Joaquin

Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

Empfohlene Beiträge

ja, aber auf jeden Fall was von dem "Oolong aus dem Familien-Vorrat"??

Kommst Du echt?

Was soll ich denn mit bringen? extra-spezielles Gushu? Irgendwas "altes derbes"? bisschen "wet-storage" um die Leute zu verschrecken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oha, ich muss mal noch gucken was ich da noch habe. Eltern waren hier, aber ich habe viel von meinem Tee auch weg getrunken 😂😂

bearbeitet von Joaquin
Vollzitat entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um das Jahr gestern zu verabschieden, gab es noch den Shincha Shirakawa von Gion Tsujiri.
Einer meiner absoluten Lieblinge.

IMG_7323.thumb.jpg.7a8f310d5d75e8fc9224f8c6ef8e9c45.jpg

 

1.AG bei: 3g, 100ml, 70°C, 60s

IMG_7326.thumb.jpg.8828d7506e75df5b24752f06818fe3b0.jpg

 

IMG_7328.thumb.jpg.816d5a1d0963c60721fd6c54d0590f6d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb wu.chia.yu:

Teerfarbe auch sehr schön!

Erfreulicher Verschreiber :thumbup:

Oder meinst du von der Autobahn, wenn du Richtung Süden fährst, jenseits der Grenze? Melde mich wenns richtig wärmer und eine schöne Outdoorrunde anberaumt wird.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das neue Jahr startet bei mir mit einem sehr ordentlichen Tee: 2018er Bo He Tang von HQF.
Ähnelt vom Charakter her dem 2017er Yiwu Guoyoulin von EoT: der Tee ist sehr sehr weich und eher dezent, hat aber trotz aller Weichheit eine schwere greifbare aber definitiv vorhandene Kraft, die man wie bei einem kommenden Gewitter eher erahnt als direkt erlebt, aber man weiß genau was kommt. Im Gegensatz zu dem Yiwu zeichnet sich dieser Tee aber durch eine schön frisch-süße Minzigkeit (leider nicht im Pu-Chart darstellbar) aus und ist im Vergleich zu dem 2017er Bo He Tang Mini zum Glück deutlich weniger floral. Definitiv ein toller Tee, aber auf Grund des Preises bleibt es definitiv bei dem einem Sample :D

IMG_20190101_095224.thumb.jpg.3b681a61a2f1c2b573e0ffcd6d3e60f8.jpg

IMG_20190101_102725.thumb.jpg.b515f1386ef0648784c4be45cbe7383d.jpg

IMG_20190101_111437.thumb.jpg.435009194bdbc0ceafca2bd48bf2f159.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb doumer:

 

IMG_20190101_111437.thumb.jpg.435009194bdbc0ceafca2bd48bf2f159.jpg

Nice, das Blattgut sieht kräftig/gesund aus! Wie teuer war der Spass aufs Gramm? Und sagt HQF von welchem der etwa 50 Bäume (Nr.), oder ist es ein BHT Blend?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 30.12.2018 um 12:54 schrieb teekontorkiel:

Heute zum 22-jährigen Hochzeitstag

Zunächst nachträglichen herzlichen Glückwunsch. Gut gewähltes Datum - bei mir war es der 35. ... :) Und dazu - und natürlich Euch Allen - ein gutes und gesundes neues Jahr.

Den Jahresabschied hatte mir gestern ein Migräneanfall etwas verleidet. Nach einer trotz mitternächtlicher Unterbrechung erholsamen Nacht war ich dann heute morgen auch wieder in der Lage, den Teetisch zu richten.

PIC_0188.thumb.JPG.3e6d64e782ea3c04f27ef00ee90e7a53.JPG

Für den ersten Tee des Jahres entschied ich mich für einen Enshi Yulu. Die im Frühsommer bei TT gekaufte Ming-Qian-Pflückung hatte sich als herbe Enttäuschung herausgestellt. "Herb" nur im übertragenen Sinn, der Tee war schlicht dünn und uninteressant. Gut die Hälfte der Lieferung von 8 oz (ca. 226 gr) ging für erfolglose Experimente drauf, um dem Tee mit veränderten Mengen- und Temperaturparametern etwas zu entlocken, das den Preis wenigstens halbwegs rechtfertigte. Dann habe ich den Rest möglichst schnell weggeschlabbert, um ihn von dem bewährten von DTH zu ersetzen.

PIC_0190.thumb.JPG.73380c391350dd000330c0630215f438.JPG

Der 2018er Jahrgang schmeckt mir sogar noch etwas besser als der 16er und 17er. Die Süße ist etwas zurückgenommen, die bei den vergangenen Jahrgängen im 2. und 3. Aufguss schon etwas bonbonartiges hatte. Auch der 18er Jahrgang ist hinsichtlich Aufgusstemperatur sehr flexibel und bietet da durchaus unterschiedliche Aspekte. Mir persönlich zeigt er sich heiß aufgegossen (d.h. bei 80°C) am vorteilhaftesten. Ansonsten: 7,5 gr / 150 ml, 20''/30''/50''/1'20''. Erster Aufguss weckt Assoziationen zu grünem, saftigen Gras - ohne florale oder fruchtige Noten, aber mit deutlicher Süße im Hintergrund. Unverkennbar ein gedämpfter Tee - aber kein 'japanischer' Charakter. Ohne bittere Noten; unauffällige Herbheit, die im Abgang und Nachhall (der leider nicht sehr anhaltend ist) eine kühle Empfindung auf der Zunge hinterlässt. Im zweiten Aufguss tritt gut eingebundenes Umami hinzu, das die grasige Note etwas abmildert und dem Körper Fülle gibt. Dritter Aufguss recht ähnlich, mit dem vierten (der immer noch sehr ansprechend ist) geht der Körper schon etwas in die Breite - einen weiteren Aufguss möchte ich ihm nicht zumuten. Textur 'glatt' und klar - eben Tautropfen, wie es der Name verspricht. Wohingegen die Farbe zur ebenfalls im Namen genannten Jade eher nicht so recht passt.

PIC_0195.thumb.JPG.667efb987c0ec46b2344eaf12eb67237.JPG

Als akustische Begleitung (die bei meinen Teesessions optional ist) gab es den ersten Teil des 'wohltemperierten Klaviers' - heute mal nicht von Glenn Gould, sondern von Martin Stadtfeld.

_()_

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

CNNP Guangyun Qingbing von @chenshi-chinatee

Optisch und olfaktorisch vermittelt der Tee sofort puren Aged-Charakter einer feuchten Lagerung.

Geschmacklich bekommt man diese ebenso. Humus, Waldboden, nasses Laub....

Hat man einmal den Dreh mit der richtigen Ziehzeit raus, bekommt man einen sauberen Aufguss ohne Bitternis, mit einem tollen ausbalancierten Körper.

Sehr erfreulich ist, dass bei diesem Tee noch mehr abgeht als "nur" Geschmacksnoten der feuchten Lagerung, und das rechtfertigt eben schlussendlich auch den höheren Preis.

Wer gut gereiften Sheng mit wet-storage Charakter mag, sollte diesen versuchen!

20190101_182152.jpg

20190101_195837.jpg

bearbeitet von Anima_Templi
Rechtschreibfehler behoben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute ist mal wieder ein ZSL im Kännchen: Der 2014er Ding Jia Zhai.
Weich und süß mit schönen Honig- und Weihrauch-Noten (ohne jedoch rauchig zu sein). Auch bei ordentlicher Dosierung und Ziehzeit bleibt der Tee immer schön zahm und rund und die ZSL-typische etwas "klebrige" Süße bleibt lange erhalten.

IMG_20190102_093518.thumb.jpg.1d867d8bed6ee89c941843b5400a89df.jpg

IMG_20190102_102226.thumb.jpg.80c837eedd21e10b363b78f406bfb10d.jpg

IMG_20190102_103543.thumb.jpg.3461b20c08f93fbf2372cf8c0552c66a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute ist mal wieder das hübsche Duchek-Kännchen im Einsatz, zusammen mit dem 2018er Mannuo von prSK.
Im Krakelee-Kännchen von Duchek wirkt der Tee zwar deutlich leichter, dafür kommen aber auch schön fruchtig frische Noten zur Geltung. Interessanterweise ist die Adstringenz niedriger als bei dem Sample, allerdings mag das auch am anders zusammengesetzten Blattgut liegen (woher es genau aus dem Bing stammt etc.). Schöner Tee, der geschmacklich viele Facetten zu bieten hat!

IMG_20190103_090731.thumb.jpg.f4b405c3a8d5effb3533ceab86bfd6e5.jpg

IMG_20190103_102529.thumb.jpg.f74e62431b54ee2bf1fcc57c3be16818.jpg

IMG_20190103_102552.thumb.jpg.ea57f83f73d4835d7e5633b9963891d1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenshan Bao Zhong Spring 2018  Lot 730 von TTC

Sehr floral, weich....darf man heutzutage noch feminin sagen? 
Dazu noch Prokofievs "Dance of the Knights" aus den Kopfhörern während man auf der Fensterbank sitzt und dem Schneetreiben zusieht.
Life is good meine Damen und Herren. Life is good!

IMG_7414.thumb.jpg.150404f5cc77bbd8299025c365994711.jpg

 

IMG_7426.thumb.jpg.6629ec936904e0e3073634ef82fcdabe.jpg

 

IMG_7432.thumb.jpg.e4f76655423b56f03f6d9bac8c92b682.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jinggu claud mauntain. 2011. Den ersten Aufguss fand ich fast enttäuschend. Ein bisschen Butter, Caramel, Nüsse. Später kommt mehr süsse, die sich immer weiter steigert. Er ist "okay", aber irgendwie fehlt mir das "Aha-Erlebnis". Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch. 

Während ich schreibe, trinke ich noch. Er wird doch Recht lecker. 

IMG_20190103_183618.jpg

IMG_20190103_181434.jpg

bearbeitet von maik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passend zum Wintereinbruch heute mal wieder ein Shu: Der 2012er Y Bulang Huangshan von Yu.
Schön schwerer Shu ohne Muff mit tollem Karamell-Duft und Zartbitter-Schokolade-Geschmack. Die Bulang-Herkunft lässt sich ganz dezent erahnen, was aber super zu dem leicht herben Schoko-Charakter passt. Vor allem die Karamell-Note im Aroma ist sehr intensiv und spannend - schade, dass sie sich im Geschmack nicht so wiederspiegelt - dennoch ein sehr schöner Shu!

IMG_20190104_090811.thumb.jpg.2618ccce59b00b1d60e3d7e4ce3b55c5.jpg

IMG_20190104_095145.thumb.jpg.449d44745831c40071aa1792f3124cf7.jpg

IMG_20190104_104330.thumb.jpg.0174a0642015a4a92e5858afb34b19ef.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1998 Yiwu Shan Brick von @chenshi-chinatee

Man muss auch mal aus den Gewohnheiten ausbrechen. Das dachte ich mir vorhin, bei der Dosierung dieses Tees. Ganze 9gr habe ich genommen. Für meine Verhältnisse ist das schon ´ne Menge... ( @doumerlacht sich jetzt wohl in´s Fäustchen... :ph34r::lol:)

Um es kurz zu machen: Ich bin sehr glücklich, dass meine Intuition mir dazu geraten hat! 

Die Blätter riechen aufgegossen nach frisch gebackenem Brot. (Kein Fertigteigling-Brot vom Discount-Bäcker!)

Der Aufguss ist, wohl der hohen Dosierung geschuldet, sehr dunkel.

Der Tee ist überraschend weich. Erster Aufguss ist brotig, mit einer angenehmen Süsse im Nachhall.

In den folgenden Aufgüssen bringt er einen rundum stimmigen Aged-Charakter, ohne jegliche "Off-Noten". Eine feine Campher-Herbe bereichert den Geschmack. 

Außerdem Noten von Pilzen, nasses Laub, Waldboden....

Ein wirklich toller Aged-Sheng, von dem ich nachordern werde! :) 

20190104_154220.jpg

20190104_160050.jpg

bearbeitet von Anima_Templi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden