Joaquin

Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

Empfohlene Beiträge

Bei jungen nicht, jedoch fehlt da meistens das Interessante, da die Tiefe nicht ganz so vorhandenen ist. Ich sagte doch ich bin Pu über...

Wenn man genug hat findet man immer etwas was stört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cel: Du brauchst Dich auch nicht dafür rechtfertigen, daß Dir im Moment Pu über ist. Es heißt ja Tee-Weg, und nicht Tee-Punkt,  Wenn Du nun andere Bedürfnisse verspürst, folge doch einfach Deinem Gefühl. Du bist auch bestimmt nicht der einzige, bei dem sich im Laufe der Zeit der Geschmack ändert. Ich persönlich bin zum Beispiel erst in letztzer Zeit dem Pu näher gekommen. Aber er wäre für mich gewiß kein Frühstückstee. Da brauche ich einen Tee, von dem ich im Laufe des Vormittags einen Liter trinken kann. (Die Nieren erfordern es, und ich habe auch das Bedürfnis). Pu trinke ich gerne am späten Nachmittag, dann macht es mir auch Freude, immer wieder kleine Mengen aufzugießen. Aber ich denke, es ist völlig normal, daß sich die Bedürfnisse wandeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Cel:

Dann ging es auf einen Dan Cong der mir wirklich viel Spaß gemacht hat und mich immer ewhr von den subtilen Qualitäten überzeugt hat. 

Noch immer und hält durch;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb KlausO:

Das "Waschwasser" von einem Pu-Erh, echt zum k.., war wohl nicht ganz bei der Sache. :winken-traurig:

Das ist nicht unbedingt immer ein Fehler - ehrlich gesagt trinken wir den ersten Aufguß meistens mit. Man kann bereits ganz zu Beginn einiges über den erwachenden Tee erschmecken und -fühlen. Nur bei sehr einfachen, groben Sorten, oder Pu unbekannter Herkunft oder auch Taidi lassen wir den Spülgang abfließen. Zugegebenermaßen kommen solche selten in unsere Cups. Wenn ich mir schon Zeit für eine schöne Tee Session nehme, dann soll es auch kostbarerer Tee sein der richtig Spaß bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 22.7.2017 um 20:16 schrieb Cel:

Wenshan Pouchong

So einen hatte ich letztens im Gaiwan und war auch positiv überrascht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heut war nach langer Warte- und Auslüftezeit endlich der Starlight over Asia Dayi/Taetea 1601 Cake dran.

20170725_075441.jpg

 

optisch echt schön

20170725_075105_edited.jpg20170725_075022_edited.jpg

 

Vom Geruch her ganz deutlich würzige Rauchnoten, die aber Interesse weckten und einen nicht gleich vergraulten, denn eine fade Herbe die man sonst damit assoziiert fehlt hier.

Der erste Aufguss war direkt knallgelb-orange und voll da.

20170725_080628.jpg

Nach 4 Aufgüssen war er mir dermaßen zu stark von der Wirkung dass ich eine Pause von etwa 2 Std einlegen musste und erstmal einkaufen und was essen.

In der Arbeit gings dann weiter.

20170725_111813.jpg

 

Preislich hat sich das ganze von etwa 14 Euro / 100g im März auf inzwischen 26 Euro / 100g im Juli entwickelt, der Cake galt auch als Sammler Cake mit hoher Wertsteigerung, aber was hat man schon davon ausser Geld das man dann wieder für günstige Cakes ausgibt ;) 

-> also doch trinken..

und es hat sich gelohnt, er blieb bis zum 13ten Aufguss kräftig und aromatisch

20170725_132347.jpg

Und die Blätter waren mit 3 - 3,5 cm Breite schon ordentliches Blattwerk.

20170725_134401.jpg20170725_134421.jpg

Die feinen würzigen rauchigen Teenoten sind sowas von intensiv dass beim Auspacken sofort das ganze Zimmer danach riecht, hier bekommt man echt konzentrierten Teegenuß und -effekt, allerdings auch zu etwas höherem Preis (verglichen mit den üblichen Dayi Classics und neuen Shengs die bei etwa 5-10 Euro / 100g liegen wenn sie neu sind).

Man muss sich erstmal ein wenig auf den Geschmack einstellen da er recht intensiv ist und etwas rauchig, allerdings harmonisiert der Cake insgesamt sehr gut, kein Merkmal ist zu intensiv und die leichte Bitterkeit verbindet sich hier mit dem Rauch und der leichten Süße zu einem angenehm soften kräftigen Aroma.

Sogar der 11te Aufguss war noch so aromatisch dass er vergleichbar war mit einem klaren dritten Aufguss eines Classic Shengs.

vor 17 Minuten schrieb Kri:

Wenshan Pouchong. So einen hatte ich letztens im Gaiwan und war auch positiv überrascht.

Lieblingstee meiner Freundin und einziger Oolong bzw "Nicht-Schwarztee" den sie überhaupt trinkt und sehr gern dazu.

Ich find den auch geil :)

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Michi die Kyusu ist echt toll, wo hast Du die her? :-)

 

Bei mir gab es heute einen handgerollten Sencha den @Teelix mir zum probieren mitgegeben hat. Große, lange Blätter und ein schönes weiches Aroma. Hier steckt echt viel liebe drin!  :love:

Ich trinke echt viel Japan in letzter Zeit fällt mir auf...

20170724_140127.jpg

20170725_143700.png

20170725_143721.png

20170725_143752.png

bearbeitet von TeaDrunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heut gabs den edlen Yuan Wei von Essence of Tea. Da ich mich in der Zeit vertan hatte, konnte ich nur zwei Aufgüsse davon machen, und jetzt ist auch keine Zeit.

Da kann man nur eins sagen:

Septa-Unella-in-Game-of-Thronessepta-une

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb miig:

Heut gabs den edlen Yuan Wei von Essence of Tea. Da ich mich in der Zeit vertan hatte, konnte ich nur zwei Aufgüsse davon machen, und jetzt ist auch keine Zeit.

Da kann man nur eins sagen:

Septa-Unella-in-Game-of-Thronessepta-une

haha, das erinnert mich an heute morgen.. 3 aufgüsse waren getrunken, aber die kamen in der früh ohne was zu essen einfach viel zu stark.. und da stand er dann.. der teure ewig gehütete asia star.. und ich denk mir so.. des kannst jetz nich machen.. :D aber mir war schon leicht übel vom heftigen koffein flash der 8g portion so auf nüchternen magen.. 

und zack. eingepackt in ne brotzeittüte und in der arbeit gefinished.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut gemacht B). die Möglichkeit hatte ich leider nicht. Das wäre schon fast ein Beitrag für den teeverrückt-thread: "Wenn du auf der Arbeit feuchte Teeblätter auspackst, weil die paar Aufgüsse am Morgen dem edlen Material noch lange nicht den Rest gegeben haben"..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@TeaDrunk@Teelix  um welchen Sencha handelt es sich hier? :love: Und wo bekommt man den?

Heute Morgen gab es Konacha-Krümeltee. In der Kanne habe ich gerade griechischen Bergtee - es könnte am Herbstwetter liegen, da brauche ich sowas mitunter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem ich mich nun schon durch einige Samples Sheng Pu-Erh getrunken habe, habe ich mich nun zum ersten Mal an Shu Pu-Erh in Form des Jingmai Shu von William Osmont gewagt. Bei den Parametern bin ich mal recht standardmäßig mit 5g/~90ml herangegangen. Der Tee ist überraschend angenehm und deutlich weniger "wuchtig" als ich es von (diesem) Shu erwartet hätte (insbesondere nach Lektüre der Beschreibung bei Farmer Leaf).

Ich "muss" meine Sample-Suche wohl von Sheng auf Shu ausdehnen...

PS: Bilder und Eindrücke zu dem Tee hat @digitalray bereits hier geliefert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab den 13er Youle von pu-erh sk in der normalen Zini am Synchronschwimmen.

Danke @doumer

Fürs erste Kennenlernen ein Breitbandaufguss, bedeutet sehr leicht dosiert, dafür von Anfang an sehr stark und lange gezogen - das gibt mir einen kontrollierten, weiten Überblick über den Tee. In die verschiedenen Spektren zoome ich ein anderes Mal, wenn ich etwas mehr Zeit dafür habe.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim umpacken meines Teelagers haben mich meine Shous so traurig angesehen. Der erste war der Dayi Dragon Pole. Gut wie immer, aber heute nicht das Richtige. Der Pretty Girls war im Anschluss aber besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Torya
      Liebe Tee Community,

      ich wusste gar nicht, dass es so ein tolles Forum wie dieses hier gibt, welches aktuelle Beiträge enthält. Ganz tolle Inhalte.  Der Tee ist so gut und das soll keine offensichtliche Werbung sein. Er ist mit Guayusa und im Grobschnitt

      Seit einigen Jahren mache ich schon Sport (gehe laufen und ins Fitness). Daher habe ich auch angefangen, regelmäßig, meist am Morgen, Tee zu trinken. Dieser hydriert nicht nur, sondern liefert dem Körper auch essentielle und belebende Nährstoffe. Leider gab es nie eine Teemarke, mit der ich mich als junge Person identifizieren konnte. Vor 2 Wochen hat mir jmd. von sipcult, einem jungen Tee Startup aus Deutschland erzählt. Ich habe mir sofort deren Tee bestellt und war begeistert.

      Überzeugen kann ich euch nicht, das macht jeder für sich selbst. Allerdings unterstütze ich dieses junge Unternehmen sehr gerne, da der Tee zwar höherpreisig, allerdings natürlich und trotzdem extrem lecker ist. Absolute Empfehlung. Bitte mehr davon!

      Die Webseite findet ihr unter <Spam entfernt - Admin>

      Ganz liebe Grüße und habt einen schönen Wochenstart!
      Eure Tory
      Was haltet ihr davon und welche Lieblingsteemarke habt ihr?
    • Von Krabbenhueter
      Wer mich kennt, weiß wie wenig ich mit sozialen Medien unterwegs bin.
      Aber ich verfolge nach Möglichkeit die Entwicklungen und meine Zeit "damals" bei facebook war irgendwie auch interessant, wenn auch oft zeitraubend.
      Jetzt hatte ich gerade die Gelegenheit, mich mit jemandem von Instagram zu unterhalten. Also Bilder und kurzer prägnanter Text dazu. Für mich so ein wenig wie Bilderbuch anschauen.
      Nun denke ich nicht an die vielen "Professionellen", also die Händler, die sowieso überall präsent sein wollen und müssen.
      Aber wie ist das mit denen, die sich einfach nur ausdrücken wollen. Ich denke da an meine eigenen blog - versuche...
      In dieser Beitragsserie geht es mir darum, vielleicht einige dieser Künstler auf dem Weg zum Tee zu sammeln.
      Und gleichzeitig möchte ich etwas mehr von diesem Bereich kennenlernen.
      Ich fange gleich mal mit jemanden an, die ich persönlich auch kenne und die ich gern so auch etwas unterstützen würde:
      https://www.instagram.com/giselasmartertea/
    • Von Krabbenhueter
      Am Freitag war ich in Berlin zu einem neuen, interessanten Zusammentreffen von Teefreunden in Berlin eingeladen, das nun in den nächsten Wochen regelmäßig am Freitag stattfinden soll.
      Ich habe dazu auch einen blog geschrieben:
      https://krabbenhueter.blogspot.com/2020/07/teetime-bei-cpace.html
      Also wer Interesse hat, sollte einfach mal vorbeischauen.
       
       
      Gute Nachrichten für die Berliner Teeliebhaber!

      Nannuoshan und C*SPACE laden Euch herzlich zur Tea Time 下午茶 ein! In der kunstvollen Location von C*SPACE treffen sich jeden Freitagnachmittag die Teeliebhaber der Hauptstadt um bei ein paar Tassen Tee zu reden, entspannen und sich zu erfrischen.
      Jeder ist willkommen; einfach vorbeischauen, Tee auswählen (oder mitnehmen) und ganz informell und gemütlich die Zeit und den Tee genießen. Zur Verfügung stehen Gongfu Cha-Geschirr und eine Auswahl an hochwertigen Tees, selbstverständlich auch aus dem Nannuoshan Sortiment.
        WO
      C*SPACE in der Langhansstraße 86, 13086 Berlin


      WANN
      Ab 17. Juli, jeden Freitag, ab 15 Uhr.
        C*SPACE C*SPACE ist ein kreativer Raum für Arbeit, Kunst, Begegnung und Projekte in einer ehemaligen Möbelfabrik im Berliner Kiez "Weißenseer Spitze". Die Gastgeber Jan Siefke, Fotograf, und Katja Hellkötter, Kulturmittlerin, haben 16 Jahre in China gelebt. Mehr als nur ein Raum ist C*SPACE Ort und Treffpunkt für Kulturaustausch zwischen Fernost und Berlin; der perfekte Rahmen für wonnige Teemomente.
      Je nach Wetter, wird die TEA TIME 下午茶 im Hof oder in den wunderschönen Innenräumen stattfinden. Dort gibt es auch das kalligraphische Raum-Kunstwerk “Common Space - Everything Flows 一切支流 “ des Künstlers QIANG Geng zu bestaunen, das im Corona Lock Down entstanden ist. Wer Muse hat, kann beim Tee auch tiefer in die chinesische Philosophie - das "Buch der 1000 Zeichen” oder daoistische Poesie - eintauchen, auf die der Künstler sich bezieht. 
          
      Fotos, Copyright: Jan Siefke.
    • Von Rainer S
      Hallo aus Sachsen
      Aus der Nähe von den Weinbergen Meißen. Über Kräutertee, Lappacho, Schwarztee bin ich aus Neugierde auf das Catechin an den Grüntee, Matcha und co.gekommen. Eine Krankheit hat mich darauf gebracht. Seit drei Jahren trinke ich nun Grüntee, Matcha und Oolong.
      Eine Erfüllung für mich. Dieses Forum hilft mir dabei sehr. Täglich finde ich hier Antworten auf meine Fragen.
      Schon über die Mitte von 70 komme ich so einigermaßen mit dem Forum zurecht. Das stöbern macht mir großen Spaß.
      Bitte lasst mich Neutral am Forum teilnehmen. Viel probiere ich aus dem hier dargestellten aus. Wunderbar.
      In diesen Sinne freundliche Grüße 
      Rainer
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      dann stelle ich mich doch auch mal vor.
      Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Baden, besser gesagt aus der Nähe von Karlsruhe.

      Da ich schon immer begeistert von Japan und der Kultur war, kommt man natürlich auch nicht um grünen Tee herum. Früher angefangen mit Beuteltee von Meßmer (haha) bin ich heute schon bei etwas besseren Produkten aus dem Teehaus. Vor ca. 8 Jahren hatte ich einmal Matcha probiert, jedoch damals kein wirklich hochwertiger. Daher habe ich diesen bis vor einigen Wochen eher bewusst "übersehen". Seit einigen Wochen trinke ich jedoch bei einem guten Freund regelmäßig hochwertigen Matcha. Hier vor allem den Kotobuki von Maiko und den Chigi no Shiro von Marukyu-Koyamaen oder Ten von Aiya.

      Nun möchte ich auch selbst die Zubereitung von Matcha vertiefen und die Kunst erlenen und hoffe, hier einige nette Menschen zum Austausch zu finden und einige Tipps und Tricks zu erfahren.
  • Neue Themen