zu leeren. Am nächsten Tag waren wieder Schwebstoffe in der Kanne, diesmal allerdings braune. Und es waren schaumartige Bläschen auf dem Tee. Am Teesatz war allerdings keinerlei Form von Schimmel festzustellen.
       
       
       
       
      Da ich mit dem Teekocher sonst eigentlich ziemlich zufrieden bin (dieses Füllen, Anschalten und Warten Prinzip finde ich einfach, weil kein Umschütten mehr erforderlich ist), wollte ich hier mal nachfragen, ob irgendjemand schonmal ähnliche Erfahrungen mit seinem Kocher hatte. 
       
       
       
       
      Kalk kann es ja eigentlich nicht sein, unser normaler Wasserkocher ist seit einem Jahr in Betrieb, und kein bisschen verkalkt. Allerdings habe ich die Schwebstoffe mit Zitronensäure gut entfernt bekommen.
       
       
       
       
      Schimmel vermute ich ebenfalls nicht. Nicht schon nach 10 Stunden altem Tee, und der Teesatz war auch noch komplett schimmelfrei. Ich kenn bis jetzt nur verschimmelten Kamillentee, und der stank richtig. 
       
       
       
       
      Und wenn...dann dürfte sich ja weder Kalk noch Schimmel in die Kunststoff-Glas-Kombi des Kochers gefressen haben, oder? Wie krieg ich denn so einen Kocher wieder richtig sauber? Unten, wo das Glas abschließt, kragt der Boden mit den Heizelementen etwas über den Glasrand, da komme ich mechanisch nicht dran. Kann ich den Kocher nicht doch einfach in die Spülmaschine stellen, und ihn erst wieder in Betrieb nehmen, wenn er komplett trocken ist? 
       
       
       
      Was könnte denn eventuell die Ursache für die Schwebstoffe sein?
       
    • Von Teetime
      Suche einen guten Teekocher der mir erlaubt die Temsp gut einzustellen , vielleicht gibt es was in Kombination wo der Tee gleich aufgebrüht wird, benutze bisland immer Filter. 
       
    • Von Teafresh
      Hey leute, ich trinke wirklich sehr gern Tee, und möchte mir nun einen Teekocher zulegen.

      Ich suche einen, mit dem Mann auch grünen Tee zubereiten kann, deswegen sollte man die Temperatur auch entsprechend einstellen können.

      Ich bin auf diesen Teekocher hier gestoßen: http://www.amazon.de/gp/product/B004QIK5G6/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B004QIK5G6&linkCode=as2&tag=kaffee-tee-21

      Allerdings ist er sehr teuer! Ist es wirklich nötig soviel Geld auszugeben? Und braucht man wirklich so einen Teekocher? Gibt es auch andere Möglichkeiten den Tee optimal zuzubereiten? Reicht nicht auch ein Wasserkocher mit Temperatureinstellungsmöglichkeiten?

      Ich bin wirklich neu auf diesem Gebiet, da ich immer nur Tee trinke, wenn ich wo zu Besuch bin. Ich habe keine Ahnung wie man anständigen Tee zubereitet. (Außer natürlich mit Beuteln  : ). Vielleicht könnt ihr mir ein bisschen helfen oder mir ein paar Anleitungen im Internet zeigen.

      Vielen Dank im Vorraus!
    • Von Ferdi
      Hallo allerseits,
      ich bin neu hier und hoffe ihr wollt mir helfen.
       
      Ich bin leidenschaftlicher Teetrinker seit vielen Jahren und habe seit je her eine Teemaschine von KRUPS für Schwarzen Ostfriesentee benutzt. Die Maschine stand bis zu ihrem Tod bei meiner Mutter im Haushalt und dürfte von 1975 oder älter sein. Sie funktioniert auch noch einwandfrei, aber ich finde keinen Ersatz mehr für die inzwischen 3 mal kaputt gegangene Kanne. Die Maschine fasst auch nur 2,5 Becher und ich denke nun wäre es mal Zeit für eine neue und größere.
      Das Angebot an Teekochern ist ja recht groß, aber trotzdem finde ich keine Teemaschine mit flachem Filter, außer in einer Bauweise die von der Höhe eher an eine Wasserpfeife erinnert. Gibt es keine Teemaschinen mehr mit nebenliegendem Wassertank und flachen Filter? Die Filterblätter werden mindestens von Melitta noch angeboten, darum wundert mich dass ich keine Maschinen mehr dazu finde.
      Eine Teemaschine mit so einem tauchenden Gitterbeutel kommt für mich eigentlich nicht in Frage. Oder nur wenn es wirklich nicht anders geht.
       
      Einen schönen Gruß und frohe Festtage
      Ferdinand
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...