Joaquin

Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb doumer:

Heute ist der 2016er Yiwu Wang Bing Gushu im Kännchen, vielen Dank @teekontorkiel für das Sample :)

Ach, das ist ja witzig. Von Wang Bing hab ich auch noch Tees - damals über Olivier Schneider, als der noch mehr Endkunden-orientiert war :) Ein toller Produzent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb nemo:

@GoldenTurtle, könntest Du zur oben von Dir gezeigten Kanne mal eine grobe Preisklasse nennen, auch wenn sie nicht (mehr) verkäuflich wäre? Einfach nur aus Neugier gefragt...

Du meinst meine im Garten oder jene, die ich gerne hätte? Also ich nehme mal an du meinst letztere, da sind wir im Bereich von €2000+.. wie gesagt, etwa Jungmeisterlevel.
Aber weisst du was krass ist, der Vater von Jie, dem Kurator der diese mitgebracht hatte und auch mit all diesen Künstlern direkt und mit jahrelanger Verbindung arbeitet, dessen Vater wiederum handelt mit antiken Yixinggrossmeisterkannen effektiv teils im Millionenbereich. Ich konnte Jie die eine oder andere Frage stellen, z.B. was sein Vater imn auf dem Weg mitgegeben hat, sehr spannend. Und doch hat er hat ihn auf gewisse Weise doch auch ins kalte Wasser geworfen und ihn nach Yixing geschickt, damit er eigentlich von Grund auf fast alles selbst lernen musste, gut das ist schon knapp 15 Jahre her. Ich suche mal noch ein Bild von Jie, damit ihr euch ein Bild von ihm machen könnt. Ist ein wirklich freundlicher, aufmerksamer Typ, guter Esser und Teeschlürfer deluxe. :D

Gefunden, der in der Mitte ist Jie, das war ne lustige Runde. Links ist Yu, rechts ein Mönch. Wir tranken gerade 16er LBZ gs Shou, wie mir die Farbe meiner Tasse verrät.

IMG_20180623_165347238.thumb.jpg.5a67346f5a6ab337ebdc93e1a57219f3.jpg

PS: Jede der Kannen auf dem Bild war etwa im 2000+ Bereich, und auf dem Bild sind nicht mal alle zu sehen. Ein Glück hat der Mönch nicht auch noch so stark gefurzt, dass der Tisch umgefallen ist.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke! Das sieht wirklich nach einer spaßigen Runde im Shui Tang aus und Du nahmst richtig an, dass ich die Kanne auf "Jungmeisterlevel" meinte. Die gefällt mir auch wirklich gut :) Falls Du noch Lust haben solltest, einen kleinen Einblick in die spannenden Antworten des Kurators zu geben: Ich wäre daran interessiert ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@nemo Ich frage bei Gelegenheit gerne nach, wie es um Unterlagen vom Salongespräch Abend steht..

 

vor 51 Minuten schrieb Diz:

Ist dem Luck Bee nicht unähnlich. Eigentlich strange...

In der Tat merkwürdig. Müssen wir mal verkosten.

Noch merkwürdiger allerdings die Herkunftsangabe:

Screenshot_20180801-144319.thumb.png.072e111a9bd85febf2d3e065cedd1bac.png

Yiwui ... ein seltsames Dörfchen. Liegt womöglich auf der Hinterseite des Mondes. :D

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1790

2017 Big Snow Mountain - YS

Mit solchen Tütchen reist es sich gut. Deshalb dieser wieder im Kännchen. Minzig frisch, leichte Süße, leichtes Bitter. Anregend und erhellend, damit läßt sich gut der Hitze trotzen. 

 

DSCF3606.jpg

DSCF3612.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 31.7.2018 um 12:56 schrieb GoldenTurtle:

 

https://www.nzz.ch/feuilleton/kopie-von-spielen-und-tee-trinken-ld.1398898

PPS: Der Scherz beim Bildkommentar unter dem Foto mit den verschiedenen Teekannen ist, dass alle diese überhaupt nicht zum Verkauf stehen. :D

Höchstens eine.

Dann hätte ich aber bei jener auf Bild 1 oder 2 zugeschlagen! ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@theroots: das sind schon hübsche Kannen, manche Gestaltung ist mir ein bisschen viel, aber eher nur (!) auf dem zweiten Bild.

Die rote unten auf dem Einzelbild :habenwollen:

Normal ist mir das meistens zu viel aber auch die lila Kanne mit dem ausgeschürften Deckel :tee_zeitung:

@GoldenTurtle: ...bin ja immer heiß auf Infos, oder Eindrücke von genannter Veranstaltung. Auch die Vergleiche von Produktonstechiken
und Standorten von mysteriösen Bäumen jenseits der Landesgrenzen... hast Du ja schon mal beschrieben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem es heute um 20 Uhr seit langem mal wieder weniger als 30° hat, dachte ich es muss zum Ausgleich ein Shu her, ansonsten wird's ja kalt :lol:

Um genauer zu sein der 1998er White Wrapper Tou von W2T, herzlichen Dank an @Tobias82 für das Sample!
Definitiv einer der feuchteste Shus, die ich bisher hatte – die Lagernoten sind hier deutlich erkennbar. Von dem unangenehmen Muff mancher junger Shus ist hier definitiv nichts mehr übrig und trotz der (für meine Verhältnisse) sehr leichten Dosierung gibt es einen pechschwarzen Aufguss, der schön rund ist. Nicht sonderlich kräftig (was aber natürlich auch der Dosierung geschuldet ist) aber für einen milden Abend genau richtig :)

IMG_20180801_195455.thumb.jpg.6f11e761a709d3dec5f22ba94b11bedd.jpg

IMG_20180801_205245.thumb.jpg.ee4ad2562a46cbeb6756d272798b76a2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb theroots:

Dann hätte ich aber bei jener auf Bild 1 oder 2 zugeschlagen! ;) 

Die 2. hat sich eine Teefreundin zugetan, diese soll tonmässig etwas vom Besten sein.

Es könnte sein, dass genau die 1. noch zu haben ist, ich bin mir genau bei dem Fall nicht ganz sicher, also natürlich nur, falls sie Jie nicht zurück nach China genommen hat, es kann eben auch sein, dass sich diese eine andere Teefreundin zugetan hat, aber da gab es eben zwei ähnliche Zini von der Form her (führe auch nicht Buch darüber).

vor 6 Stunden schrieb Tobias82:

Die rote unten auf dem Einzelbild :habenwollen:

Hat sich noch eine andere Teefreundin zugetan. Ich meinte der Künstler ist der Jüngste von allen mit Jahrgang 93 und besonders seine Preise schnellen angeblich im Eiltempo noch weiter nach oben.

vor 6 Stunden schrieb Tobias82:

mysteriösen Bäumen jenseits der Landesgrenzen

Das war ein besonderer Parallelvergleich während des Seminars, Material von beiden Seiten vom gleichen Koch möglichst ähnlich verarbeitet und Ernte zum praktisch gleichen Zeitpunkt. Hat mit der Ausrichtung der beiden Berghänge auf den beiden Landesseiten zu tun. Der chinesische Hang ist vergleichbar mit einem Südhang für Weinreben - viel besser geeignet. Ich meinte das war GFZ und die Laos Seite, Phongsali oder so. Täuschenderweise sind die Bäume auf der laotischen Seite wegen dieser andersartigen Hanglage dicker, aber das Blattgut auf der chinesischen Seite viel besser.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ohlala, alle von Damen gekauft... machen die alle Joga und trinken Grüntee o.O

von wegen Laos und so: auf nem älteren Teetreffen hat mal jemand gesagt "das sind schon findige Leute"

musste sein :$

wäre ja gern mal dabei, wenn in Zürich so aufgefahren wird :$

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okuyutaka Kamari-cha aus der neuen Maruo-yaki Schale. Noch vor ein paar Jahren haben mir grau/grün/braune Glasuren wenig bis gar nicht zugesagt. Mittlerweile finde ich, dass darin nicht nur im Kücheneinsatz Gemüse u.ä. schön zur Geltung kommen können, sondern auch Tee durchaus davon profitieren kann.   

 5b62697445335_5lJpJW4QmSMSKHWe3oLvA.thumb.jpg.3ffd85748509755175db2c75e24f6d58.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Die 2. hat sich eine Teefreundin zugetan, diese soll tonmässig etwas vom Besten sein.

In die zweite war ich umgehend schockverliebt. Ich glaube auch @Frau Mahlzahn war es zufällig bei dieser so ergangen. 

So einen zarten Traum hatte ich noch nie in den Händen halten dürfen. :love: Wirklich unbeschreiblich - wie eine seidige Wolke.

Es sind kostbare Kunstwerke die man zufällig auch gebrauchen kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 31.7.2018 um 23:06 schrieb GoldenTurtle:

Du meinst meine im Garten oder jene, die ich gerne hätte? Also ich nehme mal an du meinst letztere, da sind wir im Bereich von €2000+.. wie gesagt, etwa Jungmeisterlevel.

Ich bin ja ganz sicher nicht die Zielgruppe, aber ehrlich, ich denke nicht das ich solche Preise zahlen würde wenn ich könnte....

Ontopic:

Morgens Atong Dong Ding - mineralisch scharf, im Abgang fruchtig süß

Mittags Sencha Kirishima Yabukita -weich, fruchtig, ein daily drinker, könnte etwas mehr Herbe haben

Abends Shincha Gyokuro Maiko - gute Fülle im ersten Aufguss, danach fast nur Frucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb theroots:

Was schon weg ist bringt einen zumindest nicht (mehr) in Versuchung. :lol:

Das Preisniveau passt nicht zu meinem Budget. Aber wenn es so wäre, dann hätte ich dieses Juwel sofort gekauft. Man kann sich aber ja zum Glück auch an Kunstwerken erfreuen ohne sie zu besitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten schrieb Cel:

Ontopic:

Morgens Atong Dong Ding - mineralisch scharf, im Abgang fruchtig süß

Mittags Sencha Kirishima Yabukita -weich, fruchtig, ein daily drinker, könnte etwas mehr Herbe haben

Abends Shincha Gyokuro Maiko - gute Fülle im ersten Aufguss, danach fast nur Frucht

@Cel hat Recht, wir schweifen zu sehr ab. OnTopic just im Kännchen ein Sheng Nouveau LaoManE 2018. Köstlich, mein persönliches Beuteschema: jung, lebendig, wild und kraftvoll, vollmundig & zartbitter, süß und klar mit mineralischem Abgang. 

Cheers Freunde! :trink_tee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann bemühe ich mich auch mal etwas ontopic beizutragen!

Nach einer längeren Grüntee Abstinenz kam gestern Nachschub von @teekontorkiel. Unter anderem der Tokujou Kabusecha Miyazaki Morimoto. Den habe ich mir dann heute zu Gemüte geführt. Da ich nicht wusste wie genau ich dosieren soll habe ich erstmal 5,5g in die 130ml Kyusu gepackt und mit 60°C aufgegossen (doppelte Raumtemperatur musste schon sein :lol:).

Wirklich ein super Tee! Neon Grün und ein Geschmack der dank ausgeprägtem Umami fast schon als "buttrig" zu beschreiben ist. Nicht nur einmal kam mir beim trinken der Gedanke an Buttergemüse zu einer deftigen Mahlzeit. Ungewohnt, aber sehr willkommen dieser Geschmack!

Nach 5 Aufgüssen konnte der Tee noch, ich aber nicht, mal sehen was die "Reste" noch so als Kaltaufguss hergeben.

IMG_20180802_183808.thumb.jpg.7e9bc100bde86c107055bfe54ee63942.jpgIMG_20180802_183722.thumb.jpg.a9695f4442d73be9d7715eb06cce1450.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute ein Sample von @Teelix vielen Dank hierfür :)
Und zwar einen "Mystery Oolong" ungeklärter Herkunft und Alters, der wie man sieht nicht ganz so sauber gerollt ist, kein "atomic green" aber auch nicht sonderlich stark geröstet. Mir gefällt er sehr gut, ist ein schön runder Oolong, der schon das eine oder andere Jahr auf dem Buckel hat und daher auch keine Herausforderung für den Magen mehr darstellt. Es mag jetzt zwar keine Highend-Qualität sein aber für eine entspannte Runde Nicht-Pu ist der Tee genau richtig :)

IMG_20180802_081138.thumb.jpg.dda29a82e3ddcd0a654634508e7d7fba.jpg

IMG_20180802_200823.thumb.jpg.c52dd9a6c028bb38fe9bd53cc2675594.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      dann stelle ich mich doch auch mal vor.
      Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Baden, besser gesagt aus der Nähe von Karlsruhe.

      Da ich schon immer begeistert von Japan und der Kultur war, kommt man natürlich auch nicht um grünen Tee herum. Früher angefangen mit Beuteltee von Meßmer (haha) bin ich heute schon bei etwas besseren Produkten aus dem Teehaus. Vor ca. 8 Jahren hatte ich einmal Matcha probiert, jedoch damals kein wirklich hochwertiger. Daher habe ich diesen bis vor einigen Wochen eher bewusst "übersehen". Seit einigen Wochen trinke ich jedoch bei einem guten Freund regelmäßig hochwertigen Matcha. Hier vor allem den Kotobuki von Maiko und den Chigi no Shiro von Marukyu-Koyamaen oder Ten von Aiya.

      Nun möchte ich auch selbst die Zubereitung von Matcha vertiefen und die Kunst erlenen und hoffe, hier einige nette Menschen zum Austausch zu finden und einige Tipps und Tricks zu erfahren.
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      leider konnte ich via Google und auch hier im Forum diesbezüglich nichts finden.

      Ich habe mir Matcha aus Japan bestellt in der Meinung, dass dies durch das am 01.02.2019 in Kraft getretene EPA ohne Zoll und somit ohne größere Probleme funktionieren sollte.

      Laut Sendungsverfolgung  befindet sich das Paket nun jedoch "In customs"?

      Wie ist den nun der aktuelle Stand? Kommen noch Zollgebühren dazu oder nicht? Falls ja, lohnt es sich ja preislich (zumindest bei kleinen Mengen) kaum in Japan direkt zu bestellen?

      Viele Grüße
    • Von Konfusius
      Hallo,
      ich suche schöne, handgetöpferte Henkeltassen wie diese hier von  Jeannette Lee, konnte nicht widerstehen und habe direkt die "steampunk" Tasse oben links bestellt😄
      https://shop.leelakunst.de/shop/22778933/kleine-tassen
      Weiß jemand noch andere Künstler, die sowas herstellen (es müssen Henkeltassen sein!)
    • Von Teeberg
      Hallo zusammen,
      meine Frau und ich stellen momentan aktiv unsere Ernährung um und möchten noch gesünder leben, da wir sportlich ambitioniert sind, Marathon laufen, etc. Auch wenn wir größtenteils Wasser trinken, ist auch gerne mal eine Sprite oder andere Getränke mit Geschmack dabei. Diese möchten wir gerne mit Alternativen ersetzen, angedacht ist offensichtlich Tee 😀
      Wir kennen uns bei Tee gar nicht aus, deshalb benötigen wir eure Unterstützung. Wir trinken gerne Früchtetees wie Apfel oder bspw. Pfefferminze. Der Plan ist, den Tee in "größeren Mengen" zu brühen und kalt zu trinken. Wichtig sind uns, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind und natürlich guter Geschmack. 
      Welche Marken oder Sorten sind denn zu empfehlen? Auf was müssen wir achten? Was sind gute Bezugsquellen? Habt ihr konkrete Empfehlungen für uns?
      Wir sind bereit, für gute Qualität auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen.
      Danke und viele Grüße
    • Von Adriana
      Hallo 
      Hab mir vor ein paar Wochen ,auf einen Tipp hin , Tee in Griechenland bestellt.
      Zusammen mit zwei weiteren Tee-Liebhabern,als Sammelbestellung.
      Hier in diesem Shop hab ich bestellt,ihr kennt ihn ja sicherlich auch: 
      https://botano.gr/
       
      Folgenden Tee hab ich bestellt.....
      - Mountain tea
      -Love of Life
      -Princess Tea
      -Assam Blend
      -Dolce & Banana
      -Karteraki
      -Cretan Summer tea
      -Terra Creta
      -Wake up call
      -Monkey´s Smile
      -Stress Relief
      -Dictamnus
      und noch ein paar schöne Gewürze .

       
       
       
      Hier ein schönes Video von dem Inhaber des Tee-/Gewürze-Lädchens Botano auf Kreta : 
       
       
       
  • Neue Themen