Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hat schon mal jemand seine maximal, tolerierbare Trinktemperatur gemessen? Hier gibt es sicherlich neben dem körperlichem, physischen Standard, bei dem automatisch Verbrührungen entstehen, auch rein subjektive Eindrücke, wo jeder für sich die grenze gezogen sieht. Was dem einen zu heiß ist, ist dem anderen gerade recht zum trinken. Evtl. variiert dies sogar mit unterschiedlichen Teesorten?



Hat dazu jemand mal seine persönliche Messungen gemacht?


Link zum Beitrag

Naja wenn ichs mir genau überlege, sollte man zwar achtsam mit seiner Gesundheit sein....



andererseits, was darf man dann in der heutigen Zeit noch essen oder trinken oder ähnliches



.....Brezenlauge krebserregend......


.....Aluminium im Deo krebserregend......


.....Natriumcyclamat in Diätgetränken krebserregend



usw........ :(



man sollte tunlichst vermeiden die Zutatenlisten beim einkaufen zu lesen, sonst kommt man wahrscheinlich mit


leeren Tüten nach Hause


Bearbeitet von Moni_F
Link zum Beitrag

Ich denke mal es kommt darauf an, denn ich denke kaum das jemand seinen Tee so heiß mit Absicht trinkt, dass es ihm die Kehle, Zunge und Gaumen verbrennt, wäre auch unsinnig. Das dies mal aus versehen passieren kann ist wieder eine andere Sache, aber schon in dem Moment wo so ein Kontakt passiert schreckt der eigenen Körper von selbst zurück und man bläst etwas kühle Luft hinzu oder wartet etwas. Aber generell sollte man Tee schon heiß trinken und hier stellt sich die Frage nach dem eigenen empfinden. Seit tausenden von Jahren trinken die Menschen ihn heiß, warum sollte das jetzt schlecht sein. Wie gesagt denke ich kaum das jemand den Tee mit Absicht so heiß konsumiert, dass es ihm oder ihr alles Mögliche wegbrennt und alles andere hängt vom eigenen Empfinden ab ;)


Link zum Beitrag

aber laut Gefühl wird es wohl bei 80° liegen :D

Glaub ich nicht, aber mess mal ruhig nach...

 

1. heißes Wasser ins Aufgussgefäß

2. umgießen in einen Pitcher nach der Ziehzeit

3. eingießen in die Trinkschale

 

Nach dreimaligem Umgießen hat selbst kochendes Wasser in der Regel keine 80° mehr. Selbst wenn man ohne Umweg über den Pitcher direkt in die Trinkschale gießt, wird es bei nur zweimal umgießen auch eng mit 80°. (Glaube ich wenigstens.... :unsure: )
Link zum Beitrag

Gem. einer Studie der LMU, Lehrstuhl Lebensmittelchemie an der Weihenstephaner Aussenstelle,

liegt die optimierte Geschmackswahrnehmung bei einer Temperatur um die 30 Grad Celsius.

Die chemische Reaktion zwischen Aufguss und Transponder Fluessigkeit in den Geschmacksknospen auf der Zunge und im Rachenraum statt findet,

kann durch die Reaktionstemperatur optimiert werden,

im Sinne der am meisten uebertragenen Geschmacksinformation zum Gehirn.

Wenn es um die hoechste trinkbare Temperatur geht,

sollte man durch Training mit steigenden Temperaturen,

recht weit rauf kommen... a la "Chilli Esstraining".

Link zum Beitrag

;) im dienste der wissenschaft hab ich jetzt sogar tee aus der kanne/tülle getrunken (ohne schlürfen), um das abkühlen durch das ausgiessen zu vermeiden.



thermometer steht in der kanne.



70 grad kann ich trinken, schmeckt aber nicht sonderlich gut, wäre mir auf dauer zu heiss.



60 grad sind noch heisser als das, was ich normal versuch an temperatur zu trinken.



55 grad sind von der temperatur her recht gut für mich.



50 ist ok (zumindest morgens).



ich lass jetzt mal auf 30 grad abkühlen (kännchen ist fast leer). ist lecker.



ich merk aber auch, dass mir noch kühlerer tee als 30 grad auch schmeckt.




bei taiwanesischen oolongs besonders war mir auch aufgefallen, dass die auf zimmertemperatur extrem aromatisch sind.

Link zum Beitrag

Heute morgen gemessen,


bei mir waren es 58 Grad in der Teeschale (Oolong)



@Key


vor ein paar Tagen habe ich den kalten Rest von einem Oriental Beauty noch am nächsten morgen getrunken


war irgendwie ganz anders aber doch lecker



@Fersi


du solltest vielleicht mal was für dein Immunsystem tun, dass du länger gesund bleibst und weniger kränkelst.


Mein Sohn hat da mal so eine Kur gemacht und seit dem ist er viel seltener krank.



Bitte nicht falsch verstehen aber auf mich macht es den Eindruck, dass dich die Bazillen öfters im Griff haben.



Gute Besserung


Bearbeitet von Moni_F
Link zum Beitrag

also auf solch einen Selbstversuch Richtung Verbrühen oder gar Krebsgefahr (danke "Weng" für den Link) verzichte ich gerne.



Früher mußten bei mir alle Tee's recht heiß sein. Mittlerweile ist dem nicht mehr so.



Warm sollte der Tee dennoch sein. Meine "das schmeckt mir am besten"-Temperatur könnte tatsächlich irgend wo bei 30 bis 40 Grad sein. Dank "Sha-Shifu" weiß ich jetzt wohl auch warum...



Interessanter Weise gibt es aber ein paar Tee's (streng genommen Aufgüsse) die ich mittlerweile gerne auch kalt trinke: Diverse Früchtetees, Rooibos und Honeybush.



Gruß... Jörg 


Link zum Beitrag
  • 1 Jahr später...
Am 20. Januar 2015 um 17:15 schrieb Anselmus:

So, jetzt habe ich es einfach mal nachgetestet. Meine Höchsttemperatur liegt wohl so ca. bei 55°C. Ich wusste schon immer, dass ich recht kühl trinke. Damit bin ich wohl auch auf der sicheren Seite ;-)

Ist auch die perfekte Temperatur für mich. Hab gemerkt, dass ich viel mehr schmecke wenn der Tee 50-60 Grad hat anstatt 70-80. Deswegen degustieren wir Köche ja auch mit einem kleinen Teller, worauf die Soße gegeben wird und dadurch gleich abkühlt, um sie dann laufwarm zu probieren. 

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von teewelt
      Zum Beispiel stellt in Deutschland Jan Kollwitz solche Keramik her. Schau mal auf die Seite www.jankollwitz.de. Das könnte für Dich interessant sein.
      Die meisten dieser Künstler haben eine eigene Internetseite und sprechen englisch oder sogar deutsch. Wenn Du konkrete Fragen zu deren Produkten oder dem verwendeten Ton hast, würde ich einfach mal per Mail direkt bei den Künstlern nachfragen.
    • Von Torya
      Liebe Tee Community,

      ich wusste gar nicht, dass es so ein tolles Forum wie dieses hier gibt, welches aktuelle Beiträge enthält. Ganz tolle Inhalte.  Der Tee ist so gut und das soll keine offensichtliche Werbung sein. Er ist mit Guayusa und im Grobschnitt

      Seit einigen Jahren mache ich schon Sport (gehe laufen und ins Fitness). Daher habe ich auch angefangen, regelmäßig, meist am Morgen, Tee zu trinken. Dieser hydriert nicht nur, sondern liefert dem Körper auch essentielle und belebende Nährstoffe. Leider gab es nie eine Teemarke, mit der ich mich als junge Person identifizieren konnte. Vor 2 Wochen hat mir jmd. von sipcult, einem jungen Tee Startup aus Deutschland erzählt. Ich habe mir sofort deren Tee bestellt und war begeistert.

      Überzeugen kann ich euch nicht, das macht jeder für sich selbst. Allerdings unterstütze ich dieses junge Unternehmen sehr gerne, da der Tee zwar höherpreisig, allerdings natürlich und trotzdem extrem lecker ist. Absolute Empfehlung. Bitte mehr davon!

      Die Webseite findet ihr unter <Spam entfernt - Admin>

      Ganz liebe Grüße und habt einen schönen Wochenstart!
      Eure Tory
      Was haltet ihr davon und welche Lieblingsteemarke habt ihr?
    • Von 1stone
      Hallo,
      ich bin dabei mich in die Thematik grüner Tee zu vertiefen. Folgenden Artikel habe ich dabei gefunden, der die gesundheitliche Wirkung der einzelnen Aufgüsse analysiert: https://www.gruenertee.com/zubereitung/aufguesse/
      Ich hatte nun vor in der Zukunft Sencha Fukamushi regelmäßig zu trinken mit bis zu drei Aufgüssen. Allerdings bin ich nun verunsichert bzgl. der gesundheitlichen Aspekte vor allem beim 3. Aufguss. Da ich auch kurz vor dem Kauf einer Kyusu stehe, würde das mit entscheiden, welche Kyusugröße ich wählen würde.
      Leider konnte ich keine Beitrag zu dem Thema finden. Sollte ich dieses übersehen habe, dann bitte lasst es mich wissen. Danke!

      Viele Grüße
      Peter
    • Von Roberts Teehaus
      Tee tut viel Gutes für uns!

      Offenbar sinkt durch den Genuss von heißem Tee das Risiko für Grünen Star …

      Grüner Star ist weltweit die häufigste Ursache für Erblindung. Weltweit sind knapp 60 Millionen Menschen betroffen.

      Eine Studie der University of California ist zu dem erstaunlichen Ergebnis gekommen, dass der tägliche Genuss einer heißen Tasse schwarzem Tee offenbar das Risiko senkt, an grünem Star zu erkranken. Das Spannende hieran ist, dass weder Kaffee noch kalter Tee eine vergleichbare Wirkung zeigten, es war einzig und allein heißer Schwarztee!

      In früheren Studien vermutete man zunächst, dass der Augeninnendruck von Koffein beeinflusst wird, doch da Kaffee in der kalifornischen Studie wirkungslos zu sein schien, kann es also nicht das Tässchen Kaffee sein! Tee selbst enthält entzündungshemmende Stoffe sowie Antioxidantien; eine Auswertung der Studie zeigte, dass die Personen, die jeden Tag ihren heißen Tee genossen haben, das Risiko um 74 Prozent gesenkt haben, an einem Glaukom zu erkranken!

      Sicherlich ist die besagte Studie eine reine Beobachtungsstudie und natürlich kann man nicht hundertprozentig davon ausgehen, dass heißer Tee immer gegen Grauen Star wirkt, aber die Studie hat zumindest die Forscher recht nachdenklich gemacht. Was in jedem Fall gesichert ist – die im Tee enthaltenen umfangreichen Antioxidantien wirken sich günstig auf die Gesundheit von Herz und Kreislauf aus und senken zudem das Diabetes- und Krebsrisiko. Wie es also aussieht, kann das tägliche Tässchen (oder Kännchen) Tee – möglichst heiß genossen – durchaus auch unsere Augen schützen! Also: Zum Wohl! 😊

      Quelle: British Journal of Ophthalmology

    • Von Tessa
      Ganz dumm dazwischen gefragt: Kann mir jemand Händler für diesen Tee empfehlen? Der sieht wirklich interessant aus.
      (Wenn zu offtopic, bitte verschieben oder Bescheid sagen wo ich es besser poste, danke.)
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...