Jump to content

Recommended Posts

Ein Hallo in die Runde,

 

Ich bin Mathias, 40Jahre alt und wohne fast auf der Grenze zwischen Niedersachsen und NRW. Ich habe mehr Interessen als dafür notwendige Zeit, und lerne im Moment viel zum Thema Tee.

Das Forum hier ist ein großartiger Pool an Informationen und ich bin dankbar die Inhalte aufsaugen zu dürfen und nun auch Teil des Ganzen zu sein.

Ich habe vor wenigen Jahren angefangen mich mit Tee aus Kräutern und Rinden zu beschäftigen, mich faszinierte dabei sowohl Geschmack als auch der Nutzen. Mein Teeschrank wuchs sehr schnell und ich konnte im Alltag durch Genuss davon profitieren aber auch durch Abhilfe bei kleineren Wehwechen. Magendrücken, Hals und Anflüge von Erkältung konnte ich "wegtrinken". Ich fand das faszinierend und praktisch zugleich.

Über ein anderes Hobby, die Gestaltung und Pflege von Bonsai, rückte dann auch die Welt der Grüntees in meinen Fokus, die japanische Kultur interessiert mich in vielen Facetten, auch in der Küche z.b., an einem gut gemachten Ramen kann ich nicht vorbei gehen.^^

Naja zurück zum Grüntee, ich habe dann bei meiner gewohnten Bezugsquelle, einer Kräuterapotheke, Grüntee, weißen Tee und Oolongtee bestellt. Letzter schmeckte mir ganz gut, die beiden anderen waren ok. Das war erstmal kein bleibender Eondruck. Ein paar Ramen und Gestaltungsschnitte später kam der Gedanke dann erneut auf und ich hab ein bisschen intensiver geschaut nach guten Grüntees. Im TKK bin ich dann fündig geworden. Eine völlig neue Welt, die sich da auftat, sowohl vom Angebot als auch vom Genuss. Ich bin seitdem dabei die verschiedenen Tees zu ergründen und habe mir schon ein paar wirkliche Köstlichkeiten heraus"gearbeitet". Nach und nach entstand und entsteht ein zunehmendes Verständnis über Kultivierung und Verarbeitung sowie daraus resultierende Geschmäcker. Wobei mir die gezielte Zuordnung von Begrifflichkeiten zu einem bestimmten Geschmacksempfinden noch schwer fällt, teils auch subjektiv erscheint. Teilweise erkenne ich aber auch Dinge wieder.

Vor einigen Wochen nun habe ich aus Neugier mal den Pu erh Pfad betreten und bin dabei nun gefühlt noch begeisterter. Sowohl die geschmackliche Tiefe, die Wirkung, der Background zum Anbau, die Lagerung, alles kitzelt meinen Nerv, ein neues Hobby weiter auszubauen. Es gibt schöne Überschneidungen zu bisherigen Hobbys, aus Anfängen von selbst getöpferten Bonsaischalen werden in Zukunft wohl selbstgetöpferte Lagergefäße für Pu erh und Trinkgelder. Das wird ein schöner Winter! ^^

Insgesamt freue ich mich auf die Inhalte und das weitere Lernen hier, ich hoffe ich kann dann und wann auch mal was produktives Beitragen... soviel erstmal zu mir. 

 

Schöne Grüße in die Runde!

 

 

 

 

Link to comment

Besten Dank! ...der Name besteht aus den ersten drei Buchstaben von Vor und Nachnamen. Passte irgendwie schön und ist beim dremeln eines eigenen Stempels entstanden. 👋

 

 

Link to comment
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...