Empfohlene Beiträge

Das tut mir Leid, Soltrok! :(

Ich konnte leider nicht früher auf das Angebot hinweisen, da ich gearbeitet habe...

Bei mir hat es um 21:30 noch funktioniert.

Kein Problem. Vielen Dank für dein Mitleid;-) Meine Freundin meinte nur: "als ob du nicht schon genug Tee hättest" ;-)

Interessant finde ich übrigens, dass Scott bei seinem Label die Pus ab sofort auf die 26 am häufigsten eingesetzten Pestizide in China testet und nur noch die Tees anbietet, die die EU-Pestizid-Vorschriften bestehen. Eventuell für diejenigen interessant, die auf Nummer sicher gehen möchten. Allerdings sind 26 Pestizide auch mal nicht viel, ich glaube bei den letzten Tests von Stiftung Warentest bzw. Ökotest wurden 200-300 Pestizide überprüft? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hast du auch einfach ein besonders kulantes Zollamt in deiner Nähe. ;)

Die Schweiz verfügt über ein anderes System, bei dem es ab Ankunft des Pakets an der Zollstelle lediglich noch 1,2 Tage dauert bis alles durch den Zoll ist und den letzten Weg zur Haustür zurückgelegt hat. Für ein Mal sind wir diesbezüglich vergleichsweise gesegnet :D

bearbeitet von theroots

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Problem. Vielen Dank für dein Mitleid;-) Meine Freundin meinte nur: "als ob du nicht schon genug Tee hättest" ;-)

Manchmal hat es den Anschein, als hätten sich die Freundinnen dieser Welt untereinander abgesprochen. Sowas bekomme ich auch ständig zu hören. :lol:

Den Vorstoß bei der Pestizidkontrolle finde ich gut. Könnten sie ruhig auch auf die Schwarztees ausdehnen.

Die Schweiz verfügt über ein anderes System, bei dem es ab Ankunft des Pakets an der Zollstelle lediglich noch 1,2 Tage dauert bis alles durch den Zoll ist und den letzten Weg zur Haustür zurückgelegt hat. Für ein Mal sind wir diesbezüglich vergleichsweise gesegnet :D

Beeindruckend. Und ich dachte, ihr lasst es dort unten eher gemütlich angehen. Wieder ein Vorurteil weniger. ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Soltrok



Genau dass hat Scott auch in seiner Mail an mich angesprochen. Auch wenn es vergleichsweise noch wenig Pestizide sind die kontrolliert werden, iwie muss man ja mal anfangen und ich finde den Vorstoß gut!



Überrascht hat mich seine etwas kritische Einstellung gegenüber Menghai. (Hat er angesprochen, weil ich Menghai zuvor als Beispiel nannte). Das Preis-Leistungs Verhältnis bei Sheng Pu-Erh gefällt Ihm scheinbar nicht. Ebenso wenig die Qualität des verwendeten Blattguts. Deutlich positiver äußert er sich im Zusammenhang von Menghai und Shu.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann es doch erst dann gemütlich angehen, wenn der Rest von alleine im Eiltempo funktioniert...?? :D

Aber ein Paket aus China kostet nicht ohne Grund weniger, als wenn ich hier einen Brief maximal 300km weiter schicke.

Bezüglich den Freundinnen kann man nur zustimmen.. (ganz in Gegensatz zu den von ihnen getätigten Aussagen) :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für all diejenigen, die es nicht mitgekriegt haben und vor haben zu bestellen: Ab heute gilt, für drei Tage, ein 11% Rabatt Code, bei Yunnan Sourcing, sowohl auf der US- als auch der chinesischen Internetpräsenz.



Einfach am Ende des Warenkorbs den Code "XMAS11" eingeben!  :)


Der Code gilt für sämtliche angebotenen Artikel auf der Seite, also nicht ausschließlich Tee, sondern auch Zubehör.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, habe sogar schon bestellt! Dieses Mal hab ich es nicht verpasst.

Danke Anima_Templi!

HA!  :lol:

Das freut mich jetzt aber! Du warst vor allem der Grund, warum ich es hier im Forum gepostet habe!   :)

Von Herzen gerne, Soltrok!  B)

Was gab es denn bei Dir...? Wenn ich ganz neugierig fragen darf.....?  :ph34r: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du im Forum schon mehr zu Yunnan Sourcing Eigenmarken Pu-Erh´s geschrieben?

Hallo,

ja einen Bericht. Ich habe selber noch nicht so viele Pus von Scott ausprobiert, nur die, die ich in diesem Threat schon vorher aufgezählt hatte. Generell sind die Shengs, die ich testete, sehr grün und fruchtig, wobei die auch noch alle extrem jung waren. Aber ich mag diese Grünen sehr. Also sie waren ganze Gegenteile zu Shengs, die ich von Daji und Xiaguan kannte, aber auch anders als mildere Sorten von Haiwan oder der Mengku Tea Factory.

Wenn dich von der Liste noch einer interessiert, kann ich in der nächsten Woche auch noch einmal gerne etwas für das Forum schreiben.

Unglaublich interessant fand ich den 2011 Yunnan Sourcing "Silver Needle Cake" Raw Pu-erh tea, der stark unterschiedlich zu den restlichen Shengs ist. Als ich den das letzte Mal trank, hatte ich immer so einen langanhaltenden Bananengeschmack im Mund. Das ist aber auch schon über ein Jahr her, wer weiß wie der jetzt schmeckt?

bearbeitet von Soltrok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf Grund von Animas Wusch-Pu-Erh-Liste habe ich ich mir mir mal den den Shop intensiver angesehen.



Ich glaube hier starten demnächst in kleiner Großeinkauf. Es gibt dort sogar den von meiner Frau so vermissten Osmanthus-Oolong, kleinen Glaskännchen, Pu-Erh, Teeblumen (für einen Bekannten von uns, steht da drauf) und meinen zukünftigen Glasgaiwan. :lol:


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf Grund von Animas Wusch-Pu-Erh-Liste habe ich ich mir mir mal den den Shop intensiver angesehen.

Ich glaube hier starten demnächst in kleiner Großeinkauf. Es gibt dort sogar den von meiner Frau so vermissten Osmanthus-Oolong, kleinen Glaskännchen, Pu-Erh, Teeblumen (für einen Bekannten von uns, steht da drauf) und meinen zukünftigen Glasgaiwan. :lol:

Glaskännchen und Glas-Gaiwan hab ich dort auch schon bestellt. Kann zumindestens bereichten, dass sie sehr gute verpackt geliefert wurden. Hatte mich sehr über die Menge an genoppter Luftpolsterfolie gefreute. Damit kann man sich lange beschäftigen, wenn man mal Langeweile hat :D

Und der Preis ist ziemlich unschlagbar. Allerdings musste ich damals noch Einfuhrumsatzsteuer  nachzahlen, da man bei 19% schnell an die 5€ Grenze kommt. Aber der Gesamtpreis war trotzdem noch toll, ganz zu schweigen von der Qualität.

bearbeitet von Soltrok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soltrok, gratuliere zum Kauf!



Bin gespannt auf deinen Bericht, Kommentar, Urteil zu dem Ailao Shan (Region) Wild Arbor.


Bin knapp an Wanjia Village (王家村) vorbei gekommen - absolut wilde Gegend, wenn du mal kurz in den 3. Gang raufschalten kannst und dich mit 40+ KmH fortbewegst, dann kommt Freude auf, zumal mal ja nur weitere 100 Km "Buckelpiste" vor dir liegen hast, bevor der Teer anfaengt...



LG


ChaShiFu


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich beneide ja viele Forumsmitglieder, wenn ich so lese, wo ihr schon alle herumgereist seit.  Ist mein Leben langweilig ;)



Ich werde innerhalb der nächsten zwei Wochen gerne einen ausführlichen Bericht erstellen, muss nur im Moment viel Arbeiten, bitte noch etwas Geduld.



Hab den Tee selber gestern das erste Mal probiert, mir fällt es aber noch schwer "ihn zu fassen". Er war noch unglaublich grün und süß, ist ja auch ein 2013ner Sheng.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Soltrok,



meine erste Erfahrung mit einer jungen Eigenmarke von Scott, war auch sehr positiv! In meinem Fall war das der 2012er Qiu Yun, welcher auf der chinesischen Plattform schon ausverkauft ist.



Bin gespannt auf die weiteren Eigenmarken!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Überseetempler! Bist du jetzt eigentlich nur rüber gegangen um an den Versandkosten von yunnan sourcing us zu sparen? Ich finde das schon ziemlich extrem! Selbst wenn du dich zum Übergero (<- @Duden bitte in die Sammlung neuer, wichtiger Worte aufnehmen) entwickelst, und pro Tag 100 Gramm, ach was sage ich, 200 Gramm Tee konsumierst, geht die Rechnung also kurzfristig nicht auf, kann ich dir als Experte für das Ausbrüten von Schildkröteneiern sagen!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Kröti



Ich kann Dich beruhigen, dies war nicht der Hauptgrund für mich über den grossen Teich zu gehen...  ;)



@ Soltrok



Bisher hab ich aber noch gar nicht über die amerikanische Website bestellt!  :P


Das lag/liegt vor allem daran, dass die Auswahl an Pu-Erh dort doch ein gutes Stück kompakter ist, im Vergleich zur chinesischen Seite.


Der Versand bleibt aber auch aus China halbwegs bezahlbar, wenn man den Tee nicht innerhalb von zwei Wochen Wochen in Händen halten muss.....  ^_^


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Überseetempler! Bist du jetzt eigentlich nur rüber gegangen um an den Versandkosten von yunnan sourcing us zu sparen?

Die Rechnung geht übrigens überhaupt nicht auf, wie ich gerade festgestellt habe!  ^_^

Ich habe spasseshalber mal einen Mini Bing von YS, welcher sowohl im chinesischen, als auch im amerikanischen Store erhältlich ist, bei beiden Shops in den Warenkorb gelegt und die Preise verglichen.

Wenn ich bei der US-Seite bestelle, kostet mich der Versand dieses Mini-Bings innerhalb der USA satte 8,45$! 

Wenn ich bei der chinesischen Seite bestelle, kostet mich der Versand via China Post Express Small Parcel (Ankunft nach ca. 7-14 Tagen) 7,70$! (Geht sogar für 6 Dollares, dauert dann aber wesentlich länger!)

Ich möchte hierbei anmerken dass dies nicht Scott´s Fehler ist, sondern schlicht und ergreifend an den horrenden Gebühren liegt, die der USPS (United States Parcel Service) verlangt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Michi
      2016 Yunnan Sourcing Immortal Monkey Wild Arbor
    • Von MrHilarious
      Hallo Leute,
       
      ich habe vor ein paar Wochen, den oben genannten Tee bestellt. War nicht gerade teuer für ein Pu erh. Dennoch bin ich eig. sehr enttäuscht über den Tee, da er nach 1min Ziehzeit bei ca. 120ml und 4-6g doch recht schnell aufgebraucht und schwach ist. Ich hatte davor schon einmal ein jungen Ripe Pu erh, welcher deutlich intensiver war und sogar noch billiger. Nicht das ich jetzt die Tees nach ihrem Preis<->Qualität beurteilen würde. Aber dennoch stellt sich mir die Frage das ich evntl. etwas falsch mache bei jungen Pu erhs. Müssen diese evntl. länger ziehen. Temp war übrigens 85-100°. Der 5 "Hardcore" Aufguss von 10minuten hatte doch noch recht viel "Geschmack", der aber leider enorm ins bittere bis ungenießbare ging. Die Aufgüsse davor hatte ich von 1min-4min aufgegossen. Der Oben genannte Tee hatte ebenfalls eine gute Bewertung mit vollmundigen Geschmack etc. Allgemein bin ich zu dem entschluss gekommen, dass ich mir nie wieder ein Teekuchen ohne ein sample probiert zu haben kaufen werde. Ebenfalls habe ich vor ein paar Monaten ein Sample von 10 pu erhs. Sheng und Shou bestellt. 2-3 davon waren trinkbar im Vergleich Preis<->Leistung, die anderen muss ich sagen waren einfach nur überteuert und für Tee fast unbezahlbar. Meine Frage ist nun, wie viel seit ihr bereit für einen Sheng/Shou zu bezahlen? Welche Kriterien habt ihr denn? Und vor allem habt ihr auch schon mal den falschen erwischt, der nicht euer Ding war? Wie lange sollte ich den Tee noch langern, damit er sein Geschmack verändert?
       
      Ich muss noch hinzufügen, dass ich mich für ein Wu Liang entschieden habe, da ich davor ein Sample von einem anderen etwas älteren Sheng probiert habe. Der süßliche Geschmack hatte mich sehr überzeugt. Davon bin ich ausgegangen, dass das ein Merkmal der Wu Liang tees ist. Ein Chin. Grüntee von Wu Liang hatte eine ähnliche Süße. was dazu geführt hat, das ich diesen Kuchen ohne ein Sample zu probieren gekauft habe.
      Ist zwar jetzt ein anderes Thema aber mich würde noch interessieren, was ihr zum dauerhaften trinken der Pu erh tees sagt. Ca. halben Liter pro Tag. In der Zeit in der ich die 10 samples hatte, habe ich ca. zwei-drei Wochen ein halben Liter Pu erh getrunken. Habe das (glaube nicht das dass Einbildung war) merkbar an meiner Speiseröhre gemerkt, fühlte sich trocken und rau an, eher schon angegriffen.
       
      Viele Grüße,
      Markus
    • Von miig
      Hier könnt ihr die Verkostungsnotizen für YS-Tees posten - insbesondere die 2017er Tees, die im Rahmen der jüngsten Sammelbestellung besorgt worden sind, (und der eine 14er). Aber ich würde vorschlagen, dass auch andere Teetalker (m/w), die Tees davon probiert haben, hier posten können. Am interessantesten ist es natürlich, wenn ihr hier noch nicht spickt, und ganz unbefangen eure Verkostungsnotizen verfasst 
      Zunächst hatten wir uns auf den Huang Shang 2017 geeinigt. Ich hatte ihn schon, warte aber noch ein bisschen.
    • Von Komoreb
      Hätte hier einige Tees die ich vermutlich nur sehr schleppend verbrauchen würde.
      Desshalb würde ich sie gerne Tauschen gegen Darjeelings und ähnliche oder Dancongs. Falls man nichts von gegenseitigem Interesse hat, würde ich sie auch vergünstigt verkaufen...
       
      1. Da Wu Ye Dancong 48,55g von Yunnan Sourcing.
      An sich ein klassischer Dancong, relativ mild aber trotzdem sehr aromatisch, wenig Astringenz. Aber er hat eine bestimmte dezente Note die mich stört, kann es nicht genau benennen, aber die gleiche Note ist mir auch schon bei vielen Steintees von YS aufgefallen. Daher vermute ich mal dass es vielleicht am Kultivar liegt.
      Wer also die Tees von YS generell mag, wird hier wohl nichts falsch machen...
       
      2. Oriental Beauty Dongfangmeiren 28,39g von Chenshi Chinatee.
      Die trockenen Blätter duften schon betörend sobald man das Paket öffnet. Frisch, fruchtig und süß.
      Ein sehr guter blumig-cremiger Tee mit langem Nachgeschmack, aber momentan nicht meine bevorzugte Richtung, daher einfach zu schade drum...

       
      3.  2 Proben von Orchid Classic Tieguanyin von Chenshi mit jeweils 10,9g

       
      4. Sanxia Hong Cha  53,75g von Teehaus Cöln
      Ein vielschichtiger Hong Cha mit speziellem Charakter.
      Im ersten Aufguss süße Karamellnoten später holzige und dezente Rauchnoten wie von chinesischen Verwandten a la Zheng Shan Xiao Zhong. Ich bilde mir auch ein leichte Muskatelltöne in den letzteren Aufgüssen zu bemerken.

       
      5. Nepal Rajin Golden Tips 2nd Flush 48g von Teehaus Cöln.
      Die trockenen Blätter riechen schon großartig, allerdings hatte ich mir beim Kauf etwas anderes vorgestellt. Daher würde ich ihn tauschen weil ich schon einige ähnliche Tees habe.
      Ich fand das er zu Anfang große Ähnlichkeiten zu Yunnan Tees aufweist. Käftiges Aroma, Holz, Gewürze und leichter Rauch. ab dem dritten-vierten Aufguss wandelt er sich und man spürt eindeutig die Herkunft und nähe zu Darjeeling, wenn auch hintergründig.

  • Neue Themen