Empfohlene Beiträge

Hypotone Dehydration passiert eigentlich nur wenn man zuviel sehr salzarmes Wasser aufgenommen hatte, gerade deswegen sehe ich auch Osmosewasser mit Skeptik gegenüber da es klar zuwenig Salze hat, die aber für den Körper wichtig sind. Sofern man reines Quellwasser trinkt, nicht zu salzarm speist (ein wenig Solesalz oder salziger Käse reicht aus) und auch gesunde Nieren hat könnte man literweise Tee trinken ohne jegliche Probleme mit Salzhaushalt. Zu wissenschaftliche Ausdrücke die kaum jemand versteht sind nicht sehr praxisnah noch sinnvoll sondern Worte und Zusammenhänge die man real verstehen kann.

Grüntee muss man mit der Stärke so anpassen dass es keine Entwässerung gibt, bei jedem ist die Grenze anders je nachdem wie gesund der Körper und vorallem wie gut die Nieren sind. Tee führt nicht zwangsläufig zur Entwässerung sondern nur ein Stärkegrad der vom Konsument nicht vertragen wird (sprich... Organe überlastet), dasselbe mit Kaffee, auch der muss nicht zwangsläufig entwässern, aber üblicherweise gibt man einem Espresso ein Glas Wasser dazu da die meisten Personen mit dieser Stärke dehydriert werden könnten, aber auch nicht alle. Der Körper muss einfach immer den Haushalt stabilisieren können, gelingt ihm das nicht kommt es zur Dehydration, die natürlich Risiken birgt.


Ebenfalls muss ich sagen, die meisten Menschen mit gesundem Körpergefühl merken automatisch falls sie ein Haushaltproblem haben... sprich zuwenig Wasser oder zuviel Salz und gleichen es automatisch aus. Nur unter bestimmten Extrembedinungen (Sportler) oder wenn allgemein krankhafter Zustand, dann würde man es nicht rechtzeitig bemerken, also im allgemeinen ist das ganze überbewertet und für gesunde Menschen mit gutem Körpergefühl kein Risiko.

bearbeitet von Gushu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ihr Lieben,

[...]

In südchinesischen Teeangebieten, wo man sehr hochwertige Grüntees kaufen kann, existiert nicht nur die Redewendung, dass man  "Tee trinkt“ (yin cha 饮茶), sondern auch, dass man "Tee isst" (chi cha 吃茶). Die Blätter sollen dabei gut für die Verdauung sein. Theoretisch betrachtet war das vor vielen Jahrzenten in China auch noch unbedenklich, heute sollte man das nur noch machen, wenn man genau weiß, woher die Blätter kommen.

Naja... wenn die Umweltverschmutzung wo der Tee wächst derart schlimm ist dass man mit einem Blattkonsum sprichwörtlich zuviele Schadstoffe "mitessen" würde dann würde ich mich von diesem Tee trennen. Allerdings muss ich sagen bin ich nicht der übliche "Standart" Teetrinker. Ich trinke fast nur Yunnan Tees von hohen Bergregionen wo die Verschmutzung noch sehr gering ist (es hat dort keine Industrien in der Nähe) und es werden bald noch eine geringe Menge Minyang (diese haben KG Preise von mehreren Tausend Kröten) und Zhenyan Oolong eintrudeln, also Tee aus Naturschutzgebieten Chinas, dort sind ebenfalls keine Industrien in der Nähe. Die Qualität steht ausser Frage weil ich den Lieferanten vertraue, das sind keine linken Stiefel, aber leider sind auch nur winzige Mengen verfügbar, das ist immer ein gutes Zeichen. Es wird sicher bald ausverkauft sein... die Sachen gehen weg wie ofenwarme Mandelfische sobald Kunden wie ich sowas antreffen. :wub:

bearbeitet von Gushu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich trinke morgens als erstes Gruentee, super!

10-11 Stunden nach der letzten Mahlzeit sollte diese doch laengst verdaut sein ...

Der Teephilosoph Oppliger empfiehlt das Teekraut mit etwas Sojasauce zu mischen und dann aufs Brot.

Ist lecker!

Ich bevorzuge Bio, auch bei Gruentee und Japan hat ohnehin strenge Standards

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.