Empfohlene Beiträge

Euch zwickts im Magen, weil der Sheng schon wieder viel zu bitter geworden ist, und jetzt habt ihr auch noch den liebsten Gaiwan herunterfallen lassen? Perfekte Ausgangssituation für ein bisschen Shostakovich, den man einfach nur mit grimmiger Miene spielen darf, obwohls doch so schön ist.

 

Diese Version ist von der Akustik her nicht so großartig, aber ihre Miene ist zu gut.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb miig:

weil der Sheng schon wieder viel zu bitter geworden ist,

Mann, geht das überhaupt? :lol:
Hab heute eine 8g Bulang Cha Wang Kugel beim zweiten Aufguss, also eigentlich genau als sie überhaupt richtig aufgegangen war, versehentlich etwa 5 Minuten ziehen lassen ... mmmh, das war gut und intensiv! :lol:

@topic Lol, gestern hat der saudische Chauffeur Tom Hanks gefragt ob er Chicago mag, und erst nach einer Weile im Song hat dieser "Nein!!" geschrien. Und ich dachte: "Nein, jetzt lass es doch laufen!" :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Mann, geht das überhaupt? :lol:
Hab heute eine 8g Bulang Cha Wang Kugel beim zweiten Aufguss, also eigentlich genau als sie überhaupt richtig aufgegangen war, versehentlich etwa 5 Minuten ziehen lassen ... mmmh, das war gut und intensiv! :lol:

Hehe, das geht durchaus. Es hilft natürlich, wenn man keinen krötschen Eisenmagen hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fürs Weekend noch zwei elektronische Genrewandler! (das Thema hatten wir doch mal)
Die beiden heutigen Vollblut-Progressiver Johan Vilborg und Willem de Roo vor ein paar Jahren ...
Ersterer mit einem Chillout Track, letzterer mit einem Drum 'N Bass Track, beides mMn sehr gut.
Eigentlich schade, dass beide diesen Stilen den Rücken gekehrt haben.

 

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb chenshi-chinatee:

Warum sterben alle Musiker die ich mag in den letzten zwei Jahren weg wie die Fliegen?

In den letzen drei Jahren trifft es außergewöhnlich viele Große der Künste, unabhängig des eigenen Geschmacks.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den ersten Song hör ich mir immer wieder an, fast jeden Tag einmal in letzter Zeit.
Das ist echt klasse Trap, nicht so wie das Meiste Mist in dem Bereich.

Und der welcher etwas nach 20:20 langsam beginnt ... great stuff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein samtiger Shupu und dazu Rebekka hören - kann man schon mal machen.

 

 

 

bearbeitet von miig
hören

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden