VanFersen

Eure neuste Tee-Anschaffung

Empfohlene Beiträge

@Ann der von Paul verlinkte Shop ist ja direkt von ihm, insofern ja – wenn du Auftragsarbeiten meinst dann nein. Emilio hat quantitativ nicht so den Output wie Petr Novak, aber meiner Meinung nach sehr sehr schöne Stücke! Kleiner Tipp: Wenn du wirklich etwas kaufen magst: Melde dich zum Newsletter an – Emilio verschickt immer ein paar Tage, bevor er etwas neues online stellt einen Hinweis per Mail mit Datum und Zeit. Das ist wirklich sehr hilfreich, da die meisten Stücke extrem schnell vergriffen sind...

@Paul oh ja, kann ich dir nur zustimmen 
9_9 Aber: Immerhin sind die Preise in Singapur Dollar :P
Hongyuan ist auf jeden Fall sehr nett, aber der Versand scheint nicht immer ganz einfach zu sein – man hat die Auswahl zwischen einer sehr langwierigen, mittelpreisigen Version via staatliche Post, einer etwas höherpreisigen EMS-artigen Geschichte und einer extrem teuren aber dafür auch extrem schnellen DHL-Express Version. (Nur falls jemand wirklich etwas bestellen möchte ;) )

bearbeitet von doumer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Paul:

Sollte kein Problem sein:

https://thejadeleaf.com/

@Ann, weißt Du was ein Danaergeschenk ist?

https://www.pekoeandimp.com/store/c3/Tea_Ware.html

Schau Dir den Link nicht an, er wird Dich eine Menge Geld kosten.

Ich habe Dich gewarnt!:)

Eigentlich hab ich schon gefühlt viel zu viele Sachen. Eigentlich. o.O

Eigentlich. 

vor 13 Stunden schrieb doumer:

@Ann der von Paul verlinkte Shop ist ja direkt von ihm, insofern ja – wenn du Auftragsarbeiten meinst dann nein. Emilio hat quantitativ nicht so den Output wie Petr Novak, aber meiner Meinung nach sehr sehr schöne Stücke! Kleiner Tipp: Wenn du wirklich etwas kaufen magst: Melde dich zum Newsletter an – Emilio verschickt immer ein paar Tage, bevor er etwas neues online stellt einen Hinweis per Mail mit Datum und Zeit. Das ist wirklich sehr hilfreich, da die meisten Stücke extrem schnell vergriffen sind...

@Paul oh ja, kann ich dir nur zustimmen 
9_9 Aber: Immerhin sind die Preise in Singapur Dollar :P
Hongyuan ist auf jeden Fall sehr nett, aber der Versand scheint nicht immer ganz einfach zu sein – man hat die Auswahl zwischen einer sehr langwierigen, mittelpreisigen Version via staatliche Post, einer etwas höherpreisigen EMS-artigen Geschichte und einer extrem teuren aber dafür auch extrem schnellen DHL-Express Version. (Nur falls jemand wirklich etwas bestellen möchte ;) )

Oder man kennt jmd. in Singapur, den man irgendwo 1-2 Mal im Jahr trifft. Und der auch noch super-nett ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 45 Minuten schrieb Ann:

Eigentlich hab ich schon gefühlt viel zu viele Sachen. Eigentlich. o.O

Eigentlich. 

Haha, eigentlich kann man nie zu viel haben :lol:

vor 46 Minuten schrieb Ann:

Oder man kennt jmd. in Singapur, den man irgendwo 1-2 Mal im Jahr trifft. Und der auch noch super-nett ist ;)

Oh, das ist natürlich super praktisch ... oder super gefährlich :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Ann:

Eigentlich hab ich schon gefühlt viel zu viele Sachen. Eigentlich. o.O

Eigentlich.

Platz zum "unterstellen" von hochwertiger Teekeramik hab ich genug:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb doumer:

Haha, eigentlich kann man nie zu viel haben :lol:

Was ist denn das Teil in deiner Sammlung, das du am längsten nicht verwendet hast?

Den Dingen nicht die rechte Aufmerksamkeit durch die ursprünglich zugedachte Nutzung zu schenken verursacht bei mir wirklich ein schlechtes Gewissen. Das ist keine Kritik, sondern nur ein (unfertiger) Haufen an Gedanken, was ein Ding (hier: eine Keramik), was ein Zuviel, was rechte Aufmerksamkeit ist. Ich bin absolut kein Esoteriker und auch nicht spirituell veranlagt. Aber das Thema Zeit beschäftigt mich oft. Und gerade in Handarbeiten, wie Keramik - in jedem einzelnen Stück - steckt ja die Zeit des Herstellers. Ein Stück seiner Lebenszeit, seiner Gedanken. Das fasziniert mich.

Sorry für das Offtopic. Liegt an der Zeit zwischen den Jahren und dem Ort hinter den sieben Bergen, dass die Gedanken spazieren gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Ann:

Was ist denn das Teil in deiner Sammlung, das du am längsten nicht verwendet hast?

Den Dingen nicht die rechte Aufmerksamkeit durch die ursprünglich zugedachte Nutzung zu schenken verursacht bei mir wirklich ein schlechtes Gewissen. Das ist keine Kritik, sondern nur ein (unfertiger) Haufen an Gedanken, was ein Ding (hier: eine Keramik), was ein Zuviel, was rechte Aufmerksamkeit ist. Ich bin absolut kein Esoteriker und auch nicht spirituell veranlagt. Aber das Thema Zeit beschäftigt mich oft. Und gerade in Handarbeiten, wie Keramik - in jedem einzelnen Stück - steckt ja die Zeit des Herstellers. Ein Stück seiner Lebenszeit, seiner Gedanken. Das fasziniert mich.

Sorry für das Offtopic. Liegt an der Zeit zwischen den Jahren und dem Ort hinter den sieben Bergen, dass die Gedanken spazieren gehen.

Ah, ja, das versteh ich – das ist mit ein Grund, warum der Hauptteil meiner Sammlung immer gut sichtbar und zugänglich vor mir steht: Abgesehen davon, auf welchen Tee ich gerade Lust habe entscheidet so auch die Keramik mit bei der Teeauswahl mit – je nach dem, welche mich gerade anlacht und/oder welche ich schon länger nicht verwendet habe. :) 
Von den aufgelisteten Stücken sind es vor allem die saisonal-bedingten Stücke, die eher selten verwendet werden:  Gerade im Winter habe ich eher wenig Lust auf einen Japanischen Grünen oder auf Matcha, daher sind das die Teile, die aktuell wenig genützt werden – im Sommer sieht das wieder anders aus, da muss dann eher das Kännchen für Shu und das für Yanncha zurückstecken.

Zugegebenermaßen habe ich noch die einen oder anderen Stücke, die meist doch eher ungenützt im Schrank stehen wie z.B. eher günstige Kännchen aus der Anfangszeit die inzwischen zu groß sind oder qualitativ nicht mit den anderen mithalten können. Oder Schälchen, die doch nicht so optimal funktionieren (vor allem die unglasierten, die den Tee dann doch zu sehr in eine unerwünschte Richtung verändern) oder deren Volumen nicht passt (ich wechsel bei den Schälchen zwar immer mal wieder ein bisschen durch, aber da gibt es in der Frequenz schon gewaltige Unterschiede zu den "Haupt-Schälchen").

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Ann:

Den Dingen nicht die rechte Aufmerksamkeit durch die ursprünglich zugedachte Nutzung zu schenken verursacht bei mir wirklich ein schlechtes Gewissen.

Das ist ein netter Gedanke, jedoch ist es auch hier so das sich einfach Stücke als Lieblinge entpuppen oder einfach etwas besser können als andere. Meine eine Kanne (bei der ich den Deckel geknüpft habe) gießt grausig aus, jedoch ist es mein einziges glasiertes Kännchen, was ihm doch zu Nutzungszeiten bringt, nebenbei ist es aber auch etwas besonderes weil es mir einfach gefällt.

Jedoch möchte ich meine Zeit auch nicht mit Teeutensilien verschwenden, die mir den Tee vermiesen. Viele Kannen von mir sind ca 180-200ml. Diese kommen nur selten zum Einsatz, da ich einfach zu wenig mit anderen Tee konsumiere. Jedoch kommen sie zur Ehre, da ich sie nicht verkaufe. Es sind die besonderen Stücke die man mit Freunden nutzt und dadurch nur besondere Erinnerungen beherbergen. Und ein nicht genutztes Kännchen kann ein schönes Geschenk für die ersten Schritte im Teebereich eines Freundes sein.

Es gibt nun einmal mehr größere Kännchen, da sie aus einer Region kommen, wo Tee ein Lebensmittelpunkt ist und nicht alleine konsumiert wird.

Ja, Zeit ist etwas kostbares und mit jedem Tag haben wir weniger. Jedoch ist mir meine Zeit wichtiger, da das Utensil schon produziert ist und die Zeit entlohnt wurde, meine Zeit ist mit schlechten Utensilien verschwendet.

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 28.12.2017 um 12:21 schrieb Ann:

Was ist denn das Teil in deiner Sammlung, das du am längsten nicht verwendet hast?

Sorry für das Offtopic. Liegt an der Zeit zwischen den Jahren und dem Ort hinter den sieben Bergen, dass die Gedanken spazieren gehen.

@Ann: Sehr guter Punkt und überhaupt nicht OT. In Zeiten des massiven Konsums ist das eine prima Frage. Ich habe für mich z.B. bei einigen Artikeln genau diese Regel (x Jahre nicht gespielt/gelesen/genutzt: dann verkaufen, verschenken oder tauschen). 

Trotz Urlaub von Geli ist man vor @teekontorkiel nicht sicher, eben haben sie mich schon wieder erwischt.
Kleines Tellerchen von Herrn Bero und 4 Portionen für einsame Winterabende.
Den Rou Gui will ich gegen den vom @Cha-Shifu verkosten, bin schon recht gespannt.
IMG_4982.thumb.JPG.f9808b00ea96ccbcaab6b661a0039541.JPG

Das ist aber für dieses Jahr garantiert die letzte Anschaffung von dort.

bearbeitet von Magic Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine erste Bestellung bei "Yutaka Tee".
Man kann ja nicht immer bei TDJ bestellen, und außerdem hatte ich diesmal keinen Bock auf eine langwierige Auslandsbestellungen.
Das Paket hatte den folgenden Inhalt:

  • Kobayashi Sencha "Master Blend"
  • Kono "Tokujô Sencha"
  • Miyazaki Oolong Kamairicha "Minamisayaka"
  • Miyazaki "Tokusen Kamairicha"
  • Takeda Kabusecha "Tokujô"
  • Takeda Schwarztee "Wakôcha"

yutaka1.jpg

bearbeitet von Helmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern ist - nach ca. zwei Monaten auf Reisen - eine YS-Lieferung mit einem kleinen grünen Zollgruß aus Frankfurt bei mir gelandet:

  • 2012 Yunnan Sourcing "Yong De Blue Label"
  • 2015 Yunnan Sourcing "Yang Luo Han"
  • 2003 Tian Fu Xiang "Xiao Tai"
  • 2005 Tian Fu Xiang "Menghai Ripe Tuo"

Die Shu-Bestände, um diesem nasskalten Niesel zu trotzen, sind somit vorerst gesichert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach einer wirklich, wirklich langen TKP heute ein kleines Päckchen aus Kiel.

Damit ich auch unter der Woche am Abend Tee genießen kann, musste etwas koffeinarmes her.

Dem Sakura-No Houjicha gebe ich gerne eine Chance. Hat mir doch schon der Sencha aus dem Hause Matsumoto immer sehr gemundet. 

Den wird's gleich nachher, nach einem leckeren Stroganoff Gericht geben. ;) 

Die Probe trifft meinen Geschmack leider so gar nicht, da die Zimtnote wirklich extrem ist, aber vielleicht kriegt sie doch mal ihren Brühmoment. :lol:

20180115_181947.jpg

bearbeitet von Anima_Templi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Anima_Templi, schön von dir wieder häufiger zu lesen. Ich hoffe dir geht es gut. 

 

Aber beim betrachten des Bildes war ich auch erst ein wenig überrascht. Mandarinenaroma, wär vielleicht auch etwas für den Forumsschef @Joaquin

Den Sakuar-No fand ich auch interessant, obwohl das nicht ganz mein Geschmack ist. Also ich kann den nicht allzu häufig trinken.

Bei der Schokolade beneide ich dich. 

bearbeitet von Joaquin
Vollzitat entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden