VanFersen

Eure neuste Tee-Anschaffung

Empfohlene Beiträge

@VanFersen mit den Preisen hast du allerdings leider recht – deshalb versuche ich, selbst Töpfe herzustellen. Sind zwar nicht so hübsch, aber funktionieren :) 

@Joscht neben Qi ist die Lagerung von Pu ebenfalls ein Thema mit sehr vielen unterschiedlichen Ansichten :lol:
Du kannst deine Bings natürlich auch vakumieren, gibt es ja durchaus auch Vertreter, die das für die beste Möglichkeit halten, siehe diesen Post von Matt von vorgestern. Ich kann die Sorgen durchaus nachvollziehen und wenn ich wie der Kollege von VanFersen alles in einem Teil lagern würde, wäre mir da auch nicht ganz wohl dabei, weil es wie gesagt schon sehr gegensätzliche Shengs gibt (siehe Post von vorhin). Ich mache es gesagt so, dass ich ähnliche zueinander packe z.B. junge prSK Shengs (2015-2017) haben einen großen Topf, mittelalte prSK (2011-2013) einen kleinen, junge EoT (2015-2017) einen großen, mittelalte (2006-2012) einen etc.) und fahre damit seit Jahren sehr gut – das ändert sich je nach "Lagerbestand" natürlich auch hin und wieder mal, aber bislang haben alle Tees ihre einzigartigen Charakter und Aromen beibehalten :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb VanFersen:

@Joscht .... denn ich möchte jeden Sheng in seiner Individualität erhalten bzw. mit dessen besonderen Eigenschaften reifen lassen und dies geht bei einer Gemeinschaftslagerung beinahe komplett verloren.

@VanFersen ich erinnere mich dunkel an die Anfänge Deiner Teekarriere; warst Du nicht der, der seine Bings in der Küche neben der Dusche gelagert hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Paul - Bein uns ist das leider ein Raum, der nur durch eine oben offene Wand getrennt ist - Und stimmt - aber das ist schon so lange her, dass muss 2014/15 gewesen sein - aber nur so lernt man aus seinen Fehlern. Nun hab ich keine Probleme mehr mit Schimmel oder sonst etwas, da ich nun weiß wie ich meine Cakes und Co für mich am besten lagere und vor allem wo :D - nicht mehr in der Küche. Bei mir lagert nun alles Pu-erh-lastige in einer Kiste um Wohn/Schlafzimmer ;) 

 

bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin zwar immer noch nicht 100% zufrieden, aber die Lagerung funktioniert. Im Winter legt der Pu zwar eine Pause ein, da es oftmals nur 30% Luftfeuchtigkeit gibt, aber spätestens im Frühling klettert diese wieder auf 40-50% nach oben und im Sommer ist es sowieso sehr heftig mit gut und gerne 70-80%. Leider konnte ich bisher nichts richtiges finden, aber meine Wunschvorstellung von einem perfektem Lagerungskontainer wäre eine flaches rundes Tongefäß mit Deckel unglasiert und ca. in der Höhe damit 1-2 Cakes darin Platz finden. Diese Behälter sollten so geformt sein, dass man sie übereinander stapeln kann, so dass die Tonformen aufeinander passen bzw. einrasten oder so ähnlich. Leider gibt es sowas nicht. Was am ehesten hinkommt sind Römertöpfe bzw. Brotaufbewahrungstöpfe aus Ton. Aber das ist dennoch nicht das Richtige.

Hier ist meine derzeitige Lagerung: Alle ganzen Cakes kommen bei mir in dicke, aromadichte Zippackungen und der Rest in Luftdichte Doypacks:

IMG_20180405_171333.jpg

IMG_20180405_171410.jpg

IMG_20180405_171958.jpg

bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@VanFersen Ich war unlängst in einer kleinen Töpferei in Berlin Wedding, zufällig vorbeigelaufen. Was da so stand war ziemlich schrecklich, so eine Mischung aus Nanunana und Butler.  Außer dieses kleine Kännchen. Ca. 10cm hoch und Fassungsvermögen um die 160ml. Ich fragte nach mehr solchen Dingen. Der Töpfer sagte, hat er nicht, weil die Leute so was nicht wollen.  Aber er würde mir auch extra was anfertigen. 
Ich werde da mal wieder vorbeigehen und stapelbare Behälter anregen. Wer so ein Kännchen kann, kann auch PuErh-Behältnisse. Und dann mal schauen, was 10 Stück kosten... 

IMG_0442.JPG

IMG_0443.JPG

Ach so, das Kännchen hat 10Euro gekostet. Fand ich fair.

bearbeitet von Joscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@VanFersen mir sind stapelbare Tonbehälter auch am liebsten, aber wie du sagst nur schwer zu finden. Deshalb versuche ich auch flache Deckel zu machen, damit die Teile stapelbar werden, aber dazu ist alles noch zu scheps :D Mal schauen, hab bisher ja auch erst 3 gemacht 9_9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@doumer - Bei Gelegenheit würde ich gerne mal Bilder von deinen Projekten sehen :) - Auf jeden Fall eines am Rande - ich verfolge deinen Blog schon eine Weile - finde richtig Klasse was du da machst. Bist du eigentlich auch auf Instagram unterwegs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank @VanFersen, das freut mich sehr zu hören :) 
Nein, von Social Media halte ich mich fern – du weißt schon, einer von den Datenschutz-Spinnern ;) 

Hier der Link zu dem Thread, in dem ich meine Töpfe vorgestellt habe: 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@doumer - die sehen echt Hammer aus! Wenn du nun noch welche machen könntest die flach sind und man in diese max. 2 cakes übereinander lagern kann, dann hast du schon einen Kunden - sofern ich dafür nicht 200€ zahlen muss :lol: - wo brennst du diese? Hast du einen eigenen Brennofen gebaut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, auf den Bilder sieht man zum Glück nicht, wie eirig die sind ;)
Ich habe aktuell kein Ton mehr, aber ich werde auf jeden Fall weiterexperimentieren und wenn ich mal welche von vorzeigbarer Qualität (hinsichtlich Runhei tund Stabelbarkeit) hinbekomme können wir gerne nochmal drübe rsprechen :)
Ich hab das Glück über meinen Vater zugang zum (elektrischen) Brennofen einer lokalen Künstlergruppe ein paar Dörfer weiter zu haben, das macht die Angelegenheit um einiges einfacher (bzw. überhaupt erst möglich)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...ja, interessante Disskusion, bin mal gespannt, wenn wir mal ein paar Jahre hinter uns haben und dann die Leute von ihren Versuchen berichten.

Zum Thema "Cakes zusammen lagern" da hab´ ich noch keine negativen Auswirkungen fest gestellt, gut, jetzt mal richtig Alte raus gelassen, aber
ich hab´ von ganz frisch bis mittlealt alles zusammen inn einem umfunktioierten Nähkorb aus Bast. Das kommt dem Bambus von Tongs auch schon
ziemlich nahe und man hat eine gute Atmungaktivität. Hab bestimmt an die 10 Sachen darin, kleine 100g Kuchen mal mit gerechnet. von "Einmheitsbrei"
habe ich da noch nichts gemerkt. Da bringt doch jeder Kuchen genug Eigengeschmack mit, dass sowas nicht vor kommt. Im Gegenteil, mir kommen
die sehr sauber und eigenständig vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb doumer:

mir sind stapelbare Tonbehälter auch am liebsten

Ach wie gross soll denn deine Teebibliothek noch werden? :lol:

@topic: ähm, neulich hab ich mich aus reinen Raritätsgründen dazu verleiten lassen, eine 50g Originalpackung mit Originalkleber von einem 09er Lishan Holzkohlenröstung von Atonginyourface zuzulegen. Total waren 14 Packungen für gesamt Europa verfügbar die natürlich allesamt unterhalb des Ladenthresens ihren Besitzer wechselten ach, da konnte ich natürlich nicht wiederstehen. Ich beziehe heutzutage aber nur noch sehr wenig Tee, muss ich auch mal sagen, in meiner Kollektion habe ich gerösteten Lishan seit dem Jahr 2000 aus des meisten Jahrgängen, dazu noch Winterernten und Guifei-Sondereditionen, ah, wenn ich so darüber nachdenke ziemlich sick. Aber wenn ich weiter darüber nachdenke, Atong wird es wahrscheinlich nicht mehr lange machen, ich meine Wulong, die Nachfolge ist ja bereits geregelt soweit ich es korrekt mitgekriegt habe, dann ist meine Kollektion natürlich fast legendär - die veränderte Handschrift von Atong über seine letzten beiden Jahrzehnte hinweg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@GoldenTurtleich hab das hier ja mit meinem großen Topf etwas angestoßen, um die Schuldfrage zu beantworten. Ein paar Mal hab ich schon daran gedacht, wie die Finnen sich über ein Schild in den deutschen Saunen amüsieren: "Saunabaden, aber richtig." Hä, haben die ne Macke? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein bißchen Déjà-vu: In den 80igern habe ich angefangen, mir eine Bibliothek aufzubauen, viel wurde gekauft, gerade am Anfang, das wuchs und wuchs, ... und irgendwann Ende der 90iger sagte ich für mich Stop: Das war nach einem Umzug. Dann, wieder Jahre später, nach einem weiteren Umzug, habe ich die Bücher nicht mehr ausgepackt. Sie lagern nun in einem Storage. Denn ich lese nur noch elektrisch. Als Vielreisender liebe ich diesen Fortschritt. Als heute aus Slovenien und aus Hongkong Päckchen ankamen, der Berg Bings, das Déjà-vu. 

Wird es den Tee irgendwann auch mal elektrisch geben? Vor 30 Jahren hätte ich ja auch nicht mal im Traum dran gedacht, die Haptik des Buches in keiner Weise zu vermissen, sondern ganz mit dem Inhalt zufrieden zu sein. 

Die Teebibliothek. Meine ganz persönliche Gegenbewegung. :-)

 

 

 

IMG_0445.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Joscht und dann gleich noch eine formschöne Tondose für die Bings?!

Wo Dir nur her kommt :lol:

Wenn ich fragen darf: nach welchen Kriterien hast Du Dir denn eine Bibliothek auf gebaut? Nur Gelesenes im Schrank, oder eher Richtung 
Werksausgaben, Lexika, etc.

bearbeitet von Tobias82
Rechtschreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb phoobsering:

passend zu prä-flugtee saison

Schon wieder einer?!? :lol:

Wir haben gestern "Flugtee" aus Darjeeling getrunken und uns auch ein bisschen über die irreführende Bezeichnung amüsiert - wenn man einen vom letzten Jahr oder gar aged Oolong via air schicken würde wäre das nämlich auch Flugtee. :D

Aber wie auch immer: Risheehat 2018 Invoice 7 war am besten gestern und den gibts wahrsch. schon sehr bald bei Nannuoshan als indische Ergänzung seines Sortiments. Das war wirklich ein schöner FF.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleine Sheng-Spritze, direkt aus Frankreich: 357g Tian Xiang, ein Muster vom Jingmai Ancient und noch ein kleines als Bonus :)

Ist schon praktisch, dass Farmerleaf in Europa eine dependance hat - schade, dass man dort so wenige seiner Tees auf Lager hat. Der Jinggu Old Gardens hätte mich ja schon gereizt, aber die Beschreibung 

Zitat

 it is not bitter and astringent. This tea was picked in Mid-April from ancient tea gardens.

The brew is gentle and delivers its sweetness over many infusions. 

lässt mich befürchten, dass er gar arg nett ausfällt :) Der Tian hingegen hat ja schon eine gewisses Temperament, zumindest für FL-Verhältnisse :P

large.Farmerleaf.jpg.a0c3652cf139b736118

. 

 

Ich werde berichten :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute in der Post ein verspätetes Weihnachtsgeschenk:

Verspaetetes_weihnachtsgeschenk.thumb.jpg.067a892f184d7855c80359798a669833.jpg

Der "Cake" mit der Dame auf dem Wrapper ist ein 8g Stück des Turtle Dove. In der Form sin mir noch keine Teeproben untergekommen. Erscheint aus Marketingsicht auf den ersten Blick geschickt :D
Lasset die Aufgüsse beginnen!

PS: das Foto weigert sich richtig rum zu erscheinen. Auf dem PC drehen und abspeichern hilft auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Getsome:

PS: das Foto weigert sich richtig rum zu erscheinen. Auf dem PC drehen und abspeichern hilft auch nicht.

Deine Welt scheint kurzfristig wegen der nun doch noch eingetroffenen Lieferung auf dem Kopf zu stehen. :D:thumbup:

PS: Hier noch das Bild korrekt herum. So eine Lieferung hat auf mich längst keine gravitätsverändernden Wirkungen mehr.

123.thumb.jpg.ea9758f3c431211d6294350dcc90b063.jpg

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb GoldenTurtle:

längst keine gravitätsverändernden Wirkungen mehr.

naja, genaugenommen hast du jetzt durch die spiegelksymmetrische dopplung grad ne gravitationslinse erzeugt :o:D

 

die singularität liegt wohl irgendwo zwischen den beiträgen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute in der Kategorie "Tee-Anschaffungen, die nichts mit Tee zu tun haben": die Hollywood-Filmdose. Sie ist sehr günstig (zwischen EUR 3,00 und 5,00), es gibt sie in verschiedenen Größen, sie lässt sich perfekt stapeln, sie sieht ordentlich aus und sie erfüllt ihren Zweck, einzelne Bings für den baldigen Verzehr aufzubewahren.

Nicht jeder ist töpfermäßig so begabt wie @doumer oder so reich wie die Familie Quandt, um sich diese sündhaft teuren Tontöpfe leisten zu können ;)

 

 

IMG_0444.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden