Zum Inhalt springen

Tie Guan Yin schmeckt nach Maroni, rauchig, milchig,


Empfohlene Beiträge

Hallo Liebe Teekenner

Neu in diesem Forum und auch relativ frisch von Tee begeistert, möchte ich Euch nach Eurer geschätzten Erfahrung fragen. Ich habe mir meinen ersten Wu Long Tee bei Tee Kontor Kiel gekauft. Einer der bekanntesten.  Ein Bio Tie Guan Yin.
100g= 9.90€
Um ehrlich zu sein sein bin ich etwas unschlüssig, ob ich ihn mögen soll, oder er mir nicht schmeckt. Als erstes aufgefallen ist mir der starke Geruch nach Maroni. Und obwohl er modern verarbeitet wurde, schmeckt er doch recht rauchig. Mit gutem Willen, schmeckt er etwas nach Sahne. Leicht süsslich, allerdings nicht zu vergleichen mit der Süsse eines Sencha. Und sonst irgendwie recht uninteressant nach Pappe. Ich muss allerdings  betonen, dass ich weder Ahnung noch Vergleich habe. Mich würde einfach mal interessieren, was ihr dazu meint. Erkenne ich die Schönheit des Tees einfach nicht, habe ich etwas minderwertiges gekauft oder liegts an der Zubereitung?
90°C, 1 TL, normale Tasse,
1. Aufguss 1min, danach 20s, 40s, 1min also mit jedem Aufguss wieder länger ziehen lassen.

Der Geschmack verändert sich mit den Aufgüssen auch nicht besonders stark. Etwas, dass ich nach meiner Recherche über WuLong Tee erwartet hätte...

Die Teeblätter sind viel Grösser und robuster, ledriger als alles, was ich kenne.

https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/oolong/klassischer-oolong-tee/bio-oolong-china-tie-kuan-yin?number=TO0096-50

Ich freue mich auf Eure Meinung und Erfahrung.

Herzliche Grüße
Jaro
 

Link zum Beitrag

Hallo Jaro,

willkommen im Forum. Den von dir beschriebenen Tee kenne ich nicht persönlich, aber wir können ja schonmal ein paar Klassiker ausschließen.
 

a) Lagerung: Hast du den Tee längere Zeit an einem feuchten Ort gelagert?
b) Die Ziehzeit von 1 Minute für den ersten Aufguss sticht ins Auge. Bei gerollten Oolongs kannst du mit einem "Waschgang" starten: Aufgießen- > nach 5-10 Sekunden Wasser abgießen und entsorgen. Die Teeblätter sollten sich jetzt schon leicht geöffnet haben. Erneut mit Wasser aufgießen und mal mit 15-20 Sekunden starten.
c) Welches Aufgussgefäß verwendest du?

d) Mit 90° Wassertemperatur sollte der Tee zurecht kommen. Wenn du auf kürzere Aufgusszeiten (Waschgang, 15-20, 25- 30, 40 Sekunden) wechselst, dann kannst du auch mal direkt mit 100° herangehen.

d) Wasser ist auch häufig ein Thema. Da du mit deinem Sencha zufrieden warst, kann das Wasser vorerst hinten anstehen.

Link zum Beitrag

Ich finde es sehr gut, daß Du mit viel Mut Deine ersten Erfahrungen mit diesem Tee sehr detailliert beschrieben hast. Ich fürchte aber, daß Deine Beschreibung ganz gut ist, und einfach den typischen Geschmack von Tie Guan Yin im Vergleich zu Sencha widergibt. Das heißt, entweder Du akzeptierst, daß dieser Tee eben anders schmeckt, oder aber Du hat gelernt, daß TGY nicht für Dich ist. An Deiner Stelle würde ich aber, ehe ich mich vom TGY ganz abwende, noch einmal einen Griff in die obere Preisklasse machen und probieren, ob Dir das eher schmeckt.  Von Teekontor Kiel gibt es da:

https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/oolong/klassischer-oolong-tee/formosa-muzha-tie-guan-yin

Oder bestelle bei Amazing Green Tea ein sample set:

https://shop.amazing-green-tea.com/iron-goddess.html#grades

Manfred

 

Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Manfred:

An Deiner Stelle würde ich aber, ehe ich mich vom TGY ganz abwende, noch einmal einen Griff in die obere Preisklasse machen und probieren, ob Dir das eher schmeckt.  Von Teekontor Kiel gibt es da:

https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/oolong/klassischer-oolong-tee/formosa-muzha-tie-guan-yin

Hoho, das ist zwar gewiss ein guter Oolong, aber mMn gar kein typischer TGY.

@Jaro Man muss verstehen, Tee ist eine eigene Geschmacksentwicklungsreise.
Es ist normal, dass einem nicht jeder Tee von Anfang an begeistert,
wenn man immer nur den leichten Weg geht, kommt man nirgendwohin.
Es braucht Zeit, damit sich der eigene Geschmackssinn an diese neue Geschmackswelt gewöhnt und unterschiedliche Nuancen erkennen und schätzen lernt.
TGY ist da schon eine eigene Welt für sich.

Link zum Beitrag
Am 12.8.2021 um 14:32 schrieb Getsome:

Hallo Jaro,

willkommen im Forum. Den von dir beschriebenen Tee kenne ich nicht persönlich, aber wir können ja schonmal ein paar Klassiker ausschließen.
 

a) Lagerung: Hast du den Tee längere Zeit an einem feuchten Ort gelagert?
b) Die Ziehzeit von 1 Minute für den ersten Aufguss sticht ins Auge. Bei gerollten Oolongs kannst du mit einem "Waschgang" starten: Aufgießen- > nach 5-10 Sekunden Wasser abgießen und entsorgen. Die Teeblätter sollten sich jetzt schon leicht geöffnet haben. Erneut mit Wasser aufgießen und mal mit 15-20 Sekunden starten.
c) Welches Aufgussgefäß verwendest du?

d) Mit 90° Wassertemperatur sollte der Tee zurecht kommen. Wenn du auf kürzere Aufgusszeiten (Waschgang, 15-20, 25- 30, 40 Sekunden) wechselst, dann kannst du auch mal direkt mit 100° herangehen.

d) Wasser ist auch häufig ein Thema. Da du mit deinem Sencha zufrieden warst, kann das Wasser vorerst hinten anstehen.

Danke für Deine Antwort.

Ich habe den Tee frisch gekauft. Also feucht gelagert wurde er nicht.

Das mit dem Waschvorgang und Deinen Ziehzeit Empfehlungen werde ich ausprobieren. 

Ich mache den Tee in einer Tasse mit grossem Sieb, so dass die Teeblätter Raum zum Tanzen haben.

Mein Wasser ist leider alles andere als ideal. Sehr hart... Möchte mir auch einen Wasserfilter kaufen, bin da aber noch etwas unschlüssig. Keimgfahr etc... Der Sencha wird dann wahrscheinlich auch nochmals was ganz anderes.

LG Jaro

vor 23 Stunden schrieb Manfred:

Ich finde es sehr gut, daß Du mit viel Mut Deine ersten Erfahrungen mit diesem Tee sehr detailliert beschrieben hast. Ich fürchte aber, daß Deine Beschreibung ganz gut ist, und einfach den typischen Geschmack von Tie Guan Yin im Vergleich zu Sencha widergibt. Das heißt, entweder Du akzeptierst, daß dieser Tee eben anders schmeckt, oder aber Du hat gelernt, daß TGY nicht für Dich ist. An Deiner Stelle würde ich aber, ehe ich mich vom TGY ganz abwende, noch einmal einen Griff in die obere Preisklasse machen und probieren, ob Dir das eher schmeckt.  Von Teekontor Kiel gibt es da:

https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/oolong/klassischer-oolong-tee/formosa-muzha-tie-guan-yin

Oder bestelle bei Amazing Green Tea ein sample set:

https://shop.amazing-green-tea.com/iron-goddess.html#grades

Manfred

 

Danke für Deine Antwort Manfred!

Dass der Tee ganz was anderes ist als ein Sencha ist mir natürlich klar. Und ich kenne auch keinen Chinesischen Grüntee, der irgendwie entfernt dem Tie Guan Yin ähnlich ist. Nur hat mich wirklich überrascht, dass ich selbst beim besten Willen, von der floralen Frische, die der Tee laut Beschreibung haben soll, nichts merke. Beim allerersten mal, hat mich der Geruch nach Maroni auch erst mal positiv überrascht. Aber wesshalb schmeckt der Tee so rauchig? Er wurde ja nur kurz geröstet. Auch hört man ja immer, jeder Aufguss zeige eine andere Seite des Tees. Aber dafür ist er irgendwie zu wenig komplex. Ich gebe den Tie Guan Yin allerdings nicht auf:) werde Ihn mal Freunden servieren und mal schauen, was die darin schmecken.

LG Jaro

 

vor 3 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Hoho, das ist zwar gewiss ein guter Oolong, aber mMn gar kein typischer TGY.

@Jaro Man muss verstehen, Tee ist eine eigene Geschmacksentwicklungsreise.
Es ist normal, dass einem nicht jeder Tee von Anfang an begeistert,
wenn man immer nur den leichten Weg geht, kommt man nirgendwohin.
Es braucht Zeit, damit sich der eigene Geschmackssinn an diese neue Geschmackswelt gewöhnt und unterschiedliche Nuancen erkennen und schätzen lernt.
TGY ist da schon eine eigene Welt für sich.

Danke für Deine Antwort.

Ich werde dem Tee noch mehr Zeit geben. Mich hätte nur interessiert, ob Kenner irgendwie mein Geschmacksempfinden nachvollziehen können, da mein Erlebnis so sehr von der Beschreibung des Tees abweicht.

LG Jaro

Link zum Beitrag
Am 12.8.2021 um 09:06 schrieb Jaro:

Als erstes aufgefallen ist mir der starke Geruch nach Maroni. Und obwohl er modern verarbeitet wurde, schmeckt er doch recht rauchig.

Das mit der modernen Verarbeitung betrifft Pu'Er ... rauchig sollte TGY nicht schmecken (dann wäre er beim Rösten angebrannt, was ein Produktionsfehler wäre), wenn, dann sollte er nur leicht geröstet schmecken - der wird zwar oft geröstet, aber die Röststellen werden danach abgeschmirgelt.

Dann zu milchig: eher sahnecremig könnte man guten TGY schon beschreiben ...

Aber Maroni/Kastanien?!? Der Vergleich hätte sich mir noch nie angeboten ... oder meinst du die asiatischen Wasserkastanien?

Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Das mit der modernen Verarbeitung betrifft Pu'Er ... rauchig sollte TGY nicht schmecken (dann wäre er beim Rösten angebrannt, was ein Produktionsfehler wäre), wenn, dann sollte er nur leicht geröstet schmecken - der wird zwar oft geröstet, aber die Röststellen werden danach abgeschmirgelt.

Dann zu milchig: eher sahnecremig könnte man guten TGY schon beschreiben ...

Aber Maroni/Kastanien?!? Der Vergleich hätte sich mir noch nie angeboten ... oder meinst du die asiatischen Wasserkastanien?

Es gibt bei Tie Guan Yin angeblich tatsächlich ein traditionelles und modernes Verfahren den Tee herzustellen, wobei das moderne aus Taiwan kommt, die ja ihrerseits die Herstellung von Tie Guan Yin von den Chinesen übernommen haben.

Ja, rauchig riecht er. Und erinnert an die Stände, an denen Heisse Maroni, bzw Kastanien verkauft werden. Eben schon etwas seltsam

Und sahnecremig, passt schon. Das ist aber auch das einzige, was zu meiner Erwartung an diesen Tee passt.

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Jaro:

Nur hat mich wirklich überrascht, dass ich selbst beim besten Willen, von der floralen Frische, die der Tee laut Beschreibung haben soll, nichts merke.

Ehrlich gesagt habe ich auch bei außerordentlich gutem Tie Guan Yin NIE "florale Frische" geschmeckt. Der Tee schmeckt nun mal irgendwie streng. Aber einen guten Tie Guan Yin trinke ich gerne, man darf nur nicht mit der falschen Erwartung herangehen. Was dein hartes Wasser betrifft, gieße den Tee doch einmal mit Black Forest Wasser auf. Vielleicht schmeckt er dir dann besser. Hartes Wasser ist für fast jeden Tee schlecht.

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Manfred:

Ehrlich gesagt habe ich auch bei außerordentlich gutem Tie Guan Yin NIE "florale Frische" geschmeckt.

Ich auch nicht. 'Floral' passt schon, erinnert mich aber eher entfernt an Lilien (wird meist als 'Orchidee' angepriesen). Als 'frisch' empfinde ich diesen Duft nicht.

vor 1 Stunde schrieb Manfred:

Hartes Wasser ist für fast jeden Tee schlecht.

Insbesondere TGY ist da mE empfindlich; den Rat, es mal mit Black Forest zu versuchen (das kriegt man mittlerweile in jedem besser sortierten Supermarkt) kann ich nur unterstützen. 90° Aufgusstemperatur wären mir für einen 'grünen' Oolong wie diesen eigentlich schon zu viel, erst recht die vom Händler empfohlenen 95°. Das kann natürlich für diesen speziellen Tee schon passen; meine Erfahrungswerte liegen da eher im Bereich 80°-85°.

_()_

Link zum Beitrag

Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass ich am Anfang sehr kreuz und quer alles gekauft habe, von weiß bis Pu Er, von Dancong bis Oolongs aus Taiwan und erstmal in einer guten Mittelklasse von deutschen und ausländischen Händlern, hier übers Forum oder selbst gefunden.

Es hat bestimmt ein Jahr gedauert, bis ich meinen Teegeschmack heraus hatte und dann wurde es in meiner Nische einfach teurer und hochwertiger.

Auch heute mache ich ab und zu nochmal Ausflüge in andere "Regionen", aber ich weiß, was ich grundsätzlich mag und was nicht. Das dauert, bis man es raus hat

 😅

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...