Zum Inhalt springen

Mein Tee-Reiseset - Ein nicht ganz so optimaler Kauf für mich


Empfohlene Beiträge

Eigentlich war ich damals auf der Suche nach einer all-in-one Lösung und dabei fand ich auf den Bildern eines Onlineshops, dieses Reiseset ganz nett. Da ich damals noch nicht so viel Erfahrung mit derlei Dingen hatte, fielen mir gewisse Dinge erst nach dem Kauf auf.



So ein Teetisch ist schon etwas praktisches, aber dieser hier hat einen Schlauch, den man nicht abmontieren kann. Man muss also entweder einen externen Behälter benutzen, wofür der Schlauch meines Erachtens nach etwas zu kurz ist oder ihn in den internen Boden laufen lassen. Meiner Meinung nach, nicht ganz so optimal, wenn auch für so ein Reiseset, ganz nett.



Die Tassen, ja da fühlte ich mich das erste mal reichlich veräppelt. Ich kenne ein paar entzückende junge Mädchen, die hätten daran ihre wahre Freude gehabt, aber was sollte denn ein erwachsener, über 1.80 Meter großer Mann mit solch Puppentassen anfangen? Ich trank zu dieser Zeit Tee aus ordentlich großen Kaffeetassen, kannte aber auch diese gläsernen Teetassen. Aber diese Puppentassen, was sollte und konnte man denn damit schon machen? So ein wenig fragte ich mich damals, ob ich bei diesem Kauf über den Tisch gezogen worden sei.



Im Prinzip ist aber hier alles dabei, was man so benötigt. Teetassen, Gaiwan, Pitcher, Teetisch, Zange, Tuch und auch die Tasche ist handlich mit Gurt und Tragegriff. Aber mit meinem heutigen Wissensstand, würde ich mir dieses Reiseset nicht mehr holen. Es ist durchaus schick, aber ich finde andere würden meinen Bedürfnissen eher entsprechen. Das mag dann wohl auch der Grund sein, warum ich in und mit diesem Reiseset, bis heute keinen Tee zubereitet habe.














Link zum Beitrag

Das mag dann wohl auch der Grund sein, warum ich in und mit diesem Reiseset, bis heute keinen Tee zubereitet habe.

Das finde ich echt schade Joaquin!

Bei Reiseteesets muss man mMn auf Puppenstubengröße des Geschirrs gefasst sein, sonst könntest du ja auch dein "Originalgeschirr" mitnehmen. Ich habe mir vorm letzten Urlaub auch zwei Reisesets bestellt und war vollauf damit zufrieden

post-318-0-81500700-1416954451_thumb.jpgpost-318-0-43347400-1416954477_thumb.jpgpost-318-0-08675300-1416954521_thumb.jpgpost-318-0-10962600-1416954545_thumb.jpg

Es war irgendwie beruhigend bis erheiternd, damit zu hantieren. Und das sage ich als ebenfalls 1,80 Meter großer Mann, der, wenn ich dich im Video von der letzten Teezui richtig einschätze, um einige Kilos schwerer ist als du  :ph34r:

Also üb' nochmal ein bisschen mit den kleinen Teilen, es ist gar nicht so schwierig und es lohnt sich auf alle Fälle   ;) Wäre doch auch viel zu schade, wenn die Sachen auf Dauer ungenutzt in der Ecke rumliegen würden, oder? 

Link zum Beitrag

Der Gaiwan scheint ein wenig zu klein zu sein aber sonst sieht das Set doch nicht schlecht aus!


Bin selber auf der Suche nach einem Reiseset fürs Auto. Bisher habe ich mich mit selbstgemachtem Eistee begnügt aber da es lansam kälter wird währe ein Umsteigen auf heissen Tee nicht schlecht.


Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Das Forum Tee-Aufgussgefässe ist mit der Zeit gewachsen. Um es übersichtlicher zu gestallten, wurde es nun aufgeteilt in:
      Tee-Aufgussgefässe allgemein
      Allgemeine Tee-Aufgussgefässe, welche in kein anderes Tee-Aufgussgefässe-Forum gehören. Henkelteekannen - Kleinvolumig (Yixing, Chaozhou usw.)
      Henkelteekannen. Kleinvolumige Teekannen aus Yixing, Chaozhou, Nixing, Jianshui usw. oder aus anderen Materialien oder Herstellungsorten. Kyūsu
      Kyūsu, das traditionelle, japanische Aufgussgefäß. Regulär bekannt als Seitengriffteekanne. Gaiwan
      Gaiwan, das chinesische Aufgussgefäß.
    • Von MichaW75
      Hallo zusammen. Ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Gaiwan. Von der Kapazität her soll er für ca 100-150 ml Tee geeignet und innen idealerweise glasiert sein, da ich damit chinesischen Schwarztee sowie hin und wieder Grüntee aufgießen möchte. Bin u. a. auf diese Seite gestoßen :
      http://m.farmerchinatea.com/
      Kennt die jemand und kann mir sagen, ob die seriös ist? Für Alternativen, vielleicht auch nicht in Übersee, bin ich auch dankbar. Auf jeden Fall soll es kein rein weißer Porzellan Gaiwan sein. Den hab ich schon in kleiner Ausführung. 
       
    • Von Genmaicha70
      Hallo,
      ich plane, demnächst einen Gaiwan anzuschaffen, hauptsächlich um Pu-ehr oder Grüntees (chinesische wie auch japanische) in der gong fu Methode aufzubrühen.
      Jedoch bin ich mir noch über die geeignete Größe unsicher. Anderen Beiträgen habe ich entnommen, dass etwa 100-150ml Gaiwane gängig sind, jedoch die daraus resultierende Menge an Tee mir als etwas gering erscheint, wodurch ich mit einem 300ml gaiwan liebäugel. DIes mag allerding in in anbetracht von Mehrfachaufgüssen überdimensioniert wirken (bei 8 aufgüssen wären es hierbei schließlich bis zu über einen Liter an Tee). Ich würde mich freuen, wenn jemand mir von seinen Erfahrungen bezüglich Gaiwanen berichten und mir die Entscheidung etwas erleichtert  .
      Hier sind zwei Links zu den bisher in frage kommenden Gaiwanen
      https://www.tee-kontor-kiel.de/zubehoer/teekannen/grifflose-kannen-gaiwane-shibos/xl-gaiwan-300ml-aus-porzellan-weiss-mit-blauem-dekor?c=156
      https://www.tee-kontor-kiel.de/zubehoer/teekannen/grifflose-kannen-gaiwane-shibos/gaiwan-160ml-aus-weissem-porzellan?c=156
      Herzlichste Grüße
      Genmaicha
    • Von Ekke
      Es hat sich in letzter Zeit herausgestellt, dass ich bei Grüntees die „Japaner“ am liebsten mag. 🤪 Bei grünem Tee kommen bei mir nur noch Japaner in die Tasse. Deswegen lag mein GaiWan lange, lange ohne Verwendung in der Schublade. Die Tage hat mich die WuLong-Lust gepackt und ich habe den GaiWan hervorgekramt. Das Ding hat lauter Risse und zerbröckelt scheinbar. Das hat mich geärgert, weil er nicht billig war. 🤬
      Wo bekomme ich einen wirklichen Qualitäts-GaiWan? Ich bin es leid, ständig neues Zeug zu kaufen, weil dieser China-Schrott ständig kaputt geht. Das ist mir auch bei Elektronik auch schon öfter so gegangen.
      Bin für alles offen. Am liebsten Keramik.
    • Von dancingLeaves
      Liebe Teebegeisterte,
      ich habe einen Gaiwan (100-110ml) des japanischen Künstlers Koichi Ohara abzugeben. Die Grundfarbe des Gaiwans ist schwarz, allerdings tut man damit der Beschreibung der Glasur grob unrecht: Körnige und adrige Verläufe ins grau und braun tragen zu einer außergewöhnlichen Haptik und Ästhetik bei.  Leider ist der Deckel vor einiger Zeit ein Opfer Newtons geworden, er wurde allerdings fachmännisch mit traditionellem Urushi-Goldpulver-Verfahren restauriert, nun steht die Goldspur in interessantem Kontrast zur ansonsten schlichten/organischen Gesamtausstrahlung des Gaiwans.
      Preis: 75€
      Bitte zögert nicht mich bei Interesse oder für Nachfragen zu kontaktieren!  
       
      dancingLeaves



  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...