Zum Inhalt springen

macht Zucker süchtig?


Empfohlene Beiträge

Franzosen trinken zum Essen Wein (auch andere Länder und Regionen in Deutschland), Italiener und Spanier gerne ihren Espresso (mit Zucker) nach dem Essen. Was ist nun daran so wahrhaftig Übel?

Ich will nicht verneinen oder verharmlosen, dass gewisse Substanzen das Potential haben Menschen abhängig und krank zu machen, aber Zucker schon bei kleinen oder gar regelmäßigen, unbedenklichen Portionen als gefährlich einzustufen, finde ich etwas übertrieben. Für Sucht und Diabetes usw. braucht es andere Mengen und i.d.R. auch weitere Faktoren.

Link zum Beitrag

Selbstverständlich ist weder Alkohol noch Zucker für sich selbst genommen übel.
Jedoch sind diese Beiden global gesehen wohl für die Mehrheit aller Gesundheitsprobleme verantwortlich, und in aller Regel entwickln sich diese schleichend aus einer regelmässigen Gewohnheit.
Z.B. wenn Kinder täglich Süssgetränke gewohnt sind, wird ihnen Wasser zu trinken langweilig - sie wollen lieber etwas süsses trinken.
Darum setze ich mich dafür ein, dass fertige Süssgetränke gänzlich verbannt werden aus der Gesellschaft - es ist schlicht unnötig, es ist einfach nur eine schlechte Gewohnheit, insb. da wir alle schon genügend Zucker durchs Essen konsumieren.

PS: Macht mal den Test auf der Strasse und fragt ein dickes Kind in eurer Nachbarschaft, ob es regelmässig Süssgetränke trinke ...

Ich fordere einen Warnhinweis vor dem täglichen Konsum auf sämtlichen, industriell gefertigten Süssgetränken, und auf sämtlichen Alkoholika natürlich ebenso.

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Wie beim Alkohol:

Der tägliche, gewohnheitsmässige Konsum auch von Süssgetränken ist ein wahres Übel!

ja, ja und nochmals ja! Verblüffend für (junge) Gäste ist es immer wieder einmal vorzuführen, wieviel Zucker - ein wahrer Berg - in einem Glas Cola, Fanta, Eistee (!) oder auch frisch gepreßtem Orangensaft steckt: eine Schüssel auf die Küchenwaage, Zucker rein und dann kommt das große Staunen - selbst wenn man es schon des öfteren vorgeführt hat, ist es dann immer mehr als man in Erinnerung hat. Aber auch Fruchtzucker ist nicht gerade gesünder: übermässiger Konsum von Monosacharid Fructose könnte neben der Leberverfettung auch zur Erhöhung der Blutfettwerte und zu Insulinresistenz führen.

Und hier noch interessant: Süßstoffe in der Tiermast? https://www.faz.net/aktuell/wissen/leben-gene/dickmacher-das-suesse-raetsel-1512392.html

@Entchen19stimmt: die Menge macht "das Gift".

Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Toko:

oder auch frisch gepreßtem Orangensaft

Ja, wobei gegen natürliche Fruchtsäfte bin ich nicht - wenn man nur solche als einzige Süssgetränke trinkt, haben diese gewissermassen bereits eine natürliche Regulierungsmethode inkludiert, will heissen wenn man zu viel davon trinkt kriegt man Durchfall. ✌

Link zum Beitrag

Extreme sind oft ein Problem. Auch Verbote welche an der Lebenswelt der Kinder vorbei diktiert werden. Kinder die zu Hause ein Süßigkeiten- und Zuckerverbot auferlegt bekommen, treffen spätestens beim Kindergeburtstag andere Kinder auf Süßigkeiten. Man kann sich vorstellen, wie dann diese Kinder darauf reagieren. Selbiges gilt im übrigen auch für Fernseh- Medienverbot oder Computerspieleverbot usw. Kinder werden älter und Verbotenes holt man sich dann gerne anderswo und wird dann auch gerne in Massen oder mit schlimmeren Ersatz konsumiert. 

vor 22 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Macht mal den Test auf der Strasse und fragt ein dickes Kind in eurer Nachbarschaft, ob es regelmässig Süssgetränke trinke ...

Das werden i.d.R. auch BMI-Durchschnittskinder mit einem Ja beantworten. Die Frage ist nur, wie schaut der Rest der Ernährung und Bewegung des Kindes aus. Da ist es nicht anders, als bei Erwachsenen. Bei den Klischee-Dicke-Kinder, ist Zucker ohnehin das geringste ihrer Probleme.

Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb Joaquin:

Kinder die zu Hause ein Süßigkeiten- und Zuckerverbot auferlegt bekommen, treffen spätestens beim Kindergeburtstag andere Kinder auf Süßigkeiten. Man kann sich vorstellen, wie dann diese Kinder darauf reagieren. Selbiges gilt im übrigen auch für Fernseh- Medienverbot oder Computerspieleverbot usw. Kinder werden älter und Verbotenes holt man sich dann gerne anderswo und wird dann auch gerne in Massen oder mit schlimmeren Ersatz konsumiert. 

Gegen Süssigkeiten bin ich nicht!
Meine Devise ist aber: je natürlicher und unverarbeiteter, desto besser.
Früchte sind ja schon natürliche Süssigkeiten - diese als solches geniessen zu können ist etwas wunderbares, aber für Menschen, die industriell gefertigte Süssigkeiten gewohnt sind, sind Früchte gar keine Süssigkeit.

Früchte als +- einzige Süssigkeit zu sehen hat auch den gewaltigen Vorteil, dass Früchte von Natur aus bereits einen Limiter oder besser gesagt einen Durchlasser eingebaut, dass man Durchfall kriegt, wenn man zu viel davon isst oder trinkt.

Ich bin aber gegen Verbote und dafür, dass Kinder eine freie Selbstbestimmung lernen und man ihnen dabei nur ein bisschen hilft zu erkennen, was ihnen gut tut und was nicht (egal ob bei Essen oder Technik).

Aber Limonaden, da hört für mich der Spass auf - die gehören für mich von der Gesellschaft verbannt. Eine Limonade ist einfach etwas dummes - es ist so eine schlechte Gewohnheit, man verhunzt sich dadurch auch den eigenen Geschmack. Leute, die täglich Limonaden trinken, werden Tee ungesüsst auch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wirklich lecker finden und auch diesen süssen wollen. Diesen Teufelskreis habe ich mit teewelt auf der vorangehenden Seite in diesem Thema mMn zukunftsweisend diskutiert.

vor 10 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Früchte als Süssigkeit geniessen zu können ist etwas wunderbares, aber für Menschen, die industriell gefertigte Süssigkeiten gewohnt sind, sind Früchte gar keine Süssigkeit.

Dorthin braucht man seinen Geschmackssinn erst wieder zu gewöhnen - zurück zur Natur. Das braucht Zeit, aber es lohnt sich.
(Nachtrag nach der Editierungszeit)

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...