Joaquin

Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

Empfohlene Beiträge

Am 2016年3月18日 um 07:32 schrieb SilonijChai:

Sencha von Koyamaen.

Leider weiß ich nicht mehr wie der heißt...? 

Koikuchi Sencha Manpukuzan. Steht zumindest groß auf der Packung. :P

@ topic: 

Bei mir gab es heute einen Benifuuki Schwarztee aus Kumamoto. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lecker gelagerter Menghai Tee Manufaktur, zumindest in den 1960'er war es noch eine, transportierte uns dieser Sheng Puerh in jene Zeit, eine der schwaerzesten seit Gruendung der PRC.

Duale Komplexitaet, zum einen der Tee Selbst mit seinen nussigen, suesslich-holzigen Waldnoten und zum anderen das Geschmacksbild der Lagerung, hier die ueberwiegende Zeit im Zentrallager der CNNP in Kunming, mit seinen eher trockenen und sauberen Regalen. Holz, Leinentuch und minimaler Muff :thumbup:

image.jpeg

Verdeutlichen laesst sich die Zeit mit einem Blick auf die zumindest temporaere Umsetzung der Erschliessung entlegener Regionen fuer Agrarbedarf, was ohne Strassennetz Anbindung erflogte, sprich super entlegen, schweres Erntegut und alles zu Fuss...

image.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe mir vorhin mal die Probe Packung vom Bio Nepal Flugtee 2016 Himshikar first flush ftgfopi aufgegossen. War bei meiner letzten Bestellung vom TKK dabei.

Ich hatte vor längerer Zeit mal einen Schwarztee getrunken und der hat schrecklich geschmeckt.

Ich bin deshalb sehr überrascht das dieser Schwarztee so gut ist,:trink_tee: lag wahrscheinlich auch daran das der hier von 2016 also frisch ist.

Bin normal auch kein Schwarztee Trinker.

IMG_0628.JPG.b169f5e2380cf15d080f1cf7d92

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

W2Ts Qilan Fire und Qilan Trees parallel - beide können überzeugen.

Der Fire (links im Bild) riecht etwas nach Vanille, der Trees sehr fruchtig und nach Süßholz. Geschmacklich kommt der Trees auch süßer rüber und natürlich mit der typischen Qilan Fruchtigkeit. Dafür hat der Fire etwas mehr Körper, aber auch er ist eher leicht geröstet und die primären Aromen sind somit auch hier nicht überdeckt. Beide Tees sind sehr gut und mir sind keine off-tastes aufgefallen. Ich bin gespannt wie die sich mit der Zeit entwickeln ☺️

image.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2014 Organic Fuzhuan Hei Cha von o5tea

Sehr leicht,angenehm beim trinken und wärmend.Es hatte einen leichten Beigeschmack,sowie gebacken bzw geröstet ähnlich wie Yancha.Wenn ich den Fu mit dem von @Cha-Shifu vergleiche hat der von o5tea keine Chance,vorallem gegen den Golden Flower Pole von Michael!

Wie gesagt,Dark Tea mutiert sich zu meinem Favoriten nach dem Pu!!!56f08866bfd63_IMG_84871.thumb.JPG.fc878a

bearbeitet von Jackie Estacado

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Sencha Hikari ...

Die japan. Grüntees sind einfach nicht meines :S

Ärgerlich, da ich hier noch einige 100gr Sencha und Gyokuro habe. Jemand Interesse daran? Bevor ich es entsorge, gebe ich es leider für kleinen Preis ab bei Interesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 41 Minuten schrieb Madfrog:

Dazu höre ich mir den Batman vs Superman Soundtrack an. Mal schauen was der Hans Zimmer diesmal schönes komponiert hat.

Mache ich besser nicht, die Musik verrät doch bestimmt wie es ausgeht!!

@Topic: 15er XG gs Winter, 11er Qingxin geheimer Berg Frühling (@TTK: hmmm...), 15er BHT gs Frühling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Psst Kroeti, Tee soll deiner Meinung nach etwas mystisches behalten: 

Zitat

Vor 1 Stunde schrieb GoldenTurtle: Offtopic:

Was bedeutet dir so eine lange Lagerung von Shou? Findest du die Wirkung wird anders? hat... 

Weiterlesen auf: https://www.teetalk.de/forums/topic/5878-teekontorkiel-hat-geburtstag/#comment-74811

Und das duale Geschmacksbild aus Tee & Lagerung ist sicher fuer den ein oder anderen Teetrinker lecker, hier schluerfe ich noch die Reste von gestern Abend :P

image.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Mache ich besser nicht, die Musik verrät doch bestimmt wie es ausgeht!!

@Topic: 15er XG gs Winter, 11er Qingxin geheimer Berg Frühling (@TTK: hmmm...), 15er BHT gs Frühling

 

 

Wieder ein geheimer berg? ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Cha-Shifu:

Und das duale Geschmacksbild aus Tee & Lagerung ist sicher fuer den ein oder anderen Teetrinker lecker, hier schluerfe ich noch die Reste von gestern Abend :P

Selbstverständlich! Aber auch bei Shou?
Ich habe den einen oder anderen 90er Shou, finde die lange Lagerung hierbei aber ziemlich unrelevant, ich meine damit, ich bemerke bei Shou kaum einen wirklichen Mehrwert durch die lange Lagerung. Klar, die ersten 1, 2, vielleicht 3 Jahre sind wichtig wegen dem Wodui, aber ich spreche auch nicht vom Sinn den ersten paar Jahre Lagerung, welcher offensichtlich ist, sondern von demjenigen der Langzeit-Lagerung.

vor einer Stunde schrieb Marc Marc:

Wieder ein geheimer berg? ?

"Leider" "nur" wieder der Gleiche, ist einer meiner Lieblings-Oolongs, wird schon hin und wieder geschlürft.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Klar, die ersten 1, 2, vielleicht 3 Jahre sind wichtig wegen dem Wodui...

Wunderbar, Kroet das Dir das genuegt, meine Erfahrungen sind da anders. Vermute es liegt auch in der Natur des Menschen und der individuellen Wahrnehmung, gut das wir nicht alle den gleichen Geschmack haben :thumbup:

Zum Thema, gerade zwei Proben Fladen, jeweils 2009'er Fruehjahrs Sheng einer kleinen X-Banna Manufaktur probiert, der eine aus Naka und der andere ein Bulang.

Hm beide wurden wohl nahe dem Schweinestall gelagert, schade eigentlich denn die objektiven Parameter zu leckerem Sheng sind gegeben, sein wahres Gesicht offenbart sich halt immer erst im Taesschen... Gut dass ich noch zwei weitere Fladen zum probieren habe o.O

image.jpeg

image.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gibts nicht sogar ne region in yunnan über die so schweinestall witze gerissen werden? ists sogar bulang vllt?

 

Mein momentanes lieblings getränk morgens.. Matcha Latte mit Soja milch :)

 

 

2016-03-20 15.59.34.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Cha-Shifu:

Wunderbar, Kroet das Dir das genuegt, meine Erfahrungen sind da anders. Vermute es liegt auch in der Natur des Menschen und der individuellen Wahrnehmung, gut das wir nicht alle den gleichen Geschmack haben :thumbup:

Yep, definitiv, aber Details bitte! :)Welche Aspekte findest du verbessern sich sonst noch bei Shou durch den Faktor Zeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute war in meiner Kanne ein Wild Pi Lo Chun aus China von TG. Finde ihn etwas schwach, da muss ich wohl noch etwas an der Dosierung ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Torya
      Liebe Tee Community,

      ich wusste gar nicht, dass es so ein tolles Forum wie dieses hier gibt, welches aktuelle Beiträge enthält. Ganz tolle Inhalte.  Der Tee ist so gut und das soll keine offensichtliche Werbung sein. Er ist mit Guayusa und im Grobschnitt

      Seit einigen Jahren mache ich schon Sport (gehe laufen und ins Fitness). Daher habe ich auch angefangen, regelmäßig, meist am Morgen, Tee zu trinken. Dieser hydriert nicht nur, sondern liefert dem Körper auch essentielle und belebende Nährstoffe. Leider gab es nie eine Teemarke, mit der ich mich als junge Person identifizieren konnte. Vor 2 Wochen hat mir jmd. von sipcult, einem jungen Tee Startup aus Deutschland erzählt. Ich habe mir sofort deren Tee bestellt und war begeistert.

      Überzeugen kann ich euch nicht, das macht jeder für sich selbst. Allerdings unterstütze ich dieses junge Unternehmen sehr gerne, da der Tee zwar höherpreisig, allerdings natürlich und trotzdem extrem lecker ist. Absolute Empfehlung. Bitte mehr davon!

      Die Webseite findet ihr unter <Spam entfernt - Admin>

      Ganz liebe Grüße und habt einen schönen Wochenstart!
      Eure Tory
      Was haltet ihr davon und welche Lieblingsteemarke habt ihr?
    • Von Krabbenhueter
      Wer mich kennt, weiß wie wenig ich mit sozialen Medien unterwegs bin.
      Aber ich verfolge nach Möglichkeit die Entwicklungen und meine Zeit "damals" bei facebook war irgendwie auch interessant, wenn auch oft zeitraubend.
      Jetzt hatte ich gerade die Gelegenheit, mich mit jemandem von Instagram zu unterhalten. Also Bilder und kurzer prägnanter Text dazu. Für mich so ein wenig wie Bilderbuch anschauen.
      Nun denke ich nicht an die vielen "Professionellen", also die Händler, die sowieso überall präsent sein wollen und müssen.
      Aber wie ist das mit denen, die sich einfach nur ausdrücken wollen. Ich denke da an meine eigenen blog - versuche...
      In dieser Beitragsserie geht es mir darum, vielleicht einige dieser Künstler auf dem Weg zum Tee zu sammeln.
      Und gleichzeitig möchte ich etwas mehr von diesem Bereich kennenlernen.
      Ich fange gleich mal mit jemanden an, die ich persönlich auch kenne und die ich gern so auch etwas unterstützen würde:
      https://www.instagram.com/giselasmartertea/
    • Von Krabbenhueter
      Am Freitag war ich in Berlin zu einem neuen, interessanten Zusammentreffen von Teefreunden in Berlin eingeladen, das nun in den nächsten Wochen regelmäßig am Freitag stattfinden soll.
      Ich habe dazu auch einen blog geschrieben:
      https://krabbenhueter.blogspot.com/2020/07/teetime-bei-cpace.html
      Also wer Interesse hat, sollte einfach mal vorbeischauen.
       
       
      Gute Nachrichten für die Berliner Teeliebhaber!

      Nannuoshan und C*SPACE laden Euch herzlich zur Tea Time 下午茶 ein! In der kunstvollen Location von C*SPACE treffen sich jeden Freitagnachmittag die Teeliebhaber der Hauptstadt um bei ein paar Tassen Tee zu reden, entspannen und sich zu erfrischen.
      Jeder ist willkommen; einfach vorbeischauen, Tee auswählen (oder mitnehmen) und ganz informell und gemütlich die Zeit und den Tee genießen. Zur Verfügung stehen Gongfu Cha-Geschirr und eine Auswahl an hochwertigen Tees, selbstverständlich auch aus dem Nannuoshan Sortiment.
        WO
      C*SPACE in der Langhansstraße 86, 13086 Berlin


      WANN
      Ab 17. Juli, jeden Freitag, ab 15 Uhr.
        C*SPACE C*SPACE ist ein kreativer Raum für Arbeit, Kunst, Begegnung und Projekte in einer ehemaligen Möbelfabrik im Berliner Kiez "Weißenseer Spitze". Die Gastgeber Jan Siefke, Fotograf, und Katja Hellkötter, Kulturmittlerin, haben 16 Jahre in China gelebt. Mehr als nur ein Raum ist C*SPACE Ort und Treffpunkt für Kulturaustausch zwischen Fernost und Berlin; der perfekte Rahmen für wonnige Teemomente.
      Je nach Wetter, wird die TEA TIME 下午茶 im Hof oder in den wunderschönen Innenräumen stattfinden. Dort gibt es auch das kalligraphische Raum-Kunstwerk “Common Space - Everything Flows 一切支流 “ des Künstlers QIANG Geng zu bestaunen, das im Corona Lock Down entstanden ist. Wer Muse hat, kann beim Tee auch tiefer in die chinesische Philosophie - das "Buch der 1000 Zeichen” oder daoistische Poesie - eintauchen, auf die der Künstler sich bezieht. 
          
      Fotos, Copyright: Jan Siefke.
    • Von Rainer S
      Hallo aus Sachsen
      Aus der Nähe von den Weinbergen Meißen. Über Kräutertee, Lappacho, Schwarztee bin ich aus Neugierde auf das Catechin an den Grüntee, Matcha und co.gekommen. Eine Krankheit hat mich darauf gebracht. Seit drei Jahren trinke ich nun Grüntee, Matcha und Oolong.
      Eine Erfüllung für mich. Dieses Forum hilft mir dabei sehr. Täglich finde ich hier Antworten auf meine Fragen.
      Schon über die Mitte von 70 komme ich so einigermaßen mit dem Forum zurecht. Das stöbern macht mir großen Spaß.
      Bitte lasst mich Neutral am Forum teilnehmen. Viel probiere ich aus dem hier dargestellten aus. Wunderbar.
      In diesen Sinne freundliche Grüße 
      Rainer
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      dann stelle ich mich doch auch mal vor.
      Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Baden, besser gesagt aus der Nähe von Karlsruhe.

      Da ich schon immer begeistert von Japan und der Kultur war, kommt man natürlich auch nicht um grünen Tee herum. Früher angefangen mit Beuteltee von Meßmer (haha) bin ich heute schon bei etwas besseren Produkten aus dem Teehaus. Vor ca. 8 Jahren hatte ich einmal Matcha probiert, jedoch damals kein wirklich hochwertiger. Daher habe ich diesen bis vor einigen Wochen eher bewusst "übersehen". Seit einigen Wochen trinke ich jedoch bei einem guten Freund regelmäßig hochwertigen Matcha. Hier vor allem den Kotobuki von Maiko und den Chigi no Shiro von Marukyu-Koyamaen oder Ten von Aiya.

      Nun möchte ich auch selbst die Zubereitung von Matcha vertiefen und die Kunst erlenen und hoffe, hier einige nette Menschen zum Austausch zu finden und einige Tipps und Tricks zu erfahren.
  • Neue Themen