Empfohlene Beiträge

@VanFersen Seit ich gut eingestellt bin, geht es mir endlich wieder gut. Hat bei mir auch länger gedauert aber zum Schluss hat ein Arztwechsel und eine engagierte Hausärztin Erfolg gebracht. Ich muss halt jetzt mein ganzes Leben eine Tablette schlucken und regelmäßig zum Arzt. Kein Problem. Was nicht so schön ist, dass nach der OP die Narbe angefangen hat zu wuchern. Habe also leider trotz Behandlung keine schöne Narbe am Hals.

Ich bereue den Schritt aber nicht, denn es geht mir viel besser und nichts drückt mehr in meinem Hals. Auch die Einstellung ging so besser, da Hashimoto eine schubweise verlaufende Krankheit ist. Operiert wurde ich aber nicht primär wegen der Hashimoto Erkrankung sondern wegen meinem Knoten. Wichtig ist, meide Jod, da dadurch ein Schub ausgelöst werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Ärgernis ist momentan beim Tee trinken. Hab nämlich das Zahnfleisch an einem Zahn entzündet:(. Und beim Trinken kommt natürlich heißes Wasser dran, und das schmerzt ein wenig. Heut ist es zum Glück etwas besser, die Mundspüllug hat geholfen.

Werde aber trotzdem den Zahnarzt dieser Tage besuchen, und mir eine Zahnreinigung wieder machen lassen.

Nun den,

ich hoffe ihr habt nicht solche Probleme.:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor ein paar Wochen ist mir mein Schälchen beim abtrocknen aus den Händen entglitten und auf den Boden gekracht. Es waren nur leichte Risse zu sehen und ich dachte, dass die schon noch dicht halten würde. Nix da! Sie tropft ? Dabei hatte sie schon so schöne chrakles...

 

 

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Anleitung gibt es hier glaube ich nicht. 

Ich habe eine kräftige Mischung mit Stärkemehl und Wasser gemacht und diese zwei-drei Tage in der schale belassen und von Zeit zu Zeit aufgerührt. Danach mit kochendem Wasser gespült,  danach war es bei mir dicht, da die Stärke die Risse geschlossen hat. Eventuell klappt es, vielleicht kennt jemand noch einen anderen Weg. 

Sonst vielleicht Kintsugi? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich durfte gestern einmal wieder die Kombination von Opiaten und Tee testen - diesmal habe ich mich für Maocha entschieden, besser gesagt, er zog noch in der Kanne. Es macht irgendwie nicht so ganz Stimmung wie man eigentlich doch erwarten könnte, aber geniessen konnte ich den Tee schon. Und ich beklag mich nicht. Lasst uns für das Gute im Leben eintreten, die Welt braucht es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin gestern der Straßenbahn hinterher gelaufen und heute kann ich kaum in die Hocke gehen und schon schmerzt mein linkes Knie innen - wird wohl ne Zerrung sein oder habt ihr ne Ahnung was das ist? Hilft da überhaupt Voltaren Gel Salbe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast177

Bei sowas hilft Pferdesalbe super, Voltaren geht aber auch. Langfristig hilft Sport.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten schrieb VanFersen:

Bin gestern der Straßenbahn hinterher gelaufen und heute kann ich kaum in die Hocke gehen und schon schmerzt mein linkes Knie innen - wird wohl ne Zerrung sein oder habt ihr ne Ahnung was das ist? Hilft da überhaupt Voltaren Gel Salbe?

Wenn man Dich in letzter Zeit liest kann man froh sein nicht Du zu sein. Irgendwie klingt bei Dir zur Zeit alles negativ. Ich hoffe das es zur Zeit nicht wirklich Deine Einstellung ist, dann tust Du mir echt Leid...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt Pferdesalbe haben meine Eltern auch, soll recht gut sein. Waren heute viel spazieren, scheint jedenfalls auch eine gute alternative gewesen zu sein :D denn immerhin ist es schon um ecken besser, als am Morgen, kann nun schon wieder viel leichter in die Hocke gehen ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat euch schon mal eine asiatische Tigermücke gestochen? Mir ist jener "Genuss" einen Tag vor unserer Abreise aus Italien (Bibione) zu Teil geworden und nun fällt es mir etwas schwer nicht beunruhigt zu werden. Im ersten Moment wusste ich nicht einmal, was dieses Ding war, da ich so eine Stechmücke noch nie zuvor gesehen hatte. Meine restliche Familie (Eltern und Frau) blieben fast komplett von jeglichen Stichen verschont, nur mich hat es an die 9 mal erwischt und davon ein Tigermückenstich als Abschiedsgeschenk am letzten Tag. Nun spüre ich am rechten Arm in meiner Ellenbeuge ein ziehen in den Gelenken (dort wurde ich auch gestochen, als am rechten Unterarm). Zwar habe ich kein Fieber und auch keine anderen Zustände, aber es ist auch erst der dritte Tag nach dem Stich und die Inkubationszeit liegt bei den Virenerkrankungen die dieses Mistvieh übertragen kann bei 3-12 Tage. 

Ich will ja nicht wieder jammern, aber manchmal frage ich mich warum sowas immer mir passiert. Freunde von mir fahren in den tiefsten Dschungel und kommen heil zurück und ich fahre nach Bibione und mich sticht eine tropische Mücke...und einen Tag bevor wir in den Urlaub gefahren sind ist mir etwas in Auge geflogen, weshalb die Hälfte des Urlaubs mein rechten unteres Augenlid geschwollen war und einen Tag davor hatte eine Zahnarztvertretung meinen Zahn verpfuscht, der mich ebenfalls fast den gesamten Urlaub gequält hat.

Also wenn es um meinen Körper geht ist das Glück kein Freund von mir, das kann ich euch sagen. Aber das alles ist Nebensache, ich hoffe nur ich hab mir durch diese Tigermücke nicht etwas verdammt fieses eingefangen :(

p.s.: Seltsam fand ich auch dass nirgendwo in den Nachrichten, Radio oder selbst in Bibione darauf hingewiesen wurde bzw. eine Warnung vor jenen Mücken ausgesprochen wurde bzw. Schilder oder sonst etwas darauf hingewiesen hat. Letztes Jahr waren wir auch in Italien und da gab es gar keine Vorfälle. Auch stellt sich mir die Frage ob jedes dieser Viecher überhaupt jene Viren in sich trägt oder nur manche von ihnen, darüber gab es auch im Netz keine vernünftigen Auskünfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@VanFersen, im Internet findet man sehr viel über die Tigermücke, gerade auch deutschsprachige Seiten, da das Tierchen sich ja auch dort ausbreitet, gerade im Süddeutschen Raum, in Baden Württemberg ist sie mittlerweile recht häufig. 

Grund zur Panik gibt es da nicht, es besteht zwar ein gewisses Risiko, jedoch ist die Chance sich anzustecken sehr gering, da bei weitem nicht jede dieser Mücken einen Virus in sich trägt.

Woher bist Du dir so sicher, dass es einei asiatische Tigermücke war?

bearbeitet von Terrakotta-Krieger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb VanFersen:

p.s.: Seltsam fand ich auch dass nirgendwo in den Nachrichten, Radio oder selbst in Bibione darauf hingewiesen wurde bzw. eine Warnung vor jenen Mücken ausgesprochen wurde bzw. Schilder oder sonst etwas darauf hingewiesen hat.

Wo hättest du denn die Schilder erwartet? In den Nachrichten ein Hinweis, dass es in Bibione auch Stechmücken gibt, hieße das dann, dass alle anderen Gebiete keine Mücken hätten?

Ich gebe hiermit bekannt: Auch in Bad Abbach gibt es welche, dort hätte Van Helsing also auch ein paar Blutsauger zu jagen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Joaquin:

@VanFersen Stell dich hinten an ;) Mich hat es letztes Jahr erwischt und die Viecher konnten nicht genug von mir kriegen. So ist halt das Leben :)

Und hast du dich mit irgend etwas angesteckt oder ging alles gut?

vor 2 Stunden schrieb Terrakotta-Krieger:

Woher bist Du dir so sicher, dass es einei asiatische Tigermücke war?

Naja, schwarz weiß gestreifte Mücken gibt es nicht gerade viele und diese war sehr auffällig vom aussehen her, da ich auch vorher noch nie so eine gesehen habe und ich sie direkt sehen konnte, als sie mich gestochen hatte bevor ich sie ins Jenseits befördert habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb VanFersen:

Und hast du dich mit irgend etwas angesteckt oder ging alles gut?

Extremer Juckreiz und diesbezüglich genervt. Es waren nur extrem viele und nervende Mückenstiche, sonst nichts. Was AIDS, Malaria, Zika oder mutagene Veränderungen angeht, so muss ich Dich leider enttäuschen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Joaquin:

Extremer Juckreiz und diesbezüglich genervt. Es waren nur extrem viele und nervende Mückenstiche, sonst nichts. Was AIDS, Malaria, Zika oder mutagene Veränderungen angeht, so muss ich Dich leider enttäuschen ;)

Aber reden wir hier von harmlosen Standardmücken oder dem bösen asiatischen Bruder der Tigermücke bzw. Buschmücke? Denn normale Mücken nerven zwar, aber von denen geht ja 0 Gefahr aus, sind halt nur nervig.

In dem Fall ist das meist genannte Virus auch chikungunya oder Denge bzw. Gelbfieber

bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieber Fersi, Angst versucht dich (einmal wieder) anzutreiben. Vertraue auf Gott und du wirst ein viel leichteres Leben haben. Und wahrscheinlich auch ein längeres und glücklicheres, denn wie selbst die Wissenschaft weiss, macht Angst, Sorge und Stress eher krank als gesund.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Lieber Fersi, Angst versucht dich (einmal wieder) anzutreiben. Vertraue auf Gott und du wirst ein viel leichteres Leben haben. Und wahrscheinlich auch ein längeres und glücklicheres, denn wie selbst die Wissenschaft weiss, macht Angst, Sorge und Stress eher krank als gesund.

Ich würde nur den Teil mit Gott streichen, für mich könnte da Plastiktüte stehen und es käme auf das selbe hinaus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.