1. Recorim

    Recorim

  2. teekontorkiel

    teekontorkiel

  3. Jackie Estacado

    Jackie Estacado

  4. SilonijChai

    SilonijChai

  5. Charyu

    Charyu

  • Gleiche Inhalte

    • Von Tanuki
      Lang ist es her, seit meinem letzten Post und ich wurde immer mehr zum stillen Mitleser. Jedoch wurde mir heute etwas über social Media angezeigt, was ich euch nicht vorenthalten wollte.
      Und zwar geht es Mal wieder um eine teemaschine mit dem Namen avoury.
      Zuerst Mal den Link zu dem Gerät damit ihr selbst sehen könnt um was es sich handelt.https://www.avoury.com/de/teemaschinen/avoury-one-teemaschine-pure-black-000000000006000449
      Ich betone dass ich keine Werbung machen möchte.
      Diese Maschine soll wohl die Temial Kunden abwerben langweiliges Design , Wassertank schön im Sichtfeld wo man dem Kalk beim Wachsen zusehen kann und Mal wieder eine umweltsau mit Kapseln.  Der Preis von 279€ ist hingegen ein Schnäppchen. Mit 8 teekapseln kann der Spaß ja beginnen. Wer den Lifestyle leben will, kauft sich gleichzeitig noch ein wundervolles tassenset (eine Tasse, Chromfarbene Untertasse und ein löffel) für 55€ mit. Naja anscheinend handelt es sich hierbei noch um Handarbeit. Wer es süß mag, bekommt dort auch noch für 8€ 250g spezial Zucker...
       
      Wie ihr wisst, habe ich nie etwas gegen solche tee-gerätschaften gehabt, jedoch weiß ich nicht mehr wie ich heute über solche "Angebote" denken soll. Eventuell bin ich in meinem Leben an einem Punkt angekommen,wo es mich traurig macht dass es Leute gibt die im Wohnzimmer über Bluetooth ihren Tee aufgießen müssen. Aber wie dem auch sei, ich freue mich über eure Meinungen
       
       
    • Von Eodas
      Ich bastle in meiner Freizeit gerne mal mit Holz und habe vor ein paar Monaten erste Versuche begonnen Teetische zu bauen.  Die Ergebnisse sind für die ersten Versuche auch schon ganz brauchbar nur leider gibt es einen Punkt mit dem ich noch garnicht zufrieden bin und dass ist die Oberflächenbehandlung bzw. die Versiegelung vom Holz. Ich Möchte gerne das Oberteil des Teetisches aus einem massiven Stück gestalten und gleichzeitig ausreichend Ablaufmöglichkeiten haben. Weil dabei recht viel Stirnflächen entstehen kann das Holz schnell Wasser aufnehmen und fängt natürlich an sich stark zu verziehen. Was das Ausgangsmaterial angeht, möchte ich mich auf heimische Hölzer beschränken und habe wegen der Beständigkeit, dem geringen Verziehen, der Härte und der Optik mit Eiche angefangen. Nun habe ich verschiedene Methoden ausprobiert um das Holz zu versiegeln und bin mit keiner Lösung vollständig zufrieden.

      1.     Öle und Wachse

      Ich arbeite sehr gerne mit Ölen da ich die Haptik von geöltem Holz gerne mag und das natürlichem Aussehen vom Holz am besten erhalten bleibt. Ich habe verschiedene Öle und Wachse ausgetestet aber auf Dauer war keines haltbar beim längeren Kontakt mit heißem Wasser. Ein weiteres Problem ist der starke Eigengeruch der auch nach mehreren Wochen nach Anwendung beim Kontakt mit heißem Wasser noch spürbar vorhanden war. Mir wäre auf Dauer das Risiko zu groß, dass das Aroma von porösen Teekannen aufgenommen wird.

      2.     Lacke und Epoxidharze

      Meine Versuche mit Epoxidharz haben eine dichte Oberfläche ergeben, das Ergebnis hat mir aber wirklich nicht zugesagt. Da kann man auch gleich eine Platte aus Kunststoff benutzen.

      Matter Holzlack liefert bis jetzt die besten Ergebnisse. Nach 2 bis 3 Lagen ist die Oberfläche dicht und der Charakter vom Holz bleibt im Vergleich zum Harz noch erhalten. Aber so ganz zufrieden mit dem Ergebnis bin ich leider auch nicht.


      Hat jemand Erfahrung womit sich ein Teetisch dauerhaft gegen heißes Wasser versiegeln lässt ohne dass Optik und Haptik zu stark leiden? Bin um jeden Hinweis Dankbar!
      Bisherige Ergebnisse:



    • Von Sungawakan
      In der nächsten Ausgabe der Zeitschrift Stiftung Warentest, September 2019, Erscheinungstag 28.8.2019, wird u. a. schwarzer Tee getestet. Der letzte Test von Schwarztee liegt ja nun schon einige Jahre zurück, sodass ich gespannt bin, wie die neuen Ergebnisse sein werden. 
      Damals (November 2014) lag ein Darjeeling von Gschwendner vorne, danach folgten dm, Rauf Tee und ein Darjeeling vom Handelskontor Bremen. Bei den Ceylon-Assam-Tees waren es Norma/Cornwall, Rewe/ja und Real/Tip.
  • Neue Themen