Zum Inhalt springen

heute, gestern, letztes jahr: was habt ihr gekocht - eine rezeptsammlung


Empfohlene Beiträge

@Katori: hab´ mir seit langem mal wieder eine Suppe gemacht. Normalerweise eine einfache Kartoffelsuppe, aber hab´ heute mehr mit Suppengrün und Speck
was gekocht. 

Zwiebeln und Knoblauch anbraten, Kartoffeln, Sellerie und Karotten dazu und mit Wasser aufgießen. Dann kochen und pürieren... Speck separat braten und die 
Schwarte auslassen. Petersilie und noch extra Lauch rein, und dann gar ziehen lassen.

Ist immer einfach zu machen, aber dann sehr lecker :thumbup:

Würstchen nicht vergessen :lol:

Link zum Beitrag
  • Antworten 969
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Nach sehr kurzfristiger Planänderung war heute die Mitnahme eines kleinen Snacks angeraten und ich glaube, es ist schon länger her, dass ich ein oBento gezeigt habe (ja, ich mache manchmal auch Bento

Da wir gerade beim Thema Pilse waren. Heute abend werden sie frisch geerntet und schmecken ohne weitere Zutaten.

Gestern habe ich zu einem sehr günstigen Preis Maronen gesehen und gekauft. Natürlich ist es nicht mehr die Zeit dafür, aber sie haben sich als überraschend gut herausgestellt. Ich habe u.a. Kuri no K

Veröffentlichte Bilder

vor 57 Minuten schrieb Katori:

Tofu wollte ich aber tatsächlich auch mal selber versuchen herzustellen, so arg schwer wird das nicht sein.

Ist es tatsächlich nicht. Hab auch gerade ein paar Sojabohnen eingeweicht, um morgen daraus Tofu zu machen ;)

Prinzipiell muss nur eine (am besten selbstgemachte) Soja"milch" mit einem Gerinnungsmittel (ich nehm Nigari-Flocken) vermischt werden. Dann wird die gestockte Masse in eine Presse gefüllt und über 2-4h das Wasser herausgepresst. Das war´s schon. Geeignete Pressen gibts schon für wenig Geld, wobei ich inzwischen in eine solide aus Edelstahl investiert habe, die mir hoffentlich noch lange Zeit Freude bereiten wird.

Wer mag, kann vor dem Pressen noch allerlei Gewürze, Kräuter, Algen,.. dazu tun und/oder den Tofu anschließend noch räuchern. Aber ein Muss für ein leckeres Essen ist das nicht :)

Link zum Beitrag

:D 

 

vor 47 Minuten schrieb nemo:

Ist es tatsächlich nicht. Hab auch gerade ein paar Sojabohnen eingeweicht, um morgen daraus Tofu zu machen ;)

Prinzipiell muss nur eine (am besten selbstgemachte) Soja"milch" mit einem Gerinnungsmittel (ich nehm Nigari-Flocken) vermischt werden. Dann wird die gestockte Masse in eine Presse gefüllt und über 2-4h das Wasser herausgepresst. Das war´s schon. Geeignete Pressen gibts schon für wenig Geld, wobei ich inzwischen in eine solide aus Edelstahl investiert habe, die mir hoffentlich noch lange Zeit Freude bereiten wird.

Wer mag, kann vor dem Pressen noch allerlei Gewürze, Kräuter, Algen,.. dazu tun und/oder den Tofu anschließend noch räuchern. Aber ein Muss für ein leckeres Essen ist das nicht :)

Irgendwo habe ich auch mal aufgeschnappt, wie Tofu hergestellt wird, ich hab das nur grob in Erinnerung, aber da dachte ich mir auch nur, ui, das ist aber simpel, das kannst du auch mal ausprobieren.

Tofu mag ich am liebsten ordentlich mariniert glaub ich. So extrem viele Experimente hab ich aber noch nicht gemacht, den man in den Kaufhäusern bekommt, der ist ungleich richtig gutem Tofu. Ich wette das selbstgemachter zumindest die Tofus aus nicht-asiatischer Herstellung toppt. 

 

vor 19 Minuten schrieb Tobias82:

eieiei, auf einmal ist auch @nemo mit von der Tofu-Partie :lol:

hab´ auch letztens vom Asia-Markt verschiedenes Tofu gekauft, und auch teilweise roh gegessen, bzw. mit Früchten kombiniert...

gibt schon leckere Sachen...

:D

Mit was für früchten hast du denn versucht? Roh hab ich Tofu auch schon gegessen, aber das war fad :D

Link zum Beitrag
Am 26.4.2019 um 16:33 schrieb Tobias82:

eieiei, auf einmal ist auch @nemo mit von der Tofu-Partie :lol:

Tofu-Party? Bin sofort dabei, @Tobias82 :D

 

Am 26.4.2019 um 16:52 schrieb Katori:

Ich wette das selbstgemachter zumindest die Tofus aus nicht-asiatischer Herstellung toppt. 

Pauschal würd ich das nicht sagen, @Katori. Aber ich mag mein Ergebnis geschmacklich tatsächlich lieber als hier gekauften Tofu. Dauert, bei aller Einfachheit der Zubereitung, aber halt schon eine Weile und wenn ich größere Mengen brauch, werde ich auch immer noch gerne die "Fertigversionen" einiger Hersteller kaufen. Je nachdem, was benötigt wird. Prinzipiell gibt es bei der eigenen Herstellung, analog zum Tee, auch einige Stellschrauben und hier bin ich noch nicht ins Experimentieren gegangen, da mir die erste gelungene Version gleich richtig zugesagt hat. Bisher gilt daher bei mir (noch): Never change a winning Tofurezept ;)

Deine Idee mit der Tofu-Melonen-Kombination klingt wirklich gut. Das teste ich demnächst auch mal aus :)

Link zum Beitrag
  • 1 Monat später...
  • 1 Jahr später...

Biang Biang Nudeln sind ein absolutes comfort food für mich.
Das Rezept ist wirklich einfach. Wichtig ist allerdings, dass das Öl ordentlich heiß ist.
An Teegenuss ist an diesem Nachmittag, nach dem Knoblauch-Chili Overflow, aber nicht mehr zu denken...

 

IMG_4776.thumb.jpg.950313e003ece1ceaec0ea1343dc3795.jpg

IMG_4785.thumb.jpg.2da0365c29ee186dcce8b1563f7d619a.jpg

hier die Anleitung:

 

Bearbeitet von Lateralus
Link zum Beitrag
  • 1 Monat später...

@Lateralus Mmmmh! Das würde mich aber nicht im Geringsten von einem netten Teechen abhalten! 😁

@topic: Folgendes möchte ich demnächst gerne kochen (was ich zuvor nicht wusste, dass diese Suppe etwa 6 Stunden kochen muss!):

Nach diesem historischen Vorbild:

Und das Resultat davon hoffentlich vergleichbar mit:

 

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
  • 11 Monate später...

Das Thema hat auch mal wieder genug geschlafen!
Als @seti17 und mocha noch hier waren, wäre so etwas nicht passiert.

Habe heute das erste Mal Kimchi selbstgemacht, mehr oder weniger nach diesem Rezept:

https://biancazapatka.com/de/veganes-kimchi-rezept/

Es entwickelt sich nun zwei Tage, aber bereits die Herstellung hat mir echt Spass bereitet,
darum empfehle ich es auch euch bereits einmal.

kimchi-recipe.jpg
Bildquelle: Die obengelinkte Rezept-Veröffentlicherin ist ebenfalls Food-Fotografin

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.




×
×
  • Neu erstellen...