Zum Inhalt springen

Liming Factory und Ba Jiao Ting


Empfohlene Beiträge

vor 5 Stunden schrieb KlausO:

Nein, es waren, aus meiner Sicht einige gute PuErh`s dabei.

Davon hast du aber auch gar nicht sonderlich ausführlich berichtet ...
Nun ja, das DTH will mit dieser neueren Selektion (ich meinte mit dem haben sie vor etwa 1, 2 Jahren begonnen) wohl ins hartumkämpfte Pu'Er High End Geschäft einsteigen ... sie haben es ja in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Produzenten probiert und zumindest teilweise auch wieder aufgehört - mal schauen ob es ihnen mit Ba Jiao Ting gelingt. Wenn sie weiterhin keine Samples davon anbieten, bin ich skeptisch. Ja, es gäbe ein paar günstigere 100 Grämmer, aber von einem scheinbaren High End Produzenten sind günstige Produkte kein echter Einblick in dessen Produktion und die Qualität seiner hochpreisigen Produkte dadurch nicht zuverlässig abschätzbar.

PS: Moment ... ist Ba Jiao Ting etwa die Boutique Subbrand von Liming, vergleichbar mit HQF von CNNP?!? (@Anima_Templi + @doumer ... das ist nicht restlos uninteressant)

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 24 Minuten schrieb SoGen:

Was die Grüntee - Eigenproduktionen angeht, so hatte ich da nach meiner Einschätzung bislang konstant solides bis gutes/sehr gutes PLV.

Eigenproduktionen sind es ja zumindest meines Wissens nach nicht - einfach ihre eigene Selektion, möglicherweise aber direkt bei Teebauern.

Danke für die Eindrücke zu ihren Marken-Grüntees. 👍

Zurück zum Pu 😋:

Ich glaube da mal wieder auf etwas interessantes gestossen zu sein!
Ich behaupte: Ba Jiao Ting hat definitiv etwas mit Liming zu tun.
Sie pressen gewisse Beengcha unter der alten Factorynummer von Liming, der Null!
(Gut, ja, sie reproduzieren auch gewisse Rezepte von Menghai, keine Ahnung warum sie das heutzutage noch dürfen, ich meinte das wurde etwa 2007 reguliert, möglicherweise zahlen sie Menghai dafür ja Lizenzgebühren 🤣 ... aber der Punkt ist ja nur ein Detail.)
Entweder ist Ba Jiao Ting eine Subbrand von Liming, oder falls Liming bspw. mal Konkurs gegangen wäre, der direkte Nachfolger.
Und bei weiterer Recherche ist mir wie Schuppen von den Augen gefallen,
dass Ba Jiao Ting ja das frühere Logo von Liming verwendet, die achteckige Pagode:

O1CN01fooNjW29k8jfQg8Ps_2616728105__7275

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb doumer:

Ba Jiao Ting ist eine Subbrand von Liming für die "besseren" Produktionen - wobei es auch hier riesige Unterschiede gibt, siehe z.B. hier - auf eine deutliche Abgrenzung wie bei HQF/CNNP kann man hier (zumindest bei den früheren Jahrgängen) nicht hoffen...

Da bin ich eben nicht sicher, ob es nur eine Subbrand ist.
Der Name Ba Jiao Ting ist ja mehr oder weniger eine Beschreibung des Logos, der achteckigen Pagode, was ja auch schon früher auf den Wrappern stand, was aber damals nur quasi die Produktions-Marke der Liming Factory war und die Produktion ganz klar und offiziell unter dem Namen Liming lief.
Unterdessen aber hat sich genau das geändert und die Produktion läuft mit keiner Silbe mehr unter dem Namen Liming. Und, was für mich persönlich den Verdacht einer Nachfolgeunternehmung erhärtet, die aus Liming emporgegangen ist (vielleicht ähnlich wie aus der Fohai Factory die Menghai Factory geworden ist), sie produzieren heutzutage auch einfachere Rezepte, die früher unter dem Liming Label liefen.

Noch hierzu konkret:

vor 8 Stunden schrieb doumer:

wobei es auch hier riesige Unterschiede gibt, siehe z.B. hier

Ich denke diese Spielchen haben sie früher von Menghai kopiert, aber ich glaube heutzutage macht das keiner mehr - ich wüsste von keinem einzigen Fall in den letzten paar Jahren, aber zwischen 2000 und 2010 von diversen. Also in der Regel ist und war es ja so, dass der erste Batch stets das hochwertigste Pflückgut enthält und am gefragtesten ist, aber manchmal gab es Sonderzeichen oder Besonderheiten an den Wrappern einzelner nachfolgender Batches, und diese enthalten dann oft hochwertigeres und/oder bereits vor der Pressung gelagertes Material.

@Paul Ich hab mich auch gefragt was SoGen wohl damit meint - darauf muss man erst mal kommen, dass einer so gerissen ist und einen dermassen kurzen Namen wie Cha Dao auch noch abkürzt!

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Hm, ja, zugegeben etwas verwirrend das ganze - aber schau mal hier, zwischen den beiden liegt nur ein Jahr und beim einen wird es sogar in lateinischen Lettern geschrieben, beim anderen nicht:

https://puerh.blog/teanotes/2004-yunnan-arbor-wild-tea

https://puerh.blog/teanotes/2005-yunnan-arbor-ancient-tree

Beides aber die selbe High-End Linie (aus besserem Material) - neuere von liming hatte ich jedoch noch nicht, daher kann ich dazu nichts sagen...

Link zum Beitrag

@doumer Ja, aber beide wurden (damals selbstverständlich) ganz klar unter dem Liming Label herausgebracht. Und dass Ba Jiao Ting in welcher Sprache auch immer auf dem Wrapper aufgeführt war, war mMn kein Zeichen, dass es sich um eine hochwertigere Produktion handelt. Auf jeden Fall ist mir persönlich der Fortgang der Geschichte von Liming nun bereits etwas klarer - unklar hingegen ist mir was mit Changtai passierte. Aber daraus mach ich gleich mal ein Thema.

@miig Könntest du vielleicht so nett sein und die obige Diskussion mit doumer ab diesem Beitrag bis und mit diesem Beitrag extrahieren und daraus ein Thema im Pu'Er erstellen mit dem Titel: "Liming Factory und Ba Jiao Ting"
Das wär echt super!

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Andi2211
      Hallo allerseits,
      wir trinken meisten geschmacksintensive Früchtetees. Jetzt aber hab ich mich mal an einen aromatisierten weissen Tee gewagt.
      Da ich nun wirklich keinerlei Erfahrung habe, könnt ihr mir bitte Tipps zur Zubereitung geben. Ich würde gerne wissen,
      wieviel Gramm Tee ich auf einen Liter Wasser verwemden soll und wie das mit Temeratur und Ziehzeit ist.
      Vielen Dank für eure Antworten
      LG Andi
       
    • Von Schabing
      Hallo zusammen,
      ich suche eine Teeset und habe genau das richtige bereits gefunden. Allerdings sieht das Angebot nicht gerade vertrauenswürdig aus. Link siehe unten.
      Die Tassen passen IN die Kanne und nicht aussenrum stapelbar.
      Daher meine Frage, ist jemand das gleiche Set oder ein vergleichbares bekannt?
      Meine Google Suche hat nichts ergeben, vielleicht kennt jemand ein paar speziel Teehändler
      https://www.amazon.de/dp/B08P8FTJP2/ref=cm_sw_r_apan_glt_i_2780B55DQSV5PHQFASNW?_encoding=UTF8&psc=1
      Vielen Dank im Voraus.
      Julian
    • Von Weltaal
      Hallo :)
      Ich möchte gerne folgende Teesorten mischen:
      - Grüner Tee (schützt die Arterien)
      - Hibiskus (senkt den Blutdruck)
      - Johanniskraut (beruhigt)
      Jeder Tee hat seine gesundheitlichen Vorteile. Nun frage ich mich, ob ich die Teesorten bedenkenlos mischen kann, ohne dass sie an Wirkung verlieren. Ich weiß zum Beispiel, dass ich keine Milch hinzugeben sollte. Aber gibt es solche Effekte auch bei Teemischungen?
      Vielleicht gibt es hier fachkundige Teeliebhaber, die mir bei der Frage weiterhelfen können.
      Viele Grüße
      Der Weltaal
    • Von Mölki
      Hallo liebe Teeliebhaber!
      Entschuldigt dass ich hier sofort mit einer Frage reinplatze nach meiner Anmeldung, aber ich bräuchte wirklich ein bisschen Hilfe.
      Ich trinke grünen Tee seit vielen Jahren wegen seiner gesundheitlichen Vorteile und habe seit einigen Monaten angefangen regelmäßig Bio Sencha Uchiyama Tee von einem bestimmten Hersteller zu kaufen. Der Tee besteht aus losen Blättern und von recht großer Quantität.
      Vor kurzem sind mir aber immer wieder Knöllchen zwischen den Blättern aufgefallen. Ich bin mir leider nicht sicher ob es einfach zusammengeknüllte Blättchen sind, kleinere Reste oder doch was Schlimmeres... Hatte halt Angst dass es sich womöglich um irgendeinen Mäusedreck oder Kot von Insekten handeln könnte. Leider hab ich für sowas absolut kein Auge.
      Ich kochte die Knöllchen mehrmals mit heißem Wasser auf um zu gucken ob sie sich auflösen, was aber nicht der Fall war, aber danach konnte ich sie dann auseinanderdrücken.
       
       Der Gedanke dran macht mich völlig krank...🤢 Es steht noch drauf dass man es mit nur 75 grad aufgießen sollte(wie es beim grünen Tee sein soll), also keine Warnungen dass man es mit brühendem Wasser aufgießen muss um ein "sicheres" Produkt zu erhalten.
       
      Aber vielleicht kann mich ja jemand aufklären der sich mehr damit auskennt und sagen ob das normal sein kann oder eher nicht. Ich habe ein paar Bilder, welche leider nicht die beste Qualität haben, ich versuche noch welche zu machen wenn es nötig ist, aber viel besser geht es wohl nicht mit meinem Teil.
       
      Vielen Dank schon im vorraus und liebe Grüße
      Mölki
       



    • Von linda_leniem
      In der Hoffnung aufgrund dieser ungewöhnlichen Idee nicht durchs Forum gehetzt zu werden poste ich mal meinen neuesten Anfall. Hochwertiges, per Hand geschliffenes Bleikristall Geschirr mit Sonnenschliff von meiner Mutter: Milchkännchen (ca. 120ml Fassungsvermögen), Zuckerschale mit passendem Untersetzer- neu interpretiert :D Mir gefällts.
      Es fühlt sich aufgrund des Gewichts und der hochwertigen Verarbeitung sehr edel an( das Glas wiegt 290g, das Kännchen 320g). Das Glas kann man super gut halten. Der Rand ist sehr gut geschliffen, glatt, man kann einwandfrei draus trinken und es tropft auch nichts. Man sollte allerdings die chinesische Methode des Trinkens beherrschen-bei feinblättrigem Tee kommt gerne noch was mit in das Glas...Bisher konnte ich weder Trübung vom Glas oder sonstiges feststellen...







  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...