Joaquin

Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

Empfohlene Beiträge

@doumer: mir ist gerade erst aufgefallen, dass ja heute Feiertag ist :lol:

hab´ so ne Art Gelbtee in der Kanne und trinke den quasi vom Blatt, also mit einer 150ml Kanne und dann Schale für Schale
abgießen und trinken. Ähnlich, wie letzten Winter oder Frühjahr mit pu´erh. Braucht man aber auch die richtige Ruhe für...

Trinkst Du den "Autumn Bee" eher neben her? Kennst, oder hast Du auch den Frühjahrs-Kuchen? Wie gefällt der Dir?

Grüße ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tobias82 ja richtig - aktuell sind aber leider 80-Stunden-Wochen angesagt, daher muss auch ein Feiertag genutzt werden ;) 

Und ja, trinke ihn gerade nebenher  - da ich am PC arbeite geht das ja ganz gut. Mit hochwertigen Tees mach ich das nicht, weil man sich dann natürlich nicht auf den Tee konzentrieren kann und viel verpasst aber gerade für solche Gelegenheiten ist der Autumn Bee oder auch sein Frühjahrs-Pendant Lucky Bee optimal, da preislich im "Daily Drinker"-Rahmen. Beide gefallen mir für den Preis ganz gut, da sie einen etwas derberen Stall-Charakter haben (zumindest wenn man sie etwas pusht), was ich bei Pus sehr mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja - ich habe dieses Set im Cha Dao gekauft.  Leider ist mir genau dieser Gaiwan vor zwei Wochen durch eigene Schusseligkeit beim Reinigen zerbrochen :(
Viele Grüße,
Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...ist auch nicht gerade ein Gaiwan für Einsteiger?

Kännchen gehen da leichter zu händeln, auch beim Reinigen...

Aber dann gleich Keramik bei den Tschechen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute habe ich offiziell mal meine neue Shibo von @teekontorkiel eingeweiht. Zwar gab es gestern die ersten Versuche mit einem Oolong, aber heute dann das erste Mal Pu. Und ja, ich weiß, dass man sie traditionsmäßig eigentlich eher für grünen Tee nutzt, aber spricht ja nichts gegen Pu/Oolong.

Heute habe ich dann Pu getrunken: Yiwu Lucky Bee 2017, also ein recht einfacher Pu, einfach weil ich ihn schon etwas besser kenne, paar mal getrunken habe und damit mich auf die Keramik konzentrieren. Klingt zwar blöd, aber die geringe Menge (70ml randvoll, also eher 40-50ml Tee) Wasser und ähnlich viel Tee sind schon interessant. Ich wollte diesmal wirklich etwas stärker dosieren und kleine Aufgüsse trinken. So blöd es klingt, aber es war definitiv was anderes vom Gefühl her. Der Geschmack war gut, der Lucky Bee ist ein für mich solider, leckerer Pu, der eine gewisse Stärke hat, aber durch die kleinen Wassermengen und nicht das schneeweiße Porzellan war es mal was anderes.

Ich habe mal versucht ein paar Bilder zu machen:

IMG_20181101_183417.thumb.jpg.adadd6f9775b029d470adccbe0f8b7c2.jpg

Sowohl die Schale als auch die blaue Shibo

IMG_20181101_183424.thumb.jpg.ed6dc5f826d60ce1f1e769f4559554e3.jpg

Der Tee, ich weiß nicht wie viel Gramm, aber ähnlich viel hätte ich für den 125ml Gaiwan genommen

IMG_20181101_183507.thumb.jpg.96e0187317a25f1d47658f1a0960d888.jpg

Mal versucht einen anderen Winkel zu bekommen

IMG_20181101_183607.thumb.jpg.c310e2e85c0c7a3721b31d30f3172213.jpgIMG_20181101_183632.thumb.jpg.d8a6c80c941db5e3fd85f2a2799d035b.jpg

Klingt blöd, aber durch dieses etwas rauere Gefühl usw. ist es einfach was anderes, bisher bin ich wirklich zufrieden und ich denke, dass diese Kombination jetzt sehr häufig genutzt wird, wenn ich alleine was trinke. Von der Menge her perfekt, man hat auch bei 8-10 Aufgüssen gerade mal einen halben Liter Wasser zu sich genommen und ich persönlich habe auch das Gefühl, dass ich damit gerne höher dosiere :D 

Also nichts "besonderes" zum Tee, dafür mal wieder etwas mehr "Gefühl" und das war klasse :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute habe ich mir alles mögliche reingeschüttet, war wohl in Feiertagsstimmung.

Angefangen habe ich mit einem einfachen Sencha aus Chiran, leider ist er wie ich zugeben muss schon überlagert aber das bisschen krieg ich noch weggeknüppelt.

Weiter ging es mit einer Frühjahrspflückung aus der Provinz Anhui, der war schön blumig.

Zwischendrin hab ich noch meinen guten frischen Sencha gesucht aber nicht gefunden, wo steckt er nur?

Na ja, ich hab dann einfach mal etwas gewagt und eine noch verschlossene Packung Gyokuro aus dem Jahre 2016 aufgemacht und getestet. Auch aus Chiran und für den erstandenen Preis ist die Qualität echt gut! Zwar nicht High-End aber dennoch sehr lecker!

Zuletzt habe ich mir dann noch eine Sitzung mit einem wunderbaren Qi Lan aus Taiwan gegönnt. Herrliche Röstaromen, weich und "grün"! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2006 Daxueshan, Mengku Rongshi @chenshi-chinatee

Minzig, floral, deutlich mit Holznoten untersetzt. Ich bin ja immer schon gewarnt, wenn der Tee dunkel wie ein Assam im Aufguß ist. Hier ist ein Tee, der mich ziemlich begeistert,  ja, er ist dunkel, ja, er hat dieses sirupähnliche, aber er ist eben weit von irgendwelchem Sirup entfernt. 
Eine mir bekannte Katze schaute vorbei, sie sieht einen Teetrinker, der begeistert ist. Wie sich das äußert? Der sitzt einfach nur so ganz entspannt da. Und genießt. 

20181102-L1000264.thumb.jpg.cccba525253e8c9aac1f43bf8f06eca8.jpg20181102-L1000263.thumb.jpg.0b4d3a24c2aa8b2cd75d309c1ada96a0.jpg20181101-L1010303.thumb.jpg.641550612cfffcfd0cd99fa1d0e64010.jpg20181102-L1040448.thumb.jpg.1d322596e3619034df28f2bb96a0ab93.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute morgen mal wieder ein Sheng, den ich eigentlich schon länger hab, aber irgendwie noch nicht dazu gekommen bin, etwas dazu zu schreiben: Der 2017 Zao Qiao Di von Chawangshop. Hatte ihn Anfang des Jahres mitbestellt, als ich ein paar Heichas bei Honza bestellt habe (nachdem ich kurz vor Weihnachten an einem Treffen den feuchtesten Liu Bao ever kennen lernen durfte :D) die ich irgendwann auch mal noch mit in meine Teeliste aufnehmen werde ;) 

Leicht gemüsig-floral aber vor allem ein sehr süßer Sheng! Auch bei starker Dosierung entwickelt sich nur eine leichte Adstringenz und kaum Bitterkeit, allerdings bleibt der Tee auch bei seinem süßen Grundcharakter und bietet keinen sonderlichen Facettenreichtum. Ein freundlicher, zugänglicher und vor allem süßer Sheng von ordentlicher Qualität zu einem fairen Preis - für meinen Geschmack vielleicht ein Tick zu freundlich. Auf jeden Fall sehr einsteigerfreundlich und Freunde von süßen Pus kommen hier voll auf Ihre Kosten!

IMG_20181103_084551.thumb.jpg.256f583e315dfe5cc3db1eab4a4ccd28.jpg

IMG_20181103_094009.thumb.jpg.9144326c4988acbdff5786e91b01fb98.jpg

IMG_20181103_094757.thumb.jpg.c6e21c84bc3867714ae9b00b26b58204.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich beschäftige mich gerade mit dem Jin Xuan Gui Fei von Länggass-Tee. Für ca. 25 € pro 125 Gramm ist er
doch ein günstigerer Vertreter seiner Art. Viel erwartet hatte ich eigentlich nicht, wurde aber mit einem doch
sehr guten Tee überrascht. Ausgeprägte süße Fruchtnoten werden von einem leicht mineralischem Charakter
begleitet. Der Tee ist von der Farbe der trockenen Blätter deutlich geröstet, was sich aber kaum im Aufguss
bemerkbar macht.

5bdd748c57ada_JinXuanGuiFei.thumb.JPG.aa71824d6f3b0be81c5caf85f2e76d72.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Begleitung eines sehr freundlichen Briefes sind bei mir drei Samples von @Paul eingetroffen, für die ich mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchte.

Als erstes Sample hat es der 2017er "Beyond the Clouds" von EoT ins Kännchen und Schälchen geschafft. Ein sehr interessanter Hongcha, den die Ai Lao-Berge und David hier hervorgebracht haben. Ein schöner Tee, der mich gerade bei einem guten Buch begleitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Warmwerden nach erfogreichem Pilzesammeln der 2014er Wenshan Baozhang mittlerer Röstung von Tea Masters und dazu, in perfektem Zusammenspiel, dunkles Nuss-Nougat-Konfekt. Die Röstnoten sind direkt im ersten Aromaschwall beim Anheben des Gaiwandeckels präsent, ohne jedoch auch nur den geringsten Rauch mitzubringen. Auch der Geschmack ist, bei sehr heller Aufgussdfarbe, klar und harmonisch mit noch deutlichen Fruchtnoten im Ausklang. Sehr schön, nur (aufgrund geringer Dosierung?) leider nicht allzu ausdauernd. Aber das braucht er heute auch nicht zu sein :)

 

 

DSC07696_2.JPG

DSC07693_2.JPG

bearbeitet von nemo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nabend zusammen,

heute musste ich meine neue Shibo weiter testen, heute habe ich mal einen teureren Oolong von TKK genommen: Formosa Mingjian Rou Gui Old Style

Ich muss sagen, ich bin wirklich überrascht und begeistert, nicht nur von der Keramik, ich merke einfach, wie die hohe Dosierung den Geschmack verändert. Ich vermute, dass mir das vor einigen Wochen/Monaten nicht geschmeckt hätte, weil es zu stark gewesen wäre, aber jetzt wirklich ein Traum. 

Die ersten zwei, drei Aufgüsse waren noch wirklich fruchtig, danach ging es Richtung Zimtplätzchen, also irgendwie passend für den baldigen Beginn der Adventszeit :D Ich bin ganz froh, dass ich noch genug Tee für eine weitere Session habe, aber ich vermute, dass ich mir davon mal mehr kaufen werde. Was wirklich besonders war, war der Nachgeschmack, sobald der Tee den Mund verlassen hat. Wirklich noch sehr vollmundig im Geschmack und der bleibt auch noch recht lang bestehen. Zudem verstärkt sich dieser Geschmack wenn man ein und ausatmet, vom Effekt wie ein Pfefferminzbonbon oder ein Mentos.. Aber natürlich dieser tolle, leckere Zimtgeschmack :) Wirklich ein tolles Erlebnis, ich werde wohl öfter mal noch ein klein wenig höher dosieren, so langsam bin ich wohl dafür bereit :D 

Noch zwei Bilder:

IMG_20181105_192739.thumb.jpg.32cafeaddfbdcfe2161a482388418161.jpgIMG_20181105_192743.thumb.jpg.10f5b375998583675bfc6a553495d7d4.jpg

Schönen Abend :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb paxistatis:

Nabend zusammen,

heute musste ich meine neue Shibo weiter testen, heute habe ich mal einen teureren Oolong von TKK genommen: Formosa Mingjian Rou Gui Old Style

Diesen Tee habe ich auch noch hier, aber noch nicht geöffnet. Wie hast du ihn zubereitet: Menge, Temperatur und Zeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@manic11 So 3gr auf 60ml Wasser, Ziehzeit zwischen 30 und 90 sec, je nach Aufguss :) Hab mit 45 Sec angefangen, dann erstmal ein wenig hoch, dann wieder runter und dann halt wieder hoch mit den Zeiten :) Da mache mittlerweile auch schon einiges mit Bauchgefühl :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb paxistatis:

@manic11 So 3gr auf 60ml Wasser, Ziehzeit zwischen 30 und 90 sec, je nach Aufguss :) Hab mit 45 Sec angefangen, dann erstmal ein wenig hoch, dann wieder runter und dann halt wieder hoch mit den Zeiten :) Da mache mittlerweile auch schon einiges mit Bauchgefühl :) 

Vielen Dank! Meine Dosierung ist bisher etwas niedriger (~3gr auf 100 ml). Zeiten und Temperaturen sind glecih - ich fange mit 50 Sec an und gehe dann auf 20-30 sec nach unten. Oft liest man jedcoh von 15 sec  und dann Steigerungen um +5 sec. Das hat bei mir bisher noch nie wirklich befriedigend funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von daru84
      Hallo an alle,
      ich hoffe ich erstelle diesen Beitrag ins richtige Forum.
      Jedenfalls stehe ich vor der Eröffnung eines Restaurants und möchte dort Tee zum Verzehr vor Ort anbieten sowie auch zum Kauf.
      Ich bin auf der Suche nach einem Teehändler der eine große und gute Auswahl an Teesorten besitzt, am besten von verschiedensten Marken zu einem angemessenen Preis.
      Bin für jeden Tip dankbar!
       
    • Von TeaSheep
      Hallohallo,
      nach längerer "Stillzeit", also Zeit als stiller Leser, möchte ich mich/uns nun auch endlich vorstellen.
      Ich bin (noch) Student und wohne mit meiner meist mittrinkenden, zuweilen mitlesenden, aber vor allem sehr gern fotografierenden, besseren Hälfte in Köln und wir erfreuen uns an so ziemlich allen Facetten des Teetrinkens. Sie wahrscheinlich etwas mehr an der künstlerischen und Lifestyleseite, ich mehr an der wissenschaftlichen und agronomischen Seite, vor allem aber an der Vielfalt.  
      LG Robert&Kim
       
    • Von Gefa
      Hallo Zusammen,
      ich bin schon seit längerer Zeit im Online-Business tätig, habe zum Beispiel einen Online Shop in dem ich Trauringe von einem Großhändler verkaufe. Jetzt würde ich gerne Tee online verkaufen. Das heißt: Tee bei einem Großhändler in Deutschland einkaufen, diesen in kleine Päckchen umfüllen und verkaufen (nicht selbst mischen). Nur leider werde ich im Internet nicht wirklich schlau, ob es hierfür Bestimmungen gibt (Sachkundenachweis, Hygienebestimmung, etc.). Kann mir hier jemand weiterhelfen? Oder einen Tipp geben, an wen ich mich hier wenden kann? IHK vielleicht? Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
      Liebe Grüße 
    • Von Teemann12
      Hallo,
      habe ein Tee-Thermometer aus Glaß abzugeben. Es ist noch Neu! Habe aus versehen zwei bestellt. Wen jemand Interesse hat bitte melden.
       
      ich hätte gerne 3,50 Euro für das Thermometer (Neupreis lag bei 7 Euro). Versand müsste extra  bezahlt werden. Sollte in einem kleinen Umschlag aber nicht so teuer sein.
    • Von ttrnkr
      Hallo,
      In der Klausurenphase besteht mein leben teils draus von morgens bis abends in der Bib zu sitzen.
      Die kleinen Highlights des Tages sind für mich die Teepausen (wo ich hier auf Veständnis treffen dürfte  )
      Wenn ich nicht in der Klausrenphase bin, laufe ich auch so immer mit meinem Thermosbecher rum, da es mit mit Tee leichter fällt genug Flüssigkeit zu mir zu nehmen.
      Durch dieses Verhalten kann ich über den Tag verteilt easy bis zu 3Liter Tee zu mir nehmen;
      nicht immer, aber es kommt vor.
      Welchen Tee kann ich in dieser Manier trinken, sodass sich möglichst keine Nebenwirkungen bemerkbar machen.
       
      Neben den körperlichen denke ich hierbei auch an gelbe Zähne...
      Mein Lieblingstee ist der Rooibos Vanille Tee, den man in jedem Laden findet.
      Wie sieht es mit dem aus?
       
      Schönen Dank
  • Neue Themen