Zum Inhalt springen

(Suche) Tee-Shop Experiment für meine Master-Arbeit


levelone

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Teegeniesser,



Ich wende mich an euch, da ich für meine Master-Arbeit einen hypothetischen Online Tee-Shop entwickelt habe. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr kurz (< 5 min) an meinem Experiment teilnehmen könntet: Link zum Experiment



Eher zufällig habe ich für meine Master-Arbeit Tee als Produktgrundlage ausgewählt und dadurch gleich eine neue Leidenschaft entdeckt. Ich will mich in Zukunft vertieft in das Thema einlesen und werde versuchen, mich in diesem Forum aktiv mit einzubringen. Ich freue mich bereits auf spannende Diskussionen und danke euch im Voraus für eure Teilnahme an meinem Experiment.



Ian


Link zum Beitrag

Erster. Was ist der Hauptpreis? Ein Kilo Li Shan wäre ganz nett!



Aber, ich habe auf meine Teeanforderungen nur eine einzige Mischung gekriegt. Ich verstehe schon die Apothekerlogik dahinter. Nun trinke ich aber gar keine Mischungen.


Das Resultat was ich suche kriege ich mit den besten Tees pur.


Zudem gibt es da ja das mittlerweise bekannte Problem bei so ziemlich allen maschinell geernteten Kräutertees, wegen den etwas giftigen Unkräutern die mit in der Mischung landen.


Diese schaden mehr, als die Kräutertees nützen, angeblich.


Wahrscheinlich sind wir da aber fast etwas zu gut informiert und entsprechen nicht dem schlussendlichen Zielpublikum.



Trotzdem, interessante Sache! Für unsere Zwecke müsste man das natürlich etwas umprogrammieren, die einzelnen Eigenschaften von den verschiedensten Oolongs bspw. betreffend.


Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Hi,



hab an deinem Experiment mal teilgenommen. Lustige Sache vor ca. 10 Jahren war ich auch mal ganz kurz an der HSG. Leider konnte ich die Workload nicht handeln, daher war nach dem Assesment Jahr für mich Sense. Meine Hautanmerkung wäre, dass es im Teemixer zu wenig Varianten vom echten Tee gibt (nur allgemein grün, schwarz, weiss). Mir persönlich fehlen Informationen z.b. Bio/Konventionell, Herkunft, Pflückung und Sortierung um sinnvoll entscheiden zu können welche Zutaten für meine Mischung in Frage kommen und was ein angemessen Preis dafür wäre.



Sehr spannend fände ich auch eine Option sich die persönliche Auswahl pulverfein mahlen zu lassen.


Bearbeitet von David
Link zum Beitrag

Erster. Was ist der Hauptpreis? Ein Kilo Li Shan wäre ganz nett!

Aber, ich habe auf meine Teeanforderungen nur eine einzige Mischung gekriegt. Ich verstehe schon die Apothekerlogik dahinter. Nun trinke ich aber gar keine Mischungen.

Das Resultat was ich suche kriege ich mit den besten Tees pur.

Zudem gibt es da ja das mittlerweise bekannte Problem bei so ziemlich allen maschinell geernteten Kräutertees, wegen den etwas giftigen Unkräutern die mit in der Mischung landen.

Diese schaden mehr, als die Kräutertees nützen, angeblich.

Wahrscheinlich sind wir da aber fast etwas zu gut informiert und entsprechen nicht dem schlussendlichen Zielpublikum.

Trotzdem, interessante Sache! Für unsere Zwecke müsste man das natürlich etwas umprogrammieren, die einzelnen Eigenschaften von den verschiedensten Oolongs bspw. betreffend.

Danke für die Teilnahme.

Inwiefern die Mischungen Sinn machen ist ein Thema für sich und ich bin bei weitem kein Experte darin. Deine Kommentare dazu sind interessant. Sobald das Experiment abgeschlossen ist, kann ich mehr dazu sagen.

Link zum Beitrag

Hallo, du würdest mit einem solchen Tee-Shop in der Realität jede Menge Probleme bekommen, da dort ganz viele Gesundheits-bezogene Aussagen getätigt werden (indirekt) - dies darf in der Werbung nicht der Fall sein (ich weiß aufgrund div.Abmahnungen, wovon ich spreche. Tee ist zwar sehr gesund, darf aber so in der Werbung / Produkt-Info nicht angepriesen werden. Da das aber schon in deinem Shop die Auswahl-Kriterien sind, dürfte das Ganze schwierig werden - auch als Hypothese.


LG


Bert


Link zum Beitrag

Hi,

hab an deinem Experiment mal mitgemacht. Lustige Sache vor ca. 10 Jahren war ich auch mal ganz kurz an der HSG. Leider konnte ich die Workload nicht handeln, daher war nach dem Assesment Jahr für mich Sense. Meine Hautanmerkung wäre, dass es im Teemixer zu wenig Varianten vom echten Tee gibt (nur allgemein grün, schwarz, weiss). Mir persönlich fehlen Informationen z.b. Bio/Konventionell, Herkunft, Pflückung und Sortierung um sinnvoll entscheiden zu können welche Zutaten für meine Mischung in Frage kommen und was ein angemessen Preis dafür wäre.

Sehr spannend fände ich auch eine Option sich die persönliche Auswahl pulverfein mahlen zu lassen.

Danke fürs Mitmachen und die interessanten Anmerkungen. Ich gebe dir recht, dass viele Informationen fehlen. Die Ergebnisse meiner Master-Arbeit sind dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für mich selber werde ich mich aber damit auseinandersetzen.

Bei mir ist das Assessment Jahr auch schon bald 10 Jahre her. Bei manchen dauert es eben ein bisschen länger. :-)

Hallo, du würdest mit einem solchen Tee-Shop in der Realität jede Menge Probleme bekommen, da dort ganz viele Gesundheits-bezogene Aussagen getätigt werden (indirekt) - dies darf in der Werbung nicht der Fall sein (ich weiß aufgrund div.Abmahnungen, wovon ich spreche. Tee ist zwar sehr gesund, darf aber so in der Werbung / Produkt-Info nicht angepriesen werden. Da das aber schon in deinem Shop die Auswahl-Kriterien sind, dürfte das Ganze schwierig werden - auch als Hypothese.

LG

Bert

Danke für den Hinweis. Ob dieser Shop so in der Realität umgesetzt werden kann ist eine Frage für sich, und du hast bestimmt recht, dass es problematisch wäre. Meine Master-Arbeit zielt jedoch auf etwas ganz anderes ab. Dazu später mehr, falls das Interesse besteht.

Link zum Beitrag

Hallo, du würdest mit einem solchen Tee-Shop in der Realität jede Menge Probleme bekommen, da dort ganz viele Gesundheits-bezogene Aussagen getätigt werden (indirekt) - dies darf in der Werbung nicht der Fall sein (ich weiß aufgrund div.Abmahnungen, wovon ich spreche. Tee ist zwar sehr gesund, darf aber so in der Werbung / Produkt-Info nicht angepriesen werden. Da das aber schon in deinem Shop die Auswahl-Kriterien sind, dürfte das Ganze schwierig werden - auch als Hypothese.

LG

Bert

Rein interessehalber wo liest du denn die (indirekten) gesundheitsbezogenen Aussagen? Es ist doch faktisch ausser dem Produktnamen gar kein Text Bezug auf die Zutaten vorhanden.

Link zum Beitrag

Mittlerweile sieht die Startseite anders aus (Sorten + Fotos). Ich bezog mich auf das Erscheinungsbild, als man gewünschte Wirkungen ankreuzte und dann einen Tee vorgeschlagen bekommt, also im Umkehrschluss dieser Tee diese dann erfüllt.


Ich möchte auch nicht falsch verstanden werden - ich habe mir das nicht ausgedacht, bin nur der "Überbinger der bösen Nachricht" :)


Link zum Beitrag

Moin Ian,



herzlich willkommen hier! Das Spiel fand ich ganz lustig - hat mich erinnert an früher an der Uni, wo die Spieltheoretiker bei uns (VWL) immer Probanden suchten.


Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Tee nur eine absolute Nebenrolle spielt. Kann es sein, dass es vielmehr um die Bedienbarkeit der Website und die Akzeptanz neuartiger Optionen geht?


Eine Kollegin von mir macht gerade berufsbegelitend ihren Master in BWL / Handelsmanagement und macht dafür eine Befragung rund um die Verknüpfung von Online-Shop-Funktionen und stationären Einzelhandel - die wird sicher auch gerne bei Deinem Experiment teilnehmen.



Wenn es um Teefragen geht: immer her damit. Ich war einer von denjenigen, die in Deinem anonymen Experiment große Töne gespuckt haben zum Tee-Expertentum. Mal sehen, ob es auch für echte Teefragen reicht. ;)



Viel Erfolg bei Deiner Masterarbeit wünscht



Gero


Link zum Beitrag

Mittlerweile sieht die Startseite anders aus (Sorten + Fotos). Ich bezog mich auf das Erscheinungsbild, als man gewünschte Wirkungen ankreuzte und dann einen Tee vorgeschlagen bekommt, also im Umkehrschluss dieser Tee diese dann erfüllt.

Ich möchte auch nicht falsch verstanden werden - ich habe mir das nicht ausgedacht, bin nur der "Überbinger der bösen Nachricht" :)

Ertappt: Erst hast du angegeben, eher wenig Ahnung vom Tee zu haben, (da wirst du auf Seite weitergeleitet) und dann - weil da nur Kräuterteemischungen angeboten werden, dich als Experte ausgegeben. 

Ich habe das Experiment abgebrochen, 

Link zum Beitrag

Vielen Dank an alle Teilnehmer des Experiments, es ist nun abgeschlossen.



Kurz zum Sinn und Zweck des Experiments: Es gab verschiedene Versionen des Tee-Konfigurators. Entweder wurde man zufällig einer Version zugeteilt, oder man hatte die Möglichkeit, den gewünschten Konfigurator auszuwählen. Dabei ging es darum herauszufinden, inwiefern sich diese zusätzliche Auswahlmöglichkeit auf die Kundenzufriedenheit auswirkt. Die Auswertung deutet darauf hin, dass die zusätzliche Auswahlmöglichkeit für Verwirrung sorgt und die Benutzer zufriedener sind, wenn der Anbieter sich auf eine durchschnittliche Variante des Konfigurators beschränkt.


Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...