• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln zu den Foren Tee Geschäfte, Läden + Shops   15.11.2015

      Bitte beachte die folgenden Punkte: Hier dürfen nur Tee Geschäfte, Läden und Tee Shops behandelt und eintragen werden, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann. Pro Geschäft nur ein Thread. Maximal ein Link/URL. Die Zuordnung der Geschäfte in den einzelnen Foren, erfolgt bei physikalischen Geschäften aufgrund ihres geographischen Standortes und bei Internetshops aufgrund der Ortsangabe im Impressum. Titel: In den Foren mit Postleitzahlen oder der Bereich "...Österreich + Schweiz", sollte der Titel so gestaltet werden: Stadtname - Geschäftsname Im Forum "...sonstiges Ausland", sollte der Titel so gestaltet werden:: Ländername - Geschäftsname Ansonsten sollte der Titel nur aus den Geschäftsnamen bestehen. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.  

Empfohlene Beiträge

vor 57 Minuten, Verdana330 sagte:

Thank you for your order. The bank just called us to confirm transfer of payment, however because the international wire transfer fee was not paid on your side, it was paid on our side, and that fee was 4000 yen.

As indicated in the payment directions, you are responsible for any fees beyond the 1.5% we can either send you a bill via PayPal for the extra 4000 yen fee, or we can remove some of your items to make up for it. Please let me know which you would prefer.

So hoch sind die Gebühren nur, wenn du nicht shared costs angeklickt hast, sondern dass der Empfänger die gesamten Gebühren bezahlt. Dann gibt es nämlich zu den normalen, geschätzt je ca. 1000 yen einzelnen Gebühren für Absender und Empfänger noch Sonderspesen, dass die Absenderbank die Spesen von der Empfängerbank manuell zurückerstattet kriegt, und diese Sonderspesen sind dann eben nochmals etwa 2000 yen. Hat also alles seine Richtigkeit. Oder denkst du, dein Online-Banking habe einen Fehler gemacht? Ein Fehler bei der automatischen Auftragsverarbeitung ist doch fast ausgeschlossen, diese Systeme sind ziemlich ausgeklügelt.

Also ich würde auch schwer Paypal empfehlen, falls du keine Kreditkarte hast, kannst du das Paypal-Konto auch mit einer normalen Banken-Überweisung füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten, Verdana330 sagte:

Ich bezahle immer mit Shared Costs und hatte damit noch nie Probleme. Wenn jemand internationalen Zahlungsverkehr akzeptiert, dann kenne ich es gar nicht anders, dass entweder jeder seine eigenen Kosten trägt oder aber von Anfang an darauf hingewiesen wird, dass der Zahlende alles übernehmen muss....

 

Bei der Kreditkartenzahlung steht ja schließlich auch, was ich an Kosten zu tragen habe. Aber es ist doch kein seriöses Geschäftsgebaren, wenn man nach Bestellung und nach Zahlungseingangs derartige Nachforderungen initiiert. Was ist das denn für eine Transparenz?

Der Grundsatz ist, dass Geld Bringschulden sind und Ware Holschulden. Also so viel Geld wie vereinbart auch dem Empfänger gutgeschrieben wird und der Transport von Ware und Geld zulasten des Käufers geht. 

So üblich sind die shared costs nicht, ich musste meist die vollen Kosten übernehmen - egal ob Kanada, Australien, Schweiz. Als Nachforderungen, wenn du nicht alles bezahlt hast, oder gar unseriöses Geschäftsgebahren sehe ich es nicht. Im Gegenteil, ich finde dein Vorgehen dreist.

bearbeitet von T-Tester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Verdana330 sagte:

Ich bezahle immer mit Shared Costs und hatte damit noch nie Probleme. Wenn jemand internationalen Zahlungsverkehr akzeptiert, dann kenne ich es gar nicht anders, dass entweder jeder seine eigenen Kosten trägt oder aber von Anfang an darauf hingewiesen wird, dass der Zahlende alles übernehmen muss....

Es ist zwar richtig, dass darauf eigentlich hingewiesen werden sollte. Ob dies nicht irgendwo vermerkt ist ,weiss ich hingegen nicht.
Ebenso nachvollziehbar ist jedoch, dass Yunomi nicht in der Lage ist, Gebühren von 4000Yen pro Bestellung zu übernehmen, selbst bei der Hälfte würde i.d.R. kein Shopbetreiber mitmachen. Dass solche Bezahloptionen angeboten werden, ist an für sich schon toll. Weitergehendes Entgegenkommen darf da leider nicht erwartet werden, denn wie T-Tester schon richtig ausführte: Geldschulden sind Bringschulden. Dazu gehören auch die Aufwendungen einer Geldtransaktion. Hier in der Schweiz wird gar für Post-Einzahlungen zwischen 1 und 2€ verrechnet, undenkbar daher, dass ein Händler 2000 oder gar 4000Yen übernehmen würde. Zumal auch nicht klar ist, welche Kosten für ihn jeweils entstehen würden, da diese je nach Bank und Land variieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da habe ich wieder was gelernt. Ich hatte Yunomi heute Morgen kontaktiert und man hat mein Anliegen geprüft und Verständnis gezeigt. Der Tee wurde heute ohne zusätzliche Zahlung verschickt. Man hat mich jedoch gefragt, ob ich bereit wäre, auf die Versandkostengutschrift im Rahmen der laufenden Aktion zu verzichten. Das habe ich bejaht, da ich froh war über die kulante Lösung und fair ist fair! 

Sie haben mir geschrieben, dass sie das Ganze nun deutlich ausloben werden und möglicherweise Überweisungen nur noch nach Absprache annehmen möchten, denn das ist nicht das erste Mal passiert. 

Ich hatte ihnen vorgeschlagen, neben Paypal doch einfach eine "nackte" Kreditkartenzahlung zu akzeptieren. Paypal als Mittler ist teurer als man denkt. Die setzen deutlich schlechtere Wechselkurse an als bei einer reinen Kreditkartenzahlung.... weiß nicht mehr, wie hoch die Unterschiede sind aber sie sind deutlich! Aber für die Zukunft weiß ich, wenn nur Paypal oder Money Transfer angeboten wird, dass ich dann immer Paypal vorziehen werde...

Ich wollte das unbedingt noch loswerden, denn es zeigt ja schonmal, dass Yunomi ein kulanter Partner ist. Wenn ich daran denke, wie langwierig und unpersönlich das immer bei Maiko abläuft.....  trotz kleiner Verägerung (die ich mir wohl wirklich zu 90% selbst zuschreiben sollte) ist der Start mit Yunomi also doch schonmal gelungen! Nun bin ich gespannt wie mein nach Erhalt der Ware mein Allroundvergleich mit Maiko, Yuuki-Cha, O-Cha und Obubu Tea ausfällt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, wie das heute ist, aber bei KK-Zahlung konnte man bei PP auch auf den Umrechnungsfaktor der eigenen Bank wechseln. Lediglich bei Lastschrift von einem Girokonto klappt das nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine erste bestellung kam auch wohlbehalten in 2 Lieferungen an inklusive nem großzügigen sample.

Also alles Top verpackt und sie haben mich auch nicht ewig warten lassen als etwas nicht sofort lieferbar war.

Bei Beiden lieferungen keine Probleme mit dem Zoll gehabt. Und der "customer service" ist hervoragend über Facebook.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe mich jetzt mal durch die ersten Tees von Yunomi durchgekostet und denke aktuell nicht, dass ich hier nochmal bestellen würde.....

Das Preis-/Leistungsverhältnis erscheint mir bei den anderen japanischen Anbietern deutlich besser (ohne 30% Aktion geht IMHO gar nicht).

 

Ich möchte mal folgende Erfahrungen posten:

http://www.yunomi.life/collections/green-tea/products/yunomi-aracha-genmaicha-50g-farmer-s-green-tea-with-brown-rice?variant=6067321733

Der Genmaicha ist von der Qualität her ungefähr zu vergleichen mit dem Genmaicha von TG. Kann dann jeder selbst entscheiden, inwiefern es Sinn macht, sich so ein Produkt aus Japan schicken zu lassen, wenn man es bei TG versandkostenfrei erhält. Ich werde beide Produkte nicht mehr kaufen, da die Genmaichas von Yuuki Cha mir bei günstigerem Preis auch noch deutlich besser schmecken.

Ähnlich sehe ich es bei

http://www.yunomi.life/collections/green-tea/products/yunomi-farm-direct-kukicha-special-blend

Ebenfalls ein Factory Direct Produkt - diesmal ein Kukicha. Hat in meinen Augen so gut wie keinen Geschmack; da ist jeder Kukicha / Karigane von Maiko besser (in meinen Augen!). 

 

Als Bancha habe ich den hier probiert:

http://www.yunomi.life/collections/green-tea/products/onocha-yamaguchi-bancha


Schätze ich von der Qualität her nicht so negativ ein wie die beiden erst genannten Tees (ist etwas besser als der Bancha von TG - der geht in meinen Augen gar nicht) aber ich greife bei Bancha erstmal nur noch zu diesem hier, der mir viel besser gefällt:

http://www.yuuki-cha.com/organic-green-tea/bancha/haru-bancha

 

Zu guter Letzt habe ich einen Sencha probiert:

http://www.yunomi.life/collections/green-tea/products/kurihara-tea-07-imperial-sencha-hime-shizuku-2015?variant=4101703621

 

Der Sencha ist von der Qualität her denke ich im mittleren Segment einzuordnen - ein ordentlicher Tee. Mit 30% Aktion auch durchaus mal eine Wiederholung wert. Frage mich nur, warum man sowas bei Yunomi zum Normalpreis bestellen sollte. Hebt sich von anderen Senchas mittlerer Qualität, die bei Wettbewerbern deutlich weniger kosten, IMHO nicht ab. 

Habe dann mal recherchiert und den Tee auch hier gefunden - nur um mal einen Eindruck zu bekommen, mit welchen Spannen hier gearbeitet wird:

http://www.e-yamecha.com/sencha.html

Der Händler versendet leider nicht ins Ausland. Lasst die Seite mal übersetzen und schaut auf 

"Beste grüner Tee "Prinzessin drop"  100g "

Quanta costa? 1.080 Yen!!

 

Also ich finde, bei dem Eindruck, den ich über das Preisniveau gewonnen habe, da kann man auch einfach bei einem deutschen Versandhändler bestellen. Wenn ich direkt in Japan bestelle, dann möchte ich auch einen Preisvorteil dadurch haben und das sehe ich bei Yunomi irgendwie nicht..... sicherlich probiere ich bei einer weiteren 30% Aktion nochmal den ein oder anderen Artikel aber mein Stammhändler wird das nicht.

Ich werde mich weiterhin auf folgende Händler focussieren:
Yuuki Cha (v. a. für Bancha und Genmaicha)

O-Cha (durch die Bank tolles Preis-/Leistungsverhältnis): hier bestelle ich gerne:
https://www.o-cha.com/organic-kirishima-sencha.html?category_id=47 (dieser Sencha schlägt mit tollem Preis den o. a. von Yunomi oder ist mindestens gleichwertig)

https://www.o-cha.com/kagoshima-sencha.html?category_id=157 (mit mein Lieblingstee überhaupt dieser 1a Fukamushi - that´s green tea!!)

Bin jetzt mal gespannt, ob der Genmaicha, den ich dort bestelle habe und auf den ich warte, den Genmaicha von Yunomi schlägt. Von den Fotos her sieht es vielversprechend aus:

https://www.o-cha.com/organic-genmaicha.html?category_id=47

Werde ihn v. a. an dem hier messen:

http://www.yuuki-cha.com/organic-green-tea/genmaicha/matcha-iri-genmaicha

 

Ansonsten bestelle ich auch gerne mal bei Maiko. Die Tees haben für mich mit den intensivsten und angenehmsten Geschmack. Allerdings erscheinen mir die Preise dort bereits so günstig, dass ich mich ernsthaft frage, wie sie erzielt werden / wo die Krux an der Sache ist.....

 

Solide finde ich auch den Shop von Obubu Tea:

https://obubutea.com/

Geschmacklich liegen mir diese Tees allerdings nicht soooo sehr, dass ich dort regelmäßig was bestelle..... wenn dort jemand mal bestellen möchte, empfehle ich den Sencha of the Summer Sun.

 

Soweit zu meinen Erfahrungen mit Yunomi im Vgl. zu anderen Anbietern aus Japan. Hatte ich aber auch so in etwa erwartet..... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe jetzt ehrlich gesagt nicht alles gelesen, aber ich würde auch ohne zusätzliche Aktionen nicht bei Yunomi bestellen :D

Einige der bei Yunomi geführten Tees bekommst du auch anderswo im Netz (auch bei Zweitanbietern, Preis kann trotzdem besser sein), wenn es also ein spezifischer Tee sein soll lohnt es sich umzusehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch nur die erste hälfte gelesen und den rest überflogen. Ich hatte die letzten tage den Kabusecha von Yunomi in der Tasse von der Kurihara (?) Teefarm. Anscheinend nicht Organisch. Preis normal ist 13,50$ für 50g. Wird bei größeren einheiten teilweise bei Yunomi aber deutlich billiger.
Für mich der beste Kabusecha den ich bisher hatte (verglichen mit Maiko , yuuki-cha , deutschen Händlern dank samples).

Allein schon der geruch vom trockenen Blatt war so himlisch , geschmack versenkt manchen teurerern Gyokuro den ich hatte in Grund und Boden.

Preislich für mich absolut OK wenn Yunomi ne 30% aktion hat oder freien versand anbietet wie momentan.

Bei Japanischen Shops bekommt man halt oft die selben Tees, manchmal auch unter anderem Namen. Da hilft es schon zuvergleichen, und bei den "Haus Marken" weiß man halt nicht was drin ist. Ich denke es kann gut sein das man bei Yunomi das doppelte bezahlt als bei Maiko für manche Tees.

Ich hab jetzt noch nen gealterten Sencha (Shogun irgendwas) und nen Azazushi? Matcha hier von Yunomi. Zudem hat Yunomi noch andere gute sachen , ich liebe deren Lotus Pulver und das Shiitake Gewürz Pulver. Auch haben sie echt gute Herb-Blends und hier und da mal interessantes Geschirr im Angebot.

Auch ist der Service finde ich große Klasse.

 

Wegen dem Bio / Nicht Bio.. Sei mal ehrlich, ziehst du dir nur hochwertige BIO lebensmittel rein ? Jeden Tag ausnahmslos ? Meitest du öffentliche Orte wo auch mit Spritzmitteln gearbeitet wird? (Parks , Bahn etc). Da nimmst du das zeug auch über Haut / Luft auf.

Was glaubst du wie vernichtent gering da der anteil an Spritzmitteln in nem Matcha ausfällt?

Und Japan ist nicht irgendwie Thailand wo sie ohne Schutzkleidung sachen auf den Reis Sprühen die in Europa nichtmal mehr erlaubt sind.

(Aber essen wir auch mit ;D )

bearbeitet von Marc Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am Sonntag, 27. Dezember 2015 um 17:43 schrieb Marc Marc:

Ich hab auch nur die erste hälfte gelesen und den rest überflogen. Ich hatte die letzten tage den Kabusecha von Yunomi in der Tasse von der Kurihara (?) Teefarm. Anscheinend nicht Organisch. Preis normal ist 13,50$ für 50g. Wird bei größeren einheiten teilweise bei Yunomi aber deutlich billiger.
 

Hallo MarcMarc,

 

kannst du deinen Kabusecha mal verlinken? Ich finde nur den hier, der vom Namen her ähnlich ist. Preislich kommt das aber nicht hin.

 

http://www.yunomi.life/collections/green-tea/products/kihara-naturally-grown-kabusecha
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer noch keine Tokoname Kyusu hat ... ich kann euch "meine" von Tatsuo Umehara einmal echt ans Herz legen,
sie ist mit spürbarem Know-how gefertigt, wunderbar leicht zu reinigen.
Aktuell auch noch von $100 auf $85 heruntergesetzt, dazu noch die angekündigte Reduktion von Verdana ... :)
@Verdana330 Hast du dafür einen Code erhalten?

koi-7-154-kyusu-01_1024x1024.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 58 Minuten schrieb Marc Marc:

2575 ist der code. Gültig bis freitag

Zudem wohl noch gratis versand zumindest auf tee

Genau!

Gratisversand? Das ist ja mal cool. Dann kann man ja für volle 75 USD bestellen. Zoll kostet es auch keinen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gerade wie folgt bestellt:

Kurihara Tea #04: 2015 Kabusecha Green Tea - 100g

$24,00 USD

1

$24,00 USD

Takeo Tea Farm: Organic Bancha Green Tea, Aoyanagi (May spring harvest) - 50 grams (1.76 oz)

$4,99 USD

1

$4,99 USD

Yunomi Factory Direct: Handpicked Saemidori Sencha Tea - 10g

$4,20 USD

1

$4,20 USD

Ogose #01: Naturally Grown Sencha Green Tea 2015 - 100g / 2015

$24,90 USD

1

$24,90 USD

Hachimanjyu: Organic Yakushima Premium Sencha Green Tea (Spring, Yabukita & Asatsuyu) - 2015 / 80g

$19,99 USD

1

$19,99 USD

 

Gratisversand hat nicht geklappt, obwohl ich einen Artikel dabei hatte, bei dem explizit Gratisversand ausgelobt wird. Habe Yunomi mal angemailt dazu.... mal gucken.... die Preise sind aber ansonsten auch gut, denn oben gehen nochmal 25 USD ab..... und da ich bei 78 USD lag, habe ich so ziemlich die maximal mögliche Rabattierung mitgenommen.....

 

Der Kabusecha wurde doch hier auch schonmal empfohlen. Wollte erst den hier nehmen weil er Bio ist

http://www.yunomi.life/collections/green-tea/products/kihara-naturally-grown-kabusecha

aber die Beschreibung der Kurihara Teefarm las sich auch ganz gut von wegen minimierter Einsatz von Chemie.

 

Jetzt warte ich also mittlerweile auf insgesamt vier Pakete aus Japan - 2x O Cha, 1x Maiko, 1x Yunomi.... vor der Shinsha Saison ist jetzt erstmal cut!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist so; die Artikel, die als versandkostenfrei ausgewiesen sind, sind im System von Yunomi mit 0 Gramm hinterlegt, so dass diese nicht in die Kalkulation der Versandkosten herein fallen. Wenn man nur diese Artikel bestellt, wird man in der Tat versandkostenfrei beliefert. Bestellt man andere Artikel dazu, werden die mit ihrem Versandgewicht kalkuliert. Kann man aber denke ich trotzdem sehr gut mit leben.


Sehr gespannt bin ich auf den Kabusecha.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht können wir ja mal die ein oder andere Sammelbestellung bei Yunomi aufgeben?

Ich liebe z. B. diesen Sencha hier und würde mir davon auch ein kg kaufen.

http://www.yunomi.life/collections/green-tea/products/hachimanjyu-organic-yakushima-premium-sencha-green-tea-spring-yabukita-asatsuyu?variant=4101463173

Aber der 5kg Preis ist natürlich noch deutlich interessanter. 

Falls jemand Lust hat, sich mal zu einer Gruppe zusammen zu finden, meldet euch.

 

Es macht natürlich dann Sinn, wenn Yunomi mal wieder eine seiner 30% Aktionen oder Ähnliches laufen hat. Ansonsten finde ich den Shop zu teuer.

bearbeitet von Verdana330

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und den 5kg sack hälst du wie frisch? ??????? ausserdem lohnt sich das doch nicht weil Versandkosten nach gewicht berechnet werden. . Und dann kommt noch mwst.. gegebenfalls zoll drauf und dann noch die Versandkosten zu den einzelnen Teilnehmern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Verdana330 Du könntest die 5kg auch für dich nehmen und in 100g Portionen einfrieren. Ich habe knapp zwei Jahre lang einen frischen Grüntee eingefroren gehabt und der war meiner persönlichen Meinung nach danach völlig einwandfrei - und der war nicht vakuumiert, ich denke man sollte u.a. wegen Gerüchen im TK aber schon doppelt verpacken und beim Auftauen geduldig sein und die beiden Verpackungsschichten erst öffnen, nachdem sich die Innentemperatur an die Zimmerwärme angepasst hat -> ansonsten kann am Tee und/oder in der geöffneten Verpackung Wasser kondensieren, nur damit es gesagt ist.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe von diesem Tee noch 900 Gramm aus einer 1kg Packung hier. Mir ging es generell mal darum, ob hier oder da eine Sammelbestellung Sinn machen könnte....

Aber vermutlich hat @Marc Marc Recht mit seinen Bedenken....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

Take 50% off Yunomi Factory Direct Matcha with the code: REDDIT50OFF0611

URL: https://yunomi.life/fdm

Conditions: Good on orders over $20, 1 use per customer, expires after 10 customers have used the code, good on retail orders only,  good only for Yunomi Factory Direct Matcha, may not be combined with other codes.

Ich war heute morgen am Überlegen, ob ich mir aufgrund dieses Codes eine größere Menge Matcha bestelle, habe mich dann aber doch dagegen entschieden, da ich noch genug vorrätig habe. Scheint noch zu funktionieren der Code.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden