Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Liebe TeeTalk-Gemeinschaft,

vor einigen Monaten hat unser @GoldenTurtle die Liste der Tees publik gemacht, welche er im Zuge der Neuaufstellung des Sheng-Sortiments von @nannuoshan für den Shop selektiert hat.
Ich, als notorischer Quer-Verkoster, war natürlich sofort angefixt und habe mir nun jeweils ein Sample von jedem Tee auf der Liste bestellt. Ausgenommen: Der '93er Yellow Mark, da es von diesem exklusiven Tee aktuell nur ganze Bings via nannuoshan zu kaufen gibt, und der Xi Banshan, welcher leider bereits endgültig ausverkauft ist.
Vom Kuzhushan habe ich aufgrund eines attraktiven Newsletter-Rabattes einen ganzen Bing geordert, und würde an alle Interessierten Samples weitergeben (10g für 1,60€ zzgl. Briefversand, keine Gewinnabsicht!). Vielleicht haben ja einige von euch Lust, diesen und andere Tees der kröt'schen Selektion zu degustieren, und sich darüber auszutauschen. Für letzteres soll dieser Thread dienen.
Bis meine Verkostungsnotizen hier nach und nach gepostet werden, könnte es noch ein Weilchen dauern. Fühlt euch davon bitte nicht abgehalten, bereits eure eigenen Eindrücke zu verewigen.
Wenn ihr Lust habt, mitzumachen, dann ab zu nannuoshan.org und fröhliches Shoppen, bevor die Tees ausverkauft sind.

Grüße,
shibo

 

Kuzhushan.thumb.jpg.43b8176bfeb75b1a2d256c81cb0a2e30.jpg

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Shibo:

Ausgenommen: Der '93er Yellow Mark, da es von diesem exklusiven Tee aktuell nur ganze Bings via nannuoshan zu kaufen gibt

  Dazu nochmal die Bitte @nannuoshan (es sind mittlerweile bestimmt ein halbes Dutzend wenn nicht noch mehr daran interessiert):

Am 22.10.2021 um 20:54 schrieb GoldenTurtle:

@nannuoshan Kannst du nicht 1 Beeng davon zu Mustern machen lassen? Ich empfehle nämlich (sofern dereinst verfügbar) ein Muster genau dieses Shengs zuzutun, damit man schmecken kann, wie sich ein Sheng mit knapp 30 Jahren trockener Lagerung entwickelt, und wie viel mehr die individuelle Note erhalten bleibt.

Das ist ja ein relativ einfacher Factory-Sheng - trotzdem ist es mMn erhellend, ganz besonders für hiesige Sheng-Sammler und -Reifer, erleben zu können, wie auch solch ein einfacher Factory Sheng sich nach knapp 30 Jahren trockener Lagerung entwickelt hat (im Vergleich zu hochwertigen Produktionen kann man den Rest ungefähr hochrechnen).

vor 2 Stunden schrieb Shibo:

Xi Banshan, welcher leider bereits endgültig ausverkauft ist.

Dieser hat leider nicht ganz den Geschmack von Teefreund Anima getroffen (aber man muss auch festhalten, dass er verhältnismässig doch sehr preiswert ist) - vielleicht ist er ja so gnädig, irgendwann mal ein Stück davon gegen etwas anderes zu tauschen? Vielleicht gegen etwas schön fruchtiges im Yibang-Stil?

Link zum Beitrag

Ich hab den 2012 Kuzhu Shan und 2018 Da Yin probiert und bin noch am überlegen, ob ich einen Bing vom ersten kaufe (die newsletter-aktion hab ich nicht mitbekommen, gilt sie noch?).

Ich finde den Kuzhu übrigens gar nicht bitter wie beschrieben, sondern eher würzig-süß, jedenfalls facettenreich.

Das Youtube-Video mit den zwein, wo sie die Puer-Auswahl beschreiben ist auch sehr gelungen:

 

Bearbeitet von blickwinkel
Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Dieser hat leider nicht ganz den Geschmack von Teefreund Anima getroffen

Das stimmt, ist mir etwas zu trocken. Per se ist es aber kein schlechter Tee.

 

vor 2 Stunden schrieb GoldenTurtle:

(aber man muss auch festhalten, dass er verhältnismässig doch sehr preiswert ist)

Das hört sich so an, als wäre ich ein absolut versnobter Teetrinker, der nur das teuerste Zeug säuft... 🙈😅

 

vor 2 Stunden schrieb GoldenTurtle:

vielleicht ist er ja so gnädig, irgendwann mal ein Stück davon gegen etwas anderes zu tauschen?

Gnädig, naja... manchmal freundlich... ;) Wenn @Shibo den Tee probieren möchte, darf er gerne schreiben, dann schicke ich ihm etwas. :)

Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb blickwinkel:

die newsletter-aktion hab ich nicht mitbekommen, gilt sie noch?

Soweit ich weiß ja, der Kuzhushan ist Tee des Monats im November. Falls du den Newsletter des laufenden Monats nach Anmeldung nicht bekommen solltest, könntest du sonst vielleicht auch Gabriele  über das Forum oder per Mail fragen, ob du einen Code bekommst.

@Anima_Templihey, mit dem Xi Banshan hatte ich gar nicht mehr gerechnet, das ist ja klasse! Eine PN ist im Anmarsch :thumbup:

Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb Anima_Templi:

Das hört sich so an, als wäre ich ein absolut versnobter Teetrinker, der nur das teuerste Zeug säuft... 🙈😅

Ganz recht, ganz recht!

vor 12 Stunden schrieb Anima_Templi:

Gnädig, naja...

Oh, oh ... ich hoffe Schizo ist sich nicht gerade mit dem 3. Account am anmelden ... das wäre wahrscheinlich nicht der optimale Zeitpunkt.

vor 14 Stunden schrieb Anima_Templi:

Das stimmt, ist mir etwas zu trocken.

Hehe, unser altes Thema ... dabei zeichnen sich mehrere der berühmtesten Dörfer genau durch eine explizite Trockenheit aus ...

Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb blickwinkel:

Ich finde den Kuzhu übrigens gar nicht bitter wie beschrieben, sondern eher würzig-süß, jedenfalls facettenreich.

Nachtrag zum 12er Kuzhu:
Also ich weiss nicht wer wo was von besonders bitter geschrieben hat, also eine gewisse Bitterkeit hat der Sheng auf jeden Fall, aber nicht zu viel mMn.
Ich hab den Sheng, da er ja auch noch von Shibo erwähnt wurde, heute mit dem fetten Vorsitzenden verkostet, welcher nach dem ersten Schluck konstatierte: "Aah, so einen Sheng habe ich bei dir ja schon lange nicht mehr getrunken!"

"Würzig" - dabei würde ich dir auf jeden Fall recht geben, "süss" - naja, ich finde nicht sonderlich, dafür zu sagen wir 50% rustikal, wie ein Sheng aus der Vergangenheit, jedoch ohne das Übermass an Rauchigkeit und/oder Tabaknoten - also ein Sheng aus der Vergangenheit, der bereits mit einem Fuss in der Moderne steht. Dabei weisst er nicht im Übermass klassische Kräuternoten auf, nur dezente Menthol-Anklänge, und hin und wieder blitzt bei gewissen Aufgüssen eine sanfte Säure auf. Ich persönlich finde ihn ausgesprochen ausdauernd und er bietet auch eine beachtliche Wandlung über die Aufgüsse hinweg. Im Vergleich zu üblichen Shengs, die auf der einen Seite entweder blitzblank oder aber sehr tabakig/rauchig sind, finde ich macht er einen gelungenen Spagat zwischen den Welten, und ist somit mMn bei dem vergleichsweise freundlichen Preis durchaus eine Bereicherung in einer Teebibliothek, besonders wenn es jemand nicht allzu rustikal mag, mit expliziten Tabak-Noten etc.
Und ... ich glaube, er hat die beste Zeit erst vor sich, meiner Einschätzung nach befindet er sich derzeit in einer Wandlungsphase, wo das Kräutrige mehr und mehr noch etwas abflacht und dafür etwas mehr Süsse zur Geltung kommen wird.

PS: In der Selektion hat es mehrere Shengs, mit einem unterschiedlichen Grad an traditioneller Rustikalität - gewisse gehen da auch in die Vollen was tabakige Noten angeht. Jedoch sind solche Shengs aus einer besonders langfristigen Perspektive auch besonders interessant - für mich fehlt etwas bei alten Shengs, wenn sie diese Wildheit in ihrer Jugend nicht hatten.

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb GoldenTurtle:

Also ich weiss nicht wer wo was von besonders bitter geschrieben hat, also eine gewisse Bitterkeit hat der Sheng auf jeden Fall, aber nicht zu viel mMn.

Auf der Webseite wird die Bitterkeit hervorgehoben, was ihm unrecht tut, auch wenn die leichte bitterkeit in Kombination ja grad interessant ist.

https://nannuoshan.org/collections/puer/products/ku-zhu-shan-2012?variant=39701146370216

Deine Beschreibung der kräuternoten ist da passender, was auf der webseite wohl fehlt. Macht auf jeden fall lust deine beschreibung, du kennst deine puers halt..

Ich find ja auch grad interessant , dass er nicht tabakig, rauchig ist. Da kann ich ja ein xiaguan trinken, soviel hab ich schon mitbekommen...

Bearbeitet von blickwinkel
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...