Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

Obwohl ich schon einige Zeit mitlese, habe ich mich heute entschieden mich an zu melden. Obwohl ich die Deutsche Staatsangehörigkeit besitze, lebe ich schon sehr lange in Holland - entschuldige also meine Sprachfehler.

Ich bin fast 57 Jahre alt, mein Name ist Hermann, und schon lange verheiratet mit einer Chinesiche Frau, die in Wuyishan geboren wurde. Ab und zu möchte ich meine Erfahrungen mit Chinesischer Tees, vor allem Da Hong Pao, mit Euch teilen in der hoffnung, dass es für Euch lesenwert und informatief ist.

Dies ist mein erster bescheidener Betrag und hoffe, alles klapt wie ich es mich vorgestellt habe.

Ein bild aus 2010, die ich selber gemacht habe. In der Ferne den Berühmten Berg von Wuyishan - dort wächst allerdings kein Tee drauf. Hoffentlich gelingt der 'upload'.

post-489-0-01993200-1373293042_thumb.jpg



Es tut mir leid. Falscher Thread. Kann es verschoben werd werden nach dem richtigen Thread?

Danke.

post-489-0-46041500-1373295363_thumb.jpg

Edited by Heertje
Link to comment

@ Key



Eigentlich keine Ahnung ob die Holländer viel Tee trinken. Und wenn, dann bestimmt am meisten die Frauen. Wie ich beobachten konnte, fahren eigentlich Alle mit einem Teebeutel durch warmes Wasser und wenn die Farbe stimmt, ist der Tee fertig.



Aber es sollten auch Teekenner sein - die bin ich leider kaum begegnet.



Alle Bilder die ich posten werde, sind selber gemacht worden. Ich werde am Meisten in den Oolong Thread schreiben und dort auch Bilder posten.


Link to comment

Den vor mir oben dargestellten Teetisch (im Naturschutzgebied von Wuyishan, Fujian, China) hat um die € 6000,- gekostet. Nicht jeder hat soviel Geld - ich wenigstens nicht.



Meine Familie und sehr viele Anderen auch nicht.



Hier ist mein Schwager gerade dabei, einer der teuersten Tees zu bereiten, (allerdings auf ein Teetisch aus Bambus) den ich jemals getrunken habe. Zum Glück habe ich bis jetzt noch was davon zu Hause. Es ist der berühmte "zheng shan xiao zhong" aus dem Naturschutzgebied. Sollte im Augenblick in Wuyishan rund die € 2000,- pro Pfund kosten, wenn überhaupt erhältlich. Der beliebteste Tee van die Queen Mum.



post-489-0-51686700-1373307588_thumb.jpg


Link to comment

Den vor mir oben dargestellten Teetisch (im Naturschutzgebied von Wuyishan, Fujian, China) hat um die € 6000,- gekostet.

Finde ich bei der Größe durchaus angemessen wobei ich mir sicher bin, dass so ein Tisch hierzulande locker mal mehr als das doppelte kosten könnte. Ich kenne hier einen Schreiber, den werde ich mal fragen was so etwas kosten würde, wenn man ihn damit beauftragen würde.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...