Joaquin

Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

Empfohlene Beiträge

Wir haben meinen Klassenkameraden vom Tee Tester Institut, Kollege Liu erwischt. Seit sein Sohn in KL studiert, ist er nich seltener in Hangzhou, umso erfreulicher dass er sich gestern bei mir gemeldet hat. 

Natuerlich geht es wieder um junge Gushu Tees aus der Lincang Region, diesmal aus Linxiang von 2014. Erster Eindruck ist blumig, Honig, erinnerte mich an Jingmai, weil er so sanft rueber kam, mal sehn wie die kommenden Sessions werden, nach dem 18. Aufguss haben wir den Gaiwan ausgeleert und ich durfte die Blaetter untersuchen :P

image.jpeg

image.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Krabbenhueter:

Eigendlich habe ich nichts aufregendes, also meist DC aus der Box, 2g auf 10 ml Tonkanne...

 

vor 3 Stunden schrieb Kri:

Gibt es irgendwo ein Bild von der 10ml Kanne?

 

vor 3 Stunden schrieb Jackie Estacado:

Er meint bestimmt die Dosierung;) oder vielleicht doch nichtO.o.

Das wären hochgerechnet 20g auf 100ml - halte ich für sehr ambitioniert (und in der Tat "hoch dosiert ") :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Houjicha dunkel geröstet! 

FotorCreatedjjouml_zpswf3kikxv.jpg

Heute gibt es bei uns mal das etwas andere "fast schon Wuyi-Geschmackserlebnis" - denn wirklich gut geröstete Houjicha schmecken ähnlich wie man es oftmals innerhalb der Aromen chinesischer Wuyi Oolongs erleben darf. Nussig, rauchig mit einem Touch an dunkler Schokolade und wunderbar herbstlicher Stimmung komponieren ein wohlig warmes und aromatisches Tee-Erlebnis - Yummy! :thumbup:

FotorCreateditzitzi_zps5hf23j8y.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

56ce0220ebb47_IMG_80301.thumb.JPG.f815b556ce0237afa80_IMG_80361.thumb.JPG.80a72156ce02467217d_IMG_80341.thumb.JPG.c23567

2009 Anhua Heicha von W2T

Heute habe ich mich an den Stinkewurst getraut,2 Monate habe ich ihn und wurde gelüftet,trotzdem war der smokey Duft allgegenwärtig aber ehrlich gesagt störend fand ich ihn nie,im Gegenteil,es riecht angenehm nach stark geräucherten.

Zubereitung : 16g Teeblätter im 150ml Nixing,angefangen habe ich mit flash steeps!!

Zuerst sehr smokey aber der Geschmack trotzdem sehr angenehm und weich und später wurde der Geruch auch immer weniger und zurück bleibt ein Tee mit einer tolle Farbe,mit einem eigenen Charakteristikum den ich bisher nicht so wahrgenommen hatte!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hojicha gosyokaori von Koyamaen  - schöner Hojicha, sehr würzig und ein wenig wie Getreidekaffee.

Heute Nachmittag gab's den Sencha suyei (auch von Koyamaen), der gefällt mir fast noch besser als der unjyo, obwohl dieser merklich hochwertiger ist.

bearbeitet von Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach etwa einem knappen Jahr unbehelligter Lagerpause in meiner Teebibliothek einmal wieder den 99er Fo Shou vom taiwanesischen Oolong King Kong aus dem Regal gezogen, und der Tee hat etwas zu erzählen. Es könnte ein Schmuddelroman sein.

Bereits zu Beginn ein leicht perverser, unheimlich anziehender Duft der unaufgegossenen Blätter in der von der vorhergehenden, diesmal knapp 36-stündigen, zarten aber starken 15er LBZ Session noch feuchten Jadekanne. Dazwischen ein Abstecher zu ein paar netten Teeliebhaberkollegen, 15er Lala Shan Jinxuan und 60er Yiwu Lao Ye wurde ausgiebig gesüffelt - eine überraschend interessante Paarung!

Aber zurück zum 99er Fo Shou ... im Geschmack eine leicht ähnliche, blauflorale Note wie gelagerter Baozhong, aber etwas grüner und fruchtiger.

Und geschmacklich etwas klarere Konturen, darin aber trotzdem sehr harmonisch.

Nein, ein Schmuddelroman ist es doch nicht. Er erzählt mir persönlich ein Drama unerwiderter Liebe, aber vielleicht versteh ich die Geschichte auch noch nicht.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch wieder bei echtem Tee angekommen inzwischen :love:

Gerade ein Honey Orchid DC im TePiano.

Vorgestern gab es den Snow Dragon von TKK, ein schöner Weißtee, genau das Richtige zum Wiedereinstieg.
Für die Arbeit habe ich jetzt immer 5gr Päckchen mit Tee geschnürt, da ich da keine Waage habe, und davon einige mitgenommen.
Das ist sehr witzig, quasi ne Überraschungstüte: Aufmachen - anschauen - schnuppern - Rückmeldung vom Gehirn abwarten - wieder zumachen oder in den TePiano schütten :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade gibt es meinen Liebling Sencha Yabukita von TKK und mal schauen, wie es heute weitergeht.

Gestern bekam ich ein tolles Päckchen zugeschickt über das ich mich sehr freue! Herzlichsten Dank @Hinner!

Vor ein paar Jahren schenkte mir eine Freundin den "Smaragd", einen grünen Tee, der zu kleinen Kügelchen gedreht ist, die sich nach ein, zwei Aufgüssen öffnen und schöne Blätter werden. Der Tee jetzt kommt mir noch frischer und fruchtiger vor, als ich ihn in Erinnerung hatte. Ob das nun an dem anderen Händler, anderem Jahrgang oder der Zubereitung in der Kyushu liegt, vermag ich nicht zu sagen. Der Aufguss in der Tasse war Nummer 3 und es ist lichtbedingt, dass es nicht so satt und leuchtend, wie in echt abgebildet ist. Die Fruchtigkeit verblasst etwa ab Aufguss 5-6, aber das darf sie. Ein sehr schöner Tee. :)

Ist das jetzt ein Grüntee oder ein Oolong?

IMG_3781.JPG

IMG_3783.JPG

IMG_3784.JPG

IMG_3785.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben in meiner Teeschublade entdeckt: 2005er Dayi Jin Ya Cha brick tea von @Cha-Shifu.

Wow bis jetzt nur einmal verkostet vor mehreren Monaten, ich wusste gar nicht, wie gut mir der Tee schmeckt! Seitdem ich Sheng etwas niedriger dosiere, schmeckt er mir wirklich tausendmal besser. Top

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Musste jetzt im Vergleich zum 07ner YQH den 13er Wuliangshan Amara aufgiessen - von diesem habe ich mir erst gestern einen zweiten Fladen gesichert, und zwar der Vergleich aus der Frage, warum kaufe ich vom einen und würde vom anderen nicht. Die Frage konnte ich mir nach den ersten Schlucken oberflächlich sehr schnelö beantworten - er versteht es, mich zu begeistern, auch wenn er kein sonderlich komplexer Tee ist (knapp mittleres Segment). Es ist nicht unbedingt high end, was ich suche (wäre mir aus einer täglichen Perspektive auch zu kostspielig), aber doch etwas, das mit (einer) bestimmten Stärke(n) aus der Menge herausragt: Tees mit Charakter. Eine seiner Stärken ist "das" Gan - man kann kaum von Hui Gan spechen - das Gan verweilt praktisch konstant über etliche Minuten nach bereits nur wenigen Schlucken im Mund. Dazu abrundend eine zauberhaft fruchtige Tabaknote und eine beschwingte Wirkung - für mich ein Tee mit Charakter mit genau gezeichneten Konturen.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Turtle , kannst Du noch was genaueres zu dem "Amara" sagen, was genau ist das für eine Bezeichnung, bzw. was bedeutet es.
Ist das auch "Wuliang" vom Yu? Fand den 2010 richtig gut, andere danach nicht mehr so... kannst Du dazu was sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Amara Edition Pu-Er, China 2013, Bincha Diese Amara Edition wurde zur Geburt meiner Tochter Amara Brunner lanciert. Der Pu-Er Tee aus Yunnan stammt vom Berg der Unermesslichkeit „Wuliang Shan“. Die Teeblätter stammen von über 200-jährigen Bäumen. Er wird in unserem Auftrag ganz ohne Elektrizität nach alter Machart hergestellt. Der Aufguss erinnert an das weite Meer, besänftigt den Magen und schafft Verwurzelung. Der handgepresste Fladen (Bincha) wiegt ungefähr 250g und kommt mit einem Echtheitszertifikat aus japanischem Büttenpapier. Wir importieren diesen Pu-Er direkt und können ihn daher zu einem attraktiven Preis von CHF 70 für einen Bincha anbieten."

http://shuimeitang.ch/category/neuigkeiten/

Internet ist (manchmal) toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oobuku Gyokuro von Marukyu-Koyamaen. So kurz vor dem Mittagessen vielleicht nicht die beste Wahl für den Magen, aber da hatte ich einfach Lust drauf. Und unter der Woche fehlt mir oft die Tuhe und Zeit den Tee auch zu genießen. Der erste Aufguss hatte einen tollen Nachhall. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Dave888
      Hallo Allerseits, 
      nach längerer - und etwas frustrierender - Suche nach einem Buch über japanischen (gerne auch zusammen mit chinesischem) Tee hoffe ich auf Rat aus dem Forum.
      Ich suche ein umfassendes Buch über die verschiedenen Teesorten (und dies möglichst detailliert). Gerne auch mit tips zur Zubereitung, aber: keinen Bildband, keine Teegeschichten, keine kulturhistorische Abhandlung und keine Buch über Teezeremonien. Auf Deutsch scheint es nichts zu geben. Kann mir jemand einen entsprechendenden Titel auf englisch empfehlen. Ich würde mich SEHR freuen!
      Viele Grüße, David
    • Von Torya
      Liebe Tee Community,

      ich wusste gar nicht, dass es so ein tolles Forum wie dieses hier gibt, welches aktuelle Beiträge enthält. Ganz tolle Inhalte.  Der Tee ist so gut und das soll keine offensichtliche Werbung sein. Er ist mit Guayusa und im Grobschnitt

      Seit einigen Jahren mache ich schon Sport (gehe laufen und ins Fitness). Daher habe ich auch angefangen, regelmäßig, meist am Morgen, Tee zu trinken. Dieser hydriert nicht nur, sondern liefert dem Körper auch essentielle und belebende Nährstoffe. Leider gab es nie eine Teemarke, mit der ich mich als junge Person identifizieren konnte. Vor 2 Wochen hat mir jmd. von sipcult, einem jungen Tee Startup aus Deutschland erzählt. Ich habe mir sofort deren Tee bestellt und war begeistert.

      Überzeugen kann ich euch nicht, das macht jeder für sich selbst. Allerdings unterstütze ich dieses junge Unternehmen sehr gerne, da der Tee zwar höherpreisig, allerdings natürlich und trotzdem extrem lecker ist. Absolute Empfehlung. Bitte mehr davon!

      Die Webseite findet ihr unter <Spam entfernt - Admin>

      Ganz liebe Grüße und habt einen schönen Wochenstart!
      Eure Tory
      Was haltet ihr davon und welche Lieblingsteemarke habt ihr?
    • Von Krabbenhueter
      Wer mich kennt, weiß wie wenig ich mit sozialen Medien unterwegs bin.
      Aber ich verfolge nach Möglichkeit die Entwicklungen und meine Zeit "damals" bei facebook war irgendwie auch interessant, wenn auch oft zeitraubend.
      Jetzt hatte ich gerade die Gelegenheit, mich mit jemandem von Instagram zu unterhalten. Also Bilder und kurzer prägnanter Text dazu. Für mich so ein wenig wie Bilderbuch anschauen.
      Nun denke ich nicht an die vielen "Professionellen", also die Händler, die sowieso überall präsent sein wollen und müssen.
      Aber wie ist das mit denen, die sich einfach nur ausdrücken wollen. Ich denke da an meine eigenen blog - versuche...
      In dieser Beitragsserie geht es mir darum, vielleicht einige dieser Künstler auf dem Weg zum Tee zu sammeln.
      Und gleichzeitig möchte ich etwas mehr von diesem Bereich kennenlernen.
      Ich fange gleich mal mit jemanden an, die ich persönlich auch kenne und die ich gern so auch etwas unterstützen würde:
      https://www.instagram.com/giselasmartertea/
    • Von Krabbenhueter
      Am Freitag war ich in Berlin zu einem neuen, interessanten Zusammentreffen von Teefreunden in Berlin eingeladen, das nun in den nächsten Wochen regelmäßig am Freitag stattfinden soll.
      Ich habe dazu auch einen blog geschrieben:
      https://krabbenhueter.blogspot.com/2020/07/teetime-bei-cpace.html
      Also wer Interesse hat, sollte einfach mal vorbeischauen.
       
       
      Gute Nachrichten für die Berliner Teeliebhaber!

      Nannuoshan und C*SPACE laden Euch herzlich zur Tea Time 下午茶 ein! In der kunstvollen Location von C*SPACE treffen sich jeden Freitagnachmittag die Teeliebhaber der Hauptstadt um bei ein paar Tassen Tee zu reden, entspannen und sich zu erfrischen.
      Jeder ist willkommen; einfach vorbeischauen, Tee auswählen (oder mitnehmen) und ganz informell und gemütlich die Zeit und den Tee genießen. Zur Verfügung stehen Gongfu Cha-Geschirr und eine Auswahl an hochwertigen Tees, selbstverständlich auch aus dem Nannuoshan Sortiment.
        WO
      C*SPACE in der Langhansstraße 86, 13086 Berlin


      WANN
      Ab 17. Juli, jeden Freitag, ab 15 Uhr.
        C*SPACE C*SPACE ist ein kreativer Raum für Arbeit, Kunst, Begegnung und Projekte in einer ehemaligen Möbelfabrik im Berliner Kiez "Weißenseer Spitze". Die Gastgeber Jan Siefke, Fotograf, und Katja Hellkötter, Kulturmittlerin, haben 16 Jahre in China gelebt. Mehr als nur ein Raum ist C*SPACE Ort und Treffpunkt für Kulturaustausch zwischen Fernost und Berlin; der perfekte Rahmen für wonnige Teemomente.
      Je nach Wetter, wird die TEA TIME 下午茶 im Hof oder in den wunderschönen Innenräumen stattfinden. Dort gibt es auch das kalligraphische Raum-Kunstwerk “Common Space - Everything Flows 一切支流 “ des Künstlers QIANG Geng zu bestaunen, das im Corona Lock Down entstanden ist. Wer Muse hat, kann beim Tee auch tiefer in die chinesische Philosophie - das "Buch der 1000 Zeichen” oder daoistische Poesie - eintauchen, auf die der Künstler sich bezieht. 
          
      Fotos, Copyright: Jan Siefke.
    • Von Rainer S
      Hallo aus Sachsen
      Aus der Nähe von den Weinbergen Meißen. Über Kräutertee, Lappacho, Schwarztee bin ich aus Neugierde auf das Catechin an den Grüntee, Matcha und co.gekommen. Eine Krankheit hat mich darauf gebracht. Seit drei Jahren trinke ich nun Grüntee, Matcha und Oolong.
      Eine Erfüllung für mich. Dieses Forum hilft mir dabei sehr. Täglich finde ich hier Antworten auf meine Fragen.
      Schon über die Mitte von 70 komme ich so einigermaßen mit dem Forum zurecht. Das stöbern macht mir großen Spaß.
      Bitte lasst mich Neutral am Forum teilnehmen. Viel probiere ich aus dem hier dargestellten aus. Wunderbar.
      In diesen Sinne freundliche Grüße 
      Rainer
  • Neue Themen