GoldenTurtle

Der Bier Thread! Das beste Bier der Welt zur diesjährigen Grillsaison.

Empfohlene Beiträge

Müsst. Ihr. Probieren!



Tripel Karmeliet aus der Champagnerflasche! Optimal in Champagnergläsern!!



Ein Traum.



Ist glaub ich ein holländisches Abtei/Mönchsbier. Hell, aber stark!



Meine Nr. 2 kommt aus Belgien: Kwak!



Die dunklen Belgischen mag ich auch, aber ich tendiere mehr und mehr zu den hellen Starken.



Meine Nr. 3 kommt aus der Schweiz! Erst letzte Woche dieses grandiose Bier entdeckt, weil geschenkt vom Gartennachbarn (der ist 85!). Appenzeller Holzfass-Bier! Es ist hier "nur" Nr. 3, weil es sich mMn noch besser als solo-spät-Sommer-Abend-Bier eignet.



http://www.appenzellerbier.ch/produkte/produktsortiment/holzfass.html



Den Link gepostet weil die Beschreibung mMn sehr interessant.



Damit ihr meinen Geschmack einschätzen könnt: Heineken kann ich nicht ausstehen. Aus Deutschland mag ich z.B. Löwenbräu, Tannenzäpfle ist ok, aber nicht spannend. Dat kommt alles nicht an meine 3 Sieger ran.



Ich hätte mal gerne das belgische Mönchsbier, was man nur bei denen vor Ort kaufen kann - kein Versand! Aber teuer ... 3dl wie 100g Shincha.




Bringt her eure Favoriten! Ich probiere gerne neues!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aus holland kommt das gras, aus belgien das bier... ;)



ich hatte auch ne rel. lange phase, in der ich so ziemlich alles was ich an bier bekommen konnte, auch durchprobiert habe. gibt wirklich viele leckere.



sehr lecker war paeffgen kölsch vom fass in köln, oder gleumes in krefeld im brauereiausschank.



klasse war auch das zwickelbier, ein unfiltriertes, das es in der dampfbierbrauerei in essen gab. allerdings war man danach am nächsten tag platt, weil man nen tierischen kater hatte.



schneider weisse ist gerade bei dem wetter auch nen bringer.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh Key die von dir erwähnten Spezialitäten sind wohl schwer aufzutreiben.


Hast du irgendwelche Links wo man diese Sachen auch bestellen könnte?



A propos Schneider Weisse - von denen habe ich erst gestern den Aventinus erstanden (ganz weit oben auf ratebeer in der Kategorie Doppelbock). Kenne dieses von denen bisher noch nicht, habe es extra wegen des hohen Ratings gesucht - ist nun im Kühlschrank.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Favorit ist Guinness. Ist vielleicht nicht ganz so rar wie einige eurer Vorschläge, aber schmeckt trotzdem ordentlich. Angefangen hat es in einem Pub im Irland. Seitdem kaufe ich mir meistens diese 4er Pakete von Edeka. Alternativ gibt es auch bei gourmondo.de Export-Bier aus Irland. Für besondere Anlässe kann man sich das mal gönnen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh Key die von dir erwähnten Spezialitäten sind wohl schwer aufzutreiben.

Hast du irgendwelche Links wo man diese Sachen auch bestellen könnte?

A propos Schneider Weisse - von denen habe ich erst gestern den Aventinus erstanden (ganz weit oben auf ratebeer in der Kategorie Doppelbock). Kenne dieses von denen bisher noch nicht, habe es extra wegen des hohen Ratings gesucht - ist nun im Kühlschrank.

paeffgen gibt es glaub ich nur vom fass, und nur in wenigen gaststätten. das kann man also eher nur vor ort erleben.

gleumes hatten wir einige mal zum kartenspielen im fass gehabt, und ich meine, es auch hier im ruhrgebiet mal in flaschen gesehen zu haben.

das wäre also vermutlich irgendwie erhältlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte gestern Abend ein Rochefort Trappistes 10



http://www.ratebeer.com/beer/rochefort-trappistes-10/2360/



Die Nr. 2 im Quadrupel Stil, kein anderer Stil kriegt höhere Bewertungen, sind aber alle sehr stark und sehr dunkel:



http://www.ratebeer.com/beerstyles/abt-quadrupel/80/



Nur getoppt vom elenden Westvleteren 12, das nicht exportiert wird und ca. 10-15 Euro die 3dl Flasche kosten soll.



Ich muss nebenbei sagen, im Vergleich der Kategorien und explizit zum Rochefort 10, dass mir das oben erwähnte Schneider Weisse Aventinus noch etwas besser geschmeckt hat, welches am Nationalfeiertag zu Grilladen & Feuerwerk sein bestes gegeben hat!




DK67: Guinness



Das Guiness mit der gelben Etikette ist sehr gut für englisches Bier, geradezu sensationell : ) Meiner Meinung nach haben die Engländer aber ziemlich durchs Band einen anderen Geschmack als ich, und darum hab ich es total aufgegeben, von dort neue zu probieren.




Key: Gleumes



Ist Gleumes nicht so ein belgisches süss-saures??




VanFersen: Odin



Muss ich map probieren. Bitte sage mir welches es genau ist:



Wenn man auf http://www.ratebeer.com sucht, findet man 53 Biere, wo Odin irgendwie im Namen vorkommt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Key: Gleumes

Ist Gleumes nicht so ein belgisches süss-saures??

gleumes ist ein obergäriges, dunkles bier aus krefeld, einer stadt die bei duisburg und düsseldorf liegt. wenn man es sieht und trinkt, wird man am ehesten an altbier, das in düsseldorf ja so populär ist, erinnert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz Wichtig!

Guinnes ist irisch nicht englisch.

Oh, das erklärt wohl, weshalb ich das mag, und kein anderes englisches, was mir über den Weg gekrochen ist. Und ich habe schon einiges probiert, z.B. Porter. À propos Porter, das schlimmste je probierte Bier war ein finnisches Porter: http://www.ratebeer.com/beer/sinebrychoff-porter-iv/7143/

gleumes ist ein obergäriges, dunkles bier aus krefeld, einer stadt die bei duisburg und düsseldorf liegt. wenn man es sieht und trinkt, wird man am ehesten an altbier, das in düsseldorf ja so populär ist, erinnert.

Habe nachgeguckt, habe es mit Gueuze verwechselt!

Ok das deine ist dann gewiss interessant! Der Düsseldorfer scharfe Senf ist auf jeden Fall spitze (hatte ich zufällig heute zum Frühstück)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

dänsiche Bier, FAXE 1l Dösken, bei penny im Angebot.

Oh Mann, da kommen Erinnerungen meiner "Jugendzeit" hoch!  :D

Quantität, statt Qualität!  ;)

Komme grade von einem Kurztrip nach Oslo zurück und hatte dort ein Norwegisches Bier.

http://farm2.static.flickr.com/1103/525171929_333b5873b4.jpg

Habe nach dem Bittersten gefragt, im Vergleich zu zahlreichen deutschen Pilsvarianten, jedoch alles andere als Bitter, aber trinkbar.  ^_^

Außerdem hatte ich in Norwegen eh keine grosse Lust Bier zu testen.... Bei den Preisen hört sich ja alles auf...!  :thumbdown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DK67: Guinness

Das Guiness mit der gelben Etikette ist sehr gut für englisches Bier, geradezu sensationell : ) Meiner Meinung nach haben die Engländer aber ziemlich durchs Band einen anderen Geschmack als ich, und darum hab ich es total aufgegeben, von dort neue zu probieren.

Jep, das müsste das "Extra Stout" sein. Wobei es da auch noch einige Varianten von gibt. Ich glauibe das Extra Stout hatte ich auch schonmal - ist noch etwas bitterer. Das normale gefällt mir eigentlich am besten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Update! Die diesjährige Grillsaison hat bei einigen bestimmt schon Einzug gehalten.



Inzwischen gibt es bei mir zwei weitere Anwärter auf meinen persönlichen Bier-Thron:



post-494-0-28181900-1398274935_thumb.jpg <- Klick drauf für grösseres Bild.



König Ludwig - Weissbier Dunkel:


Mein persönlicher Favorit aus Deutschland. Hat sogar das Aventinus vom ersten Platz verdrängt.



Bad Attitude - Dude:


Etwas experimentell, trotzdem eines der zwei besten Biere der Schweiz, meinem Geschmack nach.


bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ganz leckeres  :) ...



post-318-0-39001000-1398276878_thumb.jpg



...auch wenn die glasbausteinähnlichen Trinkgefäße gewöhnungsbedürftig sind



Auch nicht schlecht...



post-318-0-04852300-1398277055_thumb.jpg



Multikulti: sind beides belgische Biere, die ich in einem schottischen Pub bei diversen Aufenthalten in Marienbad/Tschechien (Marianske Lazne) getrunken habe  ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hui, Stöv trinkt belgisches Bier?!? War das etwa ein angeheitertes Versehen? ;)


Die von dir Geposteten kenne ich aus dem FF, das Hoegaarden ist wohl ein Blond,


das Leffe wahrscheinlich ein Dubbel - du hast ja wohl nicht etwa ein Ruby gehabt?!?


Das wäre eine fast schon unverzeiliche Ausschweifung dem dt. Reinheitsgebot gegenüber gewesen.



Belgische Biere waren mir die vergangenen 3, 4 Jahre die Liebsten, können sich aber nur zum Teil auf dieser Skala


halten. Meine Nr. 1, das Karmeliet Tripel sollte bestimmt Bestand haben! Dieses Bier ist schlicht genial, und


zu Grilladen geradezu optimal. Aber Quadrupel wie Rochefort werden wahrsch. unter die Brauereirosse fallen,


in entfernt ähnlicher Richtung gefallen mir gewisse Doppelbock & Co. besser. Das "Problem" bei dieser generellen


Aussage ist, dass ich die elenden Westvleteren Gebräue, insb. das von Bier-Gourmets als bestes Bier der Welt


ausgezeichnete XII (eben auch ein Quadrupel), noch immer nicht in Griffnähe habe, und 65 Euro für 8 Flaschen (exkl. Shipping)


möchte ich auch nicht nur zum Testen ausgeben, darum habe ich das Thema Quadrupel für mich doch noch nicht ganz abgeschlossen.


bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was helles Bier anbelangt, kann ich neben dem Tegernseer Hell auch Kuchlbauer Helles Bier und Eichhofener Helles empfehlen. Außerdem trinke ich gerne das Helle von Augustiner und deren Edelstoff. Ich glaube, dass mir auch das Helle der Löwenbrauerei Passau mal ganz gut geschmeckt hat – allerdings ist das schon eine Zeit lang her und ich kann mich nicht mehr genau an den Geschmack erinnern.
 
Schneider Weisse ist ein wirklich gutes Weizen, aber es gibt noch einige andere leckere Weißbiere.

Als ich letztes Jahr in Köln war, habe ich zum ersten Mal ein Kölsch getrunken, und es hat mir gut geschmeckt, ich empfand es als ziemlich mild. Leider habe ich das hier in Bayern noch nie in einem Geschäft gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das gegenstück zum bayrischen "hellen" ist hier das export aus dortmund. es ist ein wenig herber, aber auch recht trinkbar. allerdings ist es kaum noch "in gebrauch", denn pils hat eindeutig seine frühere rolle übernommen.



schneider weisse ist lecker, und die gibt es auch hier zu kaufen...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Tipp für die Fans von bitterem:



Lupulin Maximus Imperial Pale Ale



post-179-0-36201000-1400620566_thumb.jpg




Gebraut in Wisconsin, bitter, ich meine so richtig bitter ;) mit viel Körper. Fand ich sehr lecker!



Der Clou, in jeder Flasche ist eine Hopfenblüte mit drin...  ;)



post-179-0-63591700-1400620589_thumb.jpg



Typisch Amis; Entertainment, Entertainment!  :lol:


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tegernseer Helle

Tegernseer Hell

Eure Tipps gehen nicht ins Leere!

Heute endlich probiert! :thumbup:

Wirklich lecker, passt insbesondere wunderbar zu verschiedenstem Essen.

Bisher war das Tannenzäpfle in dieser Kategorie bei mir auf dem "Thron",

wobei ich das bestimmt ein, zwei Jahre nicht getrunken habe. Soviel zu meiner Helles-Erfahrung. ^_^

Nun aber ist das Tannenzäpfle verdrängt duch das Tegernseer Hell!

Ryo hat zudem auch noch den Edelstoff erwähnt, diesen habe ich schon vor einiger Zeit probiert,

aber der schmeckte mir bei weitem nicht so gut - ist natürlich wieder Geschmackssache.

Dann hatte Teeoretiker noch die Störtebecker-Serie erwähnt - hatte da mal das Atlantik Ale,

war gut, und klar etwas besonderes, aber auch nicht ganz auf meiner Wellenlänge,

die aber vielleicht auch etwas seltsam ist (König Ludwig Weissbier Dunkel, Bad Attitude Dude,

Karmeliet Tripel, Appenzeller Holzfass und neu mit im Boot: Tegernseer Hell),

wobei ich auch sagen muss, dass ich sehr wenig Bier trinke, max. 1 Flasche / Woche.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst jetzt entdeckt den Thread hier :) So ganz warm bin ich mit den belgischen Bieren noch nicht geworden, habe natürlich aber auch noch nicht alle durch. Ein oder zwei fehlen noch. ;)

Tripel Karmeliet ist wirklich interessant, so ganz mein Geschmack ist es aber wohl nicht. Muss da aber noch ein bisschen testen und vor allem den Überblick behalten. Tripel, Dubbel, Blond, terroir, geuze und was es da noch alles gibt.

Gerade süffel ich ein Car d'Or, auch nicht schlecht. Meine belgischen Favoriten bisher sind: Duvel Tripel Hop, sehr sehr hopfiges Starkbier, La Cambre, was lokales hier ums Eck quasi und St.Feuillien Grand Cru. Bei den Dunkelbieren gefällt mir Rochefort 8 noch am besten, ist aber nicht so mein Metier. Unentschlossen bin ich noch bei "Pils", sofern es diesen Namen denn überhaupt verdient, also entweder Maes oder Jupiler. Habe rein zu testen natürlich von beiden mir ein wenig auf Vorrat gekauft ;)

Kleines Gruppenfoto

post-307-0-62656300-1432758056_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.