Joaquin

Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb Anima_Templi:

Darf man nach dieser Feststellung hoffen, dass es ein paar Tees von dort in deinen Shop schaffen werden? :)

Nicht nur ein paar ;)  Bin echt am überlegen, bei Sencha meinen Fokus auf Shiga zu legen. Dürfte dir als Asamushi-Liebhaber bestimmt gefallen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie ist das Sample etwas in Vergessenheit geraten und liegt schon eine Weile bei mir rum, heute ist es aber doch mal im Kännchen gelandet: Der 2017er Lao Ban Zhang von Cha Dao.
Schön vollmundiger Körper mit sehr seidiger Textur und ab dem ersten Schluck ehr intensiv floral-frische, leicht Bittere Noten sowie einem dezent belebenden Qi. Zweifelsohne ein sehr guter Tee, für meinen Geschmack aber etwas zu "glatt", es fehlt das etwas raue, bodenständige was für mich zu einem Pu dazugehört, der mir richtig Spaß macht.

IMG_20180218_092043.thumb.jpg.d62e65673426d3dc8830be056dda92ec.jpg

IMG_20180218_100127.thumb.jpg.92e58165e673d1ce67971aec12badf5c.jpg

IMG_20180218_103026.thumb.jpg.57f3f66831aa9e567dffe2049e263fc6.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute habe ich etwas wirklich besonderes im Kännchen.

Zum ersten Mal probiere ich gerade einen komplett von Hand verarbeiteten Sencha.

Temomi Shincha Wazuka, Uji. Die trockenen Blätter sind weich wie samt. Der Duft ist betörend frisch und rein.

Auch hier hielt ich mich beim ersten Mal genau an die von @cml93 empfohlene Art der Zubereitung.

In den ersten Aufgüssen liefert er herrliche Frische, Süsse und Umami. In den späteren (wärmeren) Aufgüssen, wird er würziger und grasiger.

Die außergewöhnliche Qualität zeigt sich bei jedem Schluck, jedem Blick und jedes mal, wenn man den herrlichen Duft einatmet.

Dieser Tee ist exzeptionell! Der Preis gigantisch gut... Meinen Dank an Chris für dieses grossartige Teeerlebnis! :) 

 

IMG_20180218_110850.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb doumer:

Zweifelsohne ein sehr guter Tee, für meinen Geschmack aber etwas zu "glatt", es fehlt das etwas raue, bodenständige was für mich zu einem Pu dazugehört, der mir richtig Spaß macht.

Endlich mal eine normale Rezension zu einem Tee aus dieser Region. Vielen Dank dafür! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wild Souchong(Wuyi) von dKdT

 

schöner tee... geröstete mandel ohne den süßen aspekt des naschwerks , wie mans mit zucker kennt

gepaart mit leicht holziger röstnote.. ab dem 3. aufguß verschwammen die übergänge... 4,3g/250ml 

 

 

 

Thailang Oolong "Ruby" von edeltee

 

pflaume, süßes obst mit leicht nussiger karamellnote... nicht ganz so komplex über die aufgüsse... 4g/200ml

 

bearbeitet von phoobsering

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Abend findet sich ein sehr  angenehmer Tee im Tässchen, den es leider nicht für Geld zu kaufen gibt: Ein Tencha Houjicha.
Was soll denn das, mag mancher vielleicht fragen. 
Für mich ist es ein Geschenk, denn ich mag die nussigen Röstnoten an Houjicha, welche sich hier mit einer harmonischen Süsse paaren, wobei der Tee samtig und freundlich ist und ohne jeglichen Anflug aufdringlicher Aromen. 
Vielen Dank dafür @cml93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 16.2.2018 um 19:13 schrieb cml93:

Nicht nur ein paar ;)  Bin echt am überlegen, bei Sencha meinen Fokus auf Shiga zu legen. Dürfte dir als Asamushi-Liebhaber bestimmt gefallen :lol:

Meine nächste Bestellung muss endlich einmal bei Dir sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Menno! Schon wieder ein Pröbchen japanischer Grüntee (Bio Shincha Gokujo 217/ TKK): Bei DEM Thema bin ich ein totaler Banause und habe nur eine grobe Ahnung, wie man den aufgießt, geschweige denn, wie so einer schmecken sollte... Klar kann man fragen : "Wieso bestellt sie dann einen kleinen Houhin, wenn sie keinen Japantee...?!" ( Antwort: Weil ich Teekeramik liebe und an so einem knuffigen, kleinen Teil irgenwie nicht vorbeikomme.). So langsam sollten die mich doch kennen und mir nicht dauernd... ach, was soll´s - und schon kippe ich den Inhalt des Päckchens in das 60 Grad vorgewärmte Keramikteil --- und möchte mich in den Geruch einwickeln wie in eine Decke- um nie wieder aufzustehen. Wow. Fein! Nix Gras, nix Fisch, nix Alge, nix, was mich irgendwie stört! Flugs aufgegossen und gleich wieder abgeseiht.... mhhhhm, lecker. Nix Bitteres, was ganz leicht Säuerliches ( entfernt wie das Säuerliche eines Bonbons...) nochmal aufgießen und nochmals - und ratzfatz war ein Stündchen um. Super Beginn meines freien Tages heute. Der ansteigende Koffeeinspiegel hat dann geholfen, munter meine Tagesprojekte zu starten. Supersache, was will ich mehr?!

 

WP_20180219_09_24_56_Pro.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum feierabendauftakt den roasted tie guan yin von edeltee

Erinnert stark an den medium gerösteten von dKdT, muss sie mal parallel verschmacken

Wenn man kurz vorher schärferes asiatisches reisknabberzeug isst, schmeckt er etwas nach krustentierbrühe :lol:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Frau Mahlzahn:

Menno! Schon wieder ein Pröbchen japanischer Grüntee (Bio Shincha Gokujo 217/ TKK): Bei DEM Thema bin ich ein totaler Banause und habe nur eine grobe Ahnung, wie man den aufgießt, geschweige denn, wie so einer schmecken sollte... Klar kann man fragen : "Wieso bestellt sie dann einen kleinen Houhin, wenn sie keinen Japantee...?!" ( Antwort: Weil ich Teekeramik liebe und an so einem knuffigen, kleinen Teil irgenwie nicht vorbeikomme.). So langsam sollten die mich doch kennen und mir nicht dauernd... ach, was soll´s - und schon kippe ich den Inhalt des Päckchens in das 60 Grad vorgewärmte Keramikteil --- und möchte mich in den Geruch einwickeln wie in eine Decke- um nie wieder aufzustehen. Wow. Fein! Nix Gras, nix Fisch, nix Alge, nix, was mich irgendwie stört! Flugs aufgegossen und gleich wieder abgeseiht.... mhhhhm, lecker. Nix Bitteres, was ganz leicht Säuerliches ( entfernt wie das Säuerliche eines Bonbons...) nochmal aufgießen und nochmals - und ratzfatz war ein Stündchen um. Super Beginn meines freien Tages heute. Der ansteigende Koffeeinspiegel hat dann geholfen, munter meine Tagesprojekte zu starten. Supersache, was will ich mehr?!

Sehr very!!

Mal eine etwas ungewohnte Verkostungsbeschreibung - hat mir gut gefallen :thumbup:

Btw. Willkommen im Forum auch von mir :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb TeeStövchen:

Sehr very!!

Mal eine etwas ungewohnte Verkostungsbeschreibung - hat mir gut gefallen :thumbup:

Btw. Willkommen im Forum auch von mir :)

Der kann's mit den Damen, das TeeStövchen!

Alte Schule halt.

So was wird heute nicht mehr gebaut. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute mein schon etwas gelagerter 2014 Taetea Yue Pin 悦品

TB2lTgQbwnH8KJjSspcXXb3QFXa_!!737934527.thumb.jpg.66fb688d34fbd866696282b46d29a36a.jpg

ein abgeändertes 1975er Sheng Recipe.

Blattgut ziemlich zerschreddert, anfangs war der mal komplett gelb, inzwischen ist er schon deutlich gereift und geht ins orange-braun-rote.

Er hat langsam die in-between Zeit hinter sich und wird wieder trinkbar. 

Meine 60-80 % Luftfeuchte unterm Dach bei 30 Grad haben wohl doch einiges geholfen im Sommer :)

https://detail.tmall.com/item.htm?spm=a220o.1000855.1998025129.3.4ec4413cEOlHig&abtest=_AB-LR32-PR32&pvid=9f0de895-2015-4b3f-95e3-f0ef0f66f4dd&pos=2&abbucket=_AB-M32_B16&acm=03054.1003.1.2768562&id=523082621552&scm=1007.16862.95220.23864_0

so sah er anfangs aus:

TB2uUzhXAfb_uJkSmRyXXbWxVXa_!!737934527.thumb.jpg.8ecd7ab43cadb81b8abc951cd6b0c44c.jpg

und jetzt sieht er so aus:

DSC_3026.JPG

DSC_3022.JPG

DSC_3028.JPG

DSC_3029.JPG

DSC_3027.JPG

 

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

er wird als etwas rauchig beworben..

jo das ist er auch :D

ich frag mich immer wieder ob diese Rauchigkeit wirklich gewünscht ist in China oder ob das einfach schlechte Trocknung und Verarbeitung ist.

naja, dafür hat er aber auch ein schönes natürliches Blattaroma und eine metallische Note.

Das Qi fällt nicht besonders eindrucksvoll auf, aber er hat schon einiges an Koffein.

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessante Beschreibung @digitalray, und gute Fotos :thumbup:.

Gute Frage mit der Rauchigkeit... ist der Tee denn bei dir so gereift? Hast du dazu einen Pumidor o.ä. verwendet? Ich hatte neulich einen interessanten Vergleich: EoT Bulang in zwei Ausführungen. Einer, den ich 2014 gekauft hatte, als der GB Lagerung hatte und danach bei mir rumlag, und einer, der mit EoT 2015 nach Malaysia umgezogen ist... letzterer ist richtig braun geworden und hat mittelreife Noten angenommen. Der Tee aus EU-Lagerung ist dagegen noch richtig grün.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb digitalray:

er wird als etwas rauchig beworben..

jo das ist er auch :D

ich frag mich immer wieder ob diese Rauchigkeit wirklich gewünscht ist in China oder ob das einfach schlechte Trocknung und Verarbeitung ist.

Und ich hab da immer diese romantisierte Vorstellung im Kopf, wie ein Teemacher auf seinem Dachboden die ganzen Kuchen lagert und durch das offene Feuer der Wohnstube die Rauchigkeit in den Pu-Erh kommt. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 56 Minuten schrieb miig:

Interessante Beschreibung @digitalray, und gute Fotos :thumbup:.

Gute Frage mit der Rauchigkeit... ist der Tee denn bei dir so gereift? Hast du dazu einen Pumidor o.ä. verwendet? Ich hatte neulich einen interessanten Vergleich: EoT Bulang in zwei Ausführungen. Einer, den ich 2014 gekauft hatte, als der GB Lagerung hatte und danach bei mir rumlag, und einer, der mit EoT 2015 nach Malaysia umgezogen ist... letzterer ist richtig braun geworden und hat mittelreife Noten angenommen. Der Tee aus EU-Lagerung ist dagegen noch richtig grün.

jo der is so gereift. ist ja eh ein 2014er.. den hab ich vor einem jahr direkt vom dayi lager bestellt, da war er noch gelb-orange (3 jahre alt).

ich hab einfach ein teeregal mit glastüren, das leicht durchlüftet ist und wohn eben im schlecht isolierten dachgeschoss, d.h. 28 bis 35 grad im sommer, auch nachts, und eben 60bis 80% luftfeuchte.. der letzte sommer hat wohl gereicht um ihn braun-rot zu machen und ihn wie einen 10 jahre alten schmecken zu lassen.. ist mir aber schon oft aufgefallen, dass die cakes hier im sommer sehr gut altern.

schön ist, dass er nicht schlecht geworden ist, null schimmel, keine nebengeschmäcker. ideal :)

hatte den cake im papier wrapper im regal liegen.

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute gabs den 2016er Yiwu Lucky Bee von Panda/Diz: etwas runder und weicher als die 2017er Version (ist schon etwas her, als ich das Sample getrunken habe, muss demnächst mal den Bing zum Vergleich angehen), so gut wie keine Bitterkeit dafür schöne Süße. Schöner, unkomplizierter Daily Drinker, wobei mir aus der Erinnerung heraus die 2017er Version etwas mehr zusagt da etwas ruppiger ;) 

IMG_20180220_204804.thumb.jpg.ac98f18ae5a3221a1c5d9ceacf06d3ce.jpg

IMG_20180220_230924.thumb.jpg.58cd4eb42264d0b4b72c078d00889673.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohayou gozaimasu,

ich wage es kaum auzusprechen, aber ich trinke einen Hong Cha, welcher ein User mal in größeren Mengen vom Aldi für seine Großmutter kaufen wollte, und zwar ohne Zucker. Mir erschliesst sich jetzt erst recht, wie man den trinken kann, bei mir ist es gerad akuter Tee-Mangel, aber boah was unausgewogeneres an Geschmack gibt es wohl nur selten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Katori

Den hier? Bei aller Liebe - aber es gibt Tees, die sind bestenfalls als Badewasserzusatz geeignet. Dann doch lieber Leitungswasser trinken ...

Im Ernst, das ist das Tee-Äquivalent zu Pennerglück. Höchste Zeit, über eine Entziehungskur nachzudenken. :o

_()_

bearbeitet von Joaquin
Vollzitat entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

3. Platz nationaler Wettbewerb im 4 kg Sencha Bereich aus Shizuoka. Cultivar: Yabukita

5a8da84e45b5d_2018-02-2202_04_01.jpg.b2cd24438173224caa3f7cf79ec7311d.jpg

Leckerer Tee mit viel Umami, mir persönlich ist die Herbe allerdings etwas zu aufdringlich und Süße fehlt auch ein bisschen. Da waren die drei Wettbewerb-Tees aus Shiga ne Klasse besser:angel:

bearbeitet von cml93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schweigend und ohne gezückten Fotoapparat genoss ich heute weiter den gelben Tee (Huo Shan Huang Ya von Nannuoshan).

bearbeitet von St.Millay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden