• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln zu den Foren Tee Geschäfte, Läden + Shops   15.11.2015

      Bitte beachte die folgenden Punkte: Hier dürfen nur Tee Geschäfte, Läden und Tee Shops behandelt und eintragen werden, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann. Pro Geschäft nur ein Thread. Maximal ein Link/URL. Die Zuordnung der Geschäfte in den einzelnen Foren, erfolgt bei physikalischen Geschäften aufgrund ihres geographischen Standortes und bei Internetshops aufgrund der Ortsangabe im Impressum. Titel: In den Foren mit Postleitzahlen oder der Bereich "...Österreich + Schweiz", sollte der Titel so gestaltet werden: Stadtname - Geschäftsname Im Forum "...sonstiges Ausland", sollte der Titel so gestaltet werden:: Ländername - Geschäftsname Ansonsten sollte der Titel nur aus den Geschäftsnamen bestehen. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.  

Empfohlene Beiträge

Hi,



eine Überlegung die ich neulich hatte: Wenn es um Tees aus Japan und China/Taiwan geht gibt es einige Shops und Anbieter die das komplette Teespektrum bedienen und gut bekannt sind. Vorteile hier: Niedrigere Preise, höhere Qualität, frischere Ware als bei "lokalen" Händlern - idR aber verbunden mit viel längeren Wartezeiten. 



Wie schaut es mit Indien aus?


Darjeelings, Assams usw. sind hier zwar nicht teuer und selbst gute DJ FFs sind dank Teekampagne und co. bezahlbar, aber dennoch frage ich wieso es keine solchen indischen Shops gibt - oder kennen wir sie nur nicht?


Der Versand von Indien nach D ist meinen bisherigen Erfahrungen nach ähnlich günstig wie aus China, das sollte absolut kein Hindernis sein.



Habt ihr Erfahrungen, Ideen, Ansätze?



Kurz gegoogelt und in ebay (sowohl .de als auch .in) ergaben leider gar nichts.



Viele Grüße,


shavior


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich erinnere mich, dass schon mal jemand aus dem Forum direkt in Indien bestellt hat, ging damals -glaube ich- um Flugtee bzw. Darjeeling generell. Vielleicht ist das zumindest als Ausgangspunkt zu gebrauchen.



Hah, auf mein Gedächtnis kann ich mich verlassen, ich hatte recht und es war wie ich es erinnerte GT: http://www.teetalk.de/topic/2817-indien-darjeeling-first-flush-direkt-aus-darjeeling-ein-teurer-spass-ob-er-sich-lohnt/?hl=%2Bbestellung+%2Bindien


bearbeitet von seti17

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hah, ich hab genau gestern Nacht den Luxus-Weisstee von denen gesüffelt!


Ein erstaunlicher Tee. Da war ich wiedermal versucht, ein oder zwei Pfund davon zum Lagern zu ordern. :D


Aber dann bin ich durch den und ein abgefahrenes Buch wie ein Gewitter dermassen aufgekratzt gewesen,


dass ich so lange nicht schlafen konnte, dass ich um 3 Uhr noch einen tollen Lao Man-E Gushu


als Gute-Nacht-Tee kredenzt habe.


Also, ich sehe momentan mal noch von dieser Weisstee-Lagerbestellung ab. :lol:


Die Wirkung in der Nacht mit einem wirren Buch ist mysteriös, ernsthaft.


Beim angesprochenen Tee handelt es sich um diesen, den ich auch mal auf Teetalk verkostet habe.



@Topic: Wirklich günstiger ist der Direkt-Import aus Indien eigentlich kaum,


wenn man z.B. mit den japanischen Tee-Preisen vergleicht,


dort gibt es grössere Differenzen, ABER (!!), man kann manchmal


in Indien direkt echt heftige Ware kriegen, an die man über den


lokalen Teeladen kaum rankommt.



Ich persönlich habe nur Erfahrungen mit den Darjeelingtealovers gemacht,


jemand anderes vom Forum hat mir noch Thunderbolttea empfohlen.



Und wenn wir schon einmal dabei sind ... :D



Mein liebster First Flush (Achtung, der Gelinkte ist wirklich derjenige, heisst vom letzten Jahr - ich


sage nicht, dass der noch immer so gut ist - würde einem Interessierten empfehlen wahrsch. besser


zur neuen Ernte zu greifen, gibts auch), aber warum es geht: dieser ist im Preis beim Direktimport


teurer als z.B. von einem anständigen DE-Versandshop. ABER! Das könnte auch daran liegen,


dass Letzterer vielleicht eine weniger gefragte Invoice oder Erntelocation im Teegarten anbietet.


Die einzelnen Teegärten weisen intern z.B. teilweise erstaunliche Höhenunterschiede auf.


Wenn das jetzt nicht mehr alles gemischt wird, was Gopaldhara jetzt scheinbar macht,


gibts da schon Potential für ein neues, erhebliches Qualitäts-/Geschmacks-Spektrum.


Ich habe Letzteren aber noch nicht verkostet,


wollte es aber betr. der Thematik trotzdem einmal proaktiv erwähnen.


bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von TeeKrone
      Ab sofort können Sie unsere Produkte auch online bestellen!
      Trotz der hohen Qualität haben wir uns kurzfristig für kampfpreise entschieden.
      http://www.tee-krone.de
    • Von Vater_Morgana
      Hallo Leute,
      ich habe den Traum, zu Tee-Anbaugebieten nach Asien zu reisen und dort leckere Tees zu trinken:)
      Ich habe jedoch große Bedenken und Angst um meine Sicherheit: Wenn ich, ein wohlhabender Ausländer, in einem Teehaus Tee bestelle, könnte ich leicht vergiftet oder unter Drogen oder KO-Tropfen gesetzt werden, und dann ausgeraubt.
      Hattet ihr schon ähnliche Bedenken?
      Was kann ich für meine Sicherheit tun?
      Wie kann ich das vermeiden?
      Danke für euren Rat!
       
    • Von Teelix
      Hallo Leute,
      in letzter Zeit sehe ich mich auch auf Instagram viel nach Händlern und besonderen Tees um. Kaufen tue ich dort seltener, aber dabei kommen einem manchmal fast schon skurril anmutende "Raritäten" und/oder Produktdesignes unter.
      Unter anderem dieser Händler, der in Indien gewachsenen und produzierten "Gushu PuErh" anbietet.
      Zitat von der Produktseite:

      Mich würde an der Stelle einfach Mal interessieren, was ihr generell davon haltet, ob jemand schon Erfahrung damit hat, den Händler kennt oder sonst irgendwas zu "PuErh" oder Heicha aus Regionen außerhalb der klassischen Regionen und deren direkten Nachbarn sagen kann.
      Liebe Grüße,
      Felix
    • Von Fisheyes
      Seit Dezember 2016 gibt es einen Teeladen namens "TEEWALD" in der Martin-Luther-Straße 37 in 01099 Dresden/Neustadt.
      Öffnungszeiten: Mo bis Fr. jeweils 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr, Sa. 12.00 bis 18.00 Uhr.
      Dazu gehört der Online-Shop: siehe Link
      Es gibt eine breite Ausswahl über alle Teesorten mit Schwerpunkt auf chinesischen Tees (weiß, gelb, Oolong, Pu-Erh), aber auch jap. Grüntee und Matcha sowie Buchweizentee, Gerstentee und Kräutertee, z.B. Chrysantheme. Dazu Yixing und Nixing-Kannen und weiteres Zubehör.
      Aktuell im Juli 2019 auch einen reduzierten Sampler mit Frühlingstees und reduzierter Yashi Dancong Oolong (Entenmist) im Verkauf.
      Meine Erfahrung: Der Laden ist sehr schnell im Versand und es lagen natürlich auch gleich ein paar Proben bei. Muss allerdings erst noch testen...
    • Von olem
      Liebe Teefreunde,
      nachdem ich nun seit einigen Jahren begeistert Tee trinke, habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt und mich mit einer Marke und einem Onlineshop für japanische Grüntees selbstständig gemacht: Blattgut
      Monatelang habe ich mit der Idee gespielt, unendlich viele Proben verkostet (das war der spaßigste Teil ), Designs ausprobiert und an der Website geschraubt. Seit ca. zwei Wochen ist es nun soweit: Das Sortiment steht, der Shop ist online. Ich habe die Auswahl absichtlich klein gehalten und biete nur Tees an, die meinen eigenen (recht hohen ) Ansprüchen an japanische Grüntees gerecht werden. Mein Ziel ist es, die Tees quasi als Marken dauerhaft anzubieten, so dass Ihr eure Lieblingstees auch immer wieder nachbestellen könnt.
      Aktuell sind es vier Sorten, die ich euch gerne kurz vorstelle:
      1. Jadetau: Ein Gyokuro Gokô mit dickem Umami und fruchtiger Süße. Lässt meiner Meinung nach viele teurere Artgenossen hinter sich.
      2. Windspiel: Ein leichter Saemidori Shincha mit zitroniger Note und dunkler Schokolade im Abgang.
      3. Morgenrot: Ein ausgewogen gerösteter Hojicha mit voller Nussigkeit.
      4. Waldgrün: Ein sehr frischer und runder Karigane mit lieblichen Noten, aktuell mein Lieblings-daily-drinker.
      Wenn Ihr mehr über die Sorten wissen wollt, schaut einfach im Shop vorbei
      Ich würde mich sehr freuen, den ein oder anderen von euch als neuen Kunden begrüßen zu dürfen! Ich habe euch einen Rabattcode eingerichtet, mit dem Ihr 10% auf eure Bestellung spart, ohne Mindestbestellwert: teetalk10. Wenn Ihr irgendwelche Fragen habt, meldet euch.
      Liebe Grüße!
      Oliver von Blattgut
       
  • Neue Themen