Jump to content

Matcha Aufbewahrung


Moni_F

Recommended Posts

Hallo zusammen,



ich habe für meinen Matcha noch nicht die optimale Aufbewahrungsmethode gefunden. Momentan steht er im Kühlschrank.


Da meine Natsume aber leider keinen Aromaschutzdeckel hat, finde ich das weniger gut. Außerdem komme ich mit den Ding


irgendwie nicht zurecht, weil es beim Schließen des Deckels immer etwas Teestaub rausdrückt. Kann ich die geöffneten


Originaldosen von Koyamaen bedenkenlos in den Kühlschrank stellen, die sind doch auch nicht wirklich dicht, oder soll ich


umfüllen? Wie macht ihr das?



Link to comment

Die Dosen von Koyamaen (wie auch bei einigen anderen Herstellern) haben am Deckel ja zumindest eine gewisse Gummierung. Daher schliesst die Dose m.E. relativ gut und durchaus ausreichend. Diese im Kühlschrank aufzubewahren erscheint mir auch als beste Methode. Falls die Dose ungeöffnet ist und nicht zeitnah geöffnet werden soll, kannst du sie auch im Tiefkühler lagern. Habe diesbezüglich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Zusätzlich könntest du die Matcha-Dose höchstens in einen weiteren, luft- u. aromadichten Behälter verpacken. Meiner Meinung nach besteht dafür aber eigentlich keine Notwendigkeit.



Natsume selbst sind hingegen nicht zur Aufbewahrung von Matcha gedacht und daher dazu auch nicht geeignet. 


Edited by theroots
Link to comment

Die Dosen von Koyamaen lagere ich im Kühlschrank. Damit habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Bei ungeöffneten Dosen sehe ich überhaupt kein Problem, da diese zusätzlich einen Metalldeckel besitzen. Aber auch der Kunststoffdeckel alleine dürfte relativ dicht schließen. Zum Teil lagere ich Matcha auch außerhalb des Kühlschranks, was ich jedoch nicht empfehlen würde.

Link to comment

Matcha wird nicht so schnell schlecht. Es hängt eher von der Menge ab und wie oft du trinkst. Um eine 40g Dose muss man sich bei täglichen Genuß keine Sorgen machen. Ich selber habe meist eine größere Dose offen und fülle davon etwas in eine Natsume für den täglichen Zugriff ab.



Übern Daumen gepeilt würde ich empfehlen, eine Portion außerhalb des Kühlschranks zu haben, die man innerhalb 2-4 Wochen verbraucht. Den Rest dann im Kühlschrank. Was der Tee neben schlechter Lagerung ebenso nicht leiden kann sind Temperaturschwankungen, daher die 2-4 Wochen. Und bei Herausnahme etwas warten, damit sich kein Kondenswasser bildet.


Oft stelle ich Matcha aber auch gar nicht in den Kühlschrank, da ich meist nicht länger als zwei Monate für den Verbrauch sämtlicher Reserven brauche. Bei 2*100g Dosen ist das hingegen ziemlich angeraten.



Die Dosen von Marukyu Koyamaen sind top und sollten ziemlich dicht sein. Wenn du auf Nummer Vorsicht gehen willst, umschließ die Dose noch mit einem Plastikbeutel. Das reicht dann aber wirklich.


Link to comment

Haha super Moni, wollte dazu auch schon ein Thema eröffnen. Ich bin ja ganz neu im Matchabereich, hätte aber dennoch große Bedenken was die Kühlschranklagerung nicht mehr original versiegelter Behältnisse angeht - zum einen gibts ja bei der kleinsten Temperaturdifferenz Kondensation. Mir wurde drum hinsichtlich anderer Tees geraten,nach dem Herausnehmen aus dem Kühli 12 - 24h zu warten, bevor ich eine gekühlte Dose öffne. Meint ihr nicht auch dass wenn diese Zeit nicht eingehalten wird, man mehr Schaden anrichtet als man vermeidet?

Zum anderen kriechen Feuchtigkeit und Gerüche - die kleinste Undichtigkeit des Verschlusses, und... dito.

Also, wär es nicht eine ganz ordentliche Faustregel, zu sagen: Reservoir original versiegelter Packungen im Kühlschrank, beim Herausnehmen einen Tag warten, dann öffnen und das Behältnis dann draußen lassen?

Viele Grüße

Edited by miig
Link to comment

Meint ihr nicht auch dass wenn diese Zeit nicht eingehalten wird, man mehr Schaden anrichtet als man vermeidet?

Konnte ich bisher nicht feststellen, insbesondere auch nicht, dass irgendwie Feuchtigkeit aufgenommen wurde. Aber man kann sich natürlich darüber streiten, ob eine Lagerung im Kühlschrank viel Nutzen hat, wenn der Matcha zeitnah verbraucht wird (bei den aktuellen Temperaturen aber eher schon). Nach dem, in den letzten Jahren erlebten, kann ich aber sagen: Im schlimmsten Fall nutzt es nichts, schadet aber auch nicht ;)

Edited by theroots
Link to comment

Wegen einer eventuellen Kondensation hatte ich, als sich mir zum ersten Mal die Frage nach der Matcha-Lagerung stellte, ebenfalls Bedenken. Inzwischen kann ich aber sagen, dass der im Kühlschrank gelagerte Matcha durch das zwischenzeitliche Herausnehmen kaum Feuchtigkeit aufnimmt – geradezu so wenig, dass es mir vorkommt, als nehme er überhaupt keine auf. Wahrscheinlich absorbiert er solch geringe Mengen an Feuchtigkeit, dass es ihm nicht schadet. Geschmacklich jedenfalls habe ich bis jetzt keinen Schaden feststellen können.


Link to comment

Inzwischen kann ich aber sagen, dass der im Kühlschrank gelagerte Matcha durch das zwischenzeitliche Herausnehmen kaum Feuchtigkeit aufnimmt – geradezu so wenig, dass es mir vorkommt, als nehme er überhaupt keine auf. Wahrscheinlich absorbiert er solch geringe Mengen an Feuchtigkeit, dass es ihm nicht schadet. Geschmacklich jedenfalls habe ich bis jetzt keinen Schaden feststellen können.

Dem kann ich voll zustimmen. Habe jetzt hintereinander zwei 100g-Dosen Gabaron-Matcha von Koyamaen verbraucht und sie im Kühlschrank gelagert, täglich herausgenommen und nach Matcha-Entnahme wieder hineingetan.

Ich konnte während der ganzen Zeit (und 100g halten ja ein paar Tage  ;) ) keinerlei Beeinträchtigungen feststellen. Hätte der Matcha Feuchtigkeit aufgenommen, wäre doch sicherlich eine gewisse Klümpchenbildung oder Verklebung eingetreten, aber nichts dergleichen; das Pulver blieb trocken und äußerst streufähig! Geruchlich und geschmacklich habe ich keine negativen Veränderungen im Laufe der Kühlschranklagerung bemerkt, aber das kann natürlich auch auf meine minderbegabten Geschmacksnerven zurückzuführen sein  :ph34r:

Link to comment
  • 7 years later...

Matcha sollte bis zur Öffnung im Tiefkühler gelagert werden, damit er maximal frisch bleibt.

Nach dem Öffnen dann am besten im Kühlschrank lagern und jeweils 2 Stunden vor dem Benutzen rausnehmen.

Falls es in der Matcha-Dose einen Beutel hat, schaue ich jeweils, dass ich bei diesem die Luft rausdrücke und ihn mit einer Klammer verschliesse.

So bleibt der Matcha-Tee ein paar Wochen frisch. 

Das ganze ist auch hier nachlesbar: https://www.g-tee.ch/post/perfekte-lagerung-von-gr%C3%BCntee-und-matcha

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...