Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Heute 15 Uhr lädt Gabriele (Nannuoshan) zu einer digitalen Blindverkostung, bei der man nicht nur zuschauen, sondern auch selbst mit Bild und Ton teilnehmen kann:

Zitat

You can be part of the streaming with audio and video (write us: info@nannuoshan.org)

Einer der grössten Teekenner diesseits des Lancang Rivers soll angeblich auch daran teilnehmen ... ich sag noch nicht wer! 🤣✌️

Wer nur mal reinschauen möchte:

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
  • Antworten 88
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Danke.. Ich möchte mich bei Paul für seine Inspiration bedanken. Odenwald war wunder.. wunderschön! Abenteuer mit Entspannung Ab in die Natur... mit ganz leichtem Gepäck und einem einfachem Re

@GoldenTurtle und @nannuoshan verkosten Pu im Zürcher Schrebergarten Ich hab es leider noch nicht gesehen, ich schaue es nachher an.  

Anbei ein kurzer Film von Ippodo mit teilweise wirklich tollen Bildern:      

Das wär doch mal was - eine synchrone Verkostung. Man meldet sich an, bezahlt einen sinnvollen Betrag, und bekommt X Tees ohne Beschriftung zugeschickt. Dazu bereitet man gewisses Zubehör vor, damit alle ungefähr auf ähnlichem Stand sind, und dann kann man, per Videochat verbunden, gemeinsam "konzertiert" die Tees verkosten.

Ist grad wohl bloß ein schlechter Zeitpunkt, die vom Jahreswechselgeschäft gestressten Teehändler haben wohl erstmal keine Zeit, solche Sperenzchen vorzubereiten.

Man könnte natürlich noch weiter gehen und sowas auch händlerübergreifend als Teetalkerische Aktion organisieren....hhmmm.....

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb miig:

Ist grad wohl bloß ein schlechter Zeitpunkt, die vom Jahreswechselgeschäft gestressten Teehändler haben wohl erstmal keine Zeit, solche Sperenzchen vorzubereiten.

Gabriele, der dieses Spielchen im obigen Video geplant hat, hat es für die nächste Video Blindtasting Runde im Januar gem. dem Video bereits in Planung. D.h. bald sollte hier das nächste Blindtasting 4er Set für wieder so um die 9€ für total 4x25g verfügbar sein. Angeblich diesmal etwas mehr verfügbare Stück, weil das Letzte so schnell ausverkauft war.

Link zum Beitrag
  • 3 Wochen später...
  • 3 Wochen später...
  • 2 Monate später...
  • 1 Monat später...
  • 2 Wochen später...
vor 2 Stunden schrieb Shibo:

Ich bin gespannt auf die Tees

Es ist vielleicht etwas unübersichtlich, weil sie ja schon von früher auch andere Shengs anbieten.
Bei Interesse kann mal die genaue Liste schreiben von den Tees, die wirklich ich selektiert habe.
Ich kann auch das eine oder andere zu konkreten Shengs schreiben, z.B. wird es einen sehr preiswerten 07ner von der Dian Hong Group geben, der sehr würzig/tabakig und langatmig ist und bei ordentlicher Dosierung eine beinahe flachlegende Wirkung hat (sowas gibt es bei dem Alter und den Eigenschaften doch eher selten) - quasi ein Chillout-Tee, wenn man so will.
Dann wird es 1, 2 Shengs für explizite Bitterkeitsliebhaber geben (😉@doumer), die zudem ein sehr gutes Lagerpotential haben, dann von grösseren Factories 3, 4 bekannte Tees, die sich aber in trockenerem Klima dramatisch anders entwickelten als man es von den gleichen Fladen in der üblichen, oft verfügbaren weil nicht sonderlich beliebten sehr feuchten Entwicklung kennt. Dann wird es verschiedenes von kleinen Factories, von denen bisher noch fast gar nichts in den Westen exportiert wurde, und auch von anderen kleinen Factories und Teebauern, von denen bisher noch gar nichts in den Westen exportiert wurde - wir haben da sehr gute aus lokalen, privaten Kontakten stammende Quellen, mehr kann ich dazu aber verständlicherweise nicht sagen.

PS: Das sollte vielleicht erwähnt sein:
Ich arbeite bei Nannuoshan nicht mit, und bin auch nicht gewinn- oder umsatzbeteiligt. Das war mehr eine freundschaftliche Geste meinerseits gegenüber Gabriele, den ich nun ja schon einige Jahre persönlich kenne und viele gemeinsame Teerunden gemacht haben. Und es macht mir zudem ja auch Spass.

PPS: Bisher sind erst 2 Shengs verfügbar, die ich selektiert habe:
Der Da Yin 18 und der Su Xin 17
Ich empfehle euch mal reinzuschnuppern einen Fladen vom preiswerten Da Yin zu nehmen und mit einem etwa gleichteuren Sheng von Scott oder von egal wem zu vergleichen. 😉

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Noch 2, 3 Worte zum Su Xin, weil dieser ist nicht so einfach zu verstehen, und ich empfehle diesen Sheng auch nur erfahrenen Shengtrinkern, auch wenn er teilweise zugänglich wirkt - aber als Anfänger hat man verhältnismässig viel mehr vom Da Ying bei nicht mal dem halben Preis.

Der Su Xin ist eine filigrane Diva, die richtig behandelt werden will, oder sie zeigt ihre Krallen.
Wenn man sie aber richtig in die Finger kriegt, kann man Ansätze von diesem "Body without weight" erkennen oder hoffentlich zumindest erahnen, das ich im Video erwähnte - eine fragile Aromenstruktur mit nur dem Mindestmass an notwendiger Süsse, die davon abgesehen in der Luft schwebt wie eine in der Zeit angehaltene Ballerina beim grossen Sprung, die jedoch jederzeit zu zerbrechen droht.
Und es bleibt von Aufguss zu Aufguss ein Tanz und erfordert Aufmerksamkeit und durch Erfahrung intuitives Spüren wie lange der nächste Aufguss brauchen wird. Wer sich jedoch darauf einlässt kann möglicherweise das entdecken was ich in dem Tee zeitweise entdecken konnte, sowie eine beachtliche Wandlung über die Aufgüsse hinweg, als auch für das filigrane, zartblumige, partiell yibangartige Wesen des Tees dennoch eine erstaunliche Ausdauer (was bei vergleichbar filigranen Shengs aus Yibang sehr oft deren Schwäche ist).

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Bei Interesse kann mal die genaue Liste schreiben von den Tees, die wirklich ich selektiert habe.
Ich kann auch das eine oder andere zu konkreten Shengs schreiben

Mach das gerne, mich würden diese konkret von dir ausgesuchten Tees auf jeden Fall interessieren. Es klingt so, als hättest du dir als Liebhaber da wirklich Gedanken gemacht und die Tatsache, dass ein Mitforist sich da fleißig durch die Sampleflut geschlürft hat um eine Auswahl zu treffen, gibt schon noch einmal einen besonderen Anreiz, die Tees zu probieren.

Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Shibo:

Mach das gerne, mich würden diese konkret von dir ausgesuchten Tees auf jeden Fall interessieren.

Ok, hier die 11 Tees, die es aus unterschiedlichen Gründen, auch im Kontrast zueinander, auf meine finale Liste geschafft haben (in chronologischer Reihenfolge):

1993 Zhongcha Yellow Mark (dry storage!)

2005 Changtai 642 (dry storage!!)

2007 Dian Hong Group Fengqing (dry storage)

2007 Xiaguan wild (dry storage!)

2012 Kuzhu Shan

2013 East Dong Banshan

2013 West Xi Banshan

2014 Wuliang Maocha

2017 Su Xin

2017 Xiangzhuqing wild

2018 Da Yin

PS: Factory- und Bauernnamen hab ich bei den jüngeren Tees noch bewusst weggelassen ... Kenner wissen zumindest schon von einem (aber andere Tees als diese) ... und die anderen Factories werden euch mit hoher Wahrscheinlichkeit noch völlig unbekannt sein.

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Teelix
      Letztes Jahr noch selbst vor die Kamera gezehrt, habe ich dieses Jahr den Spieß mal umgedreht und Joaquin interviewt.
      Wieso er das Forum erschaffen hat und wie er zur Thematik steht, seht ihr hier:
      Viel Spaß.
    • Von Quorton
      Man findet viele Videos zu Teezeremonien und anderen Quatsch auf Youtube. Es gibt jede Menge Gongfu-Vorstellungen die uns erklären, dass das und nichts anderes DIE traditionelle Art der Teezubereitung ist. Daher meine Überraschung als ich dieses Video gefunden habe. Es gibt hier auf den Forum Leute mit deutlich mehr Erfahrung als ich, also alles was ich hier sage ist mit Vorsicht zu genießen. 
       
      Dieses Video scheint alles richtig zu machen. Wenn man die zeitgenössische Quellen ließt, genau so stellt man sich die Song Dynastie hohe Teekultur vor. Der Wasserbehälter ist typisch mit einen spitzen Ende, die Schale ist auch stilistisch passend, der Tee wird tatsächlich so gut vorbereitet, dass der Schaum weiß ist... 
       
      Ich finde auch das Video besser als das von Global Tea Hut. Dort wurden unpassende Schalen genutzt. Zusätzlich wurde die Vorbereitung und Servierung ein bisschen komisch gemacht. Hier ist das besagte Video: 
       
       
      Um eine Ergänzung für interessierte zu verlinken, hier ein Video zu Song-Teekeramik: 
       
       
      Bücher auf die ich meine Aussage zu Authentizität mache:
      Mair, Victor H. und Erling Hoh. 2012. The True History of Tea. London: Thames and Hudson Ltd.
      Benn, James A.. 2015. Tea in China: A Religious and Cultural History. Honolulu: University of Hawaii Press.
       
    • Von Teelix
      Hallo Leute,
      Schon länger überlege ich, einen Videokanal zum Thema Tee zu starten, auf dem ich meine Gedanken zur Sache, aber auch zu einzelnen Tees im speziellen kundgeben möchte.
      Darüberhinaus würde ich mich gerne Einsteigern und interessierten Leuten zuwenden, um ihnen ein paar Grundlagen nahe zu bringen.
      Ich habe mal ein Erstvideo hochgeladen, welches jedoch nicht gelistet ist. Das heißt, ihr könnt es nur hier oder über den direkten Link sehen:
      Die Qualität ist aktuell nicht die beste, da die Lichtverhältnisse bei mir noch nicht stimmen. Außerdem muss ich noch etwas an Ton tüfteln...
      Nichtsdestotrotz wollte ich mir mal euer Feedback und weitere Ideen einholen.
      Vielen Dank schon mal im Voraus.
       
      Liebe Grüße,
      Euer Felix
    • Von Ann
      Ich habe eben das hier gefunden http://www.washington.edu/uwpress/books/Zhang_PUER_TEA_videos.html
      Eine Liste mit verschiedenen Videos und Präsentationen, alles unter dem Titel "Seven videos accompany Puer Tea: Ancient Caravans and Urban Chic, by Jinghong Zhang", also begleitende Information zur Literatur. Ich geb's zu, ich hab's noch nicht ganz durchgesehen. Aber vielleicht ist da ja noch was dabei, was interessant ist...
    • Von Joaquin
      Ich gebe zu, dass ich an den hier im Forum aufkommenden Informationen unmöglich Schritt halten kann. Nicht nur das sie gut und in Massen vorkommen, oft leider auch mir viel zu fortgeschritten sind. Da finde ich es ganz sympathisch, dass ich den Kanal von Frau Shizuka Maitani gefunden habe, die in ihrem ersten Video vor knapp drei Jahren, sich freundlich als Grünteeanfängerin bezeichnet.
      Man erkennt die anfänglich schlechte Qualität der Videos und auch die abgelesenen Dialoge, aber mir ist das amateurhafte sympathisch und ehrlich. Lieber mehr Herz als Show Ihr letztes Video habe ich ja schon hier zum handgerollten Tee in Japan gepostet.
      Hier nun ihr Kanal, falls da jemand mal ein wenig schauen möchte:
      https://www.youtube.com/channel/UCnaG6VsFp1y9xrVjyPT_R_A
       
      PS: Habe gerade gesehen, dass schon Helmi mal auf diese Dame aufmerksam gemacht hat
  • Neue Themen




×
×
  • Neu erstellen...