Empfohlene Beiträge

Hallo an Alle!

Habe heute eine kleine Zusammenfassung und Anleitung zum Tee zubereiten der verschiedenen Kategorien geschrieben. Eigentlich hatte ich heute mit  meiner Frau und Freunden diskutiert, dass die Anleitungen zum trinken auf den Teepackungen oft nur sehr oberflächlich sind und gar nicht widerspiegeln können, was man mit einem Tee alles machen kann. Angaben zu  Wassertemperatur und Menge Tee im Verhältnis zu Wasser fanden viele meiner Freunde nach einer Einführung als zu sehr einengend und oft dem Tee nicht wirklich gerecht werdend. 

Da auf einer Teepackung natürlich nur begrenzt Platz ist etwas zu schreiben, kam mir heute die Idee eine kleine Anleitung zu schreiben, die dann aber doch recht lang geworden ist. Sie soll gleichzeitig auch als Beigabe zum Teekauf bei uns dienen und stellt einen Versuch dar, von den nur begrenzt möglichen Angaben auf der Packung wegzukommen. 

Da ich das schöne Miteinander hier im Board von Händlern, Teeprofis, Anfängern und Suchenden schätze, dachte ich mir, dass ich meine 'kleine Anleitung' hier mal zur Diskussion stelle. Freue mich über jede Art von Feedback :)

                                                                                      Kleine Anleitung zum Teetrinken.pdf


Kleine Anleitung zum Teetrinken.pdf

bearbeitet von Formosa Wulong

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch sehr gelungen ....


zwei Dinge sind mir aufgefallen:



- da sich die "Anleitung" ja eher an Tee-Neulinge wendet, würde ich nach Wulong einmal in Klammern "Oolong" schreiben, da hier auch nicht allen klar ist, daß dies nur verschiedene Schreibweisen sind.



- für Leute, die keine Waage haben, empfiehlt sich meiner Meinung nach auch sehr die Methode: "bodenbedeckt" - auch wenn man damit einen gerollten Oolong bisweilen etwas zu großzügig dosiert (da kann es passieren, daß es 3,5g werden, wenn der Boden komplett bedeckt ist)



Ansonsten - Prima!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie viele Aufgüsse hast Du nebenbei während des Schreibens genossen?   B)

Gruß... Jörg

Eine Gaiwan Shoumei hat gereicht. Der kann aber sehr ergiebig sein hintenraus ;)  Bin schon dabei noch kleine Feinheiten zu überarbeiten. Das war gestern eigentlich erst Mal ein erstes Brainstorming....

Hallo,

ich finds super dass du von diesen pauschalen Empfehlungen weggehst. Die haben zwar schon ihren Platz, werden aber zu oft als zu befolgendes Rezept betrachtet.

Ich denke auch, dass eigentlich jeder Tee, egal ob einfach oder Premium, wenn er nach den Regeln der Kunst verarbeitet ist, etwas ganz lebendiges ist und sich auf viele Arten genießen lässt. Frei nach dem Motto: ein guter Tee schmeckt am Ende auch immer gut. Ohne gewisse, auch theoretische, Grundlagen geht es zwar nicht ganz, aber ich denke man sollte viel mehr auch auf seine intuitive Intelligenz vertrauen ob einem ein Tee gut tut oder nicht. Denn auch schlechte Gewohnheiten lassen sich anerziehen.

Einen nicht sehr gut Verarbeiteten Tee (auch wenn er Premiumklasse hat), braucht dann schon ein gewisses Händchen und Können ihn gut schmecken zu lassen. Aber ob das dann noch erstrebenswert ist halte ich eher für fraglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch sehr gelungen ....

zwei Dinge sind mir aufgefallen:

- da sich die "Anleitung" ja eher an Tee-Neulinge wendet, würde ich nach Wulong einmal in Klammern "Oolong" schreiben, da hier auch nicht allen klar ist, daß dies nur verschiedene Schreibweisen sind.

- für Leute, die keine Waage haben, empfiehlt sich meiner Meinung nach auch sehr die Methode: "bodenbedeckt" - auch wenn man damit einen gerollten Oolong bisweilen etwas zu großzügig dosiert (da kann es passieren, daß es 3,5g werden, wenn der Boden komplett bedeckt ist)

Ansonsten - Prima!

Ja, das vergesse ich auch immer wieder mit der Schreibweise. Wahrscheinlich ist Oolong imMoment sogar eher noch weiter im Gebrauch als Wulong. 

Mit der Mengenangabe ohne Waage ist das natürlich so eine Sache --- egal ob Teelöffel, Esslöffel oder auch Bodenbedeckt --- man nehme nur mal einen länglich gezwirbelten Rocktea und einen gut gerollten Wulong/Oolong aus Taiwan, oder einen Shoumei Weißtee, da sind die Unterschiede dann schon sehr beträchtlich. 

Aber wie bei allem. Man kommt wahrscheinlich auch einfach nicht darum erst mal von einem ins andere Extrem zu pendeln und durch ausprobieren langsam ein gutes Gefühl für die Menge zu bekommen. 

Hab schon viel von euch gehört. Muß mal bei Gelegenheit bei euch reinschnuppern und die selbstgebackenen lecker aussehenden Sachen bei einer guten Tasse Tee probieren.

bearbeitet von Formosa Wulong

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kann man das auch ohne download zugänglich machen! :)

wenns nicht zu lang ist: evtl. kann es jemand hier im thema posten.

Ich hatte es als Anhang gepostet um es bei einem so langen Text übersichtlicher zu gestalten. Eigentlich sollte der Download doch ganz einfach sein, oder??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag




downloads sind immer ganz einfach... ;)



ich lad mir aber keine viren auf den pc.




Ich bin keine Vierenschleuder ;)  Da du wahrscheinlich auch nicht drumherumkommst andere Sachen hier und da mal aus dem Netz zu laden, denke ich ist es bei einer PDF Datei von vertrauenswürdiger Seite (Hoffe ich doch das ich das bin) doch eigentlich noch das kleinste Risiko. Der übersichtshalber und wegen eines Schemas werde ich auch weitere Sachen in der praktischen PDF Weise hochladen. Sorry dafür :)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich muss nicht alles lesen... ;)



lass schwarztee so wie er ist, und poste so, dass es simpel ist, und das läuft. :)



die anfangs fehlenden rechtstexte vergessen wir jetzt mal...


bearbeitet von Key

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich als Neuling, hier und auch in der  "anderen - richtigen " Teewelt bedanke mich.


Es ist für mich sehr informativ.


Danke auch für den Hinweis Wulong / Oolong, hätte ich z.B auch nicht gewusst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hllo FW,



ich bin erst jetzt durch einen Link von miig auf dies Thema gestoßen.



Ein schönes, schriftlich festgehaltenes, Brainstorming!



Erstaunlich, wie weit sich das mit meinen Erfahrungen über die Zeit deckt.



Sicherlich war von Vorteil, dass dies ein Tee-Runde Ergebnis ist, in dem die Erfahrung von mehreren Teetrinkern eingeflossen ist. 



Hast Du die gepostete Version bereits überarbeitet?



(Ich lad mir lieber ein recht sicheres pdf herunter als eine unsichere Website aufzurufen - Vieren, Trojaner, Spyware, Adware, etc.)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.