Jump to content

Puer als Herbstee?


Recommended Posts

Wenn ich bei spätherbstlichen Spaziergängen das zerfallene Laub rieche, kann es schon passieren, dass ich plötzlich Lust nach Puer bekomme. Die Parallelen liegen durch den Kompostcharakter auf der Hand und im Gaiwan. Aber es betrifft gar nicht mal vorzugsweise Shou, wie ich es sonst schon gehört habe, sondern v.a. jungen und gealterten Sheng. Und klar, auch Shoumei, der mit seinem Weinlaubcharakter besondere Parallelen zum Herbst mit sich bringt. Aber auch nicht mehr als sonst. Vielleicht liegt der Grund auch darin, dass Sheng mich eher wärmt, also längerfristig, auch wenn die Temperatur noch nicht wirklich danach verlangt, aber der Jahreszeitenübergang benötigt Anpassung. Vielleicht auch, weil er tendenziell häufiger aufgegossen werden kann als anderer Tee. Würd mich interessieren, wie das bei anderen so ist?

Link to comment

Dein Gefühl kann ich sehr gut nachvollziehen. Alle Pu'Erh, die ich bis jetzt probiert habe, hatten diesen unverkennbaren Laub/Kompostgeschmack (das klingt jetzt abwertend, ist aber nicht so gemeint!). Das passt perfekt zum Herbst.

Im Sommer trinke ich lieber kühlere Tees (Grüntee), im Winter wärmende Tees (Oolong hauptsächlich, ab und zu Schwarztee). Nur im Frühling kann ich mich nicht festlegen, da ist alles wild gemischt.

Link to comment

Ich kann die Verbindung zwischen Wetter und Tee grundsätzlich auch nachvollziehen. Ich erfreue mich aber im Moment eher noch am Rotationsprinzip. Für mich ergibt der stetige Wechsel ein angenehmes Gleichgewicht zwischen Geschmacksvielfalt und Verträglichkeit. Bei der Wahl des Tagestees geh ich aber schon nach Stimmung, da spielt das Wetter definitiv mit rein.

Link to comment
vor 23 Stunden schrieb Salad Fingers:

unverkennbaren Laub/Kompostgeschmack

Ja, der Laubgeruch/geschmack kann schon sehr betörend sein, wie Puer. Interessant, bei mir ist der Frühling auch abwechslungsreicher bei der Teewahl. Vielleicht machen die Übergangszeiten Frühling und Herbst den Wechsel bei der Teewahl auch deutlich...

vor 20 Stunden schrieb Matsch:

Bei der Wahl des Tagestees geh ich aber schon nach Stimmung, da spielt das Wetter definitiv mit rein

Definitv, das Wetter beeinflusst auch durch die Stimmung meine Teepräferenz. Auch in der Hinsicht, welche Wirkung ich gerade vom Tee wünsche, anregend oder beruhigend.

Link to comment

Puerh geht immer! Egal ob früh, spät, heiß, kalt, Sonne, Regen, Frühling, Sommer, Herbst, Winter - für jedes Wetter findet sich der richtige Pu, denn genau so unterschiedlich wie das Wetter sind auch die verschiedenen Pus. Kein Tee ist so vielseitig und vielschichtig wie Pu 🙃

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...