Zum Inhalt springen

Zahnverfärbungen durch Teetrinken - Schwarztee und Grüntee


Empfohlene Beiträge

Es ist kein Geheimnis, dass sich die Zähne durch das Teetrinken verfärben können und zwar in der Regel verfärben sie sich gelb. Manchmal als komplette Verfärbungen aber auch nur als gelbe Zahnflecken auf den Zähnen.

Säure:

Ein Grund der Verfärbungen ist ein einfacher chemischer Prozess, welcher durch die Säure im Tee ausgelöst wird. Diese greift den Zahnschmelz an und macht das gelbe und unter dem Zahnschmelz befindliche Dentin sichtbar.

Hier ist es wie so oft die Dosis und daher kann regelmäßiges und häufiges Teetrinken, insbesondere sensible Zähne hier besonders hartnäckig angreifen.

Nun wie kann man dies verhindern?

Ganz einfach indem man einfach weniger Tee trinkt ;)

Aber dann sollte man sich ebenso auch von Kaffee und Wein als Getränk fern halten, da diese ebenso Säure enthalten und zu den selben Zahnverfärbungen führen. Also ein Umsatteln zum Kaffee-Trinker oder zum Weinverköstiger, ist hier nicht die Lösung, auch wenn sie durch den Alkohol im Wein lustiger wird :)

Ein Weg wäre hier zum Beispiel auf Tees auszuweichen, die weniger Säure enthalten. So soll zum Beispiel Grüner-Tee weniger Säure enthalten als Schwarzer-Tee. Auch sollte man den Tee möglichst frisch konsumieren, da der Säuregehalt im Tee mit der Zeit steigt bzw. anwächst. Eine weitere jedoch nicht für jeden Teetrinker erprobtes Mittel ist den Kontakt zum Tee möglichst gering zu halten. Dies kann man zum Beispiel erreichen, indem man den Tee mit Hilfe eines Strohhalms zu sich nimmt. Das wäre für die meisten Teetrinker sicherlich ein absolutes No-Go.

Ablagerungen:

Gleichzeitig setzen sich aber auch Farbstoffe auf den Zähnen ab. Dies kann jeder Teetrinker selbst an den Teetassen die er benutzt, ebenso wie in der Teekanne beobachten. Sehr schön kann man dies erkennen, wenn man hier Teetassen und Teekannen aus Glas benutzt.

Hier soll es besonders am Calcium und Bikarbonat im Leitungswasser liegen. Bei normalem destilliertem Wasser, bildet sich ein solcher Film nicht. Umgehen kann man dies in dem man dem Tee Säure zugibt, in Form zum Beispiel von ein paar Tropfen einer Zitrone. Dann wäre zwar der Belag nicht mehr da, aber man hätte wiederum mehr Säure im Tee, welches wiederum  den Zahnschmelz angreift.

In der Regel kann man dem entgehen, wenn man sich regelmäßig die Zähne putzt oder wenn dies nicht möglich ist, auf reinigende Zahnkaugummis zurück greift. Dabei sollte man den regelmäßigen Zahnarztbesuch nicht außer Acht lassen und evtl. einmal im Jahr eine dort angebotene, professionelle Zahnreinigung durchführen lassen.

Auf den Tee sollte man zudem nicht verzichten, da dieser auch gut für die Zähne ist. So enthält dieser Fluorid, welches den Zahnschmelz härtet und die Zähne damit vor Karies schützt. Ebenso enthält Tee die Bitterstoffe Polyphenole,  welche das im Speichel vorkommende Enzym Amylase hemmen. Diese Enzym wandelt im Speichel vorhandene Stärke in Zucker um, was ja bekanntlich zu Karies führen kann.

Tee kann also sogar sehr gesund sein für die Zähne, vorausgesetzt man trinkt ihn ohne Zucker ;)

Wer sich also regelmäßig und gründlich die Zähne putzt und auch die Zahnarzttermine wahr nimmt, sollte hier keine größeren Probleme haben.

Link zum Beitrag

Sehr interessant. Ich bin aber der Meinung, dass der Film bei Schwarztees durch den hohen Kalkgehalt zustandekommt. Wenn man aber einen Wasserfilter benutzt, dann entsteht dieser Film nicht, bzw. ist nur noch ganz schwach. Erst wenn ich in einem Becher den zweiten Tee aufgieße, bilden sich leichte Teeränder. Ohne Filter sind die sofort da und man kann den Film bereits an der Oberfläche sehen.

Link zum Beitrag
  • 7 Monate später...

Also ich habe mit Erstaunen festgestellt, dass Grüner Tee und Schwarzer Tee die Tassen mehr verfärbt als Kaffee. Ich denke, man kann da direkt auch auf die Zähne schließen oder? Also dass Grüner Tee und Schwarzer Tee dann auch die Zähne mehr verfärben als Kaffee, sehe ich das richtig?

Irgendwie schon blöd, da trinkt man gerne Grünen Tee bzw. Schwarzen Tee, muss aber in Kauf nehmen, dass dadurch die Zähne verfärbt werden  :-\

Link zum Beitrag
  • 1 Jahr später...

Ich habe auch wo gelesen, dass die Verfärbungen durch Grünen bzw. Schwarzen Tee so tief in die Zähne eindringen können, sodass diese dann auch mittels Zähneputzen und sogar professioneller Zahnreinigung nicht mehr zur Gänze entfernt werden können. Stimmt das denn?

Kann ich bestätigen, stehe gerade vor dem selben Problem.

Dabei putze ich sehr regelmäßig mit einer elektrischen Zahnbürste. Allerdings ohne spezielle Zahncremes für weiße Zähne.

Immerhin, wenn ich einige Tage keinen Tee Trinke, gehen die Verfärbungen langsam zurück. Auch nach der professionellen Zahnreinigung die ich ab und zu mache, sieht es wieder ganz ordentlich aus. Ich spiele aber trotzdem mit dem Gedanken, mal ein Bleaching machen zu lassen. Kann das jemand empfehlen?

Link zum Beitrag

Hmm…ich finde die Verfärbungen eigentlich gar nicht so extrem…und ich trinke ziemlich viel Tee, sowohl grün als auch schwarz. Wenn ich mich auf Fotos betrachte, dann sieht es eher danach aus, als ob meine Zähne heller geworden sind. Sie sind deutlich vergilbt auf einem Foto von 2011, als ich noch regelmäßig geraucht habe. Mittlerweile sind sie viel heller…zwar nicht blütenweiß wie bei einem Filmstar, aber die haben ja bekanntlicherweise Jacket-Kronen. Bei mir ist (noch) alles echt, und es kann auch nicht schaden, wenn man sieht, daß es kein Zahnersatz ist, finde ich.


Ich stehe zu meiner Zahnfarbe, die eine Konsequenz meines Lebensstils ist.


Link zum Beitrag

@Amalie: Nein, extrem ist es auch bei mir nicht. Man sieht es eigentlich nur, wenn man sich den Übergang vom Zahnhals zur Krone genau anschaut. Es ist hier also sicher auch Eitelkeit im Spiel. ;)



Rauchen ist in dieser Hinsicht wahrscheinlich noch schlimmer als Teetrinken. Gut, dass du aufgehört hast.






Ich stehe zu meiner Zahnfarbe, die eine Konsequenz meines Lebensstils ist.





Das nenne ich mal eine pragmatische Einstellung zum Thema. :)


Link zum Beitrag
  • 3 Wochen später...

Ich trinke überwiegend Grüntee und habe jetzt keine besonders starke Verfärbung in den letzten 7 Jahren bemerkt. Die letzten 1-2 Jahre verwende ich eine recht spezielle Zahncreme die unter anderem die Zähne leicht aufhellt, zudem glaube ich bringt es eine Menge die Zahnoberfläche möglichst durchgängig sehr glatt zu halten. Bei mir reicht es nach jedem Essen 5 min mit einem Teelöffel Xylitol den Mund aus zu spülen. 


Link zum Beitrag
  • 7 Jahre später...

Можно ли ставить брекеты, если вам 30+?

Буду очень признателен за конструктивный ответ))

guten Tag

Ehrlich gesagt, ich habe noch nie solche Probleme erlebt, es wird notwendig sein, diese Frage zu klären

vor 10 Minuten schrieb JoeAllan:

guten Tag

Ehrlich gesagt, ich habe noch nie solche Probleme erlebt, es wird notwendig sein, diese Frage zu klären

 

Link zum Beitrag

Ich war nicht sicher, ob ich die Zahnspange kaufen soll, denn ich wusste nicht, wie es funktioniert. Aber zufällig habe ich unter diesem  <Spam entfernt> einige Tatsachen gefunden und habe erfahren, dass die Behandlung aus mehreren Alignern besteht und die Zähne bewegen bei jedem Wechseln in die benötigte Position. Die anderen Vorteile, die meine Auswahl beeinflusst haben, sind Sichtbarkeit und ausgezeichnete Wirkung in kurzer Zeit.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...