Empfohlene Beiträge

Gabriele hat ja auch gesagt, dass viele ihm angebotene gelbe Tees nicht richtig verarbeitet sind und somit noch grün bzw weiß sind. Deshalb ist es auch schwierig echte gute zu bekommen. 

Demnächst ist geplant, vergleichend gelbe und entsprechend aus dem gleichen Gebiet grün oder weiß verarbeitete Tees direkt vergleichen zu können. Da werd ich mal dran bleiben.

Meine steile These ist ja, dass gelbe Tees dazu geeignet sind, bei magenempfindlichen Grünteetrinkern eine sinnvoolle Alternative zu sein, wenn sie gut verarbeitet wurden. Also ähnlich wie gute Oolongs...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden, GoldenTurtle sagte:


@nannuoshan Wäre echt schön, wenn du bei der nächsten Session
ein paar gelbe Tees mitbringen könntest. Ganz ehrlich,
in dem Bereich scheint im europäischen Teehandel noch mit am meisten Luft nach oben zu sein.

Ich wäre nämlich jetzt dran in unseren Teerunden und bleibe in den nächsten zwei Wochen in der Schweiz... es passiert seit Monaten nicht :)

Wie wäre es, wenn ihr mal am Wochenende zu einer Teerunde zu mir kommen würdet? Hab 3 bzw. 4 gelbe Tees zu Hause... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden, nannuoshan sagte:

Ich wäre nämlich jetzt dran in unseren Teerunden und bleibe in den nächsten zwei Wochen in der Schweiz... es passiert seit Monaten nicht :)

Wie wäre es, wenn ihr mal am Wochenende zu einer Teerunde zu mir kommen würdet? Hab 3 bzw. 4 gelbe Tees zu Hause... 

Einen schönen Gruß an eure Teerunde und Dank für den Tee.

Ich gehe kleine Schritte auf meinem Teeweg. Aber gerade diese beiden Sorten schaffen Grundlage in einem vernachlässigten Thema meinerseits.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte mir letztens bei einer Gewürzbestellung zwei gelbe Tees in den Einkaufwagen mit reingepackt, einfach weil die mit 7€ bzw. 5 € für 50gr wirklich ok waren und ich wissen wollte, was die dann können ;-)

Den Yinzhen habe ich schon probiert, er soll nach Maronen und süßlich schmecken. Ich habe ihn mit 4,5gr in 150ml aufgegossen, 65 Grad und jeweils 30 Sekunden ziehen lassen. Mir gefällt der so sehr gut, ähnlich wie weißer, aber doch anders.

Den Huang Da Cha habe ich noch nicht versucht, der soll nach Schokolade und Kaffee schmecken ;-)

Also ich finde meine bisherigen Erlebnisse mit gelbem (auch mal aus der TTB) durchaus positiv und werde da noch mal weiter reinschnuppern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir kürzlich den "China Yellow Tea Golden Dragon 1st grade Bio"  teespeicher.de/tee/gelber-tee/34/china-yellow-tea-golden-dragon-1st-grade-bio?c=25 zugelegt. Und kann den Tee wirklich empfehlen.

Gruß

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir gerade den ersten gelben Tee aufgegossen. Es ist ein Jun Shan Yinzhen aus dem Cha Dao. Die trockenen Blätter duften nach Honig und etwas grasig, finde ich.

Rauchiges, beissendes oder gar muffiges kann ich in diesem Tee nicht entdecken. Er hat schon etwas das Aroma eines Grüntees, besonders die herbe Note im Nachgeschmack, was ich sehr mag, jedoch ist er wesentlich süßer als jeder Grüntee, den ich kenne.

Wird auf jeden Fall nicht mein letzter gelber gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin gestern bei TG gewesen und habe eine Probe, 5,5 Gr. gelben Tee bekommen. Heißt ebenso wie der mir bekannte gelbe Tee vom Hamburger Teespeicher Yellow Dragon. Jetzt in meinem Becher zeigt sich aber schnell dass diese Tees nur den Namen gemeinsam haben. 

Ich kann Geschmäcker nur sehr schlecht beschreiben, aber der gelbe von TG schmeckt sehr viel flacher, vielleicht wie eine Mischung aus einem Pi lo Chun und den weissen Silbernadeln. Ein sehr leichter Geschmack. Nicht wirklich schlecht. Aber auch nichts wirklich besonderes. Der Andere dagegen schmeckt mir sehr viel ausdruckstärker,  dunkler mit viel mehr Charakter9_9.

Gruß

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einen neuen gelben Tee für mich entdeckt. Der Huang Da Cha.. ich bin begeistert von seinem Aroma, besonders die schokoladige Note finde ich an dem Tee so toll. :love: Wollte mich im Internet über den Tee informieren und bin auf eine Seite gestoßen mit vielen Teesorten.. TeeWiki heißt sie. Enthält viele Infos zu Teesorten und in der Suche kann man jeden Tee nachschlagen. 

Hier der Link https://www.teewiki.org/wiki/Hauptseite

LG Lisa

bearbeitet von Joaquin
Spamseiten ersetzen wir großzügig durch unsere Seite :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab nach intensivem Gong Fu Training die letzten 10 Monate herausgefunden dass man jeden Tee inkl. gelbem Tee am besten ohne feste Ziehzeit zubereitet oder Temperatur. 

Ich erhitze Wasser auf 80-85 °C in einer Glaskanne, dann kommt der Deckel drauf, so geht die Temperatur bis zum Ende meiner Session auf ca. 60-70 °C herunter (nach ca. 5-10 Aufgüssen innerhalb 20-30 Minuten).

Dann gieße ich beim ersten Aufguss 100ml in ein nicht vorgewrämtes Tongefäß mit ca. 2.5-3g Tee drin auf, wodurch die Temp beim ersten Aufguss bei ca. 70 °C liegt.

Dann rieche ich daran, ganz meditativ bis ein Aroma hervorkommt, schwenke dabei das Gefäß.

Das Aroma wird irgendwann stärker, nach 5-10 Sekunden, bei manchen eher, bei manchen dauert es länger und verschwindet daraufhin nach insg. ca 10-30 Sekunden irgendwann. 

Sobald ich nichts mehr rieche, gieße ich sofort ab (bevor er zu lange zieht und herb wird) und habe bei jedem Tee einen wunderbaren sehr aromatischen Aufguß.

Nach dem Aufguss wird erneut eingegossen, das Gefäß ist bereits warm, das Wasser in der Kanne inzwischen ca. 2-3 Grad kühler, das gleicht sich sehr gut aus.

Der zweite Aufguß dauert nur relativ kurz, auch hier wieder sofort daran riechen bis das Aroma stark wahrzunehmen ist und abflacht und daraufhin sofort abgießen bis zum letzten Tropen, dauert meist etwa 5-10 Sekunden. Weitere Aufgüsse zwischen 5-40 Sekunden (je nach Sorte und Aufguss oder wie lange der letzte Aufguss her ist).

Ich habe mich selbst gewundert bei offiziellen Ziehzeiten von 2-3 Minuten oder auch nur 60 sek, aber mit der Methode habe ich immer einen weitaus aromatischeren und intensiver schmeckenden Aufguß.

Das Foto unten hat einen Aufguß mit 5 Sekunden, und ist der zweite oder dritte.

Im zweiten Foto sieht man die Yellow Needle Yunnan Blätter.

Insg. gieße ich bei grünem Tee so nur max. 3 mal auf, grüner Tee wird schnell herber. Ich komme so auf eine Gesamtziehzeit von 50 bis 80 Sekunden.

Gelben Tee kann ich öfter aufgießen, muss ihn aber nach dem 6ten Aufguss deutlich länger ziehen lassen.

Mit Sheng mache ich es genauso und mit schwarzem ebenfalls.

Seither brauche ich keine Stoppuhr mehr und exakte Temperaturen und habe jedesmal bei jedem Tee ein Spitzen Ergebnis.

Da man durch das Riechen schon Stoffe aufnimmt, die an die GABA Rezeptoren docken, gehört das für mich nicht nur deshalb dazu.

Smell > Taste > Feel

so wird es auch in alten asiat. Anleitungen beschrieben.

13043773_10154129325267417_2984892122995751255_n.jpg

12987169_10154129325787417_7253035936989959770_n.jpg

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, ist mal wieder Zeit sich um dieses Thema zu bemühen.

Erstens bin ich im September zu einem Teeseminar mit dem Thema "Gelber Tee " eingeladen. Und dort werden dann mal auch einige Infos zum Herstellungsprozess un warscheinlich auch Bilder aus der Fabrik gezeigt. 

Zur Vorbereitung habe ich mir deshalb eine Tüte Mengding Huangcha besorgt und bin grad beim Probieren.

Zweitend habe ich den Gelben eigendlich ganz lieb gewonnen, nachdem ich jetzt schon zwei Tüten geleert habe.

Dazu muss ich sagen, dass ich ihn gern zum Frühstück trinke. Und da ich wenig wert auf Koffeein lege, Tee mehr wegen dem Geschmach trinke, ist der Gelbe dann auch sehr leicht. Natürlich dann mit weichem Wasser und etwa locker Bodenbedeckend auf meine 250ml Kanne, also höchstens 2g.

Aber diese leichte interessante Geschmack ist dann sehr schön und mir irgendwie angenehmer als von vergleichbaren Grüntees.

Ich vertrete gerade die These, dass der Gelbe etwas Magenfreundlicher ist als der direkt vergleichbare Grüne.

Außerdem hat der etwas rundes, das ich wie bei Puerhs vergleichen würde, wenn die etwas gelagert werden.

Mitlerweile hab ich ja schon etwas Erfahrung, so dass ich in nem Teeladen auch selbständig meinen Tee aufgießen kann. Und als ich letzten Sonntag diesen Mengding angeboten bekam, habe ich gemerkt, dass der auch gar nicht so kompliziert war. Also dass mag ich am Morgen. Auch wenn meine Kollegen denke, dass ich heißes Wasser trinke. Aber ist trotzdem erkennbar viel Geschmack drin für mehrere Aufgüsse.

Meine Erfahrung mit den Gelben hat gezeigt, dass sie in Richtung Weißtee oder in Richtung Grüntee gehen können. ( oder sie taugen nichts und dann sind sie in Richtung Kompost unterwegs :-)

 

1471094346526-1986750697.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Hier noch gerade als Fund von Don Mei...

 

Hier noch gerade als Fund von Don Mei...

 

Ich bekomme den Beitrag nicht gelöscht...

 

Aber trotzdem der Versuch zwei Beiträge über gelben Tee anzuhängen...

http://teaintheancientworld.blogspot.de/2015/04/yellow-tea-explained-and-korean-yellow.html

 

 

http://gaiwan.de/teezeremonie/gelber-tee-geschichte-und-gegenwart/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So heute nun der Abschluss und das Seminar ...

Es war sehr interessant und ich habe verschiedene Gelbe und dazu Grün und Weiß als Abgleich probieren können.

Es ist schon ein spezielles Thema und ich muss auch weitere Tastings folgen lassen...

Der entscheidenen Schritt bei der Verarbeitung der sich doch länger hinzieht als ich vermutet hatte ist schon wirklich dafür verantwortlich genau dieses spezielle Aroma zu erzeugen und den höheren Preis auch rechtfertigt. Meine Vermutungen von oben sind damit also auch bestätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.