• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln zu den Foren Tee Geschäfte, Läden + Shops   15.11.2015

      Bitte beachte die folgenden Punkte: Hier dürfen nur Tee Geschäfte, Läden und Tee Shops behandelt und eintragen werden, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann. Pro Geschäft nur ein Thread. Maximal ein Link/URL. Die Zuordnung der Geschäfte in den einzelnen Foren, erfolgt bei physikalischen Geschäften aufgrund ihres geographischen Standortes und bei Internetshops aufgrund der Ortsangabe im Impressum. Titel: In den Foren mit Postleitzahlen oder der Bereich "...Österreich + Schweiz", sollte der Titel so gestaltet werden: Stadtname - Geschäftsname Im Forum "...sonstiges Ausland", sollte der Titel so gestaltet werden:: Ländername - Geschäftsname Ansonsten sollte der Titel nur aus den Geschäftsnamen bestehen. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.  

Empfohlene Beiträge

Grade mal ein bisschen gestöbert, das kann man ja gut auf der Homepage. Die pure Menge an Eigenpressungen ist ja schon krass. Die meisten Händler die ich so kenn, die selber Tees machen, haben eine Handvoll, manche bis zu 15 Tees pro Jahr, die sie selber machen. Hier? 2015: 33 Tees, 2016: 52 Puerh-Tees in Eigenmarke! Und davon sind alle ausverkauften Tees ausgenommen, das ist nur das aktuelle Angebot, und nur von Pu-Erh...wie geht sowas eigentlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@miig Wie im Vergleichsthema geschrieben; im Vorbeiflug.

Aber habt ihr eigentlich mitgekriegt, was exakt beim Webshopwechsel passiert ist? Preiserhöhung um etwa 20 Prozent, ich denke auf alle Eigenproduktionen. Das war ein verdammt teurer Webshopwechsel für die Kunden - ich denke die meisten hätten wahrscheinlich den alten Webshop der Preiserhöhung vorgezogen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis von YS ist leider deutlich gesunken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Get up to $20 off Everything! 7 Day Sale Starts Now!

Orders of $100 or more get $8 off with the code: 8off
Orders of $150 or more get $12 off with the code: 12off
Orders of $200 or more get $20 off with the code: 20off

Must use code to get discount! * Cannot be combined with any other offer.

No code stacking (keep your loyalty rewards codes for next time)!

Order subtotal must be over $200, $150 or $100 (respectively) for the code to apply the discount. Shipping does not count towards reaching that threshold.

This is an AMAZING deal! Enjoy!

Sale ends Thursday (8/02) at 12:00pm (Noon) (US Pacific Time)

YUNNANSOURCING.COM & YUNNANSOURCING.US

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich überlege schon die ganze Zeit wie ich mit deiner Anfrage lieber @Paulumgehen soll. Nur Lagerung?

Aber mal im Ernst, ich könnte ja durchaus mal ein paar selbstgelagerte Pus (in meinen Biopapiertüten) zu unserem nächsten subversiven Teetreffen mitbringen und wir schauen mal, ob die überhaupt noch gut sind.

bearbeitet von Soltrok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Soltrok:

Aber mal im Ernst, ich könnte ja durchaus mal ein paar selbstgelagerte Pus (in meinen Biopapiertüten) zu unserem nächsten subversiven Teetreffen mitbringen und wir schauen mal, ob die überhaupt noch gut sind.

Du bist ein wahrer Freund; so machen wir es! Die anderen werden sich auch freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade bei Facebook gelesen. Scott wird wohl nicht länger nach Deutschland liefern. Es gibt wohl Probleme mit dem Zoll. Ich bin gespannt, was mit meinem Paket passiert.

Mit o-cha scheint es wohl ähnliche Probleme zu geben

Das stimmt mich traurig.

Die Info stammt übrigens aus der Yunnan Sourcing Fan Gruppe von Scott persönlich :/

bearbeitet von Soltrok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ChaQi genau ;), E-Paket.

Marketingschachzug glaub ich nicht. Er hat das ein wenig ausgeführt, dass er allein letzte Woche einen Teeverlust von 1500 Euro durch deutsche Rücksendungen hatte (einige Tees sind nach 3 Monaten Reise unbrauchbar) und er ist auch nicht der einzige Händler, der diese Probleme hat. Es scheint auch eher ein neueres Problem zu sein.  Er ist auf jeden Fall genervt vom deutschen Zoll, da er jeden Tag Beschwerdemails von deutschen Kunden bezüglich nicht ankommender Sendungen erhält. 

Vielleicht sind es aber auch Kunden, die beim Zoll überrascht sind über die Einfuhrumsatzsteuer (oder bei Großbestellungen sogar Zoll) und das Paket deshalb ablehnen. Gibt es denn aktuell Erfahrungen mit Zoll?

bearbeitet von Soltrok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Soltrok:

Vielleicht sind es aber auch Kunden, die beim Zoll überrascht sind über die Einfuhrumsatzsteuer (oder bei Großbestellungen sogar Zoll) und das Paket deshalb ablehnen. Gibt es denn aktuell Erfahrungen mit Zoll?

Zur Zeit scheint es eher ein Glücksspiel zu sein das ein Teepaket durch den Zoll kommt. Selbst meine Shiboridashi haben von Ankunft Zoll bis zu mir gute 18 Tage gebraucht, Tee scheint derzeit aber gerne ohne Ankündigung oder Information vom Zoll zurück gesendet zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nunja, ich habe bei Scott bestellt und das Paket ist seit dem 6.6.18 unterwegs... 

Vom Zoll habe ich noch nichts gehört. Die Sendungsnummer war gestern nicht mehr abrufbar...

das gleiche Problem habe ich mit einem Päckchen, das seit dem 28.5. auf Reisen ist, aber von einem anderen Händler.

Ist demnach kein Problem von YS allein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Cel:

Zur Zeit scheint es eher ein Glücksspiel zu sein das ein Teepaket durch den Zoll kommt. Selbst meine Shiboridashi haben von Ankunft Zoll bis zu mir gute 18 Tage gebraucht, Tee scheint derzeit aber gerne ohne Ankündigung oder Information vom Zoll zurück gesendet zu werden.

Warst du gerade selber davon betroffen @Cel?

Nach Scotts Ausführungen scheint es tatsächlich auch ein Kundenproblem zu sein, da einige die Gebühren nicht zahlen wollen und es deshalb zurückgesendet und anschließend bei Paypal die Gebühr zurückgezogen wird. Ich habe es leider selber schon mehrfach beim Zoll erlebt, dass schnell angeboten/empfohlen wird das Paket zurückzusenden (vor allem bei chinesischen Paketen). Eventuell nimmt auch einfach die Anzahl an Bestellungen schlecht informierter Personen hinsichtlich von Importgeschäften zu und diese sind nach Eintreffen der Ware dann überrascht. Es kommen ja auch noch die DHL-Gebühr hinzu, wenn man die Abholung nicht selber durchführen kann. Ist ja auch leicht, das Paket dann einfach abzulehnen. Aber leider fehlen genauere Statistiken zu den Gründen.

@Ringelmaus meine letzte Bestellung von Scott (ist aber auch schon eine Weile her, war ca. Weihnachten) hat auch fast 2 Monate gedauert. Aber bisher ist bei mir immer alles angekommen und ich hatte noch nie Probleme mit dem Zoll. 

bearbeitet von Soltrok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Soltrok:

Warst du gerade selber davon betroffen @Cel?

Ich war bisher noch nicht dirket betroffen, zum Glück bin ich beim hiesigen Zollamt auch bekannt. Bisher ging von mir kein einziges Paket zurück.

Kann aber sein das strenger kontrolliert wird und wirklich die Gebühren nicht gezahlt werden wollen, da viele hoffen das es durch rutscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cel Danke für die Info. Ach wäre es ärgerlich, wenn tatsächlich wegen solchen Personen meine wichtigste Teequelle versiegt. Scott überlegt nach eine sehr regen Diskussion (auch mit einigen wenigen deutschen Kunden) die Bestellmengen für deutsche Kunden zu reduzieren (eventuell auf 2 KG), wäre für mich vertretbar wäre.  

bearbeitet von Soltrok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja heftig! Ich hatte 2 Bestellungen in den letzten 2 Monaten. Einmal 2 epackets, dann nochmal eins. Ging beidesmal problemlos durch.

Nachtrag: Sogar 3 - letzte Woche kam eine Sendung von Farmerleaf. Auch aus China via epacket.

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht das es etwas mit Zollgebühren zu tun hat wenn Leute ihre Teesendung zurück senden, sondern weil du keine Unbedenklichkeitsbescheinigung erbringen kannst.

 

bearbeitet von KlausO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist richtig @KlausO. Aber o-cha hat ja das selbe Problem und da ist es japanischer Tee. Vermutlich sind es viele Gründe, warum eine erfolgreiche Zustellung in Deutschland missglückt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Soltrok ja mein Paket von Maiko, Japan ist Anfang des Jahres auch, ohne Grund beim Zoll gelandet. Hier nehme ich an, dass derjenige beim Zoll in Paris vor lauter Schriftzeichen nicht den Unterschied zwischen Japan und China erkannt hat. Diese EU-Verordnung bezieht sich ausschließlich auf Chinesische Tees.

bearbeitet von KlausO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Michi
      2016 Yunnan Sourcing Immortal Monkey Wild Arbor
    • Von MrHilarious
      Hallo Leute,
       
      ich habe vor ein paar Wochen, den oben genannten Tee bestellt. War nicht gerade teuer für ein Pu erh. Dennoch bin ich eig. sehr enttäuscht über den Tee, da er nach 1min Ziehzeit bei ca. 120ml und 4-6g doch recht schnell aufgebraucht und schwach ist. Ich hatte davor schon einmal ein jungen Ripe Pu erh, welcher deutlich intensiver war und sogar noch billiger. Nicht das ich jetzt die Tees nach ihrem Preis<->Qualität beurteilen würde. Aber dennoch stellt sich mir die Frage das ich evntl. etwas falsch mache bei jungen Pu erhs. Müssen diese evntl. länger ziehen. Temp war übrigens 85-100°. Der 5 "Hardcore" Aufguss von 10minuten hatte doch noch recht viel "Geschmack", der aber leider enorm ins bittere bis ungenießbare ging. Die Aufgüsse davor hatte ich von 1min-4min aufgegossen. Der Oben genannte Tee hatte ebenfalls eine gute Bewertung mit vollmundigen Geschmack etc. Allgemein bin ich zu dem entschluss gekommen, dass ich mir nie wieder ein Teekuchen ohne ein sample probiert zu haben kaufen werde. Ebenfalls habe ich vor ein paar Monaten ein Sample von 10 pu erhs. Sheng und Shou bestellt. 2-3 davon waren trinkbar im Vergleich Preis<->Leistung, die anderen muss ich sagen waren einfach nur überteuert und für Tee fast unbezahlbar. Meine Frage ist nun, wie viel seit ihr bereit für einen Sheng/Shou zu bezahlen? Welche Kriterien habt ihr denn? Und vor allem habt ihr auch schon mal den falschen erwischt, der nicht euer Ding war? Wie lange sollte ich den Tee noch langern, damit er sein Geschmack verändert?
       
      Ich muss noch hinzufügen, dass ich mich für ein Wu Liang entschieden habe, da ich davor ein Sample von einem anderen etwas älteren Sheng probiert habe. Der süßliche Geschmack hatte mich sehr überzeugt. Davon bin ich ausgegangen, dass das ein Merkmal der Wu Liang tees ist. Ein Chin. Grüntee von Wu Liang hatte eine ähnliche Süße. was dazu geführt hat, das ich diesen Kuchen ohne ein Sample zu probieren gekauft habe.
      Ist zwar jetzt ein anderes Thema aber mich würde noch interessieren, was ihr zum dauerhaften trinken der Pu erh tees sagt. Ca. halben Liter pro Tag. In der Zeit in der ich die 10 samples hatte, habe ich ca. zwei-drei Wochen ein halben Liter Pu erh getrunken. Habe das (glaube nicht das dass Einbildung war) merkbar an meiner Speiseröhre gemerkt, fühlte sich trocken und rau an, eher schon angegriffen.
       
      Viele Grüße,
      Markus
    • Von miig
      Hier könnt ihr die Verkostungsnotizen für YS-Tees posten - insbesondere die 2017er Tees, die im Rahmen der jüngsten Sammelbestellung besorgt worden sind, (und der eine 14er). Aber ich würde vorschlagen, dass auch andere Teetalker (m/w), die Tees davon probiert haben, hier posten können. Am interessantesten ist es natürlich, wenn ihr hier noch nicht spickt, und ganz unbefangen eure Verkostungsnotizen verfasst 
      Zunächst hatten wir uns auf den Huang Shang 2017 geeinigt. Ich hatte ihn schon, warte aber noch ein bisschen.
    • Von Komoreb
      Hätte hier einige Tees die ich vermutlich nur sehr schleppend verbrauchen würde.
      Desshalb würde ich sie gerne Tauschen gegen Darjeelings und ähnliche oder Dancongs. Falls man nichts von gegenseitigem Interesse hat, würde ich sie auch vergünstigt verkaufen...
       
      1. Da Wu Ye Dancong 48,55g von Yunnan Sourcing.
      An sich ein klassischer Dancong, relativ mild aber trotzdem sehr aromatisch, wenig Astringenz. Aber er hat eine bestimmte dezente Note die mich stört, kann es nicht genau benennen, aber die gleiche Note ist mir auch schon bei vielen Steintees von YS aufgefallen. Daher vermute ich mal dass es vielleicht am Kultivar liegt.
      Wer also die Tees von YS generell mag, wird hier wohl nichts falsch machen...
       
      2. Oriental Beauty Dongfangmeiren 28,39g von Chenshi Chinatee.
      Die trockenen Blätter duften schon betörend sobald man das Paket öffnet. Frisch, fruchtig und süß.
      Ein sehr guter blumig-cremiger Tee mit langem Nachgeschmack, aber momentan nicht meine bevorzugte Richtung, daher einfach zu schade drum...

       
      3.  2 Proben von Orchid Classic Tieguanyin von Chenshi mit jeweils 10,9g

       
      4. Sanxia Hong Cha  53,75g von Teehaus Cöln
      Ein vielschichtiger Hong Cha mit speziellem Charakter.
      Im ersten Aufguss süße Karamellnoten später holzige und dezente Rauchnoten wie von chinesischen Verwandten a la Zheng Shan Xiao Zhong. Ich bilde mir auch ein leichte Muskatelltöne in den letzteren Aufgüssen zu bemerken.

       
      5. Nepal Rajin Golden Tips 2nd Flush 48g von Teehaus Cöln.
      Die trockenen Blätter riechen schon großartig, allerdings hatte ich mir beim Kauf etwas anderes vorgestellt. Daher würde ich ihn tauschen weil ich schon einige ähnliche Tees habe.
      Ich fand das er zu Anfang große Ähnlichkeiten zu Yunnan Tees aufweist. Käftiges Aroma, Holz, Gewürze und leichter Rauch. ab dem dritten-vierten Aufguss wandelt er sich und man spürt eindeutig die Herkunft und nähe zu Darjeeling, wenn auch hintergründig.

  • Neue Themen