Zum Inhalt springen
  1. Wotan

    Wotan

  2. Krabbenhueter

    Krabbenhueter

  3. Anima_Templi

    Anima_Templi

  4. michdal

    michdal

  5. KlausO

    KlausO

  6. manuel

    manuel

  • Gleiche Inhalte

    • Von thomas-g
      Hallo,
       
      ich habe vor mir eine teekanne (porzellan, ton.. ) für schwarzen tee zuzulegen. 
      bislang, habe ich das immer mit dem "türkenkaffeepot" und sieb gemacht. zum frühstück und nachmittags trinke ich gern ca 0,5 l schwarzen tee. bislang aus einer großen tasse. jetzt aber endlich habe ich eine kleine teeschale, was auch echt vorteilhaft ist. aber es führt eben dazu dass der tee länger in dem pot verbleibt, wodurch er schneller kalt wird. daher die überlegung mal eine richtige teekanne zu besorgen. ich wünsche mir also eine 0,5 l kanne, welche möglichst nicht tropft. 
      übrigens bereite ich mit dem kaffeepot alle teearten zu. also auch grün, oolong, oder kräuter. ich fand das bislang praktisch (einfach zu reinigen, günstig...).
      ich habe hier schon viel über diese kleinen einhandkannen gelesen. haben diese vorteile bei grün oder oolongtees? 
       
      danke für die tipps

    • Von HJ0001
      Hallo,
      wie bei meinen bisherigen Fragen geht es auch hier im Prinzip wieder um Teesiebe. 
      In Japan wird ja meist für grünen Tee ein recht grobes Keramiksieb verwendet, wie beispielsweise in einer Kyusu. In China hingegen wird für Gongfu Cha ein sehr, sehr feines Stoffsieb verwendet wie auf diesem Bild:

      Neben diesen feinen Stoffiltern werden in China anscheinend aber auch diese recht groben Siebe verwendet:

      Hierzu habe ich einige Fragen:
      1. Werden sowohl schwarzer als auch weißer und grüner Tee in China traditionell mit einem solchen Stoffilter gesiebt?
      2. Warum wird in China ein solch feiner Filter verwendet, in Japan aber grobe Keramiksiebe? Hat das rein kulturelle, oder auch praktische Gründe? 
      3. Für welchen Tee bzw. zu welchem Anlass wird in China ein Bambusfilter wie oben verlinkt verwendet statt die feinen Stoffilter? Ist das einfach die praktischer Alltagsvariante? 
      4. Wie wird Schwarztee in Indien bzw. Großbritannien traditionell gesiebt? Ich habe mich etwas informiert und überall nur normale Küchensiebe (wie man sie auch für Mehl verwendet) bei der Zubereitung gesehen. Ist das tatsächlich das, was man traditionell verwendet?
      5. Auf diversen Websites gelesen, dass zu feine Filter gesunde Partikel des Grüntees stoppen und auch den Geschmack etwas trüben. Ist das tatsächlich war? Falls ja, wie erklärt sich die Verwendung sehr feiner Filter in China? 
      Vielen Dank! 
    • Von Roberts Teehaus
      Unsere Glühwein Rezepte mit schwarzem Tee
       
      🌨 Draußen ist es ordentlich kalt geworden, da ist man schnell durchgefroren und kann etwas wohltuend Warmes für Körper und Seele brauchen. Doch leider fehlt es in diesem Jahr überall an Weihnachtsmärkten – dennoch stellt sich bei diesem Wetter Appetit auf einen schönen Glühwein ein! 🎄
      Also machen wir ihn einfach selbst – mit schwarzem Tee als Basis! 😊
      🍷 Hierbei werden Tee und Wein im Verhältnis 1:1 gemischt – doch vorweg: Verwenden Sie keine zweitklassigen Billigprodukte, sondern bereiten Sie sich ihren Glühwein stets mit gutem Wein und hochwertigem Tee zu. ☕
      Und ein Tipp zum Kandis: Sie können Kandiszucker auch als sogenannten „Krümelkandis“ kaufen – dieser löst sich in den Rezepten schneller auf.
      🍇 Wenn Sie „noch fahren müssen“ oder keinen Alkohol trinken möchten – mit alkoholfreiem Wein schmeckt es ebenso gut – auch mit schwarzem Johannisbeersaft (hier müssen sie nicht nachsüßen).
       
      Rezept 1 mit rotem Tee, rotem Wein, roten Früchten
      Sie brauchen für 6 große Gläser:
      650 ml kochendes Wasser
      6 Teelöffel Java Red Tea 
      50 ml Kirschsaft, z.B. aus einem Glas Schattenmorellen sowie einige Früchte
      50 ml Saft von roten oder schwarzen Johannisbeeren aus dem Glas sowie einige Früchte
      50 ml Saft von Himbeeren aus dem Glas sowie einige Früchte
      1 Flasche trockener spanischer Rotwein von guter Qualität
      2 Zimtstangen
      5 Körner Piment
      5 Gewürznelken
      1 Vanilleschote (halbieren und die Hälften mit einem spitzen Küchenmesser ausschaben)
      150-200 g brauner Kandiszucker (Achtung – die Fruchtsäfte enthalten bereits viel Süße!)
       
      Und so wird zubereitet:
      Den Tee mit frischem, sprudelnd kochendem Wasser zubereiten, 5 Minuten ziehen lassen und in einen größeren sauberen Topf sieben. Nun die Säfte mit ein paar Früchten, den Wein sowie die Gewürze hinzugeben und alles zusammen erhitzen. 🍒
      Geschmacksprobe: Ist der Glühwein schon süß genug? Wenn nicht, fügen Sie nach und nach Kandis hinzu, bis Sie die gewünschte Süße erreicht haben. Die Mischung sollte heiß bleiben, aber nicht kochen! Füllen Sie Ihren Glühwein anschließend in große hitzefeste Gläser.
      Tipp: Hierzu passen hervorragend Laugenbrezeln und knuspriges Käsegebäck. 🥨
       
      Rezept 2 mit Earl Grey Tee, Weißwein und Zitrusfrüchten
      Sie brauchen für 4 Gläser:
      400 ml kochendes Wasser
      2 Teelöffel Earl Grey Tee
      400 ml trockenen Weißwein
      Saft einer Mandarine
      Saft einer Limette
      Saft einer Grapefruit
      weißen Kandis nach Geschmack
       
      Und so wird zubereitet:
      🍾 Earl Grey Tee mit kochendem Wasser aufbrühen und drei Minuten lang ziehen lassen. Derweil den Wein in einen sauberen Kochtopf geben. Den Tee-Aufguss hinzugeben und beides zusammen bei kleiner Hitze behutsam erwärmen. Nun die ausgepressten Fruchtsäfte dazugeben, die Mischung mit weißem Kandis süßen. 🍊
      Unglaublich köstlich als Snack dazu: Süße getrocknete Datteln und salzige Oliven!
       
      Aller guten Dinge sind 3: „Von der Finca nach Sri Lanka“
      🍹 Ja, Rezept Nummer 3 erinnert durchaus ein bisschen an Spanien, Sommer, Sonne und Sangria – ist aber köstlich für die kalte Jahreszeit!
      Sie brauchen für 6 Gläser:
      500 ml kochendes Wasser
      3 Teelöffel Ceylon Tee
      1 Bio-Orange
      1 Bio-Zitrone
      1 säuerlichen roten Apfel
      1 Flasche guten trockenen spanischen Rotwein
      Rohrohrzucker nach Gusto
       
      Und so wird zubereitet:
      🍋 Ceylon-Tee kochen, 5 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb in einen sauberen Topf abgießen. Wein hinzugeben. Die Zitrone auspressen. Orange schälen und zusammen mit dem Apfel in kleine  mundgerechte Stücke schneiden. Alles ebenfalls in den Topf geben. Die köstliche Mixtur erhitzen (nicht kochen) und mit dem Obst zusammen in die Gläser füllen. Wenn Sie mögen, können Sie die Früchte mitnaschen. 🍊
      🍞 Als Snack passen hierzu kleine Tapas, z. B. Weißbrotscheiben mit Manchego-Käse, Serrano-Schinken oder Chorizo-Wurst. 🥓
       
      Rezept Nummer 4 - Ostfriesenglut…
      … mit Ostfriesentee, macht mollig warm uns Herz und auch bei Frost wirklich munter, selbst wenn der eiskalte Regen waagerecht gegen die Fenster pladdert!
      Für 4 verfrorene und erschöpfte Seelen braucht man:
      500 ml kochendes Wasser
      4 Teelöffel Ostfriesentee
      1 Bio-Zitrone   
      500 ml Rotwein (beinharte Seebär*innen geben noch einen Schuss Rum mit bei)
      1 Zimtstange   
      2 Gewürznelken   
      150 g Kandis, weiß oder braun
      200 ml geschlagene Sahne
       
      Und so wird norddeutsch wortkarg zubereitet:
      Moin! Starken Ostfriesentee aufbrühen, fünf Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb gießen. Bio-Zitronenschale abreiben, Zitrone auspressen. Tee mit Rotwein, Saft, Gewürzen und Zucker erhitzen. In friesische Teetassen (oder Gläser) füllen, Sahnehäubchen drauf.
      🍪 Dazu Kekse. Jo!
      🤍 Last but not least: Kommen Sie gut durch die kalten Tage und lassen Sie sich trotz allem die Stimmung nicht verhageln! Wir wünschen Ihnen viel Wärme im Herzen und viele schöne und leckere Tässchen Tee – ob pur oder „mit Schuss“. 🤗
      🕯 Bis zum nächsten Mal!
       

    • Von HJ0001
      Hallo zusammen, 
      Ich trinke hauptsächlich grünen, schwarzen und weißen Tee benutze zur Zubereitung eine gewöhnliche Glaskanne. Ich möchte nun ein neues Teesieb aus Stahl kaufen, allerdings nicht zur Zubereitung, sondern nur zum filtern des Tees, wenn ich ihn aus der Kanne ins Glas gieße. 
      Dazu habe ich vier Fragen:
      1. Was ist die ideale maschengröße für Grüntee/Weißtee? 0,4 mm ist zu weit und lässt kleine Teilchen durch, die in der Tasse deutlich zu sehen sind. Ich plane nun, ein Sieb mit 0,2 mm Maschengröße zu bestellen. Hat jemand Erfahrung, ob das fein genug ist? Gibt es überhaupt feinere? 
      2. Ab wann ist die Maschengröße zu fein? Teefilter lassen ja die gesunden Teilchen nicht durch, aber weiß jemand, ab welcher Maschengröße das der Fall ist? 
      3. Warum gibt es Siebe mit gröberen Maschen? Haben große Maschen für andere Teesorten einen Vor- oder Nachteil? Gibt es ein Argument dafür, neben einem feinen Filter für Grüntee noch einen Filter mit 0,4 mm Maschengröße im Haus zu haben, oder kann ich ein Sieb mit 0,2 mm auch für schwarzen Tee oder Früchtetee verwenden, ohne dass dies irgendwelche Nachteile gegenüber beispielsweise einem Tee-Ei hat? 
      4. Da grüner und weißer Tee mit Metall ungünstig reagiert, würde ich Tee nicht in einem Metallsieb aufgießen. Für schwarzen Tee ist das meines Wissens nach aber kein Problem. Für Früchtetee ist das wohl auch in Ordnung, richtig? Gibt es noch weitere Teesorten, die nicht in Metall zubereitet werden sollten? 
      Vielen Dank! 
    • Von Diz
      Seid gegrüsst!
      Auch TeaMania macht bei diesem Black Friday Dings mit. Es gibt auf alle Schwarzen Tees (Hong Cha) 20% Rabatt. Ihr braucht keinen Code einzugeben. Einfach zur Schwarztee Kategorie gehen. Besonders ans Herz legen möchte ich Euch den Phoenix Hong Cha. Ein sehr gelungener Schwarztee welcher aus dem Mi Lan Xiang Kultivar produziert wurde.
      Liebe Grüsse
      Diz
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...