Jump to content

Hallo aus Niederbayern


Recommended Posts

Hallo!  Ich  bin  32  Jahre  alt  und  freue  mich  sehr  dieses  Forum  gefunden  zu  haben. Endlich  kann  ich  mich  mit  anderen  Teetrinkern  austauschen. Ich  bevorzuge  grüne  Teesorten  mit  einem  leicht  grasigen  Aroma  ohne  Bitterkeit, welche  aber  für  mich  schwer  zu  finden  sind. Zur  Zeit  trinke  ich  den  japanischen  Tenka-Ichi. Hättet  Ihr  vielleicht  weitere  Empfehlungen?  ;)






Link to comment

Ich habe es mir fast gedacht, dass du den von Allos meinst :) Den hatte ich auch mal spontan mitgenommen, obwohl ich meinen Tee sonst nicht im Bio- oder Supermarkt kaufe. Ich fand ihn gar nicht mal so schlecht. Die anderen Tees von der Firma kenne ich selbst nicht.



Oder, falls ich den doch mal getrunken habe, kann ich mich nicht daran erinnern :blink:

Link to comment

Der  Oolong  ist  aber  nicht  leicht  grasig, oder?  Das  wäre  nämlich  mein  bevorzugtes  Aroma. Ich  hatte  mal  einen  der  Ogasa  hieß  und  mir  sehr  mundete  und  den  ich  bisher  als  meinen  Lieblingstee  bezeichnen  würde. Laut  Dame  im  Teeladen  kommt  der  aus  China, aber  wenn  ich  online  danach  suche  finde  ich  nur  immer  den  japanischen. Sind  das  nun  die  selben  oder  war  das  einfach  nur  ein  umgetaufter  Sencha?


Link to comment

Ja, ich  finde  eben  auch  nur  die  japanischen. :)   Den  habe  ich  früher  immer  in  einem  5 km  entfernten  Tee- und  Geschenkeladen  gekauft. 100 g  kosteten  zwar  nur  4,90 €, aber  der  war  echt  gut. Die  Blätter  waren  dunkelgrün  und  sahen  wie  feuchtes  Gras  aus. Leider  schwankte  der  Geschmack  je  nach  Ernte. Den  Laden  gibt  es  jetzt  nicht  mehr, aber  angeblich  verkauft  die  jetzt  privat  weiter.

Link to comment

Hallo Alex,



herzlich willkommen hier im Forum!


Wenn Du bevorzugt japanische Grüntees trinkst, solltest Du Chashifu's Ratschlag nicht zu wörtlich nehmen - in Japan geht erst Ende April die Ernte los (anders als in China bei Chashifu), wir werden hier in Europa also frühestens Ende Mai die frischen Ernten bekommen.


Es ist bei japanischen Tees zwar ein enormer Run auf die ganz frisch geernteten Tees (Shincha), aber traditionell hat man in Japan die frischen Tees gerne ein paar Monate gelagert. Also - bei guter Verpackung und kühler Lagerung kein Drama.


Link to comment

longs sind eher nicht grasig, da bist du in der Gruenteeecke besser .

Grundsaetzlich hat es drei verschiedene Gruenteearten,je nach Verarbeitung gebacken, geroestet oder gedaempft, wobei die gedaempften die grasigsten sind.

Gebackene sind eher sanft und quasi warm im Geschmack, z.b. Maofeng, Maojian

Geroestete sind eher belebender und nussig, z.b. Longjing und Qiandao Yuye

Gedaempfte kommen etwas grasig an und sind urspruengl. aus Enshi, Hubei in der Mitte Chinas und werden heute meist in Suedkorea und Japan verarbeitet...

Link to comment

Bisher  habe  ich  noch  nicht  so  viele  japanische  Teesorten  probiert:



RUSCHIN  Finest  SENCHA  (fand  ich  nicht  gut, schmeckte  irgendwie  nach  Gemüse)



RUSCHIN  Kukicha  (Tee  aus  Zweigen, fand  ich  gut)



RUSCHIN  Bancha  (schmeckte  nicht  so  sehr, manchmal  irgendwie  fischig)



ALLOS  Göttertee  Tenka-Ichi  (erster  Aufguss  sehr  gut, weitere  weniger  gut, aber  experimentiere  noch  mit  Teemenge  etc.)



ALLOS  Göttertee  De-Ichi  (mittelprächtig, kommt  nicht  an  den  Tenka-Ichi  heran)

Link to comment

Ja, ich  finde  eben  auch  nur  die  japanischen. :)   Den  habe  ich  früher  immer  in  einem  5 km  entfernten  Tee- und  Geschenkeladen  gekauft. 100 g  kosteten  zwar  nur  4,90 €, aber  der  war  echt  gut. Die  Blätter  waren  dunkelgrün  und  sahen  wie  feuchtes  Gras  aus. Leider  schwankte  der  Geschmack  je  nach  Ernte. Den  Laden  gibt  es  jetzt  nicht  mehr, aber  angeblich  verkauft  die  jetzt  privat  weiter.

Ups, sorry, mein Fehler, böses Fettnäpfchen. Das kommt davon, wenn man "nebenher bei der Arbeit" mehrere Dinge machen will ;) Man(n) ist nicht multi-taskingfähig. Ich nehme alles zurück!

Link to comment

Danke :) Dann ist es ja gut.



"Gemüsig" schmecken diverse jap. Tees und als "fischig" wird oft der "Umami"-Geschmack umschrieben, gerade auch am Anfang.



Mich wundert etwas, dass du einen "fischigen" Bancha hattest, wenn auch du mit fischig Umami umschreibst. Das hätte ich bei einem Sencha oder Gyokuro eher erwartet, die haben meist mehr Umami. Muss aber nichts heißen, ich kenne auch außer dem erwähnten Tenka ichi keinen der Tees dieser Firmen. Kukicha ist allgemein milder.


Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...