Joaquin

Studentische Umfragen in Foren = Umfragespam?

Empfohlene Beiträge

Kennt ihr Umfragespam?

Spam = (billige) unerlaubte Werbung.

Wenn jemand versucht in einem Forum Teilnehmer für eine Umfrage zu werben, ist dies nichts anderes als Werbung. Benutzt er dann auch Techniken wie übliche Spamer, als da wären zum Beispiel ein vorgefertigter 0815-Text nebst Link, gerne in mehreren Foren zu verbreiten, natürlich als ersten Beitrag in einem Forum, ungeachtet der Forenregeln einfach zu publizieren und nicht selten in der falschen Rubrik oder gerne auch mal öfters im Forum, an keinem anderem Thema davor und auch danach teilzunehmen, dann sehe ich keinen Unterschied zu gewöhnlichen, biligen Spam.

Nach meiner Erfahrung, trifft dies auf 95 bis 99 Prozent aller studentischen Umfragen in Foren zu. Selten fragt jemand direkt bei mir an, ob so etwas im Forum überhaupt erlaubt sei.

Ein Versuch in einem anderen Forum, solche Umfragen zuvor den Benutzern des Forums transparent darzulegen und auch die Ergebnisse ihrer Studie den Teilnehmern des Forums mitzuteilen, wurde noch nie befolgt. Das derartige Poster auch später mal sich in irgendeiner Art und Weise konstruktiv am Forum beteiligt hätten, ganz zu schweigen.

Zudem tauchten dann immer wieder gewisse Umfragen auf, die mir eher einen kommerziellen Charakter zu haben scheinen und sich nur als studentische Umfrage tarnten.

Wie ihr seht, bin ich kein Freund von diesem Umfragespam :angry:

Daher nun meine Frage, soll so etwas hier gleich unterbunden werden oder soll hier ein weiterer Versuch gewagt werden, dass "Studenten" ihre Umfrage hier im Forum explizit und genau den Lesern vorlegen, und sie auch dazu verdonnern, am Ende ihre Ergebnisse dieser Umfrage, im Forum ordentlich vorzulegen?

Falls wer andere Vorschläge hat, wäre das auch OK :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin selbst (film)Student und überlege, früher oder später hier mal wegen einem, mit dem Thema Tee in verbindung stehenden, Dokumentarfilm-Projekt mal aktiv zu werden (in guter Absprache mit den Admins bzw. einfach wohlüberlegt und gut dosiert natürlich)... daher habe ich Verständnis und finde man sollte Studenten-Umfragen wenigstens eine Chance geben... Ergebnisse teilen wäre aber wirklich Pflicht ;)

bearbeitet von TaoTeaKing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne das von anderen Foren so, dass der Umfrageersteller zuvor beim Admin oder Mods anfragen muss. Muss aber zugeben, dass diese Foren sich z.T. mit ganz anderen Themen beschäftigen und man da als Mod so etwas auch aufpassen muss, also nicht 1:1 zu vergleichen.



Eigentlich sollte es zum guten Ton gehören, dass man von sich zunächst anfragt, ob es OK ist eine Umfrage einzustellen, sich vorstellt und für Rückfragen zur Verfügung steht und nicht nur anfangs Interesse heuchelt - übrigens würde das auch zu einer höheren Bereitschaft seitens der Forumsuser führen, die Fragebögen auszufüllen. Auch eine Vorstellung der Ergebnisse wäre wünschenswert - gibt man nicht etwas zurück, wenn sich Leute die Zeit genommen haben, einem zu helfen? Auch wenn es nur ein paar Minuten waren, viel länger dauert es auch nicht, sich mal zu bedanken und zu zeigen, was das Ganze nun erbracht hat.



Ich denke, es ist in vielen Foren daher eine gewisse Umfragemüdigkeit vorhanden. Es beteiligen sich immer weniger an den Umfragen, das führt dazu, dass die Studenten (oder er auch immer) in mehr Foren posten müssen um eine Mindestanzahl von ausgefüllten Fragebögen zu bekommen, sich also weniger auf ein Forum konzentrieren und dann schnell wieder auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden, was wiederum die Situation für nachfolgende Umfragen verschärft...



Prinzipiell habe ich nichts gegen Umfragen, es kann ja jeder selbst entscheiden, ob er mitmachen möchte. Vorstellen der Ergebnisse wäre schön und sollte eigentlich selbstverständlich sein, kann man aber schlecht erzwingen. Von daher halte ich es für nicht reell umsetzbar, die Umfrageersteller dazu zu verplichten.



In einem Fall wie von TaoTeaKing wäre es sowieso noch etwas anderes, weil er ein aktiver User des Forums ist und sich nicht nur für eine Umfrage hier beteiligt (TaoTeaKing, das ist nur ein Beispiel :) Nur zu, wenn du hier etwas starten willst.).


bearbeitet von seti17

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir können schon fordern, dass die Ergebnisse ordentlich vorgelegt werden. Aber wie können wir es durchsetzen? Wenn der Umfrage-Ersteller seine Antworten bekommen hat, zieht er sich einfach so zurück, braucht nicht mal mehr den Thread zur Umfrage.



Mir würde es reichen, wenn sich die Fragesteller vorstellen und einigermaßen ehrlich sagen, was das Ziel der Umfrage ist und die Fragebogen den Eindruck hinterlässt, dass er sorgfältig erstellt ist. Letzteres ist natürlich sehr subjektiv, beeinflusst auch eher meine Bereitschaft, den Fragebogen gründlich auszufüllen.


Ich gehöre  nicht zu den aktiveren Mitgliedern hier, deshalb mag mein Eindruck täuschen, dass sich diese Umfragewerbungen hier (noch?) in beschaulichem Rahmen halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde ja solche unbedarften Umfragen äußerst amüsant.



Eine Anmeldung beim Häuptling wäre natürlich wünschenswert, die Kenntnissnahme der Ergebnisse noch mehr, aber T-Tester hat natürlich recht!


Wir hatten ja schon einige davon, aber noch nie ein Ergebniss gesehen :(



Nach Rücksprache mit dem Großen Shu bin ich beauftragt dem Mitglied Tao TeaKing das Wohlwollen der Dunklen Seite für ein eventuelles Dokufilmprojekt mitzuteilen ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Große Shu, ist das eigentlich einer deiner Zwerge?

Möglicherweise sind bildliche Darstellungen verboten, wegen drohender Ikonodulie, Ikonolatrie, und schlußendlich Idolatrie. Aber ich weiß es nicht, da muss der Großmeister selbst antworten ;)

Ich dachte, man bringt dem Großen Shu am Teestein-Altar Opfer dar. In Form von Tee(blättern).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist das in der Form, wie es bisher im Teetalk auftrat, eigentlich ziemlich egal. Die heutige Umfrage z.B. fand ich recht amüsant - aber ob meine verqueren Nerd-Antworten zu einem repräsentativen Bild beitragen, bezweifel ich mal stark.



Weil gewisse Anforderungen wie z.B. das Nachreichen der Ergebnisse nicht durchzusetzen sein wird, vertraue ich da auf die Mündigkeit der TeeTalker, selber zu entscheiden, ob man mitmachen möchte.



Sollte es zu einer wahren Flut von Umfragen kommen, kann man vielleicht die Regel einführen, dass eine Mindestzahl an Beiträgen bestehen sollte, bevor man eine Umfrage posten darf. Sollte gegen die Regel jemand verstoßen, wird er gebannt und der entsprechende Post von den Moderatoren bearbeitet. Ist das ein praktikabler Vorschlag, oder stellt sich dass aus Admin-/Moderatorensicht komplizierter dar, als es mir Laien vokommt? :unsure:


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe dies auch eher weniger als ein Problem, solange offengelegt wird, wofür die Resultate verwendet werden. So war es auch im aktuellen Fall, weshalb ich nichts daran auszusetzen hätte. Letztlich ist jeder frei in seiner Entscheidung, ob man an der Umfrage partizipieren will oder nicht. Anders sieht die Sache dann aus, wenn intransparent vorgegangen oder ggf. sogar getäuscht wird. 



Ich würde es hingegen vorziehen, die Tatsache zu äs­ti­mie­ren, dass jemand mit offenen Karten spielt. Ansonsten ist es umso weniger überraschend, wenn der Rest mit fadenscheinigen Geschichten operiert. 


bearbeitet von theroots

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Seti und @Paul 



danke für die Ermunterung, früher oder (eher) später werde ich mal damit rausrücken... aber so viel sei schon mal verraten: es geht nicht primär um Tee, aber um ~Qualitäten, die oft unter Tee-Trinkern anzufinden sind (vielleicht  :huh:  ) ... 



Bin hier wahrscheinlich aber erst mal in nächster Zeit nicht so viel ... weil sehr beschäftigt.  :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß garn nicht was ihr habt. Die aktuelle Umfrage hat sich ja von selbst erledigt, dank der Mitarbeit von euch. :-)

Hmm, ich hatte eher den Eindruck, dass der allgemeine Tenor eher in Richtung "hab prinzipiell nix dagegen - Ergebnisse offenlegen wäre schön, ist aber nicht zu erzwingen und ansonsten kann ja jeder selbst entscheiden, ob er sich an einer solchen Umfrage beteiligt" ging.

@TTK: Kein Stress, das geht jedem mal so. Ich habe kürzlich festgestellt, dass meine Anwesenheit hier z.T. sehr schwankend ist aus diversen Gründen. Tee trinke ich dennoch durchegehend :) Wir harren gespannt der Dinge ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Martina
      Hallo zusammen, 
      ich hoffe, ich bin hier in diesem Forum richtig und ihr könnt mir weiterhelfen.
      Mein Name ist Martina und ich komme aus dem schönen Ostfriesland. Derzeit arbeite ich an meiner Bachelorthesis zum Thema Tee, speziell am Schwarztee.
      Dazu habe ich eine Umfrage erstellt, über deren Beantwortung ich mich sehr freuen würde. Sie dauert nur wenige Minuten und wird anonymisiert ausgewertet.
      umfrageonline.com/s/ada63fb
      Falls in diesem Forum keine Fremdlinks erlaubt sind, Entschuldige ich mich jetzt schon einmal dafür.
       
      Ich freue mich über Eure Antworten, vielen Dank im Voraus. 
       
      herzliche Grüße von der Nordsee,
      Martina
       
      I
    • Von Nhung Nguyen
      Hallo zusammen!!!  Haben Sie schon mal über alten organischen Tee aus Vietnam gehört? Die Teeblätter stammen von hunderte Jahre alten Teebäumen, die natürlich auf 1000 m Höhe wachsen.   ‚keine gefährlichen Chemikalien Geschmackvoll Voller Reinheit und medialen Eigenschaften‘   Dies Tee-Produkt ist bestimmt ein hochwertiges Geschenk von der Natur!   Derzeit suchen die Tee-Bauern die Wege zum deutschen Markteintritt, und sie brauchen eure-die Tee Expertens- Meinungen und Ideen, die zum Erfolg führen könnten! Deshalb, Ich hoffe, ihr könnt ein paar Minuten eurer wertvollen Zeit entbehren und mich durch die Teilnahme an folgendem Fragebogen unterstützen. Die Umfrage ist in Englisch und dauert nur 5 Minuten. Jede einzelne Teilnehme ist mir sehr wichtig.   Hier der link zur Umfrage: docs.google.com/forms/d/1zipJY8yee9QAqUO_A5-Q525bcgNieg9vRf6Xek9tb24/viewform Link zur Produkt-Website: finhotea.com   Ich bedanke mich schon mal ganz doll bei allen, die mitmachen. Liebe Grüße Nhung Nguyen
    • Von These1011
      Von Tee-Fans zu Tee-Fans
      Ihr Lieben,
      im Rahmen unserer Masterarbeit führen wir eine Umfrage zu dem Thema Tee durch und würden uns sehr freuen, wenn ihr auch daran teilnehmt. Jeder Teilnehmer ist wichtig für uns :-) !
      Die Umfrage dauert ca. 5-10 Minuten und es gibt auch etwas zu gewinnen.   survey-xact.dk/LinkCollector?key=XN2WK5UU9691   Wir freuen uns über euren Beitrag!   Liebe Grüße Aline   p.s. Gerne auch an eure Familie und Freunde weiterleiten. 
    • Von GoCaro
      Hallo Liebe Forumsmitglieder,

      ich würde mich gerne selbstständig machen und stecke noch in der Anfangsphase meiner Idee. Ich habe eine Frageentworfen und würde sehr freuen, wenn ich da zahlreiche Rückmeldungen bekommen würde! Die ist ein mobiler Getränkewagen mit Getränken zum mitnehmen, aber auch mit Tasse/Becher zum mitbringen! Aber auch die Tassen "to go" kann man bei dem Getränkewagen kaufen. Im Fragebogen ist es ein bisschen genauer erklärt. Das sind auch erstmal nur 10 Fragen! 

      Anbei der Link: surveymonkey.de/r/HQYPYF2
      Vielen Dank und viele Grüße

      Carolin.
    • Von geroha
      Moin allerseits!
      Wie hier schon beschrieben, haben Lukas und ich eine Möglichkeit für die Teezui 2017 aufgetan. Damit wir wissen, ob wir diesen Gedanken weiter verfolgen sollten, möchte ich per Umfrage Eure Meinung zu dem Vorschlag erfahren.
      Wer nicht weiß, worum es geht, sollte bitte hier nachlesen:
       
       
  • Neue Themen