Empfohlene Beiträge

Laut Sendungsverfolgung befindet sich meine einzige diesjährige Shincha-Bestellung aus Japan bereits seit dem 29. Mai beim Frankfurter-Zoll,.... lächerlich... es sind insgesamt nur 250g Tee. Ehrlich gesagt rechne ich nicht mehr mit der Zustellung. Eher erwarte ich die Benachrichtigung vom Händler, dass das Päckchen zurück nach Japan gegangen ist.

Korrektur: Es sind doch ein wenig mehr: 400g verteilt auf 5 Packungen... trotzdem noch eine sehr übersichtliche Bestellung. Ein Anruf bei der Post letzte Woche ergab keine Klärung. Also weiterhin abwarten und Tee trinken :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist allerdings sehr seltsam @Helmi. Und ja, unwahrscheinlich, dass der Tee echt noch da rumliegt, meistens dauerts nicht länger als 2 Wochen dort, oft nur 3-4 Tage. Schade! Halt uns doch bitte auf dem Laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb goza:

via GDSK oder DHL?

Es handelt sich um ein sog. "International Air E-Packet". Es wurde am 27. Mai in Japan bei der Post aufgegeben und war bereits zwei Tage später in Frankfurt.... seitdem herrscht totale Funkstille.
Die Sendungsverfolgung ist auf deutschen Webseiten nur bei der Deutschen Post möglich. DHL kennt die Sendungsnummer nicht. Erfahrungsgemäß erhalte ich solche Lieferungen als Einschreiben durch den Postboten.
Übrigens: TdJ bietet die günstigste Versandoption (Economy Air SAL, kostenlos ab 60€ Warenwert) nicht mehr für deutsche Kunden an, da diese Pakete regelmäßig aus unbekannten Gründen zurückgesandt wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

UPDATE:

Am letzten Dienstag habe ich online eine Nachforschungsantrag bei der Deutschen Post gestellt (mit der Begründung "lange Laufzeit"). Ehrlich gesagt erwarte ich hierbei keine nennenswerte Lösung meines Problems bzw. eine konkrete Rückmeldung von der Post. 

Letzten Donnerstag, den 11. Juli, gab es dann eine kleine Überraschung: die Sendungsverfolgung wurde innerhalb einer halben Stunde gleich 2mal aktualisiert. Dies war das erste "Lebenszeichen" meiner Sendung seit 44 Tagen (=29. Mai). Der aktuelle Status lautet aber weiterhin "In Customs, Frankfurt/Flughafen". Nun ja, zumindest weiss ich jetzt, dass  sich der Shincha immer noch in Deutschland aufhält. Hoffentlich wird sich in der kommenden Woche herausstellen, wie es weitergeht.

Ich bin inzwischen wirklich nicht mehr ungeduldig und hätte kein Problem weitere 6 Wochen zu warten. Nur diese Ungewissheit ist irgendwie nervig.

..... to be continued :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte letztens wirklich ein Paket, was der Zoll als abgefertigt an DHL gegeben hat und die es dann tatsächlich wieder zurück nach Taiwan geschickt haben.... O.o. Und dank des extrem unkooperativen DHL-Services habe ich mich wirklich aufregen können, kurz gesagt, es war ein einziger Alptraum voller Fehlaussagen seitens der DHL. Ich hatte ja vom Zoll Nachweise für die erfolgte Abfertigung. Und die DHL-Mitarbeiter haben anscheinend keine Möglichkeit, fehlgeleitete Pakete rauszufischen, das kann man sich also fast sparen, da intervenieren zu wollen. Zudem stand dann auch ewig "in customs" und niemand wusste, was los ist.

Glücklicherweise wurde das Paket sofort wieder losgeschickt und kam dann normal an, also mit Benachrichtigung im nächsten Zollamt.

Seit etwa 1,5 Jahren geht bei mir fast alles zum Zoll, früher war das wirklich die Ausnahme. Wenn ich Glück habe, akzeptieren sie sogar die Verzollung per Email (Rechnung als Anhang), manchmal muss ich aber auch hinfahren. Dann zeige ich die Rechnung oder erkläre die private Lieferung, der Beamte schaut ca. 30 Sek. ins Paket und in der Regel kann ich dann, ohne was zu zahlen, gehen. Glücklicherweise setzen sie wohl Tee mit dem "aromatisierten Zusammengekehrten unter der Sortiermaschine", was man hier normalerweise kriegt, gleich, sonst wäre es teurer. 9_9 (Heiligenschein bitte dazudenken)

Ich habe auch schon die Verzollung per Post gemacht, das lässt sich grade bei den Ebay-Sendungen aus den USA nicht vermeiden, aber wenn es geht, vermeide ich diese Extra-Gebühr.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finales Update: “The eagle has landed”
Heute (vor wenigen Minuten) hat der Postbote die Sendung geliefert, und außerdem noch die Steuern kassiert. Gott sei Dank hatte ich das passende Kleingeld zu Hause. Zusätzlich zu den eigentlichen Steuern, hat die Deutsche Post noch eine sog. "Auslagepauschale" kassiert. Diese Pauschale habe ich aber mit Vergnügen geblecht, da mir dadurch der persönliche Gang zum Zollamt erspart wurde.
Einziger Wermutstropfen: TdJ hat die fünf Packungen Tee lediglich in einen einfachen Papierumschlag versendet. D.h. mein schöner Shincha war dadurch 7 Wochen lang relativ ungeschützt und wurde womöglich mehrmals "durchgeknetet".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, super! Erfreulich, dass es noch alles geklappt hab. Über 6 Wochen in Frankfurt, das ist schon wirklich krass. Mehr als zweieinhalb hatte ich zum Glück noch nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb Helmi:

Finales Update: “The eagle has landed”
Heute (vor wenigen Minuten) hat der Postbote die Sendung geliefert, und außerdem noch die Steuern kassiert. Gott sei Dank hatte ich das passende Kleingeld zu Hause. Zusätzlich zu den eigentlichen Steuern, hat die Deutsche Post noch eine sog. "Auslagepauschale" kassiert. Diese Pauschale habe ich aber mit Vergnügen geblecht, da mir dadurch der persönliche Gang zum Zollamt erspart wurde.
Einziger Wermutstropfen: TdJ hat die fünf Packungen Tee lediglich in einen einfachen Papierumschlag versendet. D.h. mein schöner Shincha war dadurch 7 Wochen lang relativ ungeschützt und wurde womöglich mehrmals "durchgeknetet".

Finde ich erstaunlich im negativen sinn und bestärkt mich darin, auch nächstes jahr meinen shincha in deutschland zu bestellen.

Hatte in den jahren zuvor bestimmt 3 oder 4 mal bei tdj bestellt und immer war er in einer stabilen luftpolstertasche innerhalb von 9 bis 11 tagen mit grünem aufkleber entweder vom postpoten an der tür oder im paketshop abgegeben worden .

Aber wenn das jetzt so läuft  dort... :(

bearbeitet von phoobsering

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damn - O-Cha sind echt genervt von den germanischen Zöllnern:

Zitat

Note to customers from Germany - Although not typical, German customs are the most difficult we have to deal with of any country in the entire world, and sometimes they delay delivery significantly.

By making a purchase from us all customers from Germany will agree to the following: 

Your Agreement With O-Cha.com

 

  • Although not typical case, you understand that sometimes the normal delivdery time might extend to up to 6 weeks or more, and that it DOES happen from time to time.
  • This applies to any type of shipping method including EMS.
  • You understand that we always ship your order from Japan within 24 hours of you placing it, and understand that any delay caused by German customs is beyond our control here in Japan.
  • Should this occur, you will not blame us, nor will you do a chargeback to your credit card.
  • You agree that in case a parcel is delayed as described above, that the only option is continued patience.
  •  

If you agree to the above, you may proceed to place your order.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb miig:

German customs are the most difficult we have to deal with of any country in the entire world

Versteh ich voll und ganz :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man weiß, wie zurückhaltend Japaner sonst sind, merkt man erstmal wie angepi**t die wirklich sind :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Timo
      Auf diesem Wege möchte ich mich von einer meiner ersten Kyusu trennen, die meinen Teeweg nur wenige Male aktiv begleitet hat. Es handelt sich hierbei um eine Banko Kyusu der 陶山窯-Töpferei in Yokkaichi. https://banko.or.jp/teapot/touzan/ Sie kann 240 ml aufnehmen und verfügt über ein Keramiksieb. Seinerzeit kostete sie umgerechnet rund 30 Euro.

      Gerne möchte ich sie gegen japanischen Tee - vorzugsweise grünen und schwarzen - tauschen. Es muss keineswegs viel Tee sein. Schließlich verkleinere ich meinen eigenen Bestand kontinuierlich. Dafür gerne Proben etwas höherwertigerer. Höher aufgelöste Fotoaufnahmen sende ich gerne auf Anfrage.
        

       
    • Von olem
      Liebe Teetalker,
      heute möchte ich euch meinen Windspiel - Saemidori Shincha (Ernte 2019) etwas genauer vorstellen. Zu finden ist er unter www.blattgut.de/shop, und als Foristen bekommt ihr mit dem Gutschein "teetalk10" 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment
      Nun aber zum Tee: 
      Die ersten Aufgüsse zeigen dezentes Umami und eine charakteristische Zitronigkeit, danach entwickelt sich eine grasige Frische. Im Abgang zeigen sich Noten von dunkler Schokolade. Bei heißerer Zubereitung kommen außergewöhnliche Aromen von Wurzelgemüse zum Vorschein, die ich so noch bei keinem anderen Tee erlebt habe, sehr spannend. Und er hat wunderschöne, feine Nadeln. Überzeugt euch selbst! 
      PS: Mit der hübschen Verpackung auch eine gute Geschenkidee


    • Von goza
      Hallo,
      wenn man WTIHIET-Thread so verfolgt, tauchen zwischen den ganzen Pu's doch immer mal wieder Shinchas auf.
      Damit die nicht gänzlich untergehen und man einen kleinen Überblick über die diesjährigen Ausbeuten hat, wollte ich die hier mal sammeln:
      @seika Kamiri-cha Kōshun @seika Suzugumo Shincha Matcha @seika Hatsudumi Shincha aus Yame Eistee @seika Shincha Kyōnishiki von Ocha no Kanbayashi und hier @Helmi Sakura-No aus Kumamoto, Kyushu @Illoran Morimoto Kabuse Shincha 2019 @Michi Kadota Aracha Shincha Kamairicha Miyazaki @mamba Sencha Wazuka, Cultivar Yabukita @Lateralus Bio Kabuse Shincha von Watanabe aus Yakushima und auch hier @Lateralus Gyokuro Shincha 2019 Homare @YuriCPL Bio Shincha 2019 Kagoshima Yabukita Saemidori Shincha aus Kagoshima, hier auch von @Tanuki und als Eistee hier @olem und hier Hachimanjyu Organic Shincha Hisoka aus Yakushima Shizuoka Shincha Nakamura-en ich hoffe, ich hab soweit alle gefunden. wenn was fehlt, gerne ergänzen!
    • Von cml93
      Endlich sind nun auch die letzten Shinchas aus Shiga und Kyoto eingetroffen. Der handgepflückte Weißtee von diesem Jahr ist auch wieder verfügbar.
      Hier der Link: https://www.yutaka-tee.de/de/shincha-2019/
       
    • Von Winkla
      Hallo, 
      nach dem ich doch schon längere zeit hier durch die Gegend stöbere hab ich mich jetzt entschloss mich anzumelden. 
      Ich trinke schon etwas länger sehr gerne grünen Tee. Habe mir dann auch eine Kyusu mit ca. 270 ml und zwei schälchen gekauft. 
      Ich habe den Tee bisher ich nenne es mal Westlich zubereitet. Die Kyusu hat einen herausnehmbaren Sieb habe dort mein Tee drin gemacht und nach ende der Ziehzeit den Sieb mit dem Tee herausgenommen einen zweiten und dritten aufguss gab es nicht. Das Kännchen reichte für ungefähr zwei bis drei meiner Schälchen.
      Nach jetzt längerem Informieren hab ich feststellen können das die meisten nur soviel Tee kochen wie in ihr Trinkgefäß passen und dafür mehrere Aufgüsse machen. Verstehe ich das so richtig?  
      Da ich jetzt neuen Tee bestellen wollte möchte ich eventuell auch mir eine neue (nicht zu teure) Kyusu und eine Schöne Trinkschale kaufen. Über Empfehlungen würde ich mich freuen. 
      Bis jetzt habe ich nur Sench, Bancha und Gyokuro, wobei ich Sencha und Bancha sehr gerne trinke aber der Gyokuro mir überhaupt nicht zugesagt hatte ( lag wahrscheinlich an der falschen Zubereitung). Würde demnächst auch gern mal Oolong und Weißer Tee probieren. 
      Dann als letztes gibt es noch die Frage wann nutze ich eine Kyusu und wann eine Gaiwan.
      Ich denke sind erstmal genug Fragen für den Anfang  
      So noch kurz zu mir da dies ja mein erster Post ist.  
      Ich heiße Tom bin 21 Jahre alt und habe schon seit einer geraumen Zeit ein Fable für die Asiatische und vor allem für die Japanische Kultur. Ich wohne ziemlich auf dem Land irgendwo im nirgendwo weswegen es mit Teeläden sehr schlecht aussieht  
  • Neue Themen