Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen ich bin ein leidenschaftlicher Hobbykoch und koche für mein Leben gerne. Am liebsten Koche ich Vegane Gerichte. Letztens habe ich meine Familie eingeladen zum Ratatouille essen. Als ich alles Serviert hatte, meinte meine Schwester zu mir ich sollte es doch gerade mal Fotografieren, weil es so schön Gerichtet aussah, es war auf 2 Große Servierplatten vorbereitet und dekoriert. Hab mein Handy rausgeholt und ein Bild gemacht, sieht aber leider nicht so gut aus wie im Original. Meine Schwester meinte dann darauf, ob ich nicht mal meine Gerichte richtig fotografieren will aber nicht mit dem Handy, sondern mit einer gescheiten Kamera und Zubehör. Da ich aber keine Ahnung von dieser Materie hab, wollte ich mal hier fragen ob jemand sich damit auskennt und was ich alles brauche. ZB welche Kamera, Licht , Stativ usw…Ich habe mich im Internet mal schlau gemacht,  da durch Corona leider die ganzen Fotogeschäfte zu hatten, und bin auf diese Seite gestoßen fotobantle.de/blog/tip-gegen-langeweile-foodphotography/ was meint ihr dazu?  Freue mich auf eure Nachrichten.

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb minordi:

Meine Schwester meinte dann darauf, ob ich nicht mal meine Gerichte richtig fotografieren will aber nicht mit dem Handy, sondern mit einer gescheiten Kamera und Zubehör.

Früher, ja, aber heutzutage sind die Handykameras so gut geworden, klar nicht alle, guckst du hier, im Desktopmodus siehst du auf der Seite den Bewertungspunkt "Kamera" - alles ab 1,5 und besser ist klasse.

Mein Handy, ein S10 Plus, ist nicht mehr das Neueste und trotzdem bin ich sehr zufrieden - hier das Essen mit dem fetten Vorsitzenden vor der Teerunde vergangenen Samstag (das Fleisch wurde nach dem Foto auf 2 Teller verteilt ✌):

20210612_131731_compress92.thumb.jpg.67250b4b786cecee181995eaebb6647f.jpg

Cheers

20210614_164813.thumb.jpg.00dd57b927ec3d0baf2c1d4418c121f2.jpg

Leckerer Yancha, das Leben ist schön! 🙏

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Shibo
      Da ich keinen Thread gefunden habe, in den meine konkrete Frage zu dem Thema gut reingepasst hätte, dachte ich mir, dass dies doch ein ganz hilfreicher neuer Faden sein könnte.
      Hier dürfen alle, die fotografisch versiert oder interessiert sind, gerne praktische Tipps zum Ablichten von Tee, Kännchen, Tee-Stillleben und dergleichen mit der Community teilen. Hintergrundgedanke ist, dass wir alle von schönen Fotos z.B. im WTihieT-Thread profitieren. Wenn die weniger Versierten (z.B. ich selbst) ein paar Kniffe dazu lernen können, dann ist das doch nur positiv für die Qualität der Beiträge auf dem Forum.
      Was meint ihr? Mir persönlich ist das Thema Fotografie zu komplex und nicht priorisiert genug, um mich da erstmal ausgiebig mit den Grundlagen zu befassen. Vielleicht lassen sich hier ja einige Tipps oder hilfreiche Links sammeln, die für das Genre "Teetisch-Fotografie" relevant sind und schnell Abhilfe schaffen.
      Nun noch zu meiner konkreten Frage: Gegeben, dass ich mit meiner mittelmäßigen Smartphone-Kamera und zunächst einmal mit meinen lausigen Fähigkeiten auskommen muss - an einer Variable lässt sich möglicherweise schnell etwas verbessern:
      Wie komprimiert ihr eure Bilder, um die Gesamtgröße von 2,93MB je Beitrag hier im Forum nicht zu überschreiten? Ich exportiere meine ca. 6MB großen Originalbilder in GIMP als .jpg und stelle dabei die Qualität so weit runter, dass sie zusammen für den Beitrag knapp unter der Maximalgröße landen. Mit der resultierenden Qualität bin ich aber nicht wirklich zufrieden, im Vergleich zum Original muss man da schon deutliche Abstriche machen.
      Ich bin mal so frei und verlinke - wenig überraschenderweise - @Lateralus. Alle anderen sind natürlich auch herzlich eingeladen.
    • Von GoldenTurtle
      Hallo Kosmonauten der unendlichen Weiten unseres Tee Universums.
      Ein paar Makro Fotos von meiner kleinen aber feinen Anfänger Sammlung.
      Für Details aufs Foto klicken für die volle Auflösung: 4k+ ... verpixeln erst irgendwo zwischen A2 und A1 ; )
      Ich hab den Thread nochmals neu gemacht, weil die Page hier die Bilder automatisch verkleinert hat - musste woanders abspeichern.
      Bitte bringt bei entsprechender Ausrüstung auch eure Makro Pix aufs Podium!
      Man kann da so viel rauslesen (à la Sherlock Holmes).
      Da die meisten von mir Grün Tees sind, ist das Ganze hier platziert.
      01: An Ji Bai Cha (Zhejiang, frisch, Rarität)

       
      02: Darjeeling Tukdah First Flush 2013

       
      03: Lung Ching West Lake First Flush 2013

       
      04: Gyokuro Asahi (Shizuoka)

       
      05: Yin Zhen

       
      06: Oolong Golden Turtle Top (Wu Yi Mountains)


       
    • Von KlausO
      @ Charyu, du siehst mich erstaunt. Ist das echt?

    • Von Diz
      Hallo Leute,


      wollte mal fragen wie ihr das dunkle Grün von Gyokuro, Kabusecha etc. einfängt? Bei meiner Canon EOS 400d wird der dunkelgrüne Farbton mehrheitlich schwarz. Ich muss dann jeweils in Lightroom oder Photoshop an den Reglern drehen.


      Hat sonst jemand hier im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich vermute, dass der Farbraum meiner Kamera nicht ausreicht um diesen speziellen Farbton aufzunehmen.


      Gruss

      Diz

  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...