Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hi,



eine Überlegung die ich neulich hatte: Wenn es um Tees aus Japan und China/Taiwan geht gibt es einige Shops und Anbieter die das komplette Teespektrum bedienen und gut bekannt sind. Vorteile hier: Niedrigere Preise, höhere Qualität, frischere Ware als bei "lokalen" Händlern - idR aber verbunden mit viel längeren Wartezeiten. 



Wie schaut es mit Indien aus?


Darjeelings, Assams usw. sind hier zwar nicht teuer und selbst gute DJ FFs sind dank Teekampagne und co. bezahlbar, aber dennoch frage ich wieso es keine solchen indischen Shops gibt - oder kennen wir sie nur nicht?


Der Versand von Indien nach D ist meinen bisherigen Erfahrungen nach ähnlich günstig wie aus China, das sollte absolut kein Hindernis sein.



Habt ihr Erfahrungen, Ideen, Ansätze?



Kurz gegoogelt und in ebay (sowohl .de als auch .in) ergaben leider gar nichts.



Viele Grüße,


shavior


Link zum Beitrag

Ich erinnere mich, dass schon mal jemand aus dem Forum direkt in Indien bestellt hat, ging damals -glaube ich- um Flugtee bzw. Darjeeling generell. Vielleicht ist das zumindest als Ausgangspunkt zu gebrauchen.



Hah, auf mein Gedächtnis kann ich mich verlassen, ich hatte recht und es war wie ich es erinnerte GT: http://www.teetalk.de/topic/2817-indien-darjeeling-first-flush-direkt-aus-darjeeling-ein-teurer-spass-ob-er-sich-lohnt/?hl=%2Bbestellung+%2Bindien


Bearbeitet von seti17
Link zum Beitrag

Hah, ich hab genau gestern Nacht den Luxus-Weisstee von denen gesüffelt!


Ein erstaunlicher Tee. Da war ich wiedermal versucht, ein oder zwei Pfund davon zum Lagern zu ordern. :D


Aber dann bin ich durch den und ein abgefahrenes Buch wie ein Gewitter dermassen aufgekratzt gewesen,


dass ich so lange nicht schlafen konnte, dass ich um 3 Uhr noch einen tollen Lao Man-E Gushu


als Gute-Nacht-Tee kredenzt habe.


Also, ich sehe momentan mal noch von dieser Weisstee-Lagerbestellung ab. :lol:


Die Wirkung in der Nacht mit einem wirren Buch ist mysteriös, ernsthaft.


Beim angesprochenen Tee handelt es sich um diesen, den ich auch mal auf Teetalk verkostet habe.



@Topic: Wirklich günstiger ist der Direkt-Import aus Indien eigentlich kaum,


wenn man z.B. mit den japanischen Tee-Preisen vergleicht,


dort gibt es grössere Differenzen, ABER (!!), man kann manchmal


in Indien direkt echt heftige Ware kriegen, an die man über den


lokalen Teeladen kaum rankommt.



Ich persönlich habe nur Erfahrungen mit den Darjeelingtealovers gemacht,


jemand anderes vom Forum hat mir noch Thunderbolttea empfohlen.



Und wenn wir schon einmal dabei sind ... :D



Mein liebster First Flush (Achtung, der Gelinkte ist wirklich derjenige, heisst vom letzten Jahr - ich


sage nicht, dass der noch immer so gut ist - würde einem Interessierten empfehlen wahrsch. besser


zur neuen Ernte zu greifen, gibts auch), aber warum es geht: dieser ist im Preis beim Direktimport


teurer als z.B. von einem anständigen DE-Versandshop. ABER! Das könnte auch daran liegen,


dass Letzterer vielleicht eine weniger gefragte Invoice oder Erntelocation im Teegarten anbietet.


Die einzelnen Teegärten weisen intern z.B. teilweise erstaunliche Höhenunterschiede auf.


Wenn das jetzt nicht mehr alles gemischt wird, was Gopaldhara jetzt scheinbar macht,


gibts da schon Potential für ein neues, erhebliches Qualitäts-/Geschmacks-Spektrum.


Ich habe Letzteren aber noch nicht verkostet,


wollte es aber betr. der Thematik trotzdem einmal proaktiv erwähnen.


Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von blickwinkel
      Ich wundere mich gerade, dass ich kein thread zu yeeontea finde. Wahrscheinlich weil er noch nicht lange in den Westen verschickt. Hab von teadb gute reviews gesehen und möcht mal die typische HK lagerung schmecken. Eigenartigerweise hat er mir anfangs die versandkosten angezeigt. Wenn ich aber bestimmte puers in den warenkorb lege, kommt die Meldung, dass ein versand an die adresse nicht möglichi ist. Naja, muss ich halt Abstriche machen ... oder hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht?
    • Von Jaro
      Liebe Teekenner

      Nachdem ich auf meinen ersten Beitrag hier im Forum, betreffend Tie Guan Yin, so gute Ratschläge bekommen haben, möchte ich hier in einem weiteren Beitrag einem ganz anderen Tee widmen.
      Schwarzer Tee aus Darjeeling kennen wohl alle, er gehört neben Assam zu den bekanntesten Schwarztees. Auch ich liebe diesen Tee sehr.
      Weit weniger bekannt ist allerdings Grüner Tee aus Darjeeling. Dieser wird meines Wissens nach in Darjeeling noch nicht sehr lange hergestellt. Wenn man im Internet recherchiert, findet man fast nichts zu diesem Tee. Man liesst allerdings, er sei von hoher Qualität.

      Nun zu meiner Erfahrung mit dem Tee:
      Gekauft habe ich den Tee bei Gebana und früher schon mal im Bioladen von Lebensbaum. Beides Bio Qualität.
      Es gibt zwei Möglichkeiten den Tee aufzugiessen. Lässt man ihn nur kurz ziehen, schmeckt er seifig und erinnert mit nichts daran, dass es sich um einen Grüntee handelt. Lässt man ihn etwas länger ziehen, schmeckt er sehr schnell bitter, was ja an sich normal ist. Dazu kommt aber, wenn man etwas Fantasie hat eine Aprikosen Note, was ja eigentlich nicht so schlecht ist. Nur leider brauchts echt etwas Vorstellungsvermögen. Viel leichter ist es, einen starken Fischgeruch wahrzunehmen. Wirklich nicht das, was man sich bei einem Tee wünscht.

      Meine Frage: kennt irgendjemand diesen Tee, kann mir von seiner Erfahrung berichten? Oder meine bestätigen?

      Ich freue mich von Euch zu hören.
      LG Jaro
    • Von Sungawakan
      Ich habe heute zum ersten Mal im Programm von Rossmann grünen Darjeeling gesehen. 175 Gramm für 2,99 Euro. Ich finde den Preis in Ordnung. Jetzt lasse ich mich mal vom Geschmack überraschen. Eigentlich trinke ich überwiegend schwarzen Tee.
    • Von KlausO
      Hallo,
      durch Zufall aus einer Google suche gefunden.
      https://www.tezen.eu/
      Die Seite sieht interessant aus.
    • Von Paul
      Junge Spatzen torkeln und karbolzen durch den Garten, betteln Altvögel um Futter an, die Akelei blüht und die Sonne scheint:
      Darjeelingzeit
      Die Flugtees kamen gefühlt "normal" in die Läden, das Wetter war schlecht (Regen und Kälte) und somit auch der Wunsch nach blumigen Erstpflückungen nicht zu dringend. Das dieser Wunsch aber plötzlich mit ungeheurer Macht kommt weiß man als alter Teetrinker und bestellt trotz Regen und Frost.
      z.B. einen sehr guten 2021 Puttabong DJ 1 (leider nicht mehr gelistet bei TKK ),  und einen 2021 Poobsering DJ 5 https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/schwarzer-tee/klassischer-schwarztee/bio-darjeeling-flugtee-2021-phoobsering-dj5-ff-ftgfop1?c=107
      Der Puttabong hat ein Unami (bei den richtigen Aufgußparametern) das manchen Sencha alt aussehen läßt; und trotzdem ist er im Nachhall blumig und von einer Leichtigkeit, die einen dazu verleiten könnte daran zu glauben, daß alles gut wird.
      Den hatte ich heute in KondoKännchen und im Kondobecher beides von Lukas: https://teekeramik.com/produkt/echizen-teebecher-200-ml-13/


      Vielleicht noch zum Chaxi:
      Decke: NVA Zeltplane      Teebrett: Riegelahorn        "Teerutsche": Kirsche handpoliert
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...