Empfohlene Beiträge

Hallo,



in letzter Zeit sehe ich öfters sogenannte "Aktionstees" (manchmal auch als "Tees für Vieltrinker" usw. genannt) von vielen Schwarzteesorten, selten auch Grüntees. Oftmals haben die keine schlechten Blattgrade (bspw. FTGFOP). Ich selbst trinke gerne eher milde Darjeelings mit heller Tassenfarbe (oder generell Schwarztees in dieser Kategorie, bspw. den Sunderpani von TG).


Wenn ich nun so ein 250g oder 500g Paket sehe und der Tee vom Geschmack bzw. der Tassenfarbe her in die Kategorie "gefällt mir" fallen könnte, denke ich immer ... mhh das wäre echt günstig!


Andererseits: Warum ist er so günstig? Die Blattgrade sind oftmals gut, trotzdem kostet das 250g Paket kaum mehr als ein 100g Tütchen von einer (augenscheinlich) vergleichbaren Sorte aus dem "normalen" Sortiment. Als Bonus kommt meist hinzu: Man bietet die nur abgepackt an, man kann weder dran riechen noch eine Probe bekommen (auch auf Nachfrage nicht, selbst beim TG wo sowas normal kein Problem ist).


Man kauft also eigentlich eine Katze im Sack. Klar, der Verlust hielte sich in Grenzen, aber wenn ich nachher 250g Tee trinken muss, den ich nicht mag und 10 Euro rausgeworfen hab ... ärger ich mich trotzdem.


Eigentlich kann das ja nur minderwertiger/alter Tee sein, wenn man sich die Preise ansieht?


Daher an euch die Frage: Was ist von solchen Aktionspaketen zu halten? Habt ihr schon mal welche gekauft?



Viele Grüße,


shavior



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verstehe ich dich richtig: TG bietet solche Aktionstees an, die sonst nicht im normalen Sortiment zu finden sind? Das wusste ich nicht. Ich dachte, die Großpackungen wären einfach größere Gebinde des normalen Sortiments. Dann müsste man aber Proben erwerben können.



Ich denke, was solche Mengen betrifft kommt es zum einen auf den Tee an (Schwarztee sollte lagerungstechnisch OK sein) und auf den täglichen Verbrauch bzw. ob man alleine oder mit anderen tinkt. Wenn du nur wenige Sorten trinkst, viel DJ ist das auch so gesehen günstig.



Bei Grüntee würde ich sagen, lass' die Finger davon, das ist zuviel - es sei denn du hast eine Großfamilie mit mindestens einem Dutzend Mittrinkern ;)



Für mich selbst kommen solche Packungen aus diversen Gründen nicht in Frage, aber das kann man nicht generalisieren :)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verstehe ich dich richtig: TG bietet solche Aktionstees an, die sonst nicht im normalen Sortiment zu finden sind? Das wusste ich nicht. Ich dachte, die Großpackungen wären einfach größere Gebinde des normalen Sortiments. Dann müsste man aber Proben erwerben können.

Teils teils, es gibt welche die waren wohl mal "regulär" erhältlich und sind nun nur noch in 200g, 250g (oder mehr) erhältlich, in den Filialen lässt sich da auch nichts als Probe bekommen - nicht mal Proberiechen ist drin (die haben nur diese Pakete, keine "offene" Version). Andererseits gibts welche, die sind nebenher auch regulär kaufbar, vermutlich werden diese aber früher oder später in die erste Kategorie überführt.

Was mir halt auffiel: Das ist bei vielen Teehändlern (offline) so, es gibt selten Möglichkeiten diese Tees zu probieren oder wenigstens dran zu riechen .. das ergibt halt immer dieses "Katze im Sack"-Geschmäckle. Rein aus verkaufstechnischer Sicht her ist es ja logisch, dass jemand den Tee testen will bevor er sich ein großes Paket hohlt - außer man weiß eben dass ein Test die Kaufentscheidung negativ beeinflussen könnte ;)

bearbeitet von shavior

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist von sogenannten "Aktionstees" zu halten? 

eigentlich kann man das nicht pauschal sagen. ist wie bei den "normalen" tees auch: es gibt gute, weniger gute, welche die einem schmeclen, welche die einem nicht schmecken.

entstanden ist diese art grosspackung durch die teekampagne. mittlerweile gibt es aber sehr viele konkurrenzprodukte die sich hinter dem original nicht verstecken müssen.

probe geben lassen, probieren - wenn er schmeckt kaufen, wenn nicht, dann nicht kaufen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

leider gibts wie gesagt oftmals keine Probe, sonst würde der Thread nicht existieren ;)



Aber der Hinweis mit der Teekampagne ist gut, daher stammt das also. Von denen gibts ja soweit ich mich erinner immerhin Erfahrungswerte hier im Forum.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

leider gibts wie gesagt oftmals keine Probe, sonst würde der Thread nicht existieren ;)

diese lümmel! ;)

nicht so gute tees fordern den teekenner heraus. mit nem porsche kann jeder schnell fahren, mit nem 50ps polo nicht.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Ihr habt doch teilweise Eure Frage selbst beantwortet. ;) 

Ein Teilgrund für den günstigen Preis ist das Großhändler und Händler eine geringere Marge in Kauf nehmen, aber dafür auch am Service  sparen.
Kalkuliert man in den normalen Verkaufspreis z.B. Teeproben mit ein, so spart man dies alles bei den Aktionstees. 

Dann wird vermutlich ein weiterer Grund sein, dass die Qualität variieren kann, da es vielleicht Überproduktionen sind oder die Ernte nicht den üblichen Qualitätsanforderungen entspricht, was aber noch lange nicht heißt, dass der Tee schlechte Qualität hat.

Wer also mit solchen Tees sparen will, muss wohl die Katze im Sack kaufen.

VG

Andy
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mir von der Teekampagne Darjeeling aus dem Garten Pussimbing (kannte ich von einem anderen Teeladen bereits) und den grünen Darjeeling bestellt.


Beide empfinde ich als gut, besonders den Darjeeling Pussimbing. Der kann absolut mit dem den ich vorher hatte mithalten - bei weit geringerem Preis.


Beim grünen Darjeeling bin ich mir noch unsicher, ist ganz okay aber bisher reist er mich nicht vom Hocker.



Bei den anderen Händlerangeboten (sprich "lokale" Händler) hab ich nicht zugeschlagen, weil man bei der Teekampagne einfach Erfahrungswerte hat und mir der Pussimbing generell sehr gut gefällt - daher lag der Finger recht zügig aufm Bestellknopf :D


bearbeitet von shavior

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von SchwesterH
      Ceylon? Da rümpfen viele die Nase und denken an Teebeutel und billige Massenproduktion. Ich würde euch aber gern auf einen wirklich tollen Ceylon aufmerksam machen, den ich außerordentlich trinkenswert und für den Preis und die Qualität nahezu lächerlich günstig finde. Ich meine diesen hier:
      https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/schwarzer-tee/bio/bio-ceylon-heaven-scent?c=109
      Er hat erdige Töne und etwas spritzigen Biss ohne bitter zu werden. Ganz dicke Empfehlung.
    • Von Assamica
      Hallo zusammen!
      Ich trinke seit einigen Jahren schwarzen Tee und bin langsam von den No-Name-Teebeuteln aus dem Discounter über Marken-Teebeutel, losen Tee aus dem Supermarkt zu Tee aus dem Teeladen gekommen. Mit der Zeit habe ich auch festgestellt dass mir Assam am besten schmeckt, zumindest im Vergleich mit Darjeeling und Ceylon. Ich mag die dunkle Farbe, den malzigen, vollmundigen Geschmack und natürlich den Koffeingehalt, der mir durch so manchen Nachtdienst hilft.
      Den letzten wirklich leckeren Assam habe ich in einem Teeladen in Hamburg gekauft, der hat mich allerdings auch ein Vermögen gekostet und nach Hamburg komme ich nur alle Jubeljahre mal. Als die Packung drohte leer zu werden, habe ich mich online umgeschaut. Dort habe ich jetzt den Assam vom "Assam-Projekt" gefunden. Der war günstig genug um ihn morgens auch mal schnell runterzustürzen oder auch um eine Packung auf der Arbeit zu lassen, von der auch andere trinken.
      Also habe ich zugegriffen und bin mit dem Tee auch zufrieden. Er schmeckt einwandfrei, kein störender Beigeschmack, nicht zu bitter - gut trinkbar und genau richtig für den Alltag. Aber mehr eben auch nicht. Der Tee aus Hamburg hatte eine Vielzahl blumiger und fruchtiger Aromen neben dem typischen Assam-Geschmack, die Tasse hat geduftet wie ein Potpourri... das fehlt mir bei dem Tee vom Assam-Projekt. An den freien Sonntagen, wo ich zwei Stunden frühstücke und durchs Fenster den Regentropfen zusehe, wünsche ich mir schon etwas mehr.
      Könnt ihr mir so einen besonderen Assam empfehlen? Er darf natürlich deutlich teurer als mein Alltags-Tee sein, wird ja auch nur zu besonderen Anlässen getrunken. Wenn der Tee es wirklich wert ist, würde ich maximal 20€ pro 100g bezahlen. Gerne natürlich auch günstiger.
      Zur Zubereitung: Ich mache meinen Tee normalerweise in einer gusseisernen Teekanne mit Siebeinsatz. Da kommt so viel Tee rein dass der Boden von dem Sieb bedeckt ist, dann gefiltertes/enthärtetes, gerade nicht mehr kochendes Wasser. Ziehen lasse ich den Tee nach Gefühl, ich schätze mal 2-3 Minuten. Ich mag es nicht wenn er bitter schmeckt. Ein klein wenig Zucker kommt immer rein aber keine Milch.
      Liebe Grüße, Max
    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,

      bis zum 19.Januar 2020 bekommt Ihr 30% Rabatt auf unseren Java Red Tea in allen Größen.
      Der Gutscheincode lautet:JAVA RED TEA

      Unsere Shopadresse lautet: www.roberts-teehaus.de 

      Viele Grüße

      Robert
    • Von Teetrinker2002
      Hallo,
      ich hoffe, es kann mir hier jemand helfen.
      Mein Mann hat aus China dieses Teegeschenk erhalten.soll angeblich ein teurer Tee sein.
      Nun haben wir gar keine Ahnung und sind leider auch der chinesischen Schriftzeichen nicht mächtig.
      Wir vermuten aber, dass es sich hier um eine. Puh-Erh Tee handelt.
      Ist das richtig?
      Freue mich schon auf die vielen Antworten und vielleicht haben wir ja jetzt einen Richtige. Tee Schatz zuhause.😀
      Vielen Dank.



    • Von Fisheyes
      Hallo, hat jemand schon weißen Tee aus Sri Lanka probiert? Hier gibt es einen anscheinend hochpreisigen Tee...
      "50g (Ernte von März 2019) -Silver Needle Tea- aus dem Hause Labookellie (Damro Labookellie seit 1928) aus dem Hochland Nuwara Eliya auf Sri Lanka"
      Für 99 Euro ist mir das zu gewagt, aber vielleicht kennt die Sorte jemand.
  • Neue Themen