Jump to content

Patina oder Dreck - wie reinigt man die Teeutensilien


Recommended Posts

Guest Gast414

Viele hier sind auf der Jagd nach der Patina. Ich habe hier eine kleine Bizen Schale wo sich für manche schon die Frage stellen würde, ist das schon Patina oder noch Dreck.

So sieht die Schale aus.

WIN_20240625_09_29_27_Pro.thumb.jpg.8ae11515e4d8abeb716c6e3c13777e58.jpg

Auch wenn einige das als Patina einstufen, sehe ich es als Dreck an. Den Staub einfach mal dafür ignorieren. Hier die Schale nach einer kurzen Reinigung mit einer Bürste und einer Paste aus Backnatron.

WIN_20240625_09_36_50_Pro.thumb.jpg.992540f0778a37e57561d5b8312e7ca7.jpg

Ich denke man sieht den Unterschied. Wie haltet ihr es mit der Reinigung, wie oft und mit was.

Diese Kanne ist ja schon öfters hier aufgetauch. Das Innere bekommt man ohne harte Mittel nicht sauber, mit Backnatron und Salz als Scheuermittel probiert.

WIN_20240625_09_48_06_Pro.thumb.jpg.d853d1c1182c104f8e6e3ecc05ff1264.jpg

Fällt das jetzt unter Dreck oder Patina. Mir ist klar das eine Reinigung so behutsam und neutral wie möglich sein sollte, doch wie haltet ihr es?

Einige reinigen ja gar nicht und definieren es als Patina.

Edited by Cel
Link to comment

Wenn sich auf Yixing-Ton ein leichter Glanz einstellt, ist das definitiv Patina. Bei allem anderen liegt es im Auge des Betrachters... 

Natron und heißes Wasser, stehen lassen, evtl. wiederholen setzt meine Tee-Thermosflasche auch wieder zurück auf Fabrikzustand, zumindest innen.

Link to comment
Guest Gast414
vor 48 Minuten schrieb Fisheyes:

Wenn sich auf Yixing-Ton ein leichter Glanz einstellt, ist das definitiv Patina.

Jein, mir ist bewusst, was Du damit sagen willst, man darf aber die überpolierten Kannen nicht außer acht lassen die nicht umsonst mit "mönchsglanz" benannt werden, da diese wie der rasierte Schädel eines Mönches glänzt.

Die Teeöle und das Hautfett machen eine ganz andere Patina, die auch ganz anders wirkt, was gerne als "Wasserglanz" bezeichnet wird und eine andere Wirkung besitzt.

vor 48 Minuten schrieb Fisheyes:

Bei allem anderen liegt es im Auge des Betrachters... 

Fällt z.B. das hier unter Patina?

Grundlegend bin ich ja auch komplett der Ansicht so wenig wie möglich einzugreifen, ich habe aber auch schon die Teerückstände schwimmen sehen. Das kann man doch nciht als Patina ansehen?

Patina ist zwar eine Schicht, die mit der Zeit entsteht, was meiner bescheidenen Meinung nach aber nicht bedeuten kann, dass ich meine Kannen vernachlässige und laut Patina rufe. Meine Töpfe und Geschirr spüle ich doch auch und reinige sie, damit der Dreck nicht darauf bleibt.

Edited by Cel
Link to comment

Ja, stimmt, das hochglänzende Zeug schließe ich natürlich aus - ich habe ja geschrieben: leichter Glanz. Stark glänzende, oft auch stark gefärbte Kannen sind in aller Regel Müll nicht zu empfehlen.

Bei Keramik- oder Porzellan wäre das für mich keine Patina mehr, sondern störend. 

Link to comment
Guest Gast414

Warum ist es bei Keramik und Porzellan störend und bei Ton in Ordnung? Es ist der selbe Dreck.

vor 32 Minuten schrieb Fisheyes:

Stark glänzende

Banko Shidei Kannen haben oftmals von sich einen hohen Glanz, der mit Patina noch deutlich ansteigt, auch Zhuni kann von sich stark glänzen. Ja, geschrieben wurde "in aller Regel", teils sind Ausnahmen schwer zu definieren. Meine zwei Beispiele sind recht einfach zu erkennen. Aber auch Tokonamekannen können stark glänzen obwohl sie von renommierter Herstellung sind, was ist mit Holzbrand? Da wird es m.E. echt schwer.

Dieser Houhin hat einen starken Glanz, schwer zum Ablichten, er ist enorm hoch gebrannt. Keine Top Ware aber guter Durchschnitt.

20240625_055901.jpg

Andere Kannen glänzen erst mit Patina so.

Edited by Cel
Link to comment

Etwas wirksamer als Backpulver ist dann auch die Sauerstoffbleiche. Ein Teelöffel reicht aus und dann mit kochendem Wasser aufgießen. Das mache ich oft mit feinem Porzellan und Yixing Ware (nach Auktion oder vor Verkauf auf Wunsch).

 

Als Beispiel hier mal ein Teeboot aus Zisha. Ich glaube das waren so ca 30 Sekunden und dann hab ich es gut unter Wasser abgespült.

1e29675d-99db-4590-bc8a-1f116a8a677e.jpeg

cd9e0ce2-dbef-4ed1-9381-899b72275392.jpeg

db7044dd-bb77-4171-8fab-08c8b21a4b38.jpeg
 

P.S.: ich verstehe das mit den Teeflecken.

Patina sind nicht die Teeflecken (tea stains) wie man sie auf Porzellan sieht. Meistens sieht man einen Unterschied ob eine Yixingteekanne einfach nur tea stains hat und poliert wurde oder ob sie von innen gesättigt wurde durch langes Benutzen.

Patina entsteht auch wenn man das Tonkännchen von außen nicht übergießt. Es sind volatile Bestandteile aus dem Tee der langsam durch die Poren dringt und diese sättigt. Meistens sind es Teeöle die sich durch die Hitze verflüchtigen. Ich glaube Stearinsäure auch schon ab 60°C, aber verbessert mich bitte.

Edited by Ygdrasil
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...